StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Austausch | 
 

 Beloveno

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
AutorNachricht
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Beloveno   Do Jun 30, 2011 9:15 pm

Morven ist erleichtert als sie sich von der Bar etwas entfernen, dieser Mann mit den dunklen brauen Harren hat eine sehr unangenehme Ausstrahlung auf Morven, er weiß nicht warum aber um so näher er diesen Mann is, desto stärker wird sein verlangen diesen an zuspringen um zu kratzen und zu beißen.
Morven sieht die rothaarige Frau aufstehen und näher kommen, da er bisher sich noch nicht mit Aidan verständigen konnte, weiß er nicht was diese Frau vor hat. Sie streckt eine Hand nach ihm aus aber deutet nichts auf Feindseligkeit hin, eher wirkt sie verunsichert, daher schreckt Morven auch nicht zurück sondern begutachtet abwechselnd die Hand und das Gesicht der Frau neugierig. Sie scheint eine Reaktion von ihm zu erwarten, da er nicht weiß was sie von ihm erwartet, streckt er ihr vorsichtig sein rechtes Affenhändchen entgegen. Da er keine aggressive Haltung von ihr wahrnimmt würde er sich auch berühren und streicheln lassen.

Aidan sieht Annastacia näher kommen, scheinbar möchte sie es also versuchen. Gespannt wartet er ab, was sich ereignen wird. Da Morven scheinbar nicht vor ihr zurückschreckt, ermutigt Aidan sie: "Ich schätze du kannst Morven bedenkenlos anfassen und streicheln, wie du es wolltest"
Nach oben Nach unten
GrayToBlack
avatar



Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 105


http://tymurian.pytalhost.de/phpBB/index.php

BeitragThema: Re: Beloveno   Do Jun 30, 2011 9:52 pm

Sacht schüttelt Richard den Kopf, als er die Szene mit Nastya und dem Fremden beobachtet. "Nach Außen möchte sie so erwachsen und verführerisch wirken, doch verhält sie sich wie ein Kind, welches noch nicht lernte mit anderen umzugehen."

Den Affen beäugt Richard skeptisch aus den Augenwinkeln, während er weiterhin seinen Stift über das Papier führt. Richard hat nicht viel für Getier jedweger Art übrig, es sei denn sie dienen seiner Forschung. Um so seltsamer findet er es, dass manche Gestalten freiwillig solch Viechzeug mit sich tragen. Ein klein wenig Anerkennung kann der Wissenschaftler vor sich selbst allerdings nicht verbergen. Ihm würde wohl niemals ein Tier, welches auch immer, folgen oder gar auf ihn hören.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Beloveno   Sa Jul 02, 2011 8:42 pm

„Oh wie süß!“, quietscht Nastya auf, als der Affe ihr seine Pfote entgegenstreckt. „Er ist ja ganz schön zu traulich ist er immer so bei Fremden?“, fragt sie während das Rotthaar voller Freunde das kleine Affenhändchen leicht schüttelt. „Ja danke schön Ihr seit ja sehr pflegeleicht genau so wie Euer kleiner Begleiter hier“, lächelt sie Aidan an während sie mit der anderen Hand nun das kleine Äffchen krault „Und nun wollt Ihr warten oder brecht Ihr auf?“, fragt sie etwas neugierig und ganz den Äffchen geweiht.

_________________________________________________________________________________________


Ilysa Wallpaper xD ---- > http://www.imagebanana.com/view/2pz4ldss/green.jpg
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Beloveno   Mo Jul 04, 2011 10:29 pm

Aidan lächelt, innerlich ist er schon fast belustigt, denn immerhin kennt er Morven ja seit vielen Jahren und auch seine Macken.
Auf Annastacias 1. Frage erwidert Aidan: "Morven verhält sich Fremden gegenüber immer nach Lust und Laune. Weil ich Euch sympathisch finde, möchte ich Euch warnen. Denn eine von Morvens Maschen ist, sehr zutraulich zu sein während er sich etwas aneignet was ihm gefällt. Also passt auf Euren Schmuck auf, falls Euch Morven zu zutraulich erscheint."
Auf ihre Aussage hingegen denkt sich Aidan nur naja, wenn sie meint, und lächelt in sich hinein.
Annastacias 2. Frage beantwortet Aidan wie folgt: "Da mein Auftrag sehr wichtig zu sein scheint, werde ich hier wohl eine Weile warten." Er macht eine kurze Pause, dann lächelt er einladend und sagt: "Eure Gesellschaft wäre dabei überaus Willkommen. Falls Ihr Euch von Euren beiden Begleitern eine Weile lösen könnt und mit Eurer bezaubernden Erscheinung mir die Wartezeit versüßen möchtet."

Aidan wartet noch einen Moment, dann begibt er sich zum nächsten freien Tisch. Falls sie ihn direkt begleiten möchte würde er ihr einen Arm zum einhaken anbieten und sie zum nächsten freien Tisch geleiten.

Ansonsten würde er noch sagen: "Ich werde hier an einen der freien Tische sitzen und solltet Ihr Euch langweilen, könnt Ihr euch gerne jeder Zeit dazu gesellen."


Zuletzt von Lupo am Mi Jul 06, 2011 8:56 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Beloveno   Di Jul 05, 2011 12:13 pm

Annastacia hört genau zu und hebt ihren Kopf hoch zu den Fremden wobei ihre Locken etwas aufwippen und ihre großen und grünen Augen ihn zutraulich und doch belustigt angucken. Nun huscht ein verlockendes Lächeln über ihre geschmeidigen roten Lippen die sich öffnen „Ihr findet mich sympathisch?“ und wieder hat ihre Stimme einen verführerischen Unterton. „So so ein kleiner Dieb also aber ein sehr niedlicher“, meint sie darauf während ihr Lächeln zu keiner Zeit verschwunden ist. „Aber gerne doch… Ihr seit außerordentlich charmant Aidan und Morven du natürlich auch ich würde mich sehr freuen zwei so netten Männern die Wartezeit versüßen zu dürfen…“, haucht sie vor ihm hin während ihr Atmen leicht sein Gesicht streifen könnte da ihr Gesicht etwas nah ist an dem seinen. Die wohlgeformten Lippen ziehen sich etwas auseinander und werden leicht schmaler da sie nun erneut lächelt jedoch ist es dieses mal ein verruchteres. Dann hakt sie sich mit vergnügen in seinen Arm ein und wirft noch einmal ein Blick zu Tamnainn und Finley hebt dann eine Augenbraue hoch und meint nur über die Schulter hinweg noch schnell „Ihr entschuldigt mich doch sicherlich nicht wahr…“ bis Nastya dann sich wieder voll und ganz ihren attraktiven Begleiter zuwendet. Wenn sie dann eine Sitzmöglichkeit gefunden haben so würde Nastya fragen „Und wieso ist dieser Auftrag den so überaus wichtig für Euch … kann ich euch in irgendeiner Form behilflich sein?“ dabei würde sie leicht mit ihren Fingerspitzen über seinen Handrücken drüber streicheln und ihn sanft grinsend mit ihren grünen, großen aufgeschlagenen Augen fixieren.

