StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Juuso [Kelte]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Juuso [Kelte]   Sa Feb 07, 2009 5:27 pm

Name: Juuso

Rasse: Mensch

Volk: Kelten (Aballon)

Beruf: Bote

Geschlecht: männlich

Alter: 23 Jahre

Größe: 1,82 m

Gewicht: 75 kg

Augenfarbe: grau

Haarfarbe: dunkelblond

Bevorzugte Hand: beidhändig

Charakter: Allgemein ist er ruhig und hat einen ziemlich reißfesten Geduldsfaden. Er hält sich am liebsten aus Sachen raus und dass aus gleich mehreren Gründen, daher kann er manchmal abweisend rüberkommen. Direkt unfreundlich ist er nicht, doch schweigsam. Für Feste oder Feiern hat er nichts übrig, auch aus Angst die Kontrolle über sich selbst zu verlieren wenn er erstmal Alkohol intus hat. Zwar war er nie wirklich ein Einzelgänger auch wenn er ebenfalls nie der aller geselligste war; doch inzwischen zieht er sich immer mehr zurück. Am liebsten ist er allein, weit weg von den Anderen. Juuso steht mit sich selbst auf Kriegsfuß, er hasst sich sogar. Zu oft hatte er das Gefühl er würde Wahnsinnig, was seine größte Angst darstellt. Gefangen in dieser Paranoia, suchte er stets nach Anzeichen danach Wahnsinnig zu werden. Solange bis er das Gefühl hatte nicht mehr er selbst zu sein, nur noch zu zuschauen und nicht mehr wirklich ein lebendes Wesen zu sein. Immer war da seitdem diese Stimme in seinem Kopf die nur darauf wartete ihn innerlich zu zerfleischen, wartend darauf dass er einen Fehler machte, sei er auch noch so klein, stets suchend nach dem Wahnsinn. Stets damit lebend, hat er das Gefühl zunehmen seiner Kontrolle zu entgleiten, fühlend wie der Wahnsinn mit seinen scharfen, kalten Klauen von ihm Besitz ergreift. Manchmal hat er das Gefühl er hält es einfach nicht mehr aus, dann kann er unberechenbar sein. Es braucht manchmal nur die richtigen Gedanken; es müssen nicht einmal viele sein; zur richtigen Zeit die ihn erneut darauf aufmerksam machen dass er nun endgültig in seinen Augen zu dem geworden ist was er nie hatte werden wollen: einem Wahnsinnigen. Schnell kann er dann eine Gefahr für sich Selbst werden. Andere verletzt Juuso in seiner Unberechenbarkeit nie oder äußerst selten, noch nie hatte er jemandem aufgrund dessen ernsthafte Verletzungen zugefügt doch dafür sich selbst. Auch ist es sehr irritierend für die Leute um ihn herum, nie kann man sagen was in seinem Kopf vorgeht da er stets verbirgt was sich in seinem Inneren abspielt. Er ist Vegetarier, ein Perfektionist und außerdem asexuell.

Aussehen: Seine Züge haben etwas leicht, feminines an sich doch er sieht längst nicht aus wie ein halbes Weib. Seine Haare sind auf einer Seite stoppelkurz rasiert und den Teil der nicht rasiert ist, kämmt er einfach auf die andere Seite rüber. An der rechten Augenbraue trägt er ein Steinloses, silbernes Piercing. Ob es für ihn eine Bedeutung hat, oder ob er es sich es stechen lies weil es ihm einfach gefiel ist nicht bekannt. Des Weiteren trägt er ein weißes Oberteil und eine schwarze Hose.

