StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Wildnis [Maini]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 19, 2010 7:47 pm

"Du scheinen unbeliebt junger Magier" räuspert sich Baitschii und wendet sich dem bisschen zu was ihm die so hochwohlgeboren Menschen übrigelassen haben. "Soll ich sagen was sein intresant? ICh bin seit 3 Tagen wie eine Hund gekettet an eine Wagen kriegen wenig essen und wenig Schlaf. Aber ich sehen nicht so fertig aus wie du. Das sein komisch aber ich glauben was dencken eine dumme Tier dich sowieso keine Interesse bei dir. Ich das finden Schade aber machen kann man nichts. " sagt er während er sein Brot in das Wasser tunckt damit es ein wenig weicher wird. "Gut das ich bin gewöhnt an so welche Nahrung und vor allen so wenig" Schnell trinkt er seinen Becher mit Wasser leer. " Würdest du wieder mitnehmen ihr dencken vielleicht ich ein Tier aber ich mag nicht so gerne sitzen in alte Geschirr"
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 19, 2010 8:02 pm

Man merkt Tamnainn kaum an, dass der Iskai etwas zu ihm gesagt hat. Er nimmt ihm den Becher ab und geht langsam wieder in Richtung Kenget zurück.

Die Welt um ihn herum scheint ihm seltsam fremd und weit weg, manchmal hat er das Gefühl, er schaue von oben auf die Dinge herab, sehe sie von ferne. Gespräch, Streit, es berührt ihn nicht. In ihm ist eine seltsame Stimmung, er kommt sich taub vor, das einzige Gefühl, dass er in seinem Inneren noch entdecken kann, ist Stolz. 'Stolz ist vonnöten, um die Angst zu besiegen.', hatte Runagh zu ihm gesagt. Ja, er ist stolz. Er ist stolz, Kenget zu sein und Kamulos auf ewig dienen zu dürfen. Die Ehre ist der Baum, der die Früchte des Ruhmes bringen wird. Er muss ihn pflegen, hegen, sich um ihn kümmern, sein Leben lang in Sorge um ihn sein. Dann würde Gebet und Anbetung gut ausfallen.

Tamnainn setzte sich wortlos zu den anderen Kenget. Er würde heute Abend wieder meditieren müssen. Er war so nah daran, endlich wieder Fortschritte auf dem Weg zu Kamulos zu erzielen.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 19, 2010 8:18 pm

Baitschii steht auf und tippelt ein bisschen auf der Stelle um seine eingeschlafenen Beine zu wecken "langweiliig" raunzt er als er sich seine Wunde ankuckt und versucht seine Hand wieder normal zu bewegen. Desweilen schaut er ein bisschen in die Wolken und denkt über sein Leben nach "Was wohl grad die kleine Diebin und dieser vermaledeite Heiler so treiben" denkt er sich und grinst "Damals hab ich Muriel gerettet für mich wird sich wohl keiner opfern, aber wenn kann man das verübeln" mit den Händen versucht die Fesseln ein wenig zu lockern während er so nachdenkt
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 19, 2010 8:29 pm

Die Rast wird wohl noch eine Weile dauern, denn die Kenget haben das Fressen, dem eigentlich Reparieren dann doch vorgezogen. Einige halten sich die Bäuche und unterhalten sich sitzend im Gras, meist in einem Kreis oder ähnliches. Zwar scheinen die Kledos immer noch ein wenig sauer auf Tamnainn zu sein, doch ihren Gesichtsausdrücken nach zu urteilen nicht mehr ganz so wie noch vor drei Tagen. Connor spricht ihn schließlich an. "Und hast du gemacht was ich dir aufgetragen hab? Der Sklave darf uns nicht verhungern, noch nicht."
Baitschii's Hand fühlt sich schon besser an, aber noch lange nicht so wie sie sein sollte. Irgendwie fühlt sie sich recht schwer an, so als wären Steine drin, Schmerzen hat er jedoch weiterhin keine mehr. Obwohl der Iskai versucht die Fesseln zu lockern, gelingt ihm das nicht so recht, eigentlich gar nicht wenn man es genau nimmt. Sie sitzen sehr fest und schneiden teilweise in seine Arme hinein, was er allerdings nur beim Hinsehen merken würde, denn spüren tut er es keinesfalls.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 19, 2010 8:36 pm

Tamnainn zeigt müde auf den ausgetrunkenen Becher. "Jaja, er ist ganz gierig danach." Er blickt sich um und beobachtet den Iskai, wie er an vergeblich seinen Fesseln zerrt. Er grinst. Der und seine Freiheit! Wenn er wüsste, wie sein Leben in der Sklaverei ausschauen würde, er würde wohl versuchen, sich so schnell wie möglich umzubringen, angesichts der scheinbaren Werte, die ihm so ein hohes Gut sind, und dem krassen Gegensatz dazu, der ihn in den Hallen Khamulons erwartet. Tamnainn schaut Pardhainn an. "Wann ziehen wir weiter?"
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 19, 2010 8:42 pm