_________________________________________________________________________________________


Ilysa Wallpaper xD ---- > http://www.imagebanana.com/view/2pz4ldss/green.jpg
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Beloveno   Mi Jul 06, 2011 10:33 am

Aidan ist erfreut über die Gesellschafft der hübschen Annastacia.
"Oh ja, ich finde Euch sympathisch, sehr sogar. Und Ihr werdet mir jeden Moment sympathischer." Er beobachtet sie ganz genau, ihre Mimik, ihre Gesten und Bewegungen. Aidan denkt sich: wie sie immer wieder leicht spielerisch lockt und wie verlockend sie dabei ist und wie verführerisch sie dabei aussieht. Er lächelt, sie gefällt ihm wirklich immer mehr. Wenn Annastacia, Aidan und Morven einen freien Tisch gefunden haben, an den
sie sich setzen können, und er von Annastacia dann gefragt wird, antwortet Aidan: "Ich kenn meinen Auftraggeber schon seit vielen Jahren, er ist eine wichtige Persönlichkeit und weiß was er tut. Über meinen Auftrag selbst hab ich bisher nur erfahren, das ich hier alles weitere erfahren werde und das es wichtig sei. Da ich der Weisheit und dem Urteilsvermögen meines Auftraggebers vertraue, ist es somit auch für mich wichtig. Er hatte sicher seine gründe, warum er mich für diese Mission ausgewählt hat und ich werde mein bestes geben damit die Mission erfolgreich wird. Auch wenn ich noch nicht mal weiß worum es geht." Während sie ihn fragt und dabei zärtlich seinen Handrücken streichelt denkt sich Adidan fröhlich: sie macht es schon wieder, dieses spielerische Locken und es gefällt mir. Er blickt ihr unentwegt in ihre schönen großen grünen Augen während er spricht.
"Ob Ihr mir behilflich sein könnt? -aber das seit Ihr doch bereits meine reizende Schönheit." Er macht eine kleine pause ehe er weiter spricht: "Erzählt mir doch bitte etwas über Euch, was macht Ihr gerne? Woran hab Ihr Freude, was macht euch Spaß?" Aidan ist total begeistert und gebannt von Annastacia. Er streichelt ihr seinerseits mit der freien Hand ebenfalls sanft mit den Fingerspitzen über ihren Handrücken.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Beloveno   Mi Jul 06, 2011 12:02 pm

Annastacias Strahlen wird noch größer wie mehr sie Aidan zu hört. „Ihr habt eine sehr schöne Stimme ich könnte ihr ewig lange zuhören“, schnurrt Nastya während sie ihre Finger etwas spreizt damit sie seine Hand in die ihre nehmen kann. Nun da Rotschopf seine Hand hält fährt sie mit der anderen kreisend und sanft über seine Haut. Dabei hebt die sie grünen Augen welche tief in seine braunen blicken. Sie grinst nun und ohne seine Hand wieder los zu lasen lehnt sie sich etwas nach vorne näher zu ihm hin und haucht während sie ihm immer noch in die Augen blickt „Ihr habt wirklich sehr schöne Augen sie sehen so treu und lieb aus einfach herrlich“, bei den letzten Teil muss die Russin sehr breit grinsen wie ein kleines Mädchen. Doch dann kommt schon wieder die Frau zum Vorschein nun guckt Nastya ihn verführerisch fast schon gierig in die Augen. „Ich danke Euch für das liebreizende Kompliment Ihr seit auch sehr attraktiv“, haucht sie und kommt ihm noch näher. Nur um dann wieder zurück zu fallen „Was mir gefällt“, wiederholt das Rotthaar langsam und mit einem scharfen und sehr anregenden Unterton dann geht ihr Körper langsam wieder nach vorne und sie kommt ihm immer näher und näher so nah, dass ihre wolligen Lippen nicht weit von seinen entfernt sind dann atmet sie aus „Ihr ihr gefallt mir und das sehr sogar“ während Annastacia ihn ausdrücklich und verrucht anschaut. Doch schon eine Sekunde später werden die breiten Lippen wieder schmaler und zu einem Grinsen geformt „Mich würde viel mehr interessieren was euch so gefällt Aidan“, haucht Nastya seinen Namen gegen seinen Mund und ihre Lippen sind nun wieder voll und leicht geöffnet während sie sehr knapp von seinen entfernt sind.

_________________________________________________________________________________________


Ilysa Wallpaper xD ---- > http://www.imagebanana.com/view/2pz4ldss/green.jpg


Zuletzt von Hamsterly am Fr Jul 08, 2011 9:08 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Beloveno   Fr Jul 08, 2011 10:35 am

Sofern Annastacia nicht dabei zurückweicht, würde Aidan seinem Impuls folgen und sich mit seinen Lippen ihren nähern, bis sie sich berühren und sie gefühlvoll küssen. Würde Annastacia den Kuss erwidern, so würde Aidan sie lange und intensiv küssen. Sobald sie sich dann wieder lösen, würde Aidan sagen: "Oh ja, Ihr gefallt mir auch sehr und das eben hat mir besonders gut gefallen." Aidan würde nicht davon ablassen Können, in ihre schönen, großen, strahlenden Augen zu schauen. Aidan ist in Moment so sehr auf Annastacia fixiert, das sich seine Gedanken nur um sie drehen. "Ich danke Euch, Eure Worte schmeicheln mir und ich bin begeistert. Im übrigen habt ihr unglaublich schöne ausdrucksstarke Augen und einen unwiderstehlichen Mund." Aidan lächelt glücklich, die Freude ist ihm an zu sehen und er schaut Annastacia sehnsüchtig an, während er ihr mit den Fingern seiner freien Hand sanft über ihre Unterarme streicht.

Morven sitzt schon seit einer Weile nicht mehr auf Aidans Schulter, er hat es sich bei erreichen des Tisches auf diesem bequem gemacht. Morven guckt sich gelegentlich aufmerksam im Raum um vor allem immer mal wieder zu dem Typ mit der merkwürdigen Aura. Um sicher zu gehen, das dieser auch wirklich auf Distanz bleibt. Die übrige Zeit beobachtet Morven unverblümt Aidan und Annastacia.

(Falls Annastacia zurück weichen würde, so würde Aidan sagen: "Ihr gefallt mir ebenfalls sehr." Anschließend würde er sich kurz entschuldigen er müsse dringend mal schnell was erledigen, würde aber sofort wieder zurück sein.)

