StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Kounos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Aug 20, 2011 8:00 pm

Líadan grinst ein halb zähnefletschendes Grinsen in Richtung Blane, und schnaubt bei dessen Worten, ehe sie sich von ihm abwendet, und dem König lauscht. Der Umajo hat schon recht, auch wenn ihr Äußeres mehr kalter Asche gleicht.
So, für Kounos dem König die Lösung für das Schwert beschaffen, hmm? Ist ja fast schon eine Ehrensache für mich, da mitzumachen. Nur, dass das auch heißt, das ich von der wohlwollenden Sorge des Königs ausgenommen bin. Für den Krieg nicht gut genug, aber fürs rumkriechen im Untergrund allemal, he? Ach, ist es nicht einfach wundervoll... Aber ein Krüppel bin ich ja eh schon, also machts auch nichts, wenn kein Schwein mehr die Briefe nach Kounos bringt. Na, ich werd's wohl trotzdem machen. Irgendwer muss ja aufpassen, dass der Umajo nicht durchdreht, und dieser seltsame Fremdling...
Als der alte Krieger Nodd seinen 'Ausbruch' hat, bemüht sich die Graue, nicht mit den Augen zu rollen. Alter, jetzt werd mal nicht emotional. Du traust dich nicht da runter? Gut. Dann find dich ab, dass du Leute dafür bezahlen musst, da reinzugehen... Außerdem, du wirst doch nicht auf deine alten Tage Sorgen um ein paar verrückte Fremde machen? Tja, und aus dem Dorf verschwinden werd ich erst wieder, wenn ich was Besseres zu tun hab. Jaja, hau bloß ab... Aber irgendwie muss er ja so sein, als oberster Krieger.
Jeronimo nickt sie auf dessen Worte hin zu, und blickt in die Runde. Dann fällt ihr Blick auf den Stein mit dem Schwert, und sie beschließt, sich das Ding genauer anzusehen. Noch etwas zu sagen hat sie nicht, sie hofft doch, dass jemand um die Karte bitten wird, sodass sie sich nicht die Mühe machen muss, wieder alles aufzuschreiben und so fort.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Sa Aug 20, 2011 11:21 pm

Auf dem relativ gewöhnlich aussehenden Stein steht geschrieben: 'Wer Macht über den Himmel hat, kontrolliert die Welt, wer die Welt kontrolliert, hat Macht über den Himmel' - nur wer lesen kann, kann diese Worte entziffern. Außerdem befinden sich drei Einbuchtungen in der Front des Steines - sie sind sauber in einer Reihe angeordnet. Jene Löcher haben verschiedene Formen. Das erste ist kreisförmig, das zweite sichelförmig, und das letzte sieht eher aus wie ein Stern. Das Schwert selber ist wohl als Langschwert zu identifizieren - genau kann man es jedoch nicht sagen, da es tief im Stein steckt. Der Griff ist sehr kunstvoll mit Mustern verarbeitet worden und das Kreuz besteht aus Flügeln, welche aus purem Silber bestehen.


Zuletzt von Micky am Mi Nov 16, 2011 3:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Kounos   Mo Aug 22, 2011 1:56 pm

Dem König hört er Anfangs zu. Dann jedoch interessiert ihn mehr was in der Hütte so zu finden ist. Er versteht die Zusammenhänge der Namen nicht. Nur als der Name 'seines' Helromieranführers fällt, horcht er kurz auf. Was auch immer. "Bin dabei" meint er in schlechtem keltisch und überlegt kurz ob er Blane folgt. Allerdings bleibt er dann doch und stapft zum Schwert hin. Sofern ihn keiner aufhält, will er das Schwert fassen und aus dem Klumpen ziehen. "Wär doch gelacht wenn man das nicht beschleunigen kann!
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Mo Aug 22, 2011 2:33 pm

Tyler, ohne Zweifel der kräftigste Mann der Gruppe, versucht sein Glück am Schwert. Von außen sieht es eher unscheinbar aus, genau wie der Stein. Dennoch, trotz ziehen und zerren tut sich rein gar nichts. Er schafft es nicht einmal das Schwert im Ansatz zu bewegen - höchstens der Stein wird leicht zur Seite geschoben.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Mo Aug 22, 2011 9:17 pm

Prrin hört sich alles an, was der König zu sagen hat. Ein Schauer läuft ihm über den Rücken, als er von den Fallen in dem Labyrinth hört.
Als der Krieger seinen Wutausbruch hat, schreckt er zunächst zusammen und wird auch ein wenig rot dabei. Ja, selbstverständlich ist es die Gier, die ihn antreibt, den Auftrag an zu nehmen. Gier nach Aufregung, Nervenkitzel, Spaß, Neuem und selbstverständlich auch nach Ruhm und Geld.

Er sieht sich den Stein zusammen mit den anderen an und während er die Worte nicht entziffern kann, betrachtet er die Einbuchtungen im Stein sehr genau. Dabei versucht er heraus zu finden, ob es irgendwelche Schleifspuren gibt, die bezeugen, dass etwas eingesetzt wurde.

Für den unglücklichen Versuch, das Schwert heraus zu ziehen, muss Prrin sich zurück halten, dass er nicht los kichert.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Mo Aug 22, 2011 9:38 pm

Der Iskai untersucht den Stein und kommt zu dem Schluss, dass in die Einbuchtung höchstwahrscheinlich Dinge eingesetzt werden können. Ob in der Vergangenheit bereits etwas eingesetzt oder herausgezogen wurde, vermag er jedoch nicht zu sagen.
Jeronimo sieht sich zwar auch kurz den Stein samt Schwert an, aber entziffern kann er schwerlich bis eigentlich gar nichts. Tylers Versuch hält er eher für Schwachsinn, denn hier in Kounos hat sicherlich auch schon der Stärkste probiert dieses Schwert da herauszubekommen. "Ich glaub, dass funktioniert nicht. Wär aber nicht schlecht gewesen, so hätten wir sofort eine Belohnung kassieren können."
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   Mi Aug 24, 2011 11:05 pm

Die graue Botin schnaubt spöttisch beim Scheitern des riesigen Schranks von einem Kerl, den der Fremdling darstellt, sie kann sich nicht zurückhalten... Als ob man Magie einfach mit Körperkraft brechen könnte... Schön wärs, nicht? Hahahaha... Dummkopf. Ich mein, ich hab auch keine Ahnung von Magie, aber was solls...
Die Einbuchtungen sieht sie natürlich, und schließt darauf, dass da irgendwas reingehört. Sie zeichnet die Umrisse auf ein Papier ab, steckt selbiges ein, und schreibt dann auf das alte, bereits bekritzelte:
Wenn Ihr uns die Karte geben könntet, wäre das freundlich. Ansonsten ist alles geklärt, denke ich. Wir werden so bald wie möglich aufbrechen.
Diesen Zettel gibt sie dann Darios, und wartet darauf, dass er die Karte hergibt. Ist das geschehen, wird sie die Anderen mit einer Handbewegung auffordern ihr zu folgen, und nach einer gerade angemessenen Verneigung den Raum verlassen. Es sei denn, etwas kommt dazwischen.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Do Aug 25, 2011 4:17 pm