Sprachen:
- Keltisch (Sehr Gut)

Attribute:
AUSSehr Gut
GESMittel
GLÜ Mittel
INTMittel
KONGut
M-RMäßig
SCHGut
STÄGut
Fähigkeiten:
- Kritischer Treffer I
- Lesen & Schreiben
- Nahkampfwaffen I
- Navigieren
- Unbewaffneter Kampf I
- Wildniswissen

Boni:
- Beidhändig

Mali:
- Phobie (Dementophobie)
- Netzhautschaden (Monochromasie)

Geschichte: Juuso wuchs in Aballon auf. So gesehen erlebte er eine verhältnismäßig normale Kindheit. Mit 7 Jahren wurde er zu einer anderen Familie gegeben, Bekannte seiner biologischen Eltern. Sein Erzeuger hatte damals seine Mutter geheiratet, die aber aus einer ziemlich armen Familie kam. Später stellte sich heraus dass sie an einer multiplen Persönlichkeitsstörung litt. (Das heißt sie hat sozusagen mehrere Persönlichkeiten die getrennt on einander reagieren. Das heißt wenn sie 'Person A war' kann sie sich nicht mehr erinnern was sie getan hat als sie sich als 'Person B' gefühlt hat.) Oft hörte er deswegen seine Pflegeeltern über 'böses Blut' sprechen, dass sie ihm den Wahnsinn vererbt hätten und dass er zwangsläufig ein Geisteskranker werden würde. Ständig stand er unter dem Druck sich selbst und anderen zu beweisen müssen dass er eben nicht wahnsinnig war. Seltsamerweise blieben seine 3 Geschwister davon weitgehend verschont.
Im laufe der Zeit begann er selbst dem Gerede seiner Familie glauben zu schenken. Fast schon krankhaft begann er nach Anzeichen zu suchen, die beweisen sollten dass er nicht normal war. Langsam bekam Juuso immer mehr das Gefühl nicht mehr er selbst zu sein und dass seine Mitmenschen nur darauf warteten dass er einen Fehler machte. Letztendlich steigerte sich dies zu einer regelrechten Paranoia und er begann sich immer mehr zurück zu ziehen. Von da an war er in einen Teufelskreis geraten, steigerte er sich in seinen nicht vorhandenen Wahnsinn rein, bis seine eigene Psyche durch diese aufkommende Paranoia dermaßen geschädigt war, sein Weltbild dermaßen realitätsfern, dass es inzwischen zu einer selbst erfüllenden Prophezeiung geworden war. Da er trotz dessen, nie jemanden dadurch geschadet hat und keine Gefahr für seine Umwelt war, wird er aber meist trotzdem nicht als Psychopath angesehen, außer von seinen Verwandten die ihren Verdacht bestätigt fanden. Sein Ziel ist es diesen Wahnsinn hinter sich zu lassen (was aber nicht recht gelingen will) und einer der Besten im Umgang mit Kampfstäben und Schwertern, genauer gesagt mit seinem Bastardschwert. Juuso wurde Bote da er mehr oder weniger lange Strecken ohne Begleitung zurücklegen musste, also einen guten Teil seiner Arbeit allein verbrachte. Zwar hätte er noch die Kinder des Dorfes unterrichten können oder Leibwächter der Königin werden können, doch er hat Angst völlig die Kontrolle über sich zu verlieren und somit den Personen in seiner Umgebung Schaden zu zufügen. Außer seinem unberechenbaren Verhalten was noch dagegen spräche, halten ihn nicht alle kompetent für diesen Job da er von manchen auch als Psychopath angesehen wird. Seit der 17 ist, geht er seinen eigenen Weg; beide 'Ersatzeltern' leben noch und sind wohl auf.

Ausrüstung:
- Bastardschwert
- Kampfstab
- Lederkappe
- Lederrüstung
- Lederschild
- Lederstiefel
- Silberpiercing

Inventar:
- Buch "Kurzwaffenkunde"
- Buch "Langwaffenkunde"
- Hygienezeugs
- Identische Ersatzklamotten

Verletzungen:
- keine

Gold: 149

Trainingspunkte: 70/70
Nach oben Nach unten
 

Juuso [Kelte]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Helden [Alt] :: Taverne-