(Würde sie den Kuss nicht erwidern, würde er sich ebenfalls kurz entschuldigen.)


Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Beloveno   Fr Jul 08, 2011 9:03 pm

Nastya öffnet ihre vollen Lippen und lässt Aidan gewähren. Dabei streckt sie langsam ihre Zunge ihm leicht entgegen. Streicht mit ihrer Zungenspitz entlang seiner Zähne und saugt etwas dann sucht ihre Zunge sie seine mit der Spitze berührte sie seine und lässt sie etwas kreisen. Mit ihrer einen Hand streicht sie über sein Harr und mit der anderen legt sie in seinen Nacken hinein. Während sie ihren Kopf leicht schräg anlegt damit sie besser miteinander harmonieren können. Dabei sind ihre Augen schon längst geschlossen nur die langen und schwarzen Wimpern strecken sich ihm entgegen. Als der Kuss, der ihrer Meinung nach viel zu kurz aber dennoch schön war zu ende geht. Öffnet sie langsam ihre Augen und die Wimpern schlagen sich nach hinten, während die katzengrünen Augen ihn mit einer Mischung von Neugierde, Verspieltheit und Glück anstrahlen. Die vollen Lippen verziehen sich zu einem Lächeln. Und sie senkt ihren Kopf etwas wobei der Blickkontakt abbricht aber schon in der nächsten Sekunde wieder aufgenommen wird. „Ich danke Euch für den schönen Kuss“ dabei legt ihre Hand unter ihr Gesicht. Während sie ihn wie einen jungen Gott anhimmelt. Während sie sich seine Komplimente anhört wird ihr Strahlen immer größer und sie leckt sich kurz mit der Zunge über die Unterlippe. Nastya streicht wieder mit ihrer freien Hand über die seine und genießt es gleichzeitig seine Berührungen. „Und was machen wir nun?“, fragt sie während sie kurz belustig zu Morven rübersieht dann aber wieder zu den Mann rüberschaut, deren Zunge sie noch vor kurzen in ihren Mund gespürt hat. Die restlichen Leute scheinen wie vergessen als ob sie gar nicht anwesend währen.

_________________________________________________________________________________________


Ilysa Wallpaper xD ---- > http://www.imagebanana.com/view/2pz4ldss/green.jpg
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Beloveno   Mi Jul 13, 2011 3:29 pm

Aidan grinst schelmisch und sagt: "Also da würde mir doch gleich eine ganze Menge einfallen was wir jetzt machen könnten. Also wir könnten spazieren gehen und das schöne Wetter genießen, wir können auch weiter machen und alles um uns herum vergessen, wir können uns von einnader mehr erzählen, wir können was zu trinken oder essen bestellen oder beides, oder wir suchen uns ein Zimmer. Je nach dem wozu Ihr im Moment am meisten Lust habt. Ihr könnt gerne auch Forschläge machen, worauf ihr Lust habt."
Aidan wartet auf Annastasias Antwort während er weiterhin sanft über ihre Arme und Hände streicht und sie dabei unentwegt strahlend anlächelt.
Das er sich hier ursprünglich noch mit Kiera mit den roten Haaren treffen soll, bleibt natürlich noch in seinem Hinterkopf,aber für den Fall, das sie erstmal das Gasthaus wieder verlassen, hat Aidan auch schon einen Plan wie er das geplante Treffen dennoch nicht verpasst. Auserdem denkt sich Aidan: "Ja, der Kuss war wirklich schön, hätte ruhig auch länger sein können. Ihre Lippen und ihre Zunge haben sich sehr angenehm angefühlt."
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Beloveno   Sa Jul 16, 2011 12:28 am

Leicht benommen tritt Zraii - er hat gar nicht mitbekommen wie lang die Reise eigentlich dauerte - aus der Lichterscheinung heraus. Kiera muss unweigerlich ein wenig schmunzeln. "So ging es mir das erste Mal auch, aber du wirst dich dran gewöhnen." Die Höhle ist dunkel, doch die Magierin scheint sich irgendwie durch die Dunkelheit navigieren zu können, allerdings lässt sie Zraii dabei sogar leicht voraus gehen - schließlich hat er die besseren Augen. Kurzerhand sucht Kiera im Dunkeln nach einem Schalter und findet diesen nach kurzem Tasten. Ein kleiner Spalt in der Höhle öffnet sich; beide treten heraus.

Gleich nachdem sie die Höhle verlassen haben, schließt sich der Spalt - der gerade mal eine einzelne Person von der Größe her gleichzeitig durchlässt. Wo der Spalt vorher war, ist nun das besagte Auge, welches mysteriös in die Leere starrt und von vielen vermutlich bestenfalls als Felsemblem wahrgenommen wird. Scheinbar will die Rothaarige keine Zeit verlieren, also macht sie sich zusammen mit dem Iskai auf nach Beloveno, welches eine Tagesreise entfernt ist - auf dem Weg, der sich nach einem kurzen Waldgang auftut, dürften sie sich auch nicht verlaufen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Muriel kennt sich bestens in Beloveno aus und kann Baitschii und Tara direkt ins Iskai-Viertel führen. Dort angekommen kann sich die kleine Gruppe durchfragen. Schnell stellen sie fest, dass den Leuten Vimarr gut bekannt ist und so erreichen sie alsbald sein Haus - welches natürlich im Stile der Iskai-Architektur erbaut wurde.

Ohne zu zögern betreten sie das Haus und sehen sich um. Es scheint als würde Vimarr zu den etwas wohlhabeneren Leuten gehören. Die Räume wirken recht detailliert ausgestaltet, wenngleich nahezu symmetrisch. Plötzlich kommt ihnen eine junge Iskai mit blonden Haaren und rotem Fell entgegen; es ist Lurii. "Muriel, Baitschii! Schön euch zu sehen!", sagt sie sehr euphorisch. Dann fügt sich noch ein wenig belustigt hinzug - wenn auch mit einer Spur Überraschung: "Was führt euch denn hierher und... wie habt ihr überhaupt herausgefunden wo ich wohne?"
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Finley stößt Tamnainn mit dem Ellbogen leicht in die Seite. "Tja Junge, so ist das mit den Frauen. Von einem Mimin zum anderen. Mach dir nichts draus.", meint der Alte und lacht. Scheinbar ist er bald mit dem Speißen fertig und sein Krug neigt sich auch dem Ende zu. So recht besoffen wirkt er aber noch lange nicht. "Bin mal kurz weg." Sogleich verschwindet der Händler hinter einer Türe; die Blase muss dem Sugo Tribut zollen.