Auf die Aufforderung von Liadan hin, tut Prrin es der Botin gleich und folgt ihr nach einer kleinen Verbeugung dem König gegenüber.
Nachdem er den Raum verlassen hat, fällt die Anspannung sichtlich von ihm ab: Er läuft nicht mehr Gefahr, vor dem König ein abwertendes Verhalten zu zeigen. Gleichzeitig geht ihm immernoch alles, was der König gesagt hat, durch den Kopf.
Nach oben Nach unten
Natas
avatar
Little Iskai Rat
Little Iskai Rat


Männlich
Alter : 30
Anzahl der Beiträge : 736




BeitragThema: Re: Kounos   Do Aug 25, 2011 5:05 pm

Murrend entfernt er sich wieder von dem Stein, nicht ohne noch kurz dagegen zu treten. Er mochte es nicht wenn die Dinge nicht so liefen, wie er es gerne hätte! "Verfluchter Scheiss ist das" meint er in seiner Heimatsprache. Doch randaliert er dann nicht weiter sondern lässt es sein wie es ist.

Als die Gruppe dann losgeht, folgt er der grauhaarigen. "Was nun?" meint er zur Gruppe, ohne irgendwen speziellen anzusprechen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Sa Aug 27, 2011 6:42 pm

"Mal sehen, ich würde vorschlagen wir ruhen uns heute Nacht nochmal aus und entscheiden morgen wie es weitergeht.", erwidert Jeronimo, welcher sich selbst immer noch nicht sicher ist, ob er bei der ganzen Geschichte mitmachen möchte. Liadan erhält schließlich die Karte und geleitet - nachdem sich Jeronimo vom König, genau wie Prrin, mit einer Verbeugung verabschiedet hat - die Truppe nach draußen. Der Abenteuertrupp beschließt eine Nacht im Gasthaus zu verbringen, welche direkt vom König gesponsort wird - Liadan wohnt in Kounos, also braucht man sie dabei nicht miteinberechnen - und sich am nächsten Tag gegen Mittag wieder vor der Stammeshütte zu treffen, in welcher sich auch der Eingang zu Kontos Labyrinth befindet. Ceit verabschiedet sich anschließend überraschend ohne genannte Gründe und entscheidet weiterhin ihren eigenen Weg zu gehen, somit schrumpft die Truppe auf 5 Leute zusammen, welche von der Anzahl jedoch immer noch stattlich genug ist, runter in das Labyrinth zu gehen.

Am nächsten Tag sind alle Gefährten ausgeruht, sogar Blane, der die Nacht über in einem Stall zwischen Heu und dem Geruch von Pferdeäpfeln verbrachte, wodurch er sich bereits im Morgengrauen übergeben muss - wenige Stunden später geht es ihm besser. Vereinzelt oder gemeinsam, besorgt die Gruppe Vorräte oder treibt Handel im Dorf. Alsbald treffen sich dann alle vor der Stammeshütte. Jeronimo ist auch gekommen. Zwar ist ihm immer noch ein wenig mulmig, doch will er endlich sein Glück finden und mehr von seiner eigenen Welt entdecken. Mit gemischten Gefühlen - und einer neuen Ausrüstung, in Form einer Lederrüstung, einer Lederkappe und einem Reflexbogen - wartet er vor der Stammeshütte auf seine Gefährten. "Ich weiß warum Ceit den Schwanz eingezogen hat, sie hat einfach Schiss vor diesen Dämonen. Recht hat sie... ich sollte lieber auch verschwinden... andererseits... ach egal, was habe ich schon zu verlieren!" Während er wartet, nimmt er kurz die Kappe vom Kopf, um sich einen Zopf zu binden, damit ihn die Haare nicht stören.


Zuletzt von Micky am Sa Aug 27, 2011 11:06 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2005
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Aug 27, 2011 7:55 pm

Blane nimmt eine großen Schluck Wasser, spült seinen Mund aus und speit es vor die Rundhütte. Er war betrunken, hat in einem Stall geschlafen und sich dann darin erbrochen... Oh ja das würde ein guter Tag werden. Vor allem fühlte sich sein Kopf so leer an, wie sich die Worte des ersten Kriegers dieser erbärmlichen Stadt anhörten. „Ich werde es genießen ihn als Gegner zu haben... und erstes Blut kann viel bedeuten.“ an sich scheint es sich für Blane bei dem Labyrinth nur um eine Kleinigkeit zu halten, also eher eine kurze lästige Pflicht denn ein wirkliches Problem und schon gleitet seine Hand wieder zum Sugo Schlauch der schon bedrohlich leer zu sein scheint... mit den Schultern zuckend trinkt er trotzdem davon.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Aug 27, 2011 8:12 pm

Líadan sieht am nächsten Tag genau so aus wie an dem zuvor: grau. Sie steht vor der Stammeshütte und schimpft im Geiste über die feige Ceit, da sie findet, je mehr mitkommen, um so besser, so muss sie nicht alles machen. Sie hat ihren Krempel beisammen, stützt sich auf ihren Speer und hat in einer Hand ihre Laterne, die sie wohl brauchen wird für den Abstieg. Vielleicht sollte auch die graue Botin mehr Angst haben, aber im Grunde scheint das nicht so sehr zu funktionieren. Sie wartet darauf, dass alle bereit sind, nickt Jeronimo und Blane als erstes zu, wobei sie beim Anblick des letzteren denkt: Eh, du verrückter Umajo, siehst nichtmal halb so tot aus wie du solltest und schon wieder am Saufen... Das kann ja was werden mit dir! Verdammich, aber wehe, wehe es folgen irgendwelche krummen Dinger... Ich weiß auch nicht, aber irgendwie - nun, diese obskure Gefährtengruppe... beunruhigender als das verdammte Labyrinth voller Dämonen. Aber wir werden sehen. Für Kounos! Oder eher, fürs Geld, und die Artefakte. Kanns kaum erwarten... Heh.
Ihre umgeschnallte Tasche scheint recht schwer zu sein, aber sie murrt nicht, sieht bloß eine Spur missmutig aus, wie immer. Eigentlich mag sie Aufträge an der freien Luft lieber...
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Sa Aug 27, 2011 11:33 pm