Der Iskai beobachtet das Treiben der Leute. Dabei tastet er den Karren mit Händen und Schwanz nach einer Scharfen Kante oder etwas Spitzen ab. Falls er nichts finden sollte wird er versuchen unbemerkt ein wenig an den Seil zu knabbern um die Fesseln aufzukriegen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 19, 2010 9:01 pm

Pardhainn dreht seinen Kopf zu Tamnainn. Nachdenklich legen sich Falten in seine Stirn und er überlegt kurz. "Ich schätze wenn wir das Rad zeitig wieder reparieren können... vielleicht in zwei Stunden? Die Männer sind ein wenig erschöpft, am besten wir rasten jetzt erstmal." meint er und hält sich ebenso seinen vollgefressenen Bauch wie die anderen.
An dem Karren befindet sich zwar nichts spitziges, doch mit seinen raubtierhaften Zähnen könnte er ein wenig an dem Seil herumknabbern. Es würde eben eine ganze zeitlang dauern bis er durch wäre, aber irgendwann wäre er sicherlich durch. Wenn Tamnainn ab und an einen Blick auf Baitschii werfen würde, würde es ihm vielleicht sogar auffallen das dieser sich durchbeißen möchte.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 19, 2010 9:47 pm

Tamnainn ist froh über die Entscheidung des Oqulo, noch etwas zu ruhen, müde wie er ist, würden ihn die Meditationen, die er sich für heute Abend vorgenommen hat, eventuell übermannen. So legt er sich auf die Erde, den Kopf auf seinen Umhang und schläft schnell ein, ohne sich noch groß um seine Umgebung zu kümmern.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Apr 20, 2010 6:41 pm

Die Kenget kümmert es nicht das Tamnainn sich einfach auf dem Boden schlafen gelegt hat, denn einige von ihnen können nach dem Festmahl selbst nicht mehr stehen. Für das Rad brauchen sie schließlich ein paar Stunden mehr wie gedacht. Nach vier Stunden haben sie es endlich geschafft und sind wieder abreisebereit. Owen gibt dem Novizen einen leichten Tritt in die Seite, der allerdings kaum schmerzen sollte. "Steh auf du faules Stück, es geht weiter." meint er und begibt sich zu einem der Karren. Baitschii hat es bereits geschafft ein Viertel des Seils an seiner Hand durchzubeißen, bevor er von ein paar Kledos auf den Karren gejagt wird und von da an mehr oder weniger bewacht wird.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Apr 20, 2010 7:03 pm

Tamnainn wacht aus dem seichten Schlaf, der von wirren Träumen durchzogen war, auf, als der Kledo in tritt und reibt sich die Augen. Es ist schon Nachmittag, die Sonne steht tiefer am Horizont, der vom Pass aus sichtbar wird. Tamnainn gießt sich ein wenig Wasser über den Kopf und geht in Richtung Karren. Den Iskai und seine Fesseln beachtet er nicht.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Apr 20, 2010 7:13 pm

Es geht wieder weiter. Die Karren rollen in der Sonne Albions zielstrebig nach vorne, während die Kledos sie flankieren. Pardhainn sitzt natürlich auf einem der Karren, er würde sich keinen Fußweg aufhalsen. Baitschii hingegen hat wie immer auf der Ladefläche von einem Platz genommen.
Je länger die Reise dauert, desto weiter schafft es der Iskai das Seil zu durchtrennen. Als es gerade der Nacht zugeht, hält der Konvoi. Kledos beginnen trockenes Holz zu suchen, denn eine Feuerstelle soll unweit davon entstehen. Die Hartnäckigkeit des Iskai zahlt sich schließlich aus. Mittlerweile ist das Seil an den raubtierhaften Händen von Baitschii zu dreiviertel durch. In seinem jetzigen Zustand fällt es noch nicht auf wie rampuniert es eigentlich ist, vor allem wenn er sich Mühe gibt es zu verstecken.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Apr 20, 2010 7:20 pm

Tamnainn ist froh, endlich angekommen zu sein, schließlich hat er heute Abend noch etwas vor. Er hilft den anderen Kenget, den Platz für die Nacht fertig zu machen und sucht nach geeigneten Steinen, um die Feuerstelle herzurichten. er setzt die Steine in einen Kreis auf, lädt einen kleinen Teil der Vorräte vom Karren herunter und trägt sie zur Feuerstelle. Sklaven und Weiberarbeit eben, die er zuhause in Khamulon nie und nimmer verrichten würde. Er schaut den Iskai an: "Bald wird die Zeit des Arbeitens an dir sein, Iskai.", sagt er spöttisch zu Baitschii. In den letzten Tagen war er zum Entschluss gekommen, dass Pardhainn mit seinen Worten über die Tiere Recht gehabt haben muss.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 22, 2010 4:51 pm

