StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Austausch | 
 

 Die Feuertaufe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Die Feuertaufe   Do Dez 03, 2009 5:35 pm

Der Bote der Hanakage ist mal wieder in der Stadt unterwegs um ihre Nachrichten an den Mann oder die Frau zubringen. Heute hat er noch einen süßen, türkishaarigen Jungen auf der Liste. "Na mal sehen... Taro Nahimana." Liest er in Gedanken vor und kramt sogleich den dazugehörigen Brief aus seiner großen 'Brieftasche'. "Da haben wir ihn ja. Im nächsten Moment liegt der Brief schon im Postfach der Familie Nahimana und der Bote radelt weiter seinen Weg durch die Häuserschluchten Hanas ab.

Guten Morgen Taro,

bitte melde dich unverzüglich in meinem Büro, es geht um deine erste Mission als Chunin.

Mit sonnigen Grüßen

Himawari Fugetsu, die Hanakage

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:


Zuletzt von Micky am Sa Dez 19, 2009 2:56 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Do Dez 03, 2009 6:45 pm

Taro holte zwar die Post, doch er las sie nicht. Die Kanji waren zu klein, stattdessen brachte er sie seiner Mutter und fragte:"Ist einer für mich dabei?" Sie schaute ihn kurz an und antwortete:"Moment, ich schau grad nach." "Anschließend begann sie auf zu zählen:"Rechnung, Rechnung, ein Brief für deinen Vater, hier ist einer!" Sie öffnete ihn da sie genau wusste dass seine Sehkraft noch nicht ausreichte. Anschließend las sie ihm den Brief vor.
"Okay, ich geh am Besten sofort los." er packte hastig, aber dennoch mit soviel Sorgfalt wie nötig alles ein. Immerhin war das seine erste Mission als Chunin und er war gespannt was diese sein würde. Zwar war es nicht die erste Mission die der Türkishaarige in seinem Leben abgeschloßen hatte, doch immerhin war er kein Genin wär. Er errinerte sich daran dass er bis vor einem halben Jahr noch genauso wenig geglaubt hatte er würde es zum Chunin schaffen, sie er Jahre zuvor nie geglaubt hätte es überhaupt mit 13 zum Genin zu schaffen, aber mit der Zeit hat er angefangen ganz langsam zu lernen, an sich zu glauben.
In einem strammen Marschier-tempo, marschiert er auf das Gebäude der Hanakage zu.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Do Dez 03, 2009 9:28 pm

Das Gebäude wurde in einem dynamischen Stil gebaut. Es besitzt viele Rundungen und Schwingungen. Auch befinden sich einige etwas größere Glasfenster auf der Ostseite des Gebäudes. Dort ist, wie Taro natürlich weiß, die Akademie auf der er sein 'Handwerk' erlernt hat. An der Spitze des Daches ist außerdem ein Kamin befestigt, aus dem es ein wenig herausraucht. Eine bogenförmige Türe die nach oben spitz zuläuft, stellt den Haupteingang des Gebäudes dar. Charakteristisch ist auch der Efeu der sich rund herum schlingt. Zu dieser Zeit ist es relativ ruhig, denn die Schüler werden gerade zahlreich in den verschiedenen Unterrichtssäälen geschult. Einige wenige Leute kommen dem Türkishaarigen entgegen, dabei beachten sie seine Spiegelscherben mit einer Spur Skepsis, wenden sich aber wieder recht schnell von ihm ab. Nach kurzer Zeit steht er auch schon direkt vor der Türe des Gebäudes.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Fr Dez 11, 2009 7:29 pm

Taro warf einen Blick zu den Fenstern und dachte fuer einen kurzen Moment an seine eigene Akademiezeit zurueck. So lange wie es sich manchmal anfuehlte, war es noch nicht her. Denn nach der Akademie war er ja Genin geworden; logischerweise; und nach dem er die Geninpruefung bestanden hatte, hatte es nur wenige Monate gedauert bis er an der Chuninpruefung teilgenommen hatte. Ihn schienen die Blicke ueberhaupt nicht zu stören. Doch Tatsache ist, dass er sich nie völlig daran gewöhnen wird. Die Blicke stachen immer wieder wie kleine Nadeln, auch wenn es nach laengerer Zeit nicht mehr ganz so weh tat. Der Tuerkishaarige betrat das Gebaeude und ueberlegte was duer eine Mission er wohl bekommen wuerde. Zumindest kein Unkraut jaeten oder Katzen einfangen, solche Missionen erledigten ausschliesslich Genin, obwohl er selbst Glueck gehabt hatte und nicht allzu oft Unkraut jaeten musste.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Fr Dez 11, 2009 8:41 pm

Vor seinen Augen erstreckt sich eine großräumige Eingangshalle. Durch die zahlreichen Fensterscheiben dringt einiges an Licht in das Gebäude hinein. In der Mitte der Halle befindet sich ein beeindruckender Springbrunnen der offenbar aus einer einzigen, großen roten Blume besteht. Aus dem Inneren der Pflanze schießt das Wasser in vier Richtungen auf eine weit geöffnete ebenfalls rote Blume die unter der anderen sozusagen als Auffangbecken fungiert. Das Wasser bekommt sie offenbar durch einige Ranken die direkt im Boden verschwinden. Die Schüler der Ninja-Akademie sind immer noch mit dem Unterricht beschäftigt, also ist nur wenig los. Hier und da ein paar Chunin die ihrer Arbeit nachgingen, dass ist alles. Taro kann sich jetzt entscheiden welchen Weg er gerne nehmen möchte. Rechts geht es zum Akademieteil der Einrichtung, wohingegen im linken Gang das Büro der Hanakage liegt.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Fr Dez 11, 2009 9:54 pm