Während Blane dort weitermacht wo er gestern aufgehört hat und von Jeronimo deshalb mit hochgezogener Augenbraue beäugt wird, beschließt dieser Kontakt mit der grauen Frau aufzunehmen. Ihren Namen weiß er zumindest schon, denn der König hatte sie damit angesprochen. Zumindest nimmt er an, dass dies ihr Name war. Er geht also zu ihr hinüber, nimmt seine Lederkappe abermals vom Kopf und spricht sie an. "Skeima Din Liadan! So heißt du doch oder? Ich bin Jeronimo-Tatis und komme aus Beloveno." Sein spitzbübisches Lächeln, gepaart mit dem raffinierten Bart und dem Goldschmuck - welcher an seinem Kopf baumelt - verleiht ihm durchaus eine spezielle Ausstrahlung. Irgendwie fällt ihm gerade wieder ein, dass die graue Frau stumm ist. So kratzt sich der Dieb am Hinterkopf. "Ähm... und wie gehts dir so?"
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   So Aug 28, 2011 12:05 am

Líadan sieht Jeronimo aus graublauen Augen an. Nickt ihm zu, und schweigt. Natürlich schweigt sie - was soll sie auch sagen? Oder besser gesagt, wie soll sie etwas sagen, sie kann doch nicht. Sie wirkt nicht einmal so unfreundlich. Für ihre Verhältnisse heißt das. Sie verzieht sogar das Gesicht zu einem kurzen Schmunzeln, das gar nicht hämisch wirkt. Ausnahmsweise. Der Typ aus Beloveno hat ihren Zettel damals nicht gelesen, und von daher nimmt sie an, dass er es nicht kann. Er kann nicht lesen, sie kann nicht sprechen... die beiden werden bestimmt noch beste Freunde! ...
Zumindest auf die Frage hin findet sie eine Antwort, die er verstehen sollte. Sie lehnt kurz den Speer an ihre Schulter, sodass sie die Hand frei hat, und zeigt ihm einen Daumen nach oben. Ob sie das auch wirklich so meint, oder es eben nur die Standardantwort auf die Frage nach dem Befinden ist... nun, das wird er sie zwar fragen können, aber eine Antwort... nun, wenn er es als Ja/Nein Frage formulieren würde... vielleicht.
Die Graue mustert den Dieb genau, und befindet: Sieht nicht übel aus... Aus Beloveno, hm? Interessant. Aber offenbar hat er vergessen, dass ich verdammt noch mal nicht sprechen kann. Das kann ja wohl noch was werden... Lesen kann er auch nicht, also. Hmpf. Nonverbale Kommunikation, eh? Ach komm schon. Ein ansehnlicher Beloveno-Kelte, hmmmmh... Ich hoffe, er versucht nicht, mich zu verarschen. Und ich hoffe, er erwartet keine großartige Eloquenz von mir! Wehe ihm, wenn doch, ich murks ihn ab, da hilft ihm sein Lächeln auch nicht mehr... Aber immer mit der Ruhe.
Nach der Musterung deutet sie mit dem Zeigefinger auf ihn, um die Frage zurückzugeben. Also die Frage, wie es ihm gehe.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   So Aug 28, 2011 1:00 am

Auch Jeronimo nimmt sich die Zeit und mustert die graue Gestalt namens Liadan. Er findet, dass sie auf keinen Fall hässlich ist, jedoch sollte sie nicht soviele graue Sachen anziehen - sie wirkt ja fast wie eine richtige, graue Maus. Doch ihr Gesicht bleibt dennoch recht hübsch, selbst wenn er sich nicht mit ihrer Kleidung anfreunden kann. Außerdem findet der Dieb die Haarfarbe der Botin auf die eine oder andere Weise anziehend - schließlich sieht man so etwas nicht jeden Tag. Jeronimo gefielen solche Eigenheiten und Außergewöhnlichkeiten schon immer. Zwar war er durchaus beim ersten Anblick von ihr erschreckt - verwechselte sie gar mit einer alten Oma - jedoch ist er eine eher offene Person, die dadurch einem freundlichen Umgang nicht abgeneigt ist.

Da sie kleiner ist wie er, blickt er ein wenig zu ihr herab, lächelt aber dann, als doch erstaunlicherweise eine Art Kommunikation zustande kommt. Den Daumen nach oben interpretiert der Dieb schlussendlich als einfaches 'Ja'. Im Gasthaus zum offenen Zapfhahn hat er sich immer viel mit den Leuten unterhalten, doch so ein 'Gespräch' führte er bislang wahrlich noch nicht. "Mir geht es ausgezeichnet... nur ist mir ein wenig mulmig. Irgendwie hab ich das Gefühl die Geschichten vom König sind in Echt noch viel schlimmer. Übrigens freue ich mich, wenn ich eurem Dorf irgendwie helfen kann. Ihr scheint ja hier recht gut zu leben und der Ausblick ist geradezu eine Augenweide, wenn ich das mal so sagen darf. Und was hältst du so von unserer bevorstehenden Aufgabe?" Im gleichen Moment möchte sich Jeronimo fast auf die Stirn schlagen. "Ach tut mir Leid! Ich vergaß... du kannst ja nicht sprechen. Naja wie auch immer, du wirkst nicht besonders ängstlich, jedenfalls nicht so wie Ceit, oder irre ich mich da?"
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   So Aug 28, 2011 1:27 am

Die Graue, die manchmal auf fast schon absurde Art und Weise auf ihre eigene Ungewöhnlichkeit stolz ist (was ihre grauen Klamotten erklären würde), gleichzeitig aber nicht im Geringsten leiden kann, wenn man sie darauf anspricht - hier scheint ein deutlicher Zwiespalt zu bestehen - scheint auch nichts gegen eine, wenn auch sprachlich eher einseitige, Unterhaltung mit Jeronimo zu haben. Wenn sie auch das Gesicht etwas verzieht, als er ihr die Frage stellt, die sie nicht beantworten kann - nagut, schriftlich könnte sie es wohl, aber wie das mit dem Lesen ist, ist ja bekannt - und einem Seufzen ähnlich tief durchatmet.
Verdammt noch mal, sei nicht so vergesslich, oder hast du mich schon jemals reden gehört, dass da irgendwelche Zweifel bestünden? Ja, ich kann nicht sprechen, verflucht... Also keine Antwort. Stell mir nicht solche Fragen, da kann ich kaum drauf regieren, heh! Stell mir lieber Fragen mit ja oder nein... Genau! Das geht. Bravo, na, hoffentlich merkst du dir das und bist lernfähig..
Auf seine Frage hin schüttelt sie den Kopf, und eine graue Haarsträhne fällt ihr ins Gesicht, die sie beiläufig wieder wegstreicht. Nein, sie ist nicht so feige wie Ceit. Darauf, dass ihm mulmig ist, sagt sie nichts (haha), genaugenommen denkt sie auch nicht wirklich etwas dazu, außer vielleicht, dass sie es zwar verstehen kann, aber sich davon nicht abhalten lassen wird. Man kann ja nicht ständig Angst haben, vor allem nicht in ihrem Beruf. Aufmerksam betrachtet sie Jeronimo, und wirft auch gelegentlich Blicke zum Rest der Gruppe.
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2005
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Kounos   So Aug 28, 2011 7:00 pm