Baitschii rollt sein Auge und wundert sich wie dumm dieser Mensch doch ist das er nicht begreift das er so sehr verblödet ist das er wirklich denkt das er frei ist. Da er sich aber zur Zeit selbern icht als frei bezeichnen würde macht er sich daran sobalt dieser Zauberer von ihm weggetretten ist nach ihrgendetwas was scharf oder ähnliches sein könnte zu suchen. Um sich losmachen zu können. Da ihm die Fäden zwischen den Zähnen schon ein wenig nerfen obwohl sie besser shcmecken als die Nahrung die er zur Zeit vorgesetzt kriegt.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 22, 2010 8:07 pm

Leider liegt auf Baitschii's Karren nichts dergleichen rum, nur ein paar Tongefäße, Kisten und eine Schaufel. Ansonsten ist viel Platz auf der recht unbequemen Ladefläche. Die Kenget haben ihn wohl gezielt an diesen angebunden, damit er nicht auf dumme Gedanken kommen kann.


Zuletzt von Micky am Do Apr 22, 2010 8:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Apr 22, 2010 8:15 pm

Tamnainn schaut Baitschii misstrauisch an. Er hat die suchenden Kopfbewegungen und Blicke des Iskai bemerkt. Der Novize ahnt, dass der ungestüme Geist des Iskai-Kindes wohl nach Möglichkeiten sucht, den Kenget zu entkommen. Als ob man Kamulos entkommen könnte! Tamnainn beschließt, den Iskai aus der Ferne im Auge zu behalten. Eine Flucht des Iskai - wie auch immer diese vonstatten gehen soll - wäre für die ganze Truppe unangenehm.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Apr 23, 2010 2:30 pm

Der Iskai versucht mit den Schwanz die Schaufel ein wenig zwischen die Kisten zu schieben damit diese relativ stabil liegt um dann das Seil am Schwanz durchzuschneiden da dieses am schlechtesten beobachtet werden kann. Der weilen knabert er Vorsichtig weiter an seinem Handfesseln. Immer wieder hält er ein Auge offen was bei den Menschen passiert. Was natürlich nciht schwer ist da er nur eins besitzt
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Apr 23, 2010 2:36 pm

Was Baitschii mit seinem Schwanz tut, kann Tamnainn leider nicht beobachten, weil der Karren die Sicht erheblich versperrt. Die Schaufel scheint am Rand relativ scharf zu sein, weshalb sie sich schon ein wenig in das Seil reingeschnitten hat. Viel Platz hat er mit dem Schwanz nicht, aber es reicht gerade noch um die Schaufel zu bewegen. Der Iskai sieht, dass die Menschen gerade mit allem beschäftigt sind, nur nicht mit ihm.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Apr 23, 2010 8:22 pm

Tamnainn hilft den Kledo, die mit trockenem Holz zurückgekehrt sind, die Feuerstelle zu präparieren und das Feuer anzufachen. Er setzt sich zu den Kledo ans Feuer, seine Gedanken schweifen zu seinem Vorhaben für den heutigen Abend ab, während das Abendmahl bereitet wird. Durch den ausgedehnten Mittagsschlaf fühlt er sich frisch und munter, bereit, um seine Meditationen, die ihn die letzten Tage hindurch in Atem gehalten zu haben, heute Nacht zu beenden. Als er sich zwischendurch einmal verträumt in Richtung Karren umsieht, fällt ihm nichts besonderes auf, der Iskai scheint Ruhe zu geben.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Apr 25, 2010 12:52 pm

Der Iskai freut sich das sein Plan anscheint funktioniert fast hätte er das gefühl er könnte zusehen wie die Seile mehr und mehr aufgeschnitten werden. Während er Munter an seinen Armfesseln knabbert schaut er immer mal wieder rüber zu eben denen die ihn eingesperrt haben.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Apr 25, 2010 1:05 pm

Wie immer sparen die Kenget nicht mit Lebensmittel, denn sie würden ohnehin irgendwann kaputtgehen. Am Feuer wird viel geredet, man kann sich wärmen und den Tag einfach ausklingen lassen. Aus den Gesprächen kommt heraus, dass die Truppe in zwei Tagen nach Khamulon zurückkehren wird. Die Nacht ist relativ frisch, doch Tamnainn's Kleidung und das Feuer hält ihn warm. Er könnte sich sogar noch näher an das Feuer setzen, denn die Hitze macht ihn eigentlich nichts aus. Von seiner Position aus, kann er keine Details des Iskai erkennen, nur die Silhouette und Dunkelheit drumherum, weil es bei diesem keine ordentliche Lichtquelle gibt.
Durch seine Hartnäckigkeit, schafft es Baitschii immer weiter mit der Schaufel das Seil durchzuschneiden, doch der Vorgang kostet durch die Fesseln Kraft und benötigt Geduld. Zwischendrin ist er gezwungen eine Pause zu einzulegen, weil es relativ anstrengend ist. Nichtsdestotrotz ist er bei den Fesseln an seiner Hand durch. Das Seil an seinem Schwanz sieht allerdings noch fest.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Apr 25, 2010 1:10 pm