Er ging zielstrebig nach Links zum Buero der Hanakage. Den Brunnen wuerdigte Taro keines Blickes da er sich nicht besonders fuer irgendwelche Ziergegenstaende interessierte und etwas anderes war der Brunnen wohl auch nicht. Zwar konnte er inzwischen sehen und seine Sicht verbessterte sich noch immer langsam aber stetig, aber dennoch hatte er seiner Meinung nach wichtigeres zu tun als Brunnen zu betrachten. Als er vor der Tuer angekommen war, klopfte er an.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Fr Dez 11, 2009 11:10 pm

Ein langer Gang, der ebenfalls wie die Außenhaut des Gebäudes mit Efeu bewachsen ist, führt zum Büro der Hanakage. Er ist diesen Weg schon einige Male entlang gegangen, denn vom Kage bekommt man meist seine Missionen zugewiesen. Doch statt D- und C-Rang Missionen dürfte heute unter Umständen etwas anderes winken. Auf die Reaktion seines Klopfens hallt es von innen heraus ein "Herein!".

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   So Dez 13, 2009 9:10 pm

Taro oeffnete die Tier, trat ein und machte hinter sich zu. Hoeflich gruesste der Tuerkishaarige und wartete darauf dass die Hanakage ihm sagen wuerde auf was fuer eine Mission er wohl gegen sollte.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
DarkKnight




Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 90




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Sa Dez 19, 2009 3:20 pm

Katachi war bei einem seiner nächtlichen Streifzüge einfach auf einem Dach in der Stadtmitte eingeschlafen, deshalb war er auch nicht zu Hause...aber selbst wenn er dort gewesen wäre, hätte ihn der Bote sowieso nicht gefunden, zumal keiner so Recht wusste, wo Katachi überhaupt wohnte.

Nichtsdestotrotz hatte der Bote wohl Glück gehabt und fand den Jungen, der zu der Beschreibung passte: Flammendrote Haare, blaue, aufmerksame Augen ( okay die waren gerade logischerweise geschlossen) und er trug einen imposanten Umhang mit Cape.
Für den Boten sah er bestimmt aus wie ein kleier Junge, der sich im Kostümverleih ausgetobt hatte. Das der zum Chunin ernannt wurde, wirkte bei dem Anblick geradezu lächerlich, aber etwas störte das Bild eines wichtigtuerischen Kindes: Sein glorreiches Schwert, das er neben sich an den Kamin angelehnt hatte.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Sa Dez 19, 2009 4:29 pm

Taro betritt das Büro der Hanakage, wenn es denn als Büro bezeichnet werden kann. Einen Schreibtisch sucht man hier vergeblich. Allerdings gibt es ein paar Regale in denen einige wenige Unterlagen stehen. Der Rest ist mit vielen Gläsern gefüllt in denen sich Pflanzen in den verschiedensten Farben befinden. Auf einem der Regale thront eine zylinderförmige Lampe, in der grüne, wabbelige Blasen von oben nach unten schwimmen und so den Raum einen grünlichen Touch verleihen. An der Wand hängen Bilder der 1. Hanakage, des 2. Hanakage und der aktuell 3. Hanakage, gepaart mit Bildern von offenbar wichtigen ehemaligen Clanoberhäuptern, wie den Kaizen, Kaitos, Taiyous, Kajikobas, Gaeshis, Fugetsus oder auch Rainchans. Sie sind leicht zu identifizieren, denn die Namen stehen darunter. Wenn ein näherer Blick darauf geworfen wird sieht man sie also auch. In der Mitte des 'Büros' befindet sich auf einem reich verzierten Teppich, ein kleiner Couchtisch mit mindestens sechs bequemen bunten Kissen drumherum. Am Rand des Tisches steht eine längliche, blaue, mit goldenen Blumenmustern verzierte Flasche, an der mehrere Schläuche hängen. Im Zimmer selber ist das Licht eher gedämmt, nur schwach wird es durch ein paar Kerzen und der natürlichen Helligkeit der Sonne, die durch ein geöffnetes Fenster am anderen Ende des Zimmers hineinscheint erhellt.
Auf einem der bunten Kissen sitzt eine junge, mittelgroße Frau die Ende 20 sein müsste im Schneidersitz und meditiert vor sich hin. Ihre langen, braunen Haare fallen ihr zur Hälfte ins Gesicht, so dass nur ein geschlossenes Auge zu sehen ist. Eine kleine, weiße Sonnenblume befindet sich ebenfalls in ihrem Haar. Die Lippen der Frau sind relativ voll und das Gesicht schön geformt. Mit ihrer üppigen Oberweite füllt sie das mit Blumen bemusterte violette Oberteil voll aus. Ergänzt wird ihre Kleidung noch durch einen mittellangen, schwarzen Rock, der allerdings bis zur Hälfte auf einer Seite abgeschnitten ist und dadurch ihre Beine sichtbar sind. Abgerundet wird das ganze Outfit mit dunkelblauen Strümpfen an ihren Beinen, die fast ebenfalls ins Schwarze gehen. Um der jungen Frau herum befinden sich ein paar Ranken die von der Decke herabhängen.
Als die Hanakage von Taro angesprochen wird öffnen sich langsam ihre ausgsprochen, schönen, dunkelgrünen Augen. Auch die noch vor Sekunden tot aussehenden Ranken erwachen nun zum Leben und zappeln gemächlich hin und her. "Schön dich zu sehen Taro, dein Team ist noch nicht hier, also setz dich doch ein wenig zu mir und wir plaudern." meint sie mit außerordentlich sanfter und ruhiger Stimme zu ihm. "Wie geht es dir? Bist du wegen deiner ersten Mission als Chunin aufgeregt?" Ihr Gesichtsausdruck spiegelt keine großartigen Emotionen wieder, aber er wirkt freundlich, liebevoll und ausgeglichen.