Blane trinkt noch einen Schluck Sugo und packt den Lederschlauch dann erstmal wieder weg. „Zum Glück ist die Kleine weg, die wäre da unten wohl so unnütz gewesen wie dieser ach so überragende oberste Krieger.“ bringt sich der Umajo brummend in das recht einseitige Gespräch zwischen Jeronimo und Líadan ein. „Hmm Was ist eigentlich mit dir? Kannst du mit deinem spitzen Stöckchen richtig umgehen... Frau? Oder ist der nur Zierde und du selbst nur nutzloser Ballast?“ „Wie eigentlich alle hier.“ fragt Blane Líadan ins Gesicht. „Ach Wahrscheinlich stirbt sie genauso wie die Katze im ersten Untergeschoss... Oder im zweiten zusammen mit dem Kerl neben ihr.“ prophezeit Blane innerlich.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   So Aug 28, 2011 7:52 pm

Líadan zuckt mit den Schultern, als Blane über Ceit und Nodd lästert - stört sie nicht, ist ihr egal. Vielleicht hat er ja recht, und außerdem ist er ein verrückter Umajo der zu viel säuft, da ist es kein Wunder, wenn er unhöfliche Dinge sagt. Es ist ja auch so, dass sie viel fluchen, lästern und schimpfen würde - könnte sie denn reden. Kann sie aber nicht.
Allerdings reißt sie die Augen auf, als er nun sie direkt anspricht, und mehr noch, ihre Fähigkeiten im Kampf in Frage stellt, und verengt sie gleich darauf zu Schlitzen, als sie ihn ansieht, auch sonst drücken ihre Züge Zorn und Feindseligkeit aus.
Was hast du gerade zu mir gesagt, Mann? Waaaaas hast du gerade gefragt, DU VERSOFFENES ARSCHLOCH, ÜBERHEBLICHER DRECKS-UMAJO!! Wie kannst du es wagen, Darios hat mich selber ausgesucht für diese scheiss Aufgabe, verdammt, glaubst du etwa, ich würde den verfluchten Speer mit mir rumtragen wenn ich ihn nicht benutzen könnte, HEEEH? Hör mal, mach so weiter, und ich überleg mir was extra feines für dich, wie ich dich um die Ecke bringe! Da kannst du noch froh sein, wenn ich dir bloß Gift in den Sugo schütte, und dir nicht stattdessen deinen Wanst bei lebendigem Leibe aufreiße und Salz reinleere! Nutzloser Ballast, NUTZLOSER BALLAST? DU WIRST NUTZLOSER BALLAST SEIN, wenn ich erstmal mit dir fertig bin. Nur weil du stärker bist als ich, du ELENDER MISTKERL WIRST SCHON SEHEN WOZU ICH FÄHIG BIN!!
Die Graue gibt sich kurz flammenden und blutigen Gewaltfantasien hin, während sie erst den Zeigefinger an die Lippen legt, dann kurz auf Blane zeigt, und ihm dann den Mittelfinger zeigt. Zu übersetzen als 'Schweig, du -obszöne Beleidigung einfügen-'.
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2005
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Kounos   Mo Aug 29, 2011 12:47 pm

Blane sieht in ihren Augen Blitze die drohen ihn zu erschlagen und das Gesicht scheint einen gewaltigen Zorn zu zeigen. „Genau die richtige Reaktion, sie schafft es wohl doch länger als der Bursche mit dem Bogen.“ „Das Feuer scheint also wirklich so heiß zu brennen wie ich dachte.“ murmelt der Schmied als er sich wieder von ihr abwendet und jetzt ist er sich schon fast sicher, das Líadan das ganze wohl doch überleben wird. „Wir sollten langsam los. Sonst fängt Líadan noch an zu brennen, bevor wir den ersten Feind sehen.“„Und ein großer Zorn ohne die richtigen Opfer um sie abzuregen ist sehr schlecht... Wir wissen wovon wir reden.“ kommt die leise Einflüsterung aus dem Schwert.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   Mo Aug 29, 2011 2:38 pm

Die Graue schnaubt hörbar, als der Schmied wieder etwas von Feuer daherredet, und irgendwie wäre es nicht verwunderlich, würde sie dabei Rauch und Funkenströme ausatmen.
Bevor ich zu brennen anfange, he? Eher, bevor ich DICH in Brand stecke, Mann! Aber irgendwo hast du recht, die sollen mal hinne machen, bevor ich mich nicht länger beherrschen kann. Aber was willst du damit sagen? Dass ich mich nicht beherrschen kann, he? Klar kann ich mich beherrschen! Na warts nur ab...
Natürlich kann sich Líadan eigentlich wirklich nicht beherrschen, zumindest ist ihre Fähigkeit das zu tun nicht gerade ausgeprägt, vorallem, wenn man sie ärgert. Aber in einem Versuch, es zumindest so aussehen zu lassen, dreht sie sich ruckartig von Blane weg, und widmet ihren Blick wieder Jeronimo, sich zu einem mehr als schief geratendem Grinsen zwingend, bevor sie mal wieder nachsieht, ob sie nun endlich bald vollzählig sind. Lange will sie nicht mehr warten, schließlich wird es vermutlich ein langer, aufregender Tag werden. Insgeheim freut sich die Botin schon auf die ersten Gegner, um sich etwas abreagieren zu können, denn der Umajo zerrt eindeutig an ihren Nerven. Verrückter Kerl, mal sehen, was der im Kampf taugt... Selbstsicher ist er ja schon mal, da er mit Nodd kämpfen will...
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Mo Aug 29, 2011 3:59 pm

Prrin stößt auch zu der wartenden Truppe und begrüßt alle mit einem Kopfnicken.
Er hat das Stillet mit einem Stückchen Seil so an seiner Rüstung befestigt, dass er es mit dem Schwert schnell ziehen kann, sollte er Kämpfen müssen (-> eine improvisierte Scheide). Den Bogen hält er in der Hand und seinen Rucksack hängt über der Gegenüberliegenden Schulter, so dass er ihn leicht abstreifen kann, sollte es zu einem Kampf kommen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Mi Aug 31, 2011 5:20 pm

Obwohl Liadan von Beruf eine Botin ist, wirkt sie auf Jeronimo zum Teil schon wie eine Kriegerin, so wie sie mit ihrem Speer vor ihm steht und dann auch noch den Kopf auf seine Frage hin schüttelt. "Bin wohl der einzige hier, der die Hosen voll hat...", kommt es ihm sofort in den Sinn und er verzieht dabei auch leicht sein Gesicht. Dann lächelt er nochmal freundlich zur Botin, belässt es dann jedoch dabei. Genau wie Liadan, beobachtet er dann die anderen ein wenig, darauf wartend, dass auch der letzte irgendwann eintrifft.