Der Iskai qwenn auch ein wenig erschöpft freut sich und reibt sich die Handgelenke während er weiterhin versucht seinen Schanz frei zu bekommen unterdessen sucht er bei seinen Füßen ihrgendwo den Knoten damit er sich auch von diesen befreien kann. Um endlich wieder in seine geliebt Freiheit zu gelangen nach die er sich immer gesehnt hatte und die ihn durch diese MEnschen wieder genommen wurde.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Apr 25, 2010 1:49 pm

Tamnainn bedient sich am Fleisch, das die Kledo am offenen Feuer gebraten haben. Er rückt näher an das vertraute Feuer heran und fährt immer wieder gedankenverloren mit den Händen durch die Flammen - ein Vorgang, der dem Novizen nichts auszumachen scheint. Am Gespräch der Kenget untereinander beteiligt er sich kaum, zu sehr ist er von der Wärme, dem Licht des Feuers erfüllt, das ihn an die Bestimmung erinnert, zu der er sich berufen fühlt - für seinen Gott zu leben, zu kämpfen und zu sterben. Sollte ihm das gelingen, was wäre das für ein Glück! So träumt der Kenget vor sich hin und nimmt die Umgebung um ihn herum, die Steine, Pflanzen, die Kledo, den Karren samt dem Iskai kaum noch wahr.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Apr 25, 2010 3:12 pm

Das Feuer macht Tamnainn wirklich nichts aus. Die anderen Kenget werfen einen Blick auf sein Kunststück, doch richtig erklären können sie es sich nicht. Sein Talent in der Feuermagie wurde jedenfalls bis jetzt immer von Rhunagh gelobt.
Unterdessen macht Baitschii Fortschritte beim Schwanzseil, jedoch sitzt der Knoten an seinen Füßen ziemlich fest. Ohne Weiteres wird er diese vermutlich nicht lösen können. Der Knoten ist ihm jedenfalls nicht bekannt und er hat keine Ahnung wie man ihn öffnet.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 26, 2010 1:43 pm

Tamnainn richtet sich auf, setzt sich gerade in den Schneidersitz und stiert in die Flammen, die flackerndes Licht an die Gestalten ringsum werfen. Schaurig stehen die schwarzen Bäume im Hintergrund, wirken wie riesige Schatten aus dem Jenseits, die die Erde heimsuchen. Unwirklich verschwimmen die Gestalten und Gegenstände vor ihm, wieder scheinen sie aus anderer Welt. Die Szenerie wirkt auf Tamnainn wie aus einem der Schauermärchen, die ihm in seiner Kindheit erzählt wurden. Er erinnert sich zurück, an die dunklen Tag in Khamulon, als er noch unter den Unwürdigen lebte. Es schaudert ihn, als er an die Arbeit, die Unfreundlichkeiten der anderen Sklaven, die unerreichbar, geradezu göttlich scheinenden Kenget und ihre Quälereien denkt. Als er zurückdenkt, flackert die Angst jener Tage wieder hoch. Angst vor Peinigung, Angst vor unwürdigem Leben, Angst vor den Monstern und Tieren, die ihn jagten und es immer besonders auf ihn, den schmalen, kleinen Jungen abgesehen hatten.

Sie steht vor Tamnainn, die Angst, mitten in glänzenden, fließendem Weiß, dass Tamnainn umringt und einhüllt. Sie steht vor ihm, und sie ist furchtbar anzusehen, in ihrer Größe und schaurigen Dunkelheit, die das Weiß verdrängt, aus Tamnainns Sichtbereich flüchten lässt. Sie bewegt sich auf ihn zu, vereinnahmt ihn und seine Umgebung, die vor kurzem noch farbenfroh nun in tiefstes Grau getüncht scheint. Groß, mächtig, unbezwingbar drückt sie Tamnainn nieder, scheint seine Kehle zusammenzuschnüren. Er will aufschreien, alleine, er kann es nicht, er kann sich nicht wehren, auch wenn er krampfhaft um sich schlägt. Die Angst zieht grelle Schlieren um ihn, scheint ihn zu fesseln, ihn in ihre Bänder einzuwickeln und ihre Gewänder zu hüllen. Er sucht sich zu konzentrieren, will den Kampf aufnehmen, will die drückende Angst bezwingen, doch er merkt, dass er nicht fähig ist, dass seine Kräfte nachlassen. Er würgt, fühlt, dass er zu ersticken droht. Als das Gefühl seinen Höhepunkt erreicht, schreit Tamnainn auf. Er schreit, wie er noch nie im Leben geschrien hat, schreit Qual, Pein, Emotionen aus sich heraus. Er spürt, dass sie in ihm ist, dass er sie ist, die Angst, die sein Leben bestimmt, die er lebt. Und er schreit weiter, kann nicht aufhören. Als seine Stimmbänder versagen, seine Stimme heiser wird, lässt er plörtzlich los. Er spürt, wie er strauchelt, stürzt, fällt, wie er immer weiter in Dunkelheit versinkt und herabtrudelt, tiefer, tiefer, immer tiefer. Zuerst reagiert er panisch, rudert mit seinen Armen, will den Fall bremsen, um tödlichen Aufprall zu vermeiden. Doch die Zeit vergeht, und Tamnainn fällt weiter in die Dunkelheit. Er lässt los, findet sich mit dem Zustand ab, in dem er sich befindet, wehrt sich nicht mehr. Und die Zeit vergeht, und Tamnainn fällt weiter. Ihm kommt vor, als würden schon Stunden, Tage, Monate vergangen sein, sein Zeitgefühl hat sich verflüchtigt, ist in der Ewigkeit des Falles verschwunden wie er selbst. Doch dann, weitere Ewigkeiten mögen vergangen sein, merkt Tamnainn, wie es wieder heller wird. Verschwommen scheint ihn aus der Ferne eine Lichtquelle zu wecken, zu berühren. Tamnainn öffnet die Augen. Vor ihm, der er verschwitzt und erschöpft auf der Erde liegt, prasselt das wärmende Feuer, an dem er - ihm scheint in längst vergangenen Zeiten - gesessen haben muss.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Apr 26, 2010 4:37 pm