Plötzlich geht mal wieder die Türe des Gasthauses auf. Ein außergewöhnlich schönes, junges, rothaariges Mädchen betritt das offenen Zapfhahn. Ihre einzigartigen, meerblauen Augen wirken auffällig. Neben ihrem rechten Auge befindet sich eine indigoblaue, keltische Bemalung. In ihren Haaren befinden sich ein paar kleine Zöpfe; ihre Frisur wirkt zugleich ästhetisch und zweckmäßig. Sie trägt auch eine Lederrüstung, gepaart mit einem roten Umhang, welcher recht teuer aussieht und fein gefertigt wurde. Um den Hals trägt sie ein goldenes Amulett mit einem grünen Kristallspiegel - an den Armen befindet sich weiterer goldener Schmuck. Im Schlepptau hat sie einen jungen Iskai mit hellbraunem Fell, dunkelblonden Haaren und einer auffälligen Narbe an der Brust, welche allerdings nur zum Teil zu sehen ist - weil ein metallener Schutz darüber befestigt ist. Beiden scheinen mit Schwertern bewaffnet zu sein.

Kurz sieht sich Kiera um, kann jedoch auf dem ersten Blick nichts Auffälliges entdecken. Dann fällt ihr ein braunhaariger, junger Mann ins Auge, welcher in einer Robe nebst Umhang gekleidet ist. Sofort identifiziert sie den Jungen als möglichen Druiden. "Ich glaube ich habe den Magier den wir suchen bereits entdeckt.", bemerkt sie kurz in Zraiis Richtung. Zielsicher bewegt sich Kiera sogleich auf die Bar zu und spricht die besagte Person direkt an. Ihre Stimme wirkt ruhig - das Mädchen wirkt im ersten Augenblick gar ein wenig schüchtern, jedoch legt sich dies nach ein paar Sekunden. "Skeima Din! Ich bin auf der Suche nach einem Druiden namens Aidan. Seit ihr zufällig jener Druide?"

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Beloveno   Sa Jul 16, 2011 2:39 pm

Nastya lächelt glücklich vor sich hin während sie ihn auf die Wange küsst und meint „Nein schon okay wir können auch hier bleiben ist doch ganz nett hier … aber ein sehr verführersieches Angebot vor allem, dass mit dem Zimmer“, dabei wird ihre Stimme wieder leiser und langsamer sehr betörend. Kurz überlegt sie ob sie ihn noch mal auf die Lippen küssen soll. Wenn ja währe es nicht so ein intensiver Kuss wie vorhin dieser währe ohne Zunge. Doch dann kommen schon welche herein. Annastacia muss hin schauen. So geht ihre Aufmerksamkeit weg von den charmanten Aidan und sie sieht ein rothaariges Mädchen und ein Monster. Sie denkt sich nur „Hey noch eine Rothaarige yuhu sie ist hübsch vor allem ihre meeresblauen Augen“ dann sieht sie das Vieh und denkt sich nur „Monsterkatzenmann“ die Russin kann ihren Blick einfach nicht von den zwei Gestallten abwenden so sehen sie aus wie Tag und Nacht in den Augen der Rothaarigen. Doch will sie ihre neue Bekanntschaft nicht zu sehr warten lassen und so gehen ihre grünen Augen mit einem atemberaubenden Augenaufschlag wieder zu den attraktiven dunkelhaarigen Mann hin. Etwas unerwartet lehnt sie sich rüber und küsst ihn sanft und kurz auf den Mund. Während ihre weichen Lippen die seine berühren genießt sie diesen Moment. Sie lässt schon kurzerhand von ihm ab und schlägt ihre großen Augen wieder auf. Es war ein kurzer überraschender aber auch ein einfacher Kuss. Sie bleibt sehr nah an seinem Gesicht und beißt sich etwas auf ihre Unterlippe während sie ihn genussvoll ansieht.

_________________________________________________________________________________________


Ilysa Wallpaper xD ---- > http://www.imagebanana.com/view/2pz4ldss/green.jpg
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Beloveno   Sa Jul 16, 2011 6:22 pm

Verwundert wendet sich Tamnainn wieder dem Essen zu, als Annastacia sich mit dem Druiden zurückzieht. Ob alle Weiber solche Flittchen sind? Oder war das gar eine Hure, die sich ihm deshalb so aufdrängen wollte? Wie auch immer, genießt er Speise und Trank und versucht, nicht länger darüber nachzudenken - es ist ohnehin nicht von Belang. Irgendwie ist er jedoch froh, sich in Khamulon nicht mit solcherlei Dingen befassen zu müssen. Kurz widert in die ganze Szene im Gasthaus an, er, hier mitten unter unreinen Tölpeln und Frauen. Zum Glück versteht sich Tamnainn mittlerweile exzellent darauf, solche Gefühle zu beherrschen, sodass er sich nichts anmerken lässt.

So lächelt er nur vielsagend zu Finleys Worten und beendet selbst sein Mahl, als die Türe aufgeht und ein weiteres rothaariges Mädchen die Szene betritt, mit einem Kriegervieh im Schlepptau. Aufmerksam betrachtet er die Neuankömmlinge. Beide scheinen bestens ausgerüstet und jedenfalls nicht arm zu sein, trägt sie doch augenscheinlich ein wertvolles Amulett um den Hals. Als das Mädchen sich mit eigenartiger Anmut durch den Raum auf ihn zu bewegt und ihr Anliegen vorbringt, wird dem Oqulo klar, dass es sich hier um die Zielperson handeln muss. Sie will sich hier mit dem Druiden treffen! Sie ist es! "Skeima Din!", erwidert er und mustert sie aus seinen dunklen Augenhöhlen heraus. Sie scheint recht jung zu sein, hat ein schönes Gesicht mit vertrauenserweckenden, klaren Augen, die von einem Tatoo verziert sind. "Ein Druide bin ich, aber nicht Aidan", meint er ruhig. "der vergnügt sich da hinten mit einem Mädchen." fügt er mit einem leichten Lächeln hinzu. "Wieso, braucht Ihr die Dienste eines Druiden? Vielleicht kann ich Euch weiterhelfen?"
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Beloveno   Sa Jul 16, 2011 7:44 pm

Aidan is leicht verwirrt und Irritiert aber fröhlich und vergnügt. Aidan war durch Annastacia so abgelenkt, das er die beiden Neuankömmlinge erstmal nicht bemerkt hätte. Doch dann wird Aidan aus Annastacias Bann gelöst als er nicht mehr ihre Ganze Aufmerksamkeit genießt. Aus Neugierde folgt er ihrem Blick, um ebenfalls sehen zu können, wem oder was nun Annastacias Aufmerksamkeit gilt.
Und sieht nun auch das ungleiche Paar, das eben frisch eingetroffen sein muss. Ein junges Rothaariges Mädchen, das Wertvoll aussehende Bekleidung und Ausrüstung trägt und ein gut ausgerüsteter Iskai Krieger. "Hm, das könnte vielleicht besagte Kiera sein" denkt sich Aidan.
Dann wird er von Annastacia überrascht und geküsst und somit aus seinem Gedanken gerissen, während er wieder ihre Zuwendungen und erneute Aufmerksamkeit geniest.
Aidan kann ihr einfach nicht wiederstehen und nähert sich ihr langsam und genüsslich und streicht mit einer Hand über Annastacia Wange und dann durch ihr Haar. Er legt seinen Kopf leicht schief um sie erneut zu Küssen sofern sie ihm gewährt. Dabei würde er diesemal die Augen Schließen um den Kuss intensiver wahrnehmen zu können.