Zu Blanes abfälliger Äußerung im Bezug zu Ceit sagt der Dieb nichts, denn vielleicht hat er ja nicht ganz unrecht, zumindest wäre es gefährlich für sie geworden, dort unten. Plötzlich bekommt er ein 'Gespräch' zwischen der Grauen und dem Schmied mit, welcher sich ziemlich respektlos ihr gegenüber verhält. Nichtsdestotrotz beschließt er sich zunächst rauszuhalten, denn schließlich scheint Liadan recht erwachsen zu sein - wehrlos kam sie ihm bisher wie gesagt nicht vor. Umso mehr muss Jeronimo auf ihre Reaktion hin schmunzeln. "Trotz ihrer Behinderung scheint sie sehr schlagfertig zu sein."

Mittlerweile ist auch der schweigsame Tyler am Ort des Geschehens eingetroffen. Der Dieb richtet seinen Zopf nochmal und fixiert dann seine Lederkappe auf dem Kopf. "Ihr beiden versteht euch ja blendend.", kommentiert Jeronimo die ganze Situation mit einem spitzbübischen Grinsen. "Aber Blane hat Recht, wir sollten jetzt los, da wir schließlich endlich vollzählig los. Liadan weiß sicherlich wo es langgeht." Anschließend zur Grauen mit einem freundlichen Lächeln gewandt: "Also nach dir, bring uns zu Kontos Labyrinth."

Wenig später betritt die Truppe die Stammeshütte ohne Hindernisse. Nachdem Liadan beim König kurz eine Rückmeldung nebst Statusbericht abgegeben hat, kündigt sie den Abstieg an, sammelt vor dem Thronsaal nochmal alle zusammen und geleitet die Gruppe in einen der hintersten Räume der geräumigen Hütte, wo sie auf eine Wache trifft, welche die Treppe nach unten bewacht. Ohne Probleme passiert die Truppe auch dieses Hindernis und kann sich schlussendlich an den Abstieg in Kontos Labyrinth wagen. Offenbar muss sie dazu erstmal eine lange Treppe überwinden - nur wenige Meter kann man die Stufen hinabblicken, denn es ist allem Anschein nach stockfinster dort. Von unten kommt der Gruppe ein modriger Geruch entgegen. Jeronimo schluckt jetzt schon und spielt gar mit dem Gedanken bereits umzudrehen. Seine leichte Furcht steht ihm auf die eine oder andere Weise ins Gesicht geschrieben.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Mi Aug 31, 2011 8:06 pm

Prrin hält sich eher zurück, als die anderen sich versuchen, zu übertrumpfen. Er war einfach zu lange alleine auf der Jagd, um bei diesem Spiel mitspielen zu können.

Prrin beobachtet alles ganz genau, als sie die Treppe hinabsteigen. Er versucht, seine Anspannung und Angst, so gut es geht zu verstecken. Dennoch stellen sich seine Nackenhaare wortwörtlich senkrecht als der modrige Geruch ihm in die Nase steigt und er fasst den Bogen fester.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Mi Aug 31, 2011 8:17 pm

Ein paar der vielen Stufen lassen sich problemlos betreten, danach wird die Sicht stetig schlechter, bis sie schließlich den Nullpunkt erreicht. Da Prrin ein Iskai ist, nimmt er mehr als die anderen wahr. Dennoch, für die Menschen in der Gruppe bleibt alles pechschwarz - Stürze sind so vorprogrammiert.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Sep 03, 2011 12:18 am

Líadan kommt, scheinbar als Erste, sehr bald auf die Idee, ihre Lichtquelle, nämlich ihre Laterne, zu entzünden. Zudem hängt sie selbige an ihren Speer, um diesen weiter nach vorne halten zu können, sodass sie also gut sehen kann, was sich vor ihr befindet. Es ist ihr allerdings durchaus unrecht, die Gruppe anzuführen - sie kennt ihre Stärken und Schwächen (wenn sie gerade weder betrunken, zugedröhnt noch wütend ist), und sie weiß, dass rohe Körperkraft und die damit einhergehende Widerstandsfähigkeit nicht ganz die Dinge sind, die sie am Besten beherrscht. Sie ist eher der schnelle Typ... Auch ihr stellen sich beim modrigen Geruch die kurzen Nackenhaare auf, allerdings wird ihr Gesichtsausdruck eher grimmiger als furchtsam. Ihre Idee wäre es, sich etwas hinter Blane und dem anderen Muskelberg zu halten, dabei den Speer so zwischen ihnen beiden, dass auch sie vom Licht der Laterne profitieren können, und sie auch notfalls damit zustoßen kann, sollte sich etwas feindliches regen.
In der Anspannung des beginnenden Abenteuers beschäftigt sie sich ausnahmsweise mehr damit, aufmerksam zu sein, als wütende oder sonstwie abfällige Gedanken zu hegen... Aber wie lange das noch vorhält ist fraglich.
Argh, ihr Vollidioten, wie lange wollt ihr noch in der Finsternis stehen, zündet endlich eure Fackeln oder was auch immer an, man sieht ja die Hand vor Augen nicht! Und sagen kann ichs Euch natürlich auch nicht - grandios, wirklich grandios. Oh Danu, warum hast du mich nur so gestraft?
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Sep 03, 2011 1:02 pm

Prrin hält sich kurz die Augen, als das Feuer der Laterne angezündet wird, bis seine Augen sich an das Licht angepasst haben. Es sieht aber eher so aus, als hätte er sich durch das Anzünden der Laterne erschreckt.
Von seiner Neugier getrieben, hält er sich an Líadan und beobachtet nicht nur genau, sondern er benutzt all seine Sinne, um seine Umgebung wahr zu nehmen. Er betrachtet die Wände und vor allem die Stufen, um nicht zu stolpern. Sein Tail umgreift bereits das Stilett, bereit es jederzeit zu Ziehen, sollte es nötig sein.
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2005
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Sep 03, 2011 5:18 pm