Total entnerft arbeitet er weiter an dem Seil an seinen Schwanz "Geh entlich durch du verdammtes Ding" denkt er sich. Da er den Knoten nicht kennt geht er die einzellnen Verbundstränge ab um zu schauen wo sie lang führen um zu sehen wo er das Ende durchziehen muss um den Knoten zu öffnen um dann ein wenig an den Knoten rumzuwerckeln. Da er besser im dunckeln als im hellen fliehen kann.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Apr 28, 2010 3:01 pm

Baitschii kann es sich nicht erklären, doch der Knoten scheint immer noch nicht ohne Weiteres aufzugehen. Das könnte zum einen daran liegen, dass die Seile ziemlich dick sind, aber auch das der Knoten gar nicht dafür gedacht ist das man ihn einfach so wieder öffnen kann. Wahrscheinlich würde ihn nur ein scharfer Gegenstand befreien können.
Tamnainn wird rücksichtslos von Kilian aufgeweckt, jedenfalls ist er nicht gerade sanft. Der Magier wird ein wenig von ihm durchgeschüttelt. "Aufwachen Novize! Pardhainn meint du sollst die erste Schicht beim Iskai übernehmen. Weck mich in ein paar Stunden auf, dann bin ich dran. Pass ja auf das er nicht abhaut." brummt der Kledo. Er ist unfreundlich wie immer, jedoch scheint er nicht mehr sonderlich sauer auf Tamnainn zu sein.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Apr 28, 2010 3:46 pm

Tamnainn, immer noch von den Ereignissen erschüttert, setzt sich auf. Erst jetzt wird ihm langsam klar, dass er in Trance gewesen sein muss. Benommen schaut er Kilian an, versteht erst einige Sekunden später, was dieser überhaupt von ihm will und steht auf. Ihm ist ein wenig schwindlig, seine Beine fühlen sich an, als wären sie aus Gummi und lassen ihn wanken. Er nimmt einen glühenden Holzscheit aus dem Feuer, um den Weg zum Iskai beleuchten zu können.
Bei Baitschii angekommen, setzt er sich zu Boden. Er ist von seinen Erlebnissen noch immer eingenommen, und beachtet den Iskai kaum. Daher merkt er nicht, dass der Iskai seine Handfesseln loslösen konnte. Den Holzscheit lässt er am Boden liegen, wo dieser verglüht.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Mai 02, 2010 6:24 pm

Schlagartig hört der Iskai auf zu versuchen sich zu befreien und beobachtet den Magier der anscheint kaum Notiz von ihm nimmt. Kurz darauf schaut er nach hinten und kuckt ob er das Seil am Schwanz so durchreißen könnte. Da falls er Wegwill es inzwischen schnell gehen muss wenn der Magier schon in seiner Nähe ist.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Mai 02, 2010 7:05 pm

Dadurch das dass mitgenommene Holz von Tamnainn verglüht, kann er im Dunkeln nicht recht viel erkennen. Die Sinne des Iskai hingegen, sind viel besser ausgeprägt und deshalb kommt er damit auch gut zurecht. Eventuelle könnte Baitschii das Seil an seinem Schwanz mit viel Wucht losreißen, doch dann wäre immer noch das Problem, dass sein linkes Bein mit dem Karren verbunden ist und da dieses Seil noch nicht einmal angeschnitten ist, wird es höchstwahrscheinlich auch nicht einfach so reißen.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   So Mai 02, 2010 8:22 pm

Tamnainn ist ärgerlich berührt, dass er von Kilian geweckt wurde. Die Trance war die intensivste gewesen, die er je gehabt hatte, er hätte sicher Fortschritte gemacht, wäre er noch länger in ihr verblieben. Doch nein, er muss ja unbedingt diesen lächerlichen Iskai bewachen. Er sagt diese Worte in sich hinein, weiß, dass er vor kurzem noch regelrecht wütend darüber gewesen wäre, doch in ihm ist alles etwas leblos, geradezu gefühllos. Tamnainn merkt, er ist leerer geworden. Angenehm ist das nicht, im Gegenteil, es fühlt sich ausgebrannt ab, so, als hätte ihm jemand gewaltsam einen Teil seines Inneren entrissen. Er schaut durch die Baumwipfel hinauf an die schwarze Himmelsdecke, wo Tausende Sterne in wilder Anordnung glühen. "Was hat das zu bedeuten, großer Khamulos?", flüstert er ratlos.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Mai 03, 2010 5:48 pm