Morven blieben dagegen, die beiden neuen Gäste nicht verborgen und die vielen glänzenden schönen Sachen, die die Frau bei sich trägt findet er besonders ansprechend. Er beschließt ihr zu folgen um zu versuchen ihr etwas zu entwenden von den schönen glänzenden Sachen. Aber als sie dem Fremden jungen Mann immer mehr näher der diese ungewöhnliche Wirkung auf ihn hat, zieht sich Morven vorerst doch lieber zurück und kehrt zu Aidan und Annastacia zurück.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Beloveno   Sa Jul 16, 2011 10:26 pm

Kiera mustert den Druiden ebenfalls, während dieser spricht. Seine Augen sehen unnahbar aus und sie spürt, dass jener auch über gewisse magische Fähigkeiten verfügen muss - jedoch ist das Gefühl anders als alles was sie bisher gespürt hatte. Sogleich wird sie bestätigt, als er ihr offenbart, dass er ebenfalls ein Druide ist. Auch wenn das rothaarige Mädchen es nicht genau deuten kann, so übt der Junge doch eine seltsame Anziehungskraft auf sie aus. Obwohl ihre Neugier einen Teil ihres Geistes packt, schafft sie es sich von ihr loszureißen - der Auftrag hat Vorrang. Also guckt er in die Richtung, welche der junge Druide mit seinen dunklen Augen andeutet.

"Oh Animebona, mit welch Ens strafst du mich?", ist ihr erster Gedanke bei dem Anblick des vermeintlichen Magiers. Dem Aufzug nach zu urteilen sieht er wahrlich nicht aus wie ein Druide und auch das Verhalten spricht für sich. Offenbar ist er gerade dabei eine rothaarige Frau zu verführen, ja gar mit ihr zu züngeln. Kiera kann gar nicht richtig hinsehen. Was hat Nemos ihr da für einen Mann zugeteilt? Nebenbei bemerkt sie noch ein kleines Pinseläffchen, welches im Gasthaus umherstreift und wie sollte es auch anders sein, es gehört zu Aidan. Dennoch, solch kleine Tiere mag die Magierin sehr, darum kommt sie um ein leichtes Lächeln nicht umhin. Wer weiß, wenn das Äffchen ihn mag, dann ist er vielleicht kein so schlechter Mensch, aber das wird sich noch zeigen. Die rothaarige Frau und der unweit von diesem Tisch sitzende Mann - der mit einem Kittel bekleidet ist - identifiziert sie trotz ihrer eigenen Ungläubigkeit als Helromier - nur die Menschen dieses Volkes ziehen sich solch seltsame Klamotten an.

Sie wendet sich wieder einem richtigen Druiden zu. "Es springt einem förmlich ins Auge, nicht wahr?", meint sie mit sarkastischem Unterton. Dabei muss auch Kiera im nächsten Augenblick das Lächeln vom Braunhaarigen erwidern. Seine Augen sprechen geheimnisvolle, nicht deutbare Bände, aber seine Gesichtszüge wirken hingegen eher zutraulich. Anschließend wird das Mädchen wieder Ernst. "Ich bin einer wichtigen Angelegenheit hier und soll mich mit ihm treffen. Warum denkt ihr das ihr mir weiterhelfen könnt? Wie ist überhaupt euer Name, Druide?" Kiera beschließt ihn erstmal anzuhören, wer weiß vielleicht kann ihr der Junge noch von Nutzem sein.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Beloveno   So Jul 17, 2011 2:07 am

Ein leichtes Grinsen huscht Tamnainn bei der ironischen Bemerkungen seines Gegenübers über das Gesicht. "Ein Druide mit Schwert, der auch noch ein Schwerenöter ist - so etwas sieht man nicht alle Tage.", meint er. "Doch beurteilt niemanden nach dem ersten Augenschein.", fügt er noch hinzu und wird stiller, während er in ihre klaren, blauen Augen blickt, die tief sind wie die See, die er nur aus Büchern und Geschichten kennt, wie der Teich an der Eiche, von dem er des Nachts in seinen Träumen geradezu heimgesucht wird. Was hatte Runagh gesagt? Dem Druiden aus Arjano würden sich Leute vom Orden der Erleuchteten anschließen wollen. Wenn dem tatsächlich so war, muss das schmächtige Mädchen vor ihm über vermeintlich große Kraft verfügen. Auch wenn ihm der Gedanke widerstrebt, dass Frauen und Tiere wie der Iskai hinter ihr sich für die Elite Albions halten könnten, interessiert es ihn brennend, mehr über diesen Orden herauszufinden, wenn sich irgendwann die Gelegenheit dafür finden würde. Doch dazu muss er erst das Vertrauen dieser Leute gewinnen.

"Mein Name ist Tamnainn, ich bin ein freier Druide", stellt er sich also den beiden vor. "Solltet Ihr die Sicherheit der Stadt verlassen und einen Magier suchen, der sich auf den Kampf versteht, kann ich von Nutzen sein. Aber setzt Euch doch zu mir und meinem Gefährten, der bald zurückkommt, an die Bar.", läd der Oqulo ein. "Ihr scheint eine Reise hinter Euch zu haben, ein paar Bissen würden Euch sicherlich guttun", meint er freundlich. "Ausserdem scheint Eure Verabredung noch anderweitig beschäftigt zu sein."
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Beloveno   So Jul 17, 2011 2:29 pm

Während des Kusses streichelt Nastya mit einer Hand seine Wange. Zärtlich gleitet ihr Handrücken über sein Gesicht drüber. Die andere Hand allerdings plant etwas ganz anderes zuerst verschwindet sie unter dem Tisch wo sie sich langsam ihren Weg von ihr zu ihm sucht. Dann landet sie auf seinem Oberschenkel und geht von da aus weiter nach oben langsam aber doch geschmeidig bannt sie sich ihren Weg zu einer intime Stelle an. Während Nastya Aidan leicht auf die Unterlippe beißt und an derer auch etwas zieht aber natürlich darauf bedachen ihrem Gegenüber keine Schmerzen zu zufügen. Das rothaarige hübsche Mädchen und ihr Katzenmann interessierten die Russin im Moment so etwas von überhaupt nicht ganz genau so wie Tamnainn, Richard und Rufus. Für sie gibt es nur noch Aidan in diesem Augenblick und ihre Hand die seinen Oberschenkel hinauf gleitet.