„Düster wie deine schwarze Seele Blane und so tief wie des Höllen´s Grund.“ der Schmied zündet fast mit gleichmütiger Ruhe eine Fackel an und tritt scheinbar gelangweilt die Treppen hinunter. „Deswegen der ganze Aufstand, wegen diesem dunklen Loch trauen sich die Krieger nicht hinunter?“ unten angekommen setzt er sich an die Spitze der Gruppe und geht einfach los, nicht darauf achtend ob man ihm folgt oder nicht. „Ich hoffe der alte Mann ist nicht umsonst oberster Krieger, sonst muss ich auf den nächsten König mit Problemen warten.“
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Mo Sep 05, 2011 7:19 pm

Nachdem zwei Leute ihre Lichtquellen angefeuert haben, sieht Jeronimo keine Notwendigkeit es ihnen gleich zu tun, da es jetzt ja hell genug ist. Die Gruppe steigt also die Treppe hinab und kommt bald bei einer Abzweigung an, doch Liadan hält die Karte schon bereit - von da an führt sie die Leute an. Viele Worte werden nicht gewechselt. "Ob die sich auch fürchten?", fragt er sich zunächst, findet allerdings zumindest bei Blane und Tyler noch am wenigsten Anzeichen vor. Die Gemäuer des Kellers wirken kalt - manch ein Gang wirkt sogar recht eng. Hin und wieder sind Geräusche zu hören, welche Jeronimo für den Bruchteil einer Sekunde zusammenzucken lassen. "Hier scheint es Tiere zu geben...", stellt der Dieb mehr für sich als für die anderen fest.

Mehrere Räume passiert die Gruppe, bevor sie auch schon eine weitere Treppe erreicht - ohne die Karte hätte dies vermutlich schon ein wenig länger gedauert. Ab jetzt ist Liadans Karte nutzlos, so muss sie nicht zwangsweise an vorderster Front bleiben. Schließlich gelangt die Truppe über die Treppe zur 2. Ebene des Labyrinths. Bestand der Boden der 1. Ebene noch aus Holz, welches verziert war, so sieht es hier ein wenig anders aus. Tatsächlich ist es nur ein Steinboden und es fühlt sich hier unten sogar kälter an. Unweit des Treppenaufgangs gibt es einen Gang, der weiter in das Labyrinth hineinführt. Neben der besagten Einbiegung ist ein Hebel an der Hand zu sehen, den man raufziehen kann.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   Mi Sep 07, 2011 6:01 pm

Líadan hat sich nachdem die zweite Ebene erreicht worden ist, ein Stück weit hinter Blane und Tyler zurückgezogen, steht aber nicht weit hinter ihnen, sodass ihr Speer zwischen ihnen hindurch nach vorne ragt. Ein bisschen wie bei einer militärischen Formation zwischen zwei Schilden...
Immernoch hängt die Laterne an der Waffe, und wirft Licht auf den Weg. Den Hebel begutachtet die graue Botin höchst misstrauisch, und berührt ihn erstmal nicht, sie deutet nur auf selbigen, und zieht ein fragendes Gesicht.
Obs so schlau ist, dieses verdammte Ding hier zu ziehen? Schlimmstenfalls löst es eine Falle aus, bestenfalls verhindert es genau das... Wobei es natürlich auch alles dazwischen sein könnte. Hrrrrrmmm...
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Mi Sep 07, 2011 9:02 pm

Jeronimo sieht sich den Hebel genauer an. Bis er auf eine Idee kommt. "Hey! Wie wärs wenn wir erstmal den Hebel da hochziehen und schauen was passiert?" Ohne auf eine Reaktion der anderen zu warten bewegt er sich auf ihn zu, im Begriff ihn zu benutzen.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Do Sep 08, 2011 1:02 pm

"Warte!", meint Prrin. Er zeigt auf den bereits offenen Gang und sagt: "Wir sollten sehen, wo es da hin geht."
Nach oben Nach unten
Ninja
avatar
aka raspini


Männlich
Alter : 2005
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Kounos   Do Sep 08, 2011 10:55 pm

„Bin ich hier unter Kindern die alles anfassen müssen?“ „Nein dann wäre hier definitiv mehr Blut wie wir dich kennen.“ Die Stimme gewinnt immer mehr an Kraft und Blane versucht wie auch sonst sie einfach zu ignorieren.„Du da Finger weg vom hebel und Ruhe Fellknäuel, bei euren Kindereien kann man seine eigenen Gedanken nicht verstehen.“ „Ha ha der war gut Blane.“ „Wir lassen die Dinge in Ruhe und gehen einfach weiter. Vor uns waren auch Leute hier unten und ich wette die haben nicht überlebt weil sie alles angefasst haben was sie so gefunden haben.“ „Du weißt schon wenn da vorne ein verschlossenes Gatter oder so was ist, du ziemlich blöd aussehen könntest?“ Der Schmied stapft Flüche murmelnd einfach weiter. „Verdammter Keller... verdammter König....“ wiedereinmal ist es ihm egal ob man ihm folgt oder nicht.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Sa Sep 24, 2011 2:26 pm

Der Dieb hatte mit seiner Hand schon den Hebel umgriffen, da schreitet im gleichen Moment Prrin und gleich darauf auch Blane - etwas harscher als der Iskai - ein. "Hmpf... ich wollte doch nur was ausprobieren...", erwidert Jeronimo ein wenig beleidigt, lässt es jedoch sein noch weiter am Mechanismus herumzufummeln. Er hat Mühe mit dem Schmied mitzuhalten, der sich auf dem Punkt wieder in Bewegung setzt. "Also entweder der weiß wo wir hinmüssen oder er spielt sich nur auf..."

Wenig später gelangt die Gruppe an einen Gang und sieht sofort vor sich eine Türe - am Ende westwärts befindet sich ebenfalls eine. Ostwärts führt der Flur zu einem weitläufigen Raum mit vielen Säulen. Knurrende Geräusche dringen an das Ohr eines jeden einzelnen der Truppe - ähnlich denen im Obergeschoss. "Es wird wohl nicht ungefährlicher werden, wenn wir weitergehen, stimmts?", sagt der Dieb mehr zu sich selbst, als zu den anderen - sein Gesichtsausdruck sieht im faden Lichtschein der Fackeln recht verängstigt aus.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Okt 01, 2011 11:05 am

Prrin schaut sich die Türen genauer an, ob irgendwelche Symbole oder ähnliches auf etwas hinweisen können.
Außerdem schaut er sich den Boden an, ob es hier Spuren gibt, dass die Türen häufig geöffnet und geschlossen wurden.
Im Säulenraum schaut er sich im vorbeigehen die Säulen an, ob eine irgendwie anders aussieht als die anderen, aber nicht sonderlich aufmerksam.