Noch einmal schaut der Iskai den Novizen an und grinst hämisch in sich hinein "es ist dunckel ich muss nur schnell sein, dann könnt ich es schaffen, die werden blöd kucken wenn sich das Tier wie sie mich bezeichnen einfach abhaut. Schade um den Magier. Ihrgendetwas scheint ihn zu quälen würd ihn gerne mitnehmen aber seine verbortheit wird in früher oder später zum verhängniss" Mit aller Kraft spannt er seinen Schwanz an und nimmt noch seine Hände als Hilfe um das Seil durchzureißen. Wenn er dieses Schaffen sollte schnappt er sich so schnell es ihm möglich ist die Schaufen und rammt sie mit aller Kraft auf das Seil an dem seine Füße befestigt sind. Um sich schnell aus dem Staub machen zu können
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mo Mai 03, 2010 6:14 pm

Das Seil am Schwanz produziert ein reißendes Geräusch und schlussendlich muss es Baitschii ihren Tribut zollen. Flux schnappt er sich die Schaufel vom Karren. Entschlossen setzt er alle Kraft ein die er hat, doch das Seil an seinen Füßen will einfach nicht nachgeben. Allerdings ist es zur Hälfte durch und wird keinen weiteren Hieb widerstehen können.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Di Mai 04, 2010 8:56 pm

Tamnainn wird durch das Geräusch aus seinen Gedanken geweckt. Er schaut auf den Iskai, der sich zu bewegen scheint - mehr, als er aufgrund seiner Fesseln eigentlich dürfte, doch genaueres kann Tamnainn aufgrund der Finsternis nicht erkennen. Besorgt steht er auf und merkt, wie schwach er noch von seinen kräfteraubenden Erlebnissen ist. "Iskai?", fragt er in die Dunkelheit, und macht sich bereit, um eine Flamme erzeugen zu können und so Licht ins Dunkel zu bringen.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Mai 05, 2010 12:29 am

Der Iskai schaut auf den jungen Magier "Mensch?! du wissen was Freiheit bedeuten?" und schlägt noch einmal auf das Seil damit es entlich reißt. Der Iskai will entlich von diesen verdammten Ort weg der ihn das einzige mit was ihn intressiert wegenommen hat. Wieder ein Sklave oder Leibeigener zu sein wie er es damals war gefällt ihm garnicht. Nun setzt er wieder alles aufs Spiel um sein eigener Herr zu sein.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Mi Mai 05, 2010 12:33 am

Die scharfe Kante der Schaufel bringt das starke, geflochtene Seil letztendlich zum reißen. An Baitschii befinden sich nun keinerlei Fesseln mehr. Weder an Armen, Beinen oder seinem Schwanz. Er könnte sich jetzt praktisch mit seiner Freiheit im Gepäck auf und davon machen. Glücklicherweise haben die restlichen Kenget davon nichts mitbekommen, denn die meisten schlafen bereits fest. Einige Kledos die noch nicht schlafen, befinden sich zu weit vom Karren entfernt, um irgendetwas von einer Flucht wahrnehmen zu können.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Mai 06, 2010 7:57 pm

Tamnainn sieht in der Dunkelheit noch immer wenig, doch einen Wimpernschlag später lodert aus der linken Hand eine Flamme empor, die die Umgebung erleuchtet, und die an die Dunkelheit gewöhnten Augen im ersten Moment blendet. Der Novize ist geschockt, als er den Iskai mit der Schaufel in der Hand am Karren stehen sieht. Wie war es ihm gelungen, das Seil zu lösen, ohne dass es einer der Kenget mitbekommen hatte? Tamnainn weiß, dass der Iskai auf keinen Fall entkommen darf. Nicht nur, dass es ein Schlag für die ganze Truppe wäre, da die Ausbeute der Expedition deutlich geringer wäre, auch für ihn wäre es wenig vorteilhaft, würde der Gefangene während seiner Wachtschicht entkommen. Dass er sich auch mit dem Ding abgeben muss! Er sucht sich zu konzentrieren, und merkt, wie die Kraft sich in seiner erglühenden Rechten zusammenballt, die er hinter seinem Körper versteckt hält. Tamnainn geht einen Schritt zurück und leicht in die Knie. "Iskai, bleib hier!" murmelt er ein wenig heiser.