_________________________________________________________________________________________


Ilysa Wallpaper xD ---- > http://www.imagebanana.com/view/2pz4ldss/green.jpg
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Beloveno   So Jul 17, 2011 3:12 pm

Der junge Iskai geht ein wenig Hölzern. Auch ist er wohl für die Weile verstummt und stapft Kiera stumm hinterher. Entweder ist er ein bisschen geistig verwirrt, oder hatte ein Erlebnis der Art, die es noch zu verarbeiten gilt. Den Anwesenden nickt er knapp grüssend zu, doch mehr Reaktion geht für den Moment nicht von ihm aus. Doch kann ein kundiges Auge duchaus erkennen das er, trotz seines Zustandes, stets ein wachsames Auge auf seiner Begleitung hat. Auch wenn die Züge primär freundlich wirken, Ausrüstung nach und der Narbe dürfte er ein fähiger Krieger sein.


_________________________________________________________________________________________
"Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können"
Friedrich Nietzsche
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Beloveno   So Jul 17, 2011 6:59 pm

Natürlich bemerkt Kiera, dass Zraii von der Reise immer noch ein wenig mitgenommen ist - was auch seine Gesprächigkeit beeinflusst - deswegen schenkt sie ihm kurz ein aufmunterndes Lächeln. Kurz kommt ihr das nicht beendete Gespräch in Cantos Haus in den Sinn, doch für eine Fortsetzung von jenem ist im Augenblick wohl keine Zeit.

Das rothaarige Mädchen nimmt den Rat des Druiden gerne an und versucht ihre Vorurteile erstmal im Zaum zu halten - was sie zum Teil sowieso schon vorhatte. Gespannt hört sie dann Tamnainns Erzählungen zu. Allein sein Name ist schon ungewöhnlich und seine Profession ebenfalls; insgesamt kommt er ihr einfach suspekt vor. Dennoch kann sie diese spezielle Anziehungskraft erstmal nicht beseite schieben. "Ja, wie es scheint ist dem leider so.", erwidert sie auf seinen letzten Satz. Die Einladung nimmt Kiera gerne an und so setzt sie sich alsbald. "Danke für das Angebot, aber viel Hunger habe ich nicht."

Da der vermeintliche Druide Aidan offenbar nicht ansprechbar ist, beschließt sie sich noch ein paar Minuten mit dem braunhaarigen Magier auseinanderzusetzen. "Wir können uns zwar ganz gut alleine zur Wehr setzen, dennoch, welche Art von Magie beherrscht ihr, Tamnainn? Und was viel wichtiger ist, auf welcher Seite steht ihr, wenn ich fragen darf?." Vor allem die letzte Frage scheint ihr wichtig zu sein. Durchaus, falls der Auftrag eine noch größere Tragweite bekommt, wäre ein wenig Hilfe nicht verkehrt - wenn diese magischer Natur wäre: umso besser. Aber Kiera darf es sich einfach nicht leisten einen Feind in ihren Reihen zu haben. Das 'Triumvirat', wie es von den Dji-Cantos bezeichnet wurde, treibt anscheinend vorwiegend in Maini sein Unwesen; Spitzel könnten überall sein.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Beloveno   So Jul 17, 2011 8:52 pm

Tamnainn schaut Kiera verwundert an. "Was denn für Seiten?" Er seufzt. "Ihr seht vertrauenswürdig aus, daher will ich offen mit Euch sprechen, und Euch meine Geschichte erzählen.", setzt er an und beginnt die gleiche Lügengeschichte zu erzählen, die er schon Finley aufgetischt hat, und auf die er sich Hunderte Male vorbereitet hat. Wo der Alte wohl so lange steckt? "Wo ich geboren wurde, weiß ich nicht genau. Ich kann mich nur schwach an meine Kindheit erinnern, habe aber Erinnerungen an meine Mutter und glaube, dass ich auf Gratogel geboren wurde, jedenfalls interpretiere ich so meine Träume. Ich wurde jedoch bald meinen Eltern entrissen, mein Lehrer, ein freier Magier, hat mich großgezogen. Er hat mich alles gelehrt, was ich über die Magie weiß, er hat mich lesen und schreiben gelehrt, er hat mich gelehrt, Artefakte und verfluchte Gegenstände zu erkennen, kurz er hat mich alles gelehrt, was ich heute beherrsche.", Tamnainn schaut in das leere Glas vor ihm, stiert geradezu trübsinnig geradeaus. "Ihr werdet Euch fragen, warum ich Euch das erzähle, einem wildfremden Menschen und einem Iskai an irgendeiner Bar. Um ehrlich zu sein, bin ich auf der Flucht. Vor wenigen Wochen habe ich Reißaus genommen und bin meinem Lehrer geflohen. Er hatte damit begonnen, mich Dinge zu lehren, die ich nie lernen wollte, hat mir dunkle Seiten der Magie gezeigt, die ich nie sehen wollte. Ich habe schwarze Kräfte gesehen, ich habe die Angst gesehen... Mein Lehrer ist ein böser Mann." Tamnainn schaut betreten zu Boden und hofft inständig, dass seinen Worten Glauben geschenkt wird. "Ich bin auf der Suche nach Hilfe. Ich habe Angst, dass er mich vielleicht verfolgen könnte, und bin daher ständig auf der Reise. Ich wäre froh, wenn ich mich einer Gruppe anschließen könnte. Glaubt mir, ich kann Euch von Nutzen sein, was auch immer Ihr vorhabt." Er schaut sie wieder an. "Vielleicht hätte ich das Euch nicht erzählen sollen, fremdes Mädchen, ich kenne ja nicht einmal Euren Namen. Aber bitte, tut mir bloß den Gefallen, über meine Bitte nachzudenken. Mehr verlange ich gar nicht.", schließt Tamnainn die Geschichte ab und hofft, dass er bei dem Mädchen einen Nerv getroffen hat. Wenn nicht... Kamulos möge ihn begleiten.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Beloveno   Mo Jul 18, 2011 8:43 pm

Mit Seiten meinte Kiera, dass Tamnainn sonst einer sein könnte, doch dieser stellt sich offenbar auf dumm - was zunächst sogar für ihn spricht. Als er dann zu erzählen beginnt, hört die Rothaarige ihm neugierig zu - sie war sowieso neugierig gewesen bezüglich seiner Person. Was sie dabei besonders beeindruckt, ist die Tatsache, dass sich ihre und die seine ähneln, auch sie wurde damals von ihrem Zuhause weggebracht. Des Weiteren fragt sie sich, ob seine Eltern dann eigentlich noch am Leben sind. Die Geschichte klingt bis zu diesem Punkt glaubwürdig für sie, zudem sieht er recht wehmütig aus - soweit sie das beurteilen kann.