Ansonsten wartet er erst einmal ab, was die anderen tun, bevor her handelt, selbst ein wenig eingeschüchtert von den Geräuschen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Sa Okt 01, 2011 11:54 am

Der Iskai sieht normale, gewöhnlich aussehende Türen aus Holz, welche jedoch weniger verziert sind als jene im Geschoss des Kellers darüber. Prrin fällt zudem auf, dass eine der Türen nur angelehnt ist, während die anderen beiden geschlossen scheinen. Auf dem Boden selbst findet er bei der angelehnten Türe Kratzspuren am Boden und auf ihrer Oberfläche. In den Säulenraum hat er von seiner momentanen Position aus keine Möglichkeit sich viel Überblick zu verschaffen, dazu müsste er den Gang entlang gehen. "Und wohin jetzt?", fragt Jeronimo in die Runde.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Okt 01, 2011 1:39 pm

Prrin zeigt auf die Türe, welche nur angelehnt ist.
"Die Türe ist häufig durchgegangen worden. Ich denke, sie sein sicher."
Dann zeigt er den Säulengang entlang.
"Oder wir gucken, wo es da lang geht."
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Mo Okt 03, 2011 5:03 pm

Wenn Jeronimo entscheiden müsste wo es lang geht, er würde nicht wissen welcher Weg letztendlich der Richtige ist. Daher sieht er nur abwechselnd kurz auf die von Prrin erwähnten Räumlichkeiten und dann wieder zu eben diesem. "Nein, lass mal. Ich denke wir sollten erstmal den sicheren Raum überprüfen.", meint der Dieb und lässt den anderen dabei den Vortritt.

Als die Gruppe die angelehnte Türe hinter sich lässt und im Schein der Fackel das Zimmer ausspäht, entdeckt sie zunächst nur einen weiteren, langen Gang, der sich vor ihnen erstreckt. Der Iskai kann mit seinen Raubtieraugen im Lichtschein zwei weitere Türen am Ende des Flurs ausmachen, welche sich relativ nahe beeinander befinden, dazu noch eine offene Abzweigung links davon. Die restlichen Mitglieder des Trupps können lediglich so weit reinspähen, als dass sie etwas weiter weg einen Hebel an der rechten Wand des Gangs erkennen können. Jeronimo seufzt. "Na toll, noch ein Hebel. Aber diesen muss man scheinbar nach unten drücken, um etwas damit bezwecken zu können.", stellt der Dieb schließlich sachlich fest. Im Hintergrund werden indes die knurrigen Tiergeräusche lauter - vor allem Prrin sollte dies mit seinen guten Ohren auffallen.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Mo Okt 03, 2011 5:14 pm

"Ein Hebel und noch mehr Türen...", meint Prrin. Er knurrt selbst ein wenig und meint dann "Dort lebt auch etwas."
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Mo Okt 03, 2011 6:23 pm

"Wo lebt etwas?", fragt Jeronimo in der Hoffnung, dass Prrin ihn nur zum Narren halten will und es hier ruhig und friedlich ist. Nun nimmt auch er wieder das leise Knurren wahr. Er läutert sich selbst, aufgrund seiner eigenen Erdreistung dies überhaupt getan zu haben, denn nun wirkt er nicht minder beunruhigt. "Du bist doch Jäger, Prrin. Falls da was ist, kann du es doch einfach erlegen, oder?"
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   Di Okt 04, 2011 5:00 pm

Líadan ist einfach den Anderen gefolgt, stumm (Haha! Welche Überraschung.), und lauscht den Knurrgeräuschen, sowie dem Gespräch ihrer Kumpanen. SIe zuckt mit den Schultern. Ein Kampf würde sie nicht unbedingt stören, dann wüsste sie endlich, woran sie ist. Kämpfen kann sie recht annehmbar, insofern... Sie zeigt keinerlei Angst, im Gegensatz zu Jeronimo, allerdings bleibt sie wachsam, und versucht, die Richtung der Knurrgeräusche genauer zu lokalisieren, um nicht überrascht zu werden.
Irgendwo ist irgendein Biest, und ich denke, es wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wir dürfen uns nicht überraschen lassen... Und bevor wir den Hebel ziehen, sollten wir alles Gefährliche das bereits da ist töten, falls dann noch was nachkommt... denkt sie, äußert diesen Gedanken aber nicht, schlichtweg, weil sie es nicht kann. Zumindest hat sie keine Lust ihren Speer abzustellen und zu schreiben zu beginnen, um dann den Umajo zu drängen, es vorzulesen, während möglicherweise noch irgendwas Gefährliches in der Nähe ist. Sie seufzt tonlos, genervt von ihrer eigenen Unfähigkeit. Sie beschließt, in die Richtung des Knurrens langsam voranzuschreiten, mit ihrem Speer in Angriffshaltung, um aufzuspießen, was auch immer dann kommt.
Vielleicht entschließt sich ja dann einer von den Muskelbergen, der Umajo oder der Fremdling, mitzukommen. Wenn nicht... nun, erstmal näherkommen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Sa Okt 08, 2011 5:04 pm

Die Anderen bemerken Liadans Intention und folgen ihr. Tyler und Blane sind dabei an der Spitze, dahinter die Stumme und hinter dieser wiederum Prrin und Jeronimo. Sie gehen den Gang also weiter in Richtung der Türen am Ende von jenem, als plötzlich wie aus dem Nichts die Fratze eines Krondirs in der seichten Finsternis auftaucht. Das Vieh läuft, recht flink für seine Größe, auf die Gruppe zu und holt mit der Pranke aus - sein Ziel: Tyler und Blane. Im gleichen Moment ereignet sich ein eigentümlicher Einsturz der Wand neben des Trupps. Schweres Geröll fliegt auf den Boden und reißt diesen ruckartig ein. Dummerweise genau zwischen Tyler, Blane und dem Rest der Gruppe. Liadan, Jeronimo und Prrin werden sofort unweigerlich in die Tiefe gerissen. Das Letzte was die Drei sehen ist eine spitzfindige Schwärze, was sie hören ist ein Gebrüll, gepaart mit einem heftigen Knurren, anschließend folgt ein schmerzhafter Aufprall und sie gehen bewusstlos.