Der Bote erklimmt das Dach des Gebäudes mit einer Leiter. Er hat von jemanden den Tipp bekommen das der Rainchan sich wohl dort oben befinden soll. Als er ankommt und die Situation erfasst, schüttelt er nur den Kopf. "Und sowas soll unser Dorf beschützen, als Chunin!" Zügig bewegt er sich auf den kleinen Kerl zu und schüttelt ihn an der Schulter. "Aufwachen Rainchan, du hast Post." Er legt den Brief vorsichtig auf Katachi's rotem Haupt ab. "Ich muss auch schon wieder los, bis bald du Schlafmütze." wirft der Mann dem Jungen noch hinterher und verschwindet wieder über die Leiter, er hat noch einen weiteren Brief der Hanakage abzuliefern. Auf seiner Liste liest er den Namen Kaizen und macht sich mit dieser Information sogleich auf den Weg zum Clankomplex am Rande der Stadt. Sollte der Rotschopf den Brief mit dem Siegel der Hanakage öffnen, ist dies der Inhalt davon:

Guten Morgen Katachi,

bitte melde dich unverzüglich in meinem Büro, es geht um deine erste Mission als Chunin.

Mit sonnigen Grüßen

Himawari Fugetsu, die Hanakage

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:


Zuletzt von Micky am So Dez 20, 2009 5:05 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Sa Dez 19, 2009 5:54 pm

Das Buero fand er immer wieder ungewoehnlich, auch wenn es jetzt ganz anders schien da seine Sehkraft stetig zunahm. Frueher hatte er den Geruch vieler verschiedener Pflanzen wahrgenommen und ausserdem hatte er immer gedacht im jedem uero staende ein Schreibtisch. Taro sah sich kurz um auch wenn er das Buero der Hanakage nicht zum ersten Mal betrat. Das gruenliche Licht irritiert den Jungen etwas. Die meisten Leute hatten schliesslich Lampfen die entweder ein kuhles, weisses Licht von sich gaben, oder ein waermeres, gelbes wie das einer alten Naphtanlampe. Den Bildern hatte er nie irgendwelche Aufmerksamkeit geschenkt, als er blind war, hatter er sie ja nicht sehen koennen und inzwischen waren sie ihm immernoch egal. Man haette theoretisch auch einige fiktive Personen dazuhaengen koennen und er haette es schlichtweg nicht gemerkt. Trotz dass der Tuerkishaarige noch nicht in der Lage dazu war normale Schrift zu lesen, reicht seine Sehkraft locker aus um die farbenfrohe Einrichtung zu erkennen. Er dachte sich bloss dass die Hanakage ihr Buero schliesslich einrichten konnte wie sie wollte.
Da er dem Raum mit einem kurzen Blick genug Aufmerksamkeit gewidmet hat, schaut er nun die Hanakage an, obgleich es auch nicht das erste Mal ist dass er sie sieht. Die Hanakage jhatte ihn irgendwie schon immer fasziniert, auch wenn er nicht behaupten konnte viel ueber sie zu wissen. Sie war einfach nach seiner Meinung nach ein ungewoehnlicher Mensch, jedoch nicht auf eine negative weise. Schon immer hatte sie - so dachte er zumindest- eine ruhige Ausstrahling, als haette sie ein kleines Feld kompletter Ruhe um sich hreum erstellt, was wahrscheinlich auch der Fall war jetzt da sie vor sich hin meditierte. Sie schien einer dieser Menschen zu sein, die einem wie von selbst die unsicherheit nahmen, selbst wenn sie eigentlich gar nichts tat. Taro faellt auf dass sie eigentlich recht gtut aussieht, auch wenn ihm andere Sachen wichtiger waren als das Aussehen der Hanakage. Seinetwegen haette sie auch haesslich sein koennen wie die Nacht finster, fuer ihn waere sie aufgreund ihrer Art trotzdem ein interessanter Mensch zu sein. Die Reaktionen der Pflanzen um sie herum, faszinierten den Tuerkishaarigen immer wieder, auch wenn er das ihrer Herkunft zuschrieb. Schliesslich war sie eine Fugetsu.
"Meinetwegen." gab er ruhig zurueck und setzte sich auf das Kissen neben ihr, auch wenn er nicht ganz sicher war ueber was er plaudern sollte. "Mir geht es gut, danke der Nachfrage. Ja, ich bin schon aufgeregt, aber alles was ich tun kann, ist meinn Bestes zu geben." Und wenn mein Bestes nicht genug ist, dann war ich es wohl nicht wirklich Wert schon Chunin zu werden. fuegte er auf seine Antwort in Gedanken hinzu.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   So Dez 20, 2009 5:08 am

Ein seichtes Lächeln umspielt ihre Lippen, als der Türkishaarige ihrer Aufforderung nachkommt. Mit einer vertrauensvoll wirkenden Stimme antwortet sie ihm, nachdem er ausgesprochen hat. "Sei nicht aufgeregt Taro. Der Strom des Lebens verlangt es das ein Shinobi sich mit fortschreitendem Alter immer schwierigeren Aufgaben stellen muss. Das ist unsere Bestimmung und es wird sich vermutlich nie etwas daran ändern. Jedoch ist es so das wir diese Aufgaben immer zum Wohle des Dorfes übernehmen. Wir müssen dafür sorgen das die Blume immer weiter erblüht. An sich ist das wachsen aber nicht unser Ziel, sondern das leben. Die Menschen sind dankbar das wir ihnen ein sicheres Zuhause bieten können, dass kann nicht jedes Ninjadorf von sich behaupten. Nehmen wir doch einmal Kusagakure. Dort herrscht zum Teil seit Jahren Chaos und Anarchie, die Bewohner des Dorfes fühlen sich dort nicht sicher. Darum ist es unser oberstes Ziel, Hanagakure von jeglichem Schaden fernzuhalten." Himawari holt unter dem Tisch ein paar Tassen und eine Kanne mit eingebauter Wärmequelle hervor. Diese Dinge verteilt sie sorgfältig auf der hölzernen Ablage. "In mir keimt der Gedanke auf das deine Kameraden nicht pünktlich kommen werden. Möchtest du auch eine Tasse Jasmintee?" Die Hanakage klingt nicht verärgert über diese Tatsache, es scheint fast so als würde sie gar nichts aus der Ruhe bringen.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
DarkKnight




Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 90




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Mo Dez 21, 2009 6:24 pm

Katachi schnarchte laut auf, als der Bote den Brief auf seinen Kopf legte und war schlagartig wach als er die Schritte vernahm. *DA hatte sich jrmand hinterlistig angeschlichen! Aber warum hatte sein Schwert nicht reagiert?* Katachi öffnete die Augen und sah den Kopf des Boten an der Kante verschwinden. Er stand auf und rannte an die Dachkante, aber blieb sofort stehen, als er sah, dass der Kerl die übliche Botenuniform trug.
*Puh da hab ich wogl nochmal Glück gehabt... aber der muss ein ziemlich guter Schleicher sein, sonst wäre ich natürlich sofort wachgeworden, schließlich bin ich Katachi Rainchan!*

Natürlich...Das er vielleicht einfach nur verpennt hatte, war unmöglich....

Als er sich umdrehte, beruhigt von seinen Ninja skills, sah er den Brief, hob ihn misstrauisch gegen das Licht als wollte er herausfinden, ob es eine Briefbombe sein könnte... Anscheinend konnte er nichts verdächtiges ausmachen, denn er riss ihn auf und runzelte die Stirn beim Lesen.
Da hatten sie ihn doch glatt zum Chuunin ernannt, obwohl er aufgegeben hatte? Eigentlich hatte er vorgehabt, Hana zu verlassen, um die Geheimnisse seines Clans zu erforschen, aber er hatte auch schon seit Längerem den Gedanken gefasst als Ninja aufzusteigen, um mehr über die Gehemnisse und Techniken, der anderen Shinobis herauszufinden... vielleicht gab es noch mehr in Hana über seinen Clan zu erfahren....vielleicht wusste sogar die Hanakge mehr...die Hanakage hatte ihn selbst eingeladen...sie war eine grandiose Kämpferin...okay so sollte es sein.
Katachi schnappte sein Schwert und sprang Richtung Kagebüro davon.
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Mo Dez 21, 2009 11:15 pm

"Ja, ich weiss. Ich denke ich bin bereit mich der naechsten Herausforderung zu stellen." antwortete der Junge ruhig. Das dachte er tatsaechlich, doch manchmal schlichen sich leise Zewifel ein.
Er errinerte sich an seine letzte B-Rang mission zureck, zumindest an den Teil bei dem er bei Bewusstsein gewesen war. Der naechste Fehler koennte ihn sicher genausogut endgueltig das Leben kosten. Dennoch hatte Taro entschlossen sich dieser Gefahr zu stellen, er war sich schon immer der Tatsache bewusst gewesen dass jede Mission seine letzte sein koennte. Er fand dass Leute, denen das nicht klar war, mehrmals ueberdenken sollten ob sie wirklich Ninjas sein wollten. In seinen Augen war dieser Beruf nicht dazu da um den Helden zu spielen oder um sich selbst und anderen etwas zu beweisen, obgleich er dies in manchen Momenten vergass. Doch der eigentliche und wichtigste Grund wieso er schon immer ein Ninja werden wollte, war um zu beschuetzen was ihm wichtig war. Sei es Personen die ihm nahe standen, oder einfach das Dorf an sich obgleich er ja nicht gerade mit jedem einzelnen Bewohner befreundet war. Wie alle anderen Menschen auch, gab es genug wie Leute gegen die er Asympathie hegte, oder die er wirklich nicht leiden konnte. Trotz dass diese Gedanken den Eindruck eines heldenhaften Jungen hervor riefen, sah sich der Tuerkishaarige niemals als Held. Helden konnten so entsetzlich dumm sein, wenn sie sich fuer Dinge opferten, obwohl es Andere Wegeg gegeben haette sie zu schuetzen. Weil Helden nicht von hinten angriffen und den Gegner so ueberwaeltigten, verschenkten sie den Vorteil des Ueberaschusmoments, der manchmal der entscheidenede Vorteil sein konnte. Andererseits konnten Helden so entsetzlich perfekt sein, sie taten die richtingen Dinge zur richtingen Zeit, sagten die richtigen Worte und traffen die richtigen Entscheidungen . . . immer bis sie einen heldenhaften Tod starben oder gluecklich bis an ihr Ende lebten. Er traf nicht die richtigen Entscheidungen, denn ansonsten haette sein Gegner nicht so einfach geschafft ihn beinahe zu toeten. Er sagte nicht die richtigen Worte, den ansonsten haette Yami ihn vielleicht nicht so einfach stehen lassen. Und er tat nicht die richtigen Dinge zur richtigen Zeit, denn ansonsten waere er heldenhaft genug gewesen sich beim Training nicht selbst zu ueberschaetzen.
Noch heute trug er die Narbe wie ein Mahnmal das ihm gelehrt hatte was Waffen so alles anrichten konnten. Taro hatte immer auf die harte Weise gelernt und er war manchmal sogar dankbar dafuer.
"Ja, dankeschoen." eriwederte Taro hoeflich. Die Verspaetung seiner beiden Kameraden machte ihm wenig aus, er konnte warten. Als Blinder musste er frueh lernen geduldig zu sein, denn Dinge dauerten so lange wie sie eben dauerten. Diese Geduld hatte er nicht verloren selbst als er langsam, in kleinen Schritten sein Augenlicht zurueck bekam.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Di Dez 22, 2009 2:23 am

Wie ein Grashüpfer springt der kleine Rotschopf von Dach zu Dach und ist somit deutlich schneller, als wenn er einfach zu Fuß und gemütlich dort hinlatschen würde. Alsbald kommt er auch bei seinem Zielpunkt an. Es herrscht immer noch eine gewisse Stille innerhalb und rund um das Gebäude, denn der Unterricht der jungen Akademisten nimmt weiter seinen gewohnten Verlauf. Katachi war bereits mehr als einmal bei der Hanakage zu Besuch, weshalb er natürlich weiß wo sich das Büro befindet. Der Haupteingang steht wie immer zu dieser Uhrzeit offen und ist für jeden zugänglich, falls er diesen Weg einschlagen wird.