Der nächste Teil seiner Vita klingt sogar noch aufregender für das junge Mädchen. Nach ihrem Wissen gibt es nur wenige Leute - abgesehen von den Kenget Kamulos - die sich an gefährliche, dunkle Magie herantrauen - und das zurecht. Seinen Schilderungen zufolge vermutet sie sofort, dass der Meister mit Dämonen herumexperimentierte - wobei bei dunkler Magie auch andere Dinge mithilfe der eigenen Furcht erschaffen werden können. "Du tatest gut daran deinem Meister zu entfliehen. Dunkle Magie ist eine sehr gefährliche Angelegenheit, sie kann den Geist betrüben und dem Körper schaden." Genau wie Finley, kombiniert auch Kiera seine Geschichte mit Timan oder vielleicht sogar Dubhan. Solche Leute wären imstande dem Jungen diese Art von Magie zu lehren. Alles in allem klingt die Geschichte von Tamnainn in ihren Augen schlüssig.

Schließlich gibt der Druide auch noch preis auf der Suche nach Hilfe zu sein. "Vielleicht wäre es ganz gut ihn Nemos zu übergeben. In Arjano würde er sicherlich wieder auf den rechten Pfad zurückkehren.", denkt sie sofort. Die Erleuchtete ist schon immer hilfsbereit gewesen und auch jetzt zeigt sich diese Seite. Als er endet, sagt sie zunächst knapp mit einem aufmunternden, ehrlich gemeinten Lächeln: "Ich bin Kiera." Dieses Mal ist sie nicht inkognito unterwegs, also wird sie sich nicht mit 'Alana' - dem Namen ihrer Mutter - tarnen. Außerdem wollte sie bei dieser Bekanntschaft nicht wieder die gleichen Fehler begehen, wie dies bei Zraii der Fall war. "Ich weiß nicht ob du uns helfen kannst, aber du könntest uns durchaus solange begleiten, bis wir dich einem Freund vorstellen können. Er ist selbst Druide und kann dir bestimmt helfen. Dort wo er lebt, in Gratogel, genauer gesagt in Arjano, dürftest du sicher sein. Und wer weiß, vielleicht findest du dort deine Eltern wieder.", endet sie schlussendlich.

Kiera will noch etwas hinzufügen, als jemand aus einer Türe heraustritt und sich streckt. "Argh! Dieser Sugo drückt wahrlich auf die Blase eines alten Mannes." Es ist Finley, ihr Großvater. Ohne Zweifel, sie ist überrascht den Händler hier anzutreffen. Ihre letzte Begegnung ist sicherlich schon ein paar Monate her. Sofort springt das Mädchen auf und läuft fast regelrecht auf den alten Kerl zu, um ihn zu umarmen. "Großvater!" Finley hat Mühe die Balance zu halten und muss wahrscheinlich auch gleichzeitig ein wenig dem Sugo Tribut zollen. "Wie wo was!?", stößt er perplex hervor, bevor er dann sogleich realisiert, dass seine Enkelin ihn gerade angefallen hat. "Kiera!" Er erwidert die Umarmung und alsbald lässt das Mädchen wieder von ihm ab. "Nur das dus weißt, ich hab nach dir gesucht. Nemos hat mir aufgetragen mich hier mit dir zu treffen und ein paar Neuigkeiten mitzuteilen. Ich hab mich wie immer mal wieder breitschlagen lassen für den alten Faulenzer einen Drecksjob zu erledigen", meint er lachend. Auch die Rothaarige muss daraufhin leicht schmunzeln, selbst wenn sie der Meinung ist, dass Finley dem Oberhaupt der Druiden ein bisschen mehr Respekt entgegenbringen könnte - jedoch weiß sie ebenso, wie sein Humor so ist.

Gleich danach nimmt Finley auch den Iskai wahr. "Zraii! Du bist ja auch hier. Gut siehst du aus, wie ein echter Krieger." Freundschaftlich klopft er der Raubkatze auf die Schulter. "Wie ich sehe seid ihr zwei euch ans Herz gewachsen." Wieder kommt er nicht umhin zu lachen. Kiera hingegen wird bei der Aussage sogar ein wenig rot um die Wangen. "Aber setz euch erstmal und esst etwas." Anschließend setzt sich die Magierin, verneint aber das Angebot, da ihr der Hunger immer noch fernbleibt. Finley wendet sich dem Druiden zu. "Tamnainn, dass ist die Person, von welcher ich dir erzählt hab. Habt ihr euch bereits unterhalten?"

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Beloveno   Mo Jul 18, 2011 11:11 pm

Den schwachen Geist mag die Hohe Magie, die das Mädchen schwarz nennt, vielleicht trüben, doch nichts ist reiner als der durch Meditationen geübte und die Angst nutzende Geist eines Priesters Kamulos, dessen ist sich Tamnainn sicher. Augenscheinlich scheint sein Gegenüber Kiera aber zu glauben, etwas von Magie zu verstehen. Er ist gespannt, welche Kräfte sich da noch offenbaren könnten. Frauen, die die Magie beherrschen, ein eigentümlicher Gedanke!

Die Erleichterung ist seinem Gesicht jedoch anzusehen, als diese zustimmt, ihn in die Gruppe aufzunehmen - damit wäre die erste Hürde geschafft. Den Typen in Arjano wird er jedenfalls nie sehen, dessen ist sich der Oqulo sicher. Soll sie nur glauben was sie will, ihm soll es Recht sein. Als Finley aus der Tür tritt und so stürmisch begrüßt wird, huscht ein überraschtes Lachen über das Gesicht des jungen Magiers. "Ihr seid... das ist Eure Enkelin, von der Ihr mit erzählt habt!", meint er, als Finley ihn schließlich anspricht. "Ja, ja, wir haben gerade gesprochen!"
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Beloveno   Di Jul 19, 2011 8:25 am