[Feuerhand, -5SP]
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Mai 06, 2010 10:17 pm

Baitschii steht mit der Schaufel in der Hand auf den Karren und spricht ruhig zu dem Magier "Ich dir stellen frage nur einmal! Du kommen mit mir oder bleiben bei Leute welche deine Kraft nur ausnutzen? Ich denken du können werden eine große Mann welche können haben alles was wollen. Du denken ich bin eine Tier ich wissen aber bevor du angreifen denken und höre meine Wort, du nicht musst machen Befehl welche sagen diese Boss? Du Denken kannst für Seite dich alleine. Ich nicht denken das du Dumm, Ich denken du große Magier, bevor du Angreifen sagen mir was du denken, ich viel interesse daran, ich nicht weiß wieso! ich weiß meine Sprach ist nicht gut. Ich ganze Leben Sklave seit ich bin Frei ich fühle mich gut. Du nicht wollen wissen du keine Interesse an Leben welche ist ohne Boss ich nicht glaube. Denke was du tuen für Freiheit ich tuen alles. Ich nur machen einmal diese angebot du wollen kommen mit oder nicht. Und meine Name nicht Iskai meine Name seien Baitschii" Der Iskai hebt die Schaufel und wartet auf die antwort des jungen Zauberers jederzeit bereit für seine Freiheit zu kämpfen
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Do Mai 06, 2010 10:53 pm

Verunsichert starrt Tamnainn Baitschii an. Die Tatsache, dass dieser mit ihm redet, anstatt über ihn herzufallen oder feige davonzurennen, macht ihn stutzig. Die Flamme in seiner Hand glimmt, beleuchtet den wenigen Raum zwischen den beiden Gestalten, die sich anstarren, auf der einen Seite der hochgewachsene Iskai mit der Schaufel in der Hand, auf der anderen Seite der Novize in seiner Robe, ein wenig geduckt, misstrauisch das Gegenüber musternd. Die Worte des Iskai treffen Tamnainn in sein Herz. Es stimmt, er ist unzufrieden mit der Situation, in der er sich befindet, er fühlt, dass er nicht entsprechend seiner Fähigkeiten behandelt wird. Als Oqulo wäre er Kamulos viel näher, doch die Weiterentwicklung wird ihm verwehrt, stattdessen bekommt er Kampfverbote auferlegt, die ihn einengen. Gleichzeitig kommt in Tamnainn wieder die Sympathie hoch, die er schon für den Iskai empfand, als sie sich das erste Mal sahen. Doch was Baitschii von Freihet sagt, ist aus Sicht des Kenget sinnlos. "Du bist nicht frei", murmelt Tamnainn, "du bist Sklave von Kamulos und wirst es immer sein. Das ist dein Schicksal. Wohin soll ich mit dir gehen? Wie soll ich mein Ziel erreichen, wenn ich mit dir gehe, anstatt Kamulos zu ehren, indem ich mit den Kenget gehe? Du bist ein tapferer Mann, und würdig, nicht in Fesseln zu liegen...", Tamnainn schaut Baitschii in die Augen, die das Licht der Flamme widerspiegeln, "doch werden wir nicht zusammen gehen können. Flieh, renne, so schnell du kannst, ich werde dich nicht hindern. Mögen wir uns am Ende der Tage gegenübertreten, um ehrlich miteinander zu kämpfen."
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Mai 07, 2010 2:10 pm

" Du wissen das diese Menschen dort nicht gut behandeln dich werden wenn ich bin weg" Baitschii duckt sich zu ihm runter und reicht ihm die Hand "Schade das du nicht gehen wollen bei mir aber du musst wissen was du machen. Jetzt ich muss wohl sagen Danke " Der Iskai schnappt sich seine Hand und grinst "Du sollen wissen ich nicht spüren viel Schmerz wenn wir uns wiedersehen und kämpfen. Dann ich will kämpfen alleine bei dir" der Iskai grinst noch einmal und macht isch dann zum anderen Wagen wo seine Waffen und Proviant liegt. Geschützt hinter Karren und so leise es ihm möglich ist.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Mai 07, 2010 4:24 pm

Die restlichen Kenget sind viel zu weit und zu beschäftigt um etwas von Baitschii's 'Diebstahl' mitzubekommen. Da sich der Karren mit seinem Zeug unweit von ihm befindet, erreicht er diesen schnell. In mehreren Säcken findet er sein bis dahin gesammeltes gesamtes Inventar, dennoch sollte er leise sein, ansonsten könnte doch jemand außer Tamnainn von seiner Flucht etwas mitbekommen.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Mai 07, 2010 6:44 pm

Der Iskai holt sich seine Sachen und legt diese auch direckt an er fühlt sich gleich 10 mal besser als er seine Waffen wieder am Leib trägt. Allerdings kann er es sich nicht nehmen lassen auch ein Blick in die anderen Säcke zu werfen. Bevor er sich auf den weg macht.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Mai 07, 2010 6:52 pm

In die Säcke, in die Baitschii einen Blick wirft, findet er nur allerhand wertlosen Krimskrams wie Töpfe oder dergleichen vor. Die wirklich wertvollen Dinge scheinen offenbar in einem Karren zu liegen, der näher an den Kenget dran ist als dieser.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Fr Mai 07, 2010 7:01 pm