Ein bedächtiges Nicken entfährt der Hanakage und sie stellt Taro und sich, eine wunderschöne, weiße Tasse mit orangem Blumenmuster hin. Anschließend wirft sie die Wärmequelle der Kanne an. Bereits nach kurzer Zeit scheint der Tee fertig zu sein. Jedoch macht sich Himawari gar nicht die Mühe das Getränk auf die Tassen zu verteilen. Von der Decke schlängeln sich ein paar Ranken hinunter und greifen wie als würden sie ihr etwas Arbeit abnehmen wollen, nach der Kanne und schenken zunächst dem Türkishaarigen und gleich darauf der Hanakage etwas ein. Langsam schleicht sich ein kleines Lächeln auf ihre Lippen, was auch eine gewisse Dankbarkeit ausdrücken könnte. Sie nimmt einen vorsichtigen Schluck vom heißen Tee. "Der Jasmintee ist wie immer ausgezeichnet." Natürlich, wie sollte es auch anders sein, denn das Blumenreich ist dafür bekannt die gesündesten und vielfältigsten Blumen im ganzen Land zu züchten. Daher auch das fabelhafte Aroma, dass von diesem, eigentlich sehr schlichten Getränk ausgeht. "Ich habe die Mitglieder deines neuen Teams sorgfältig ausgesucht. Wenn ihr alle zusammenarbeitet werdet ihr die Herausforderung bestehen können. Du wirst dabei eine ganz besondere Rolle spielen Taro." erklärt die junge Frau ihm in ruhigem Tonfall und nimmt danach einen weiteren Schluck vom köstlichen Tee. Nach der kurzen Pause spricht sie sogleich weiter. "Die Leitung des Teams lege ich für diese Mission in deine Hände." Ein seichter Zug durchströmt den Raum durch das offene Fenster und erfüllt ihn somit mit etwas erfrischender Luft.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Di Dez 22, 2009 4:34 am

Das ging schnell. dachte der Tuerkishaarige etwas ueberrascht. Er beobachtete die Ranken genau als sie den Tee eingossen, denn irgendwie war er es nicht gerade gewohnt dass Pflanzen ihm Tee einschenkten. Ihm schoss durch den Kopf dass er entsetzlich dumm auf Himawari wirken musste. Er trinkt ebenfalls einen kleinen Schluck und stimmt innerlich zu. Er schmeckte tatsaechlich koestlich, wahrscheinlich war er inzwischen laengst von gutem Tee verwoehnt. Fuer jemanden der gern Tee trank, war das Blumenreich genau der richtige Ort. Ueberrascht musterte er die Hanakage. Er? Eine besondere Rolle? Zuerst wusste Taro nicht was er sagen sollte. Er sollte der Leiter des Teams sein, fuer diese Mission! Der Junge hatte sich nicht sonderlich damit beschaeftigt ob er ein guter Anfuehrer waere und somit auch in der Lage waere eine Mission zu leiten, doch er dachte sich dass er schliesslich nicht mit Kleinkindern zusammenarbeiten wuerde. Langsam begann er sich zu fragen wer seine Teamkameraden eigentlich waren, seine Neugier wuchs.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
DarkKnight




Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 90




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Di Dez 22, 2009 9:14 pm

Katachi kam recht schnell vor dem Gebäude an und blieb erst einmal auf einem Ast stehen. Natürlich konnte er nun locker durch das Haupttor hineneinmarschieren und sich wie alle anderen treuen, unterwürfigen Ninjas über das komplexe Treppensystem zum Büro begeben...Aber Katachi wäre nicht Katachi, wenn er das täte, was der Mainstream tat. Außerdem liebte er besondere Auftritte, das läßt er sich nur ungern nehmen.

Deshalb begab er sich unter das offene Fenster der Kage und rannte Mauer hoch und sprang so elegant wie gekonnt ( und so theatralisch wie nur möglich!) auf das Fensterbrett. Es war bestimmt ein recht ungewöhnlicher Anblick, aber trotzdem konnte man nicht sagen, dass er nicht geradezu cool aussah mit seinen roten Strähnen, dem im Wind flatternden Umhang und dem Schwert auf dem Rücken. Doch interessanterweise trug er kein Ninjadorfstirnband, sondern ein königblaues mit einem roten Edelstein auf der Stirn.

Katachi musterte die Kage, die es wohl nicht lassen konnte und wieder mit ihren Fähigkeiten angeben musste, das konnte Katachi nicht ausstehen....Bei ihm war das was anderes er hatte schließlich allen "Grund auch mal anzugeben".

Naja jedenfalls war da noch son Typ, der geradezu begeistert schien von den wunderschönen Kage.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Mi Dez 23, 2009 8:13 pm

"Dein erstes Teammitglied ist bereits da." meint die Hanakage noch Sekunden bevor Katachi tatsächlich am Fenster eintrifft. So cool der Auftritt des Rotschopfes auch ist, so auffällig ist er auch für ihre Augen und Ohren. "Willkommen, Katachi Rainchan." Scheinbar weißt Himawari schon vor seiner Anwesenheit, denn sie muss sich nicht einmal umdrehen dazu. Vermutlich wird es ihr die eine oder andere Pflanze geflüstert haben, jedenfalls hat sie ihn bemerkt. "Setz dich doch ein wenig zu uns und trink einen Tee, während wir auf das letzte Mitglied eures Teams warten. Das ist übrigens Taro Nahimana, jemand aus deinem neuen Team, er ist auch gerade Chunin geworden. Bist du bereits nervös?" fragt sie ihn und stellt ihm dabei die gleiche Frage wie den Türkishaarigen zuvor.