Aidan genießt den Kuss in vollen Zügen und auch Annastacias empfindet Aidan als überaus angenehm. Als dann auch noch eine ihrer Hände auf seinem Oberschenkel landet und sich Zielgenau ihren Weg bahnt erregt dies Aidan zunehmend. Falls Aannastacia undbeirrt damit fortfährt, würde Aidan eine Erektion bekommen, die sich spürbar bemerkbar macht und soweit an schwillt wie es der Platz in der Lederhose vorerst zulässt.
Im Moment ist Aidan nur auf Annastacia konzentriert, während er normal gesprochenes nur als andauerndes begleit Geräusch im Hintergrund wahrnimmt, ohne Details, so entgeht ihm aber nicht laut gerufenes. Erst nimmt er ein ^Argh^ wahr, das sich vom Algemeinen Hintergrund Pegel abhebt, dann ein ^Großvater^ und ein ^Kiera^. Als er den Name Kiera hört, Blick er kurz in die Richtung aus der der freudige Ruf kam. Aidan schaut kurz in die Richtung und entdeckt den Alten den er zuletzt an der Bar gesehen hat. Er war wohl so abgelenkt das er es garnicht mitbekommen hat das dies sich garnichtmehr dort befand. Das jungen Mädchen, das zuvor mit einem Iskai Krieger das Gasthausbetreten hat, befand sich nun bei dem Alten.
Aidan widmet aber auch sofort wieder Annastacia seine komplette Aufmerksamkeit. Denkt sich aber: "Das ist also tatsächlich Kiera?..." Es erscheint Aidan im Gedanken seltsam, das ein junges Mädchen Informationen über die Mission haben soll, die Nemos für äußerst wichtig befunden hat. Er beschließt, Morven im Gedanken mit zu teilen das dieser die Gruppe der anderen Rothaarigen im Auge behalten soll und sich bei Aidan bemerkbar machen soll, sobald diese Gruppe aufbricht. Aidan befindet das als sicherer, da er durch die hinreissende Annastacia sehr wahrscheinlich weiterhin so abgelenkt ist, das er sonst kaum etwas mitbekommt.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Beloveno   Di Jul 19, 2011 11:49 pm

Tamnainns erleichterter Gesichtsausdruck trägt zu seiner Glaubwürdigkeit bei, denn Kieras Zweifel schmelzen - vor allem nach Finleys Anwesenheit - wie ein Eisberg in der glühenden Sonne förmlich dahin. Wenn ihr Großvater den Jungen kennt und ihn für vertrauenswürdig und hilfsbedürftig hält, dann kann sie ja eigentlich beruhigt sein.

"Ja, ich bin seine Enkelin.", bestätigt Kiera nochmal in aller Deutlichkeit. Sie kommt wegen der ganzen Situation nicht um ein Schmunzeln umhin, als Tamnainn seine Überraschung preisgibt. Insgesamt wirkt die rothaarige Magierin in der letzten Zeit ausgelassener, einfach entspannter - was Zraii natürlich am ehesten auffallen müsste. "Fantastisch, wenn ihr euch schon miteinander bekannt gemacht habt.", meint Finley ein wenig aufgeregt. Kiera lächelt, aber im nächsten Moment verflüchtigt sich ihre gute Laune ein wenig, denn sie deutet mit dem Kopf in Richtung des Druiden aus Arjano. "Eigentlich wurde mir aufgetragen mich mit dem Mann da hinten zu treffen. Er heißt Aidan und soll angeblich ein Druide sein. Allerdings bin ich mir aufgrund seines Verhaltens da nicht ganz so sicher." In ihrer Stimme sind deutliche Zweifel herauszuhören. Anschließend muss sie seufzen. "Wie auch immer, alles Weitere sollten wir jedoch nicht im Schankraum besprechen. Kannst du uns ein Zimmer organisieren, Großvater? In der Zeit kann ich mich dann um unseren Druiden kümmern." Finley nickt nur und muss wieder ein wenig lachen. "So jung und schon so erwachsen.", meint er dann mehr zu sich selbst, als zu Tamnainn - jedoch erst nachdem Kiera sich außer Hörweite befindet. Gleich darauf macht er sich daran beim Wirt ein Zimmer für eine Besprechung zu organisieren.

Gesagt getan. Ohne auf die Idee zu kommen, dass sie irgendwie stören könnte, geht die Magierin auf den Tisch zu, an dem der vermeintliche Druide und die Helromierin sitzen. Den Anblick der beiden findet sie seltsam und was unter dem Tisch abläuft, will sie gleich dreimal nicht wissen. Um sich bemerkbar zu machen, hüstelt sie kurz ein wenig. "Skeima Din! Darf ich stören?", fragt sie, wobei sie darauf gar keine Antwort hören möchte, darum spricht sie gleich weiter. "Mein Name ist Kiera. Ich habe gehört ihr seid der Druide Aidan. Mir wurde gesagt ich solle mich mit euch hier in diesem Gasthaus treffen. Der Iskai, der Druide und der ältere Mann gehören auch zu mir." Mit einem Daumenzeig indikatiert sie den Platz der besagten Personen. Zum Schluss wendet sich das Mädchen höflichkeitshalber noch der Helromierin zu. "Ihr gehört wohl zu ihm, oder trüben mich meine Augen?"

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Beloveno   Mi Jul 20, 2011 5:56 pm

Nastya`s ganzer Körper ist den von Aidan sehr nahe, die knappe Luft, die zwischen ihnen noch vorhanden ist scheint zu brennen. Zumindest füllt es sich so für die Russin an. Mit einem verruchten Lächelt fährt die Hand von ihr weiter Hoch bis sie schließlich zwischen die Beine von den Mann geht und etwas kugelförmiges sehr leicht umschließt und auf dieses einen sehr leichten Druck ausübt sehr daran bedacht ihren Gegenüber nicht weh zu tun. Denn Nastya weiß sehr genau was sie da gerade in ihrer Hand hält. Etwas spielt sie noch damit und dann glaubt sie etwas Hartes zu spüren, etwas darüber was sie in ihre Hand umschließt. Und sehr sachte mit einem gewissen Druck, der zwar etwas doller ist als der vorherige aber dennoch nicht so, das es schmerzhaft sein sollte streichelt sie es und fährt mit den langen Finger vor und zurück. Dann wird sie auch schon unterbrochen von der Rothaarigen. Ohne Ihre Hand unter hervor zu tun oder gar auf zu hören wendet sie ihren Kopf zu den Mädchen lächelt sie an, als ob nichts währe und meint nur „Nein Sie stören nicht“, während die Finger der Russin das harte Ding weiter bearbeiten aber ihr Gesicht, das keine Spur von Röte oder ähnlichen anzeigt dieser Kiera gewidmet ist spricht sie einfach weiter „Einen sehr schönen Namen haben Sie da … ja gehöre ich zu dir mein aller liebster Aidan?“, fragt sie während ihre Hand anfängt sich etwas schneller zu bewegen und sie ihn nun anguckt mit den großen unschuldig wirkende grünen Augen. Während der Kopf auf der Handrückseite liegt und diese mit den Ellbogen auf den Tisch angelehnt ist. Ihre Stimme klingt dabei zu einem brav aber zum anderen auch sehr anstößig.

_________________________________________________________________________________________


Ilysa Wallpaper xD ---- > http://www.imagebanana.com/view/2pz4ldss/green.jpg
Nach oben Nach unten
 

Beloveno

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 15 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Abenteuer [Alt] :: Maini-