Baitschii kuckt sich um und lächelt. Nach kurzer überlegung geht er vom KArren runter und sucht sich einen weg wohin er gehen könnte. Von seinem Instinkt geleitet geht er einfach los. Als er sich noch ein wenig weiter von den Karren entfernt fängt er an zu laufen.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 08, 2010 4:25 pm

Sobald Baitschii in der Dunkelheit verschwunden ist, brüllt Tamnainn in Richtung Kenget: "Alarm! Der Iskai versucht zu fliehen!", und zeigt aufgeregt in die Richtung, in die dieser entschwunden ist.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 08, 2010 4:35 pm

Tamnainn's Rufe erreichen die Kenget recht schnell. Sofort springen einige auf, blicken sich um und dann zum Novizen. Sie zögern nicht lange, ein paar schnappen sich sofort Leuchtstäbe. Zielstrebig nehmen die Kledos die Verfolgung auf, während Pardhainn wohl noch tief schlummert, zumindest ist er nicht zu sehen. Connor macht kurz bei Tamnainn halt. "Wie konnte denn das passieren? Ich dachte du passt auf ihn auf?" Beide Fragen sind eher von rethorischer Natur, denn sogleich schließt sich der Kledo den anderen an. Kilian blickt den Novizen beim vorbeilaufen nur erbost an. Ohne Zweifel hat er sich dessen Missgunst nun endgültig eingefangen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Hinter Baitschii rumort es plötzlich. Kein Wunder, den Alarmruf von Tamnainn hat auch er wahrgenommen. Einige Kenget haben die Verfolgung aufgenommen und kommen langsam aber stetig näher. "Halt! Stehen bleiben!" brüllt ihm eine Stimme auf keltisch hinterher. Vor dem Iskai erstreckt sich plötzlich ein großer Wald, doch ein anderer Weg scheint aufgrund seiner Verfolger gar nicht annehmbar zu sein.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 08, 2010 4:41 pm

Tamnainn lässt sich von den Blicken der Kledos nicht beirren. Da ihm strikt verboten ist, ohne Erlaubnis zu kämpfen und Connor die Fesseln des Iskai überprüft hatte, können sie ihn wohl kaum alleine für die Flucht des Iskai verantworlich machen. Er folgt den Kledo nicht, da er ihnen wohl kaum nützlich wäre, sondern sieht sich bei der Feuerstelle nach Pardhainn um, um diesen gegebenenfalls zu wecken.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 08, 2010 4:48 pm

Tamnainn findet Pardhainn schnell, doch aufwecken muss er ihn nicht. Schlaftrunken reibt er sich den Kopf und versucht die Lage zu erfassen. Schnell erblickt er den Novizen, weil er fast der Einzige ist, der sich noch im Lager aufhält. "Alarm? Werden wir angegriffen?" fragt er ein wenig verwirrt.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 08, 2010 4:55 pm

"Nein, nein, es ist nur der Iskai. Er hat sich befreit und ist davongerannt. Keine Ahnung, wie er die Fesseln so schnell lösen konnte. Die Kledo sind hinter ihm her." Tamnainn schaut Pardhainn fragend an, da er Befehle von ihm erwartet.
Nach oben Nach unten
Mckruemek
avatar
Offizielles Forenkrümel
Offizielles Forenkrümel


Männlich
Alter : 27
Ort : Aranashi Town
Laune : Don't steal my Cookies !!!
Anzahl der Beiträge : 1697


http://mckruemek.hat-gar-keine-homepage.de

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 08, 2010 4:58 pm

Baitschii spitz die Ohren und grinst gleichzeitig " vielleicht find ich ja Flauschis Mama" und rennt zielstrebig in den Walt so schnell es ihm möglich ist.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   Sa Mai 08, 2010 5:08 pm

"Was!?" brüllt Pardhainn und springt auf. Plötzlich ist er hell wach und seine Sinne sind bis zum Bersten geschärft. "Wie konnte denn das passieren!? Ich bin wahrlich erschüttert. Die Kledos sollen ihn ja wieder zurückbringen. Diese Tölpel!" Der Oqulo geht auf und ab, nervös und angespannt. "Wer hatte die Aufsicht für den Iskai?" erfragte er nach ein paar Sekunden der Wut.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Baitschii nimmt die Verfolger hinter sich wahr. Sie kommen näher, jedoch immer noch auf Abstand. Er betritt daraufhin laufend den Wald und sieht bald nur noch Bäume, Gestrüpp und allerhand anderes, pflanzliches Zeug. Die Farben der Pflanzen sind in der Dunkelheit nur schwerlich zu erkennen, viel mehr muss er aufpassen nicht über eine Wurzel zu stolpern. Orientieren kann er sich nicht, jedoch erreicht er plötzlich einen Pfad der sich in zwei Wege aufteilt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte








BeitragThema: Re: Wildnis [Maini]   

Nach oben Nach unten
 

Wildnis [Maini]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Abenteuer [Alt] :: Maini-