Unterdessen klopft es an Yami's Türe. Das Mädchen richtet sich mit ziemlich verschlafenen und wirr abstehenden Haaren auf. Müde reibt sie sich ihre Augen. "Ich wollte heute ausschlafen verdammt..." brummt sie noch und macht sich sogleich auf dem Weg zur Haustüre. Ein kurzer Seitenblick in Momoringo's Zimmer genügt und sie weiß das er mal wieder am trainieren ist, denn das Bett ist ungemacht und durcheinander. "Typisch Bruderherz..." Die Kunoichi kommt schließlich an der Eingangstüre des Hauses an und öffnet sie. Vor ihr steht der Bote von Himawari und hält ihr sogleich einen Brief unter die Nase. "Post für dich!" meint er mit etwas lauterer Stimme. "Jaja! Immer mit der Ruhe... dankeschön..." erwidert das Mädchen leicht genervt und nimmt gleich den Brief in Empfang. "Ich muss auch schon wieder los, bis zum nächsten Mal." verabschiedet sich der Bote winkend, steigt abermals auf sein Fahrrad und düst davon. Sie sieht ihm noch einen Moment hinterher und knallt anschließend die Türe wieder zu. "Na mal sehen..." Sachte öffnet Yami den Brief um ihn durchzulesen. "Hm... meine erste Mission als Chunin also. Ich bin wirklich gespannt was mich da erwartet. Schade das Team 7 aufgelöst werden musste, aber naja... so ist das im Leben eines Ninjas nunmal... es warten jetzt andere Aufgaben auf mich. Endlich keine Katzen mehr von irgendwelchen Bäumen retten..." denkt sie sich noch ein wenig erleichtert auf dem Weg zurück ins Schlafzimmer. Nach kurzer Zeit ist sie auch schon gewaschen und angezogen. Da alle ihre Schwerter, inklusive des Katanas beim Schmied sind, schnappt sich die Chunin spontan zwei Chakra Ringe aus der Waffentruhe und steckt diese an ihre Gürtel. Danach verlässt sie die Wohnung mit etwas Zweifel. "Mit wem sie mich wohl in ein Team stecken werden, oder vielleicht bekomme ich sogar eine Einzelmission."

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
DarkKnight




Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 90




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Mi Dez 23, 2009 8:32 pm

Für einen kurzen Moment schien es als sei nun Katachi der Überraschte, aber er fing sich gleich wieder, aber blieb fürs erste auf der Fensterbank hocken. Was solls er hatte sich auch keine Mühe gegeben unauffällig zu sein, sonst hätte sie ihn bestimmt nicht so leicht bemerkt.
" Nicht schlecht... aber von meiner Kage hätte ich auch nichts anderes erwartet. Ich hab diesen Brief hier erhalten... warum haben Sie mich zum Chunin ernannt? Ich hab schon in der ersten Runde aufgegeben... geben Sie den Platz lieber Yamicho Kaizen... und auf die Frage ob ich nervös bin: Nein defintiv nicht...ich würde auch eine Jounin Mission schaffen wenn ich nur wollte." fügte er nicht ohne Nachdruck hinzu. Katachi hatte wirklich dieselbe unerschütterliche Selbstsicherheit seiner Vorfahren. Gerade war sein Blick auf ein Portrait von "Katachi Rainchan" gefallen, einen der berühmtesten und mächtigsten Shinobi des Rainchan Clans, dessen Namen er auch geerbt hatte. Taro hatte er noch keines Blickes gewürdigt.
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Do Dez 24, 2009 1:11 am

Taro musterte den Rothaarigen Jungen der da auf dem Fensterbrett stand. Er schien recht jung zu sein, auch wenn seine Augen nich die Besten waren. Wieso muss er so einen auftritt hinlegen? Kann er nicht durch die Tuer kommen? Na mir kanns egal sein. dachte er sich bloss und sah wieder weg um ihn nicht an zu starren. Also doch. Der ist also mein Teamkamerad. Naja, irgendeinen Grund muss es ja haben dass er Chunin ist, also kann er nicht so schlecht sein. Soviel jedenfalls zum Thema Kleinkinder Ihm war bewusst dass er selbst auch gerade erst ein Teenager mit seinen 13 Jahren war, aber er hielt sich fuer reif genug um Chunin zu sein und bei dem Rotschopf war das vermutlich auch der Fall. (Auch wenn er dessen Alter nicht wusste.)
Der Junge unterliess es zu gruessen als man ihn vorstellte, nach so einem Auftritt kam es sicherlich dumm an wenn er ihn erst anschaute, dann wegsah ohne was zu sagen um ihn anschliessend zu gruessen nachdem die Kage ihn vorgestellt hatte. Waehrend er noch ueberlegte wer der oder die dritte im Bunde sein wuerde, schaute er nachdenklich in seine Tasse. Er weiss nicht wieso er Chunin ist und hat eben erst erfahren dass er einer ist, das kann ja heiter werden. Taro hielt sich davon ab weiter zu denken, ihn verurteilte man ja schliesslich auch oft bevor man ihn kannte auifgrund der Spiegelscherben in seinen Augen, die ihm sein Augenlicht schenkten. An Selbstbewusstsein fehlt es dem Jungen nicht, obwohl ich nicht weiss ob ich mich darueber freuen sollte. Anhand seiner Stimme hatte der Tuerkishaarige jetzt gewissheit, der Rothaarige war noch ziehmlich jung. Er schaetzte ihn auf circa 11, aber dafuer wuerde er nicht dioe Hand ins Feuer legen.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Do Dez 24, 2009 10:34 pm

Himawari muss bei Katachi's Worte durchaus schmunzeln. Der Kleine hat Selbstbewusstsein, dass muss sie ihm lassen. So hat sie ihn aber schon immer empfunden und das imponiert ihr, darum und weil er ihr bei der Chunin-Prüfung positiv aufgefallen ist, wurde er von ihr schließlich zum Chunin ernannt. Natürlich sagt sie ihm das nicht so einfach, denn solches Lob würde ihn nur arrogant machen, darum antwortet sie ihm schlicht: "Du wurdest von mir zum Chunin ernannt, weil wir zur Zeit zuviele Genin haben und es uns an gestandenen Shinobi fehlt. Die heutige Herausforderung wird allerdings nur nur eine B-Rang Mission werden. Ich hoffe trotzdem das sie für dich als Rainchan dennoch würdig genug ist angenommen zu werden." Nicht das man einen Befehl der Hanakage widersprechen darf, aber es ist wohl auch eine Spur Sarkasmus in ihren Worten enthalten. Da der Rotschopf gar nicht darauf eingegangen ist ob er nun eine Tee haben will oder nicht, nehmen die Ranken ihm die Entscheidung einfach ab. Gemütlich schenken sie ihm eine Tasse Tee ein und drücken ihn das Getränk einfach in die Hand. Er hat also gar keine andere Wahl als es anzunehmen, ansonsten ergießt sich die heiße Flüssigkeit über seine Hände und Füße.


Yamicho kommt indess bereits am Büro der Kage an. Sie wirkt immer noch nachdenklich und teilweise sogar abwesend. Aus ihrem Augenwinkel sieht sie den kleinen Jungen, der es sich offenbar am Fenster des Büros gemütlich gemacht hat. Dadurch wird sie wieder ins Hier und Jetzt zurückbefördert. "Typisch Katachi, wahrscheinlich bespannt er mal wieder die Hanakage bei der Missionseinteilung. Aber nicht bei meiner Mission. Na warte..." denkt sich die Kunoichi mit einem schelmischen Grinsen.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
DarkKnight




Männlich
Alter : 24
Anzahl der Beiträge : 90




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Mi Dez 30, 2009 5:29 pm

Katachi schien ein wenig besänftigt von ihren Worten. Anscheinend war er noch zu jung, um Sarkasmus wirklich zu verstehen, aber eigentlich interesssierte ihn jetzt die B-Rang mission viel eher.
" Dann ist ja gut." sagte er leise vor sich hin und starrte immernoch das Portrait an... ob wohl sein Bild auch eines Tages hier hängen würde? Aber die hätten das Schwert mitmalen müssen, schließlich war ein Rainchan ohne Schwert wie ein Puppenspieler ohne Puppen.
Aber diese penetranten Ranken wollten ihn wohl dazuzwinngen was zu trinken, also nahm er die Tasse geistesabwesend an. Yami hatte er auch noch nicht bemerkt.
Nach oben Nach unten
Orcamaster




Männlich
Alter : 30
Laune : wechselwütig
Anzahl der Beiträge : 312




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Mi Dez 30, 2009 10:50 pm

Mal wieder saß er mutterseelenallein auf einem Dach des Dorfes und konnte die Hauptstraße gut einsehen. Doch im Augenblick interessierte es ihn nicht, wer wo dort lang ging, deshalb ließ er mit Kirigakure no Jutsu (Hidden Mist Technique) einen Nebel um sich entstehen (10x10 Meter, also das ganze Dach) und setzte sich auf den Boden in Schneidersitz, um zu meditieren. Die letzten Tage waren irgendwie nur Mist. Er stand erst gegen Mittag auf, vertrödelte den Tag und nahm sein Training nur halbherzig wahr. Seit er vor 3 Tagen wieder in der Waffenkammer war um einpaar Trainingsgeräte zu holen, überkam ihn wieder das Gefühl der Einsamkeit. Erst sein Vater und jetzt seine Mutter. Er hatte es nie wirklich verkraftet, dass beide gestorben sind und ist meist in der Nacht recht traurig darüber, dass er so alleine ist. Seit 5 Tagen ist Minako auch schon mit ihrem Team auf Mission und ist somit nicht da, um mit ihn zu reden. Etwas betrübt darüber, dass Minako wohl schon einen Freund hat, denkt er etwas über sie nach: "Warum hab ich ihn nie kennen gelernt?! Dabei hoffte er etwas, dass sie gelogen hat und sich es bloß nicht traute, ihn zu sagen. Akira hielt sehr viel von ihr, da sie eine Person war, die ihn nicht ständig Löcher in den Bauch fragte oder auch mal energisch genug sein konnte, um ihn aus seiner Lethargie heraus zu prügeln und ihn zum Training zu motivieren. Etwas beneidete er sie, dafür, dass sie sich so gut mit ihrem Team versteht und dass sie so ein wunderbarer Mensch ist und auch noch Zeit hat, sich um ihn zu kümmern. Gefrustet stöhnt er auf und sackt etwas in seiner Haltung zusammen: "Hach.... warum muss das alles so kompliziert sein." Mit diesen Satz ließ er sich zurück fallen und legt sich einfach nur im Nebel hin. Akira ließ seinen Nebel etwas auflösen, dass er im Auge des Nebels stand und ihn trotzdem einen Sichtschutz bot. Er schaute etwas nachdenklich in den Himmel und sah nur die Hanakage und Minako vor sich. "Zwei klasse Frauen, echt.", denkt er sich nur und überlegt sich immer wieder abdriftend, wie er sein Training verbessern kann. Was sollte er tun? Seine D- und E-Rang-Jutsus beherrschte er im Schlaf und in einem geringen Chakraverbrauch, doch stören tut es ihn, dass sein Mizu Bunshin no Jutsu (Water Clone Technique) es nicht mit dem Kage Bunshin no Jutsu (Shadow Clone Technique) aufnehmen konnte. Er hatte es zwar geschafft, einen Klon genügend Chakra zuzufügen, dass dieser ca. für 30 Minuten, oder ca. 25 Meter von ihn entfernt existieren konnte, doch sollte diese Grenze überstiegen werden, würde dieser Klon sich einfach nach der Zeit auflösen. "Verdammt! Was soll ich tun?!", schlug Akira aus Wut herunter, dass im Dach einpaar Platten zersprangen. Genervt setzt er sich wieder in Schneidersitz hin und meditiert, wie er sein Training effektivieren könnte.
Nach oben Nach unten
Schneefrau




Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Do Dez 31, 2009 1:55 pm

Taro war sich des sarkastischen Untertons der Hanakage vollkommen bewusst, reagierte aber nicht mit einem schmunzeln als der Rothaarige besagten Unterton nicht zu bemerken schien. Er kam so abwesend rueber, andererseits kam er selbst auch nicht gerade "anwesender" rueber waehrend er wieder damit begann nachdenklich in die Tasse zu schauen oder irgendwo in den Raum. Yami hatte er ebenfalls noch nicht bemerkt, aber er wusste ja auch nicht dass sie auch in seinem Team sein wuerde. Dennoch hoffte der Junge darauf, denn er mochte sie. Sie schien kein Problem mit seinen Augen zu haben, nichtmal als sie einmal dabei gewesen war wie seine Scherben ausgetauscht worden waren.

_________________________________________________________________________________________
Slap it like it owes you money!

~ I'd like some asian tacos please <3 ~

I love evil, evil is so fun!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Die Feuertaufe   Fr Jan 01, 2010 1:49 pm

Irgendwie ist Yami gerade für einen Spaß aufgelegt, außerdem hat der Rainchan in ihren Augen dort nichts verloren. Deshalb geht schleichend die Häuserwand hoch, bis sie kurz hinter Katachi steht. Ohne ein Wort zu sagen, gibt die junge Kunoichi, dem kleinen Jungen einen Kuss auf die Wange. Sie lässt die Lippen einige Sekunden auf ihn drauf. Plötzlich merkt der junge Ninja, dass ihn eine unbegreifliche Müdigkeit ereilt. Seine Augen werden tonnenschwer und fallen dann im nächsten Moment auch schon zu. Die Kaizen gibt ihm einen sanften Schubser und er fällt in den Raum hinein. Da das Fenster nicht so hoch ist, tut es ihm sicherlich nicht sonderlich weh. Während dem Fall greift sich Yami noch die Tasse im letzten Moment, denn sie wusste natürlich nicht das er eine in der Hand hatte. "Puh... das war knapp. Das heiße Wasser hätte für ihn schmerzhaft werden können." denkt sie noch und steigt nun gänzlich durch die Öffnung in das Büro. "Ich hab mich um den kleinen Spanner gekümmert." tönt das Mädchen voreilig stolz. Taro hat sie noch gar nicht bemerkt, stattdessen antwortet ihr die Hanakage. "Auch dir willkommen Yamicho, vom nicht minder ehrwürdigen Kaizen Clan. In einer Mission solltest du aber nicht so mit deinen zukünftigen Kameraden umgehen." tadelt sie Himawari sogleich. Sofort wird sie auch schon an den Wangen rot. "Äh... wie? Katachi ist auch Chunin geworden?" Diese Tatsache verwundert sie teils, aber sie freut sich auch sehr, was man durchaus an ihrem Gesichtsausdruck herauslesen kann. "Selbstverständlich, und auch Taro Nahimana hier ist in deinem Team." Sie deutet auf den türkishaarigen Jungen mit den Spiegelscherben. "Taro? Was der wohl denken wird, nachdem ich letztes Mal so einfach abgehauen bin..." Etwas verhalten grüßt ihn die Kunoichi mit einem "Hallo." und setzt sich dann so hin, dass ein Kissen zwischen ihnen frei bleibt. Mittlerweile müsste der Rotschopf sich wieder langsam von dem Gen-Jutsu erholen und wach werden. "Wir warten noch auf das letzte Teammitglied, dann beginnen wir mit der Besprechung eurer neuen Mission. "Guten Morgen Katachi." meint Yami schelmisch grinsend. Trotzdem hofft sie das er ihr nicht allzu sauer ist wegen der Aktion, denn plötzlich tut es ihr auch wieder Leid.


"Haben diese Ninjas von heute etwa keine Bleibe, oder pennen die immer auf den Dächern." flucht der Bote vor sich hin und erklimmt dabei eine weitere Feuerleiter. "Man ist es hier neblig, wo steckt der Kerl." Mit den Händen wischt er vor sich her, um den Nebel zu vertreiben. Ein wenig lichtet er sich und der Mann erkennt einen meditierenden Shinobi. "Ah! Du da! Post für dich!" ruft er durch die Nebelwand, durchschreitet diese und knallt dem Empfänger seinen Brief zwischen die Beine. "Wenn ich du wäre würde ich mir ein Zuhause suchen. Ich hab nicht jedes Mal Lust hier rumzukraxeln." meint er noch mürrisch und zieht über die Feuerleiter von dannen.

Guten Morgen Akira,

bitte melde dich unverzüglich in meinem Büro, es geht um deine nächste Mission.

Mit sonnigen Grüßen

Himawari Fugetsu, die Hanakage

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
 

Die Feuertaufe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 9Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Klein-RPG-Ecke :: Chinatsu's Legacy :: Hanagakure-