Irgendwann wachen die mit blauen Flecken gestraften Gefährten auf. Keiner kann so richtig einschätzen von welcher Höhe sie eigentlich gefallen sind. Es mag wahrscheinlich an ein Wunder grenzen, denn niemand scheint ernsthaft verletzt zu sein. Jeronimo hat sich höchstens das Knie aufgeschlagen, welches nun vor sich hinblutet - es ist also verkraftbar. Des Weiteren ist es stockfinster, sodass man selbst die Hand vor Augen nicht mehr sieht - Prrin und Liadan sehen jedoch aufgrund ihrer ausgezeichneten Sinne etwas mehr als der Dieb. Nur mühsam kann sich dieser erheben. Er hält sich den Kopf, doch vor lauter Schwärze bekommt er seine verschwommene Benommenheit fast gar nicht mit. "Jemand da?", ruft Jeronimo in den düsternen, hallenden Raum hinein. Dann, sofern sich noch jemand melden sollte, würde er erwidern: "Alles in Ordnung bei euch?"
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Sa Okt 08, 2011 8:23 pm

"Ich gut.", mein Prrin noch ein wenig benommen. "Wer noch da?"
Er hofft, dass sich noch irgendjemand meldet und sieht sich, so gut es geht um heraus zu finden, welche der Gefährten noch da sind.
Gleichzeitig tastet er vorsichtig in die Richtung, aus der er Jeronimo gehört hat.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   Sa Okt 08, 2011 8:38 pm

Jeronimo fällt ein, dass wenn Liadan auch hier unten sein sollte, sie dies vermutlich aufgrund ihres Handicaps nicht preisgeben könnte. Den Leuchtstab an seinem Gürtel hat er sich eigentlich für den Notfall aufgehoben, doch wenn das hier kein Notfall ist, wann sollte dann einer sein? So tastet der Dieb im Dunkeln an seinem Körper hinunter, bis er den Stab spürt und nimmt ihn sogleich zur Hand, um ihn zu aktivieren. Unverzüglich erhellt sich der Raum, in dem sich Prrin, Liadan und Jeronimo befinden - der Leuchtstab ist heller als eine gewöhnliche Fackel und unterstützt die guten Sinne vom Iskai und der Keltin.

Hier unten scheint es viel steiniger zu sein als noch in der - xy - Ebene über ihnen - also praktisch wie in einer Art Höhle oder dergleichen, Felsen unter- und oberhalb von der Gruppe sind somit keine Seltenheit. Es kommt dem Dieb gar recht kühl vor. Irgendwo scheint es eine Wasserquelle zu geben, denn Prrin und Liadan nehmen ein stetiges Tropfen und anderswo ein Tröpfeln wahr. Jeronimos Miene erhellt sich, als er die Stumme auf dem Boden erblickt. "Liadan! Schön, es geht dir scheinbar auch gut." Er reicht der jungen Frau die Hand, um ihr aufzuhelfen. "Das war ein ganz schöner Abflug. Ich hoffe Blane und Tyler kommen mit dem Vieh da oben zurecht."
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   So Okt 09, 2011 3:56 am

Die graue Botin reibt sich den Schädel, gibt ansonsten allerdings natürlich kaum einen Laut von sich, von ihrem Atem abgesehen. Ihre graublauen Augen blicken durch den Raum, dann schiebt sich auch schon Jeronimo in ihr Blickfeld, der ihr die Hand hinhält, an der sie sich behände hochzieht, ihm zum Dank zunickend, und auch als Bestätigung seiner Worte. Sie hat sich nichts getan, was schonmal gut ist, und sie greift nach ihren Sachen, vorallem dem Speer.
So siehts also aus. Ein Krondir, ein Wandeinsturz, und jetzt sitzen wir in dieser Höhle, und der Umajo und der Fremdling, die Stärksten der Gruppe, sind weg. Ob sie leben oder nicht, jedenfalls... nur noch zu dritt, könnte es ziemlich unangenehm werden. Ach verdammter Dreck! Was hab ich mich auch auf diesen Unsinn eingelassen, warum bloß? Auf Abenteurer aufpassen, und jetzt sind zwei von denen möglicherweise auch noch tot, argh. Und einfach wieder raus ist nicht, keine Ahnung wie man hier wieder hochkommt, das dürfte die dritte Ebene sein... genial. Außerdem ist mit dem Umajo auch noch eine der besseren Möglichkeiten mich verständlich zu machen, zu nichte... Prrin und Jeronimo können wohl beide nicht lesen. Ah, verflucht sei dieser verdammte Auftrag! Wär ich doch dabei geblieben, Papierzettel von Haus zu Haus zu tragen... wobei, lieber sterbe ich hier unten, als dass ich mich so langweile.
Wieder einigermaßen in Position, den Staub von den ohnehin grauen Sachen geklopft, sieht die Stumme sich um, und versucht, im Schein des Leuchtstabes etwas zu erkennen. Für den Fall, dass der Leuchtstab nicht so lange hält, versucht sie auch, ihre Laterne wieder anzuzünden, falls diese nicht vollkommen zerstört ist.
Es ist also recht kühl im Raum, etwas tröpfelt, und tropft, und... Die Graue sieht nach Oben, von wo sie herunter gefallen sind, zuckt dann aber mit den Schultern, und beschließt, auf das Tropfen zuzugehen, nachdem sie in die entsprechende Richtung gedeutet hat.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   So Okt 09, 2011 8:41 am

Prrin hält sich die Pfoten vor's Gesicht, als der Leuchtstab entzündet wird, da er nicht mit der plötzlichen Helligkeit gerechnet hat.
Auch er schaut sich zunächst einmal um und bemerkt, dass sie nur noch zu dritt sind.
Er legt seine Ohren an und Flucht in seiner Muttersprache "Verdammt!". Das gilt aber weniger dem Fakt, dass zwei der Gefährten verschwunden sind, sondern eher, weil sie den Weg, den sie gekommen sind, nicht mehr zurück gehen können.
Er tastet seine Taschen ab, ob irgendetwas darin zu Bruch gegangen ist, sammelt seine Waffen vom Boden auf und untersucht sie, ob diese noch heil sind (sollte der Bogen zerbrochen sein, flucht er erneut und lässt ihn liegen - lieber einen neuen kaufen, als hier den Müll herum zu schleppen).
Man sieht ihm eine Anspannung und Angst nun ins Gesicht geschrieben, jedoch ist er umso aufmerksamer und Kampfbereiter.
Als er sieht wie Lliadan aufsteht und los läuft, schließt er zu den anderen beiden auf, da er sich seine Chancen alleine eher schlecht ausrechnet.
Zu dritt haben wir zumindest den Hauch einer Chance.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   So Okt 16, 2011 8:44 pm

Liadans Laterne liegt zerbrochen auf dem teils feuchten Höhlenboden - sie scheint hinüber zu sein. Die restliche Ausrüstung der Gruppe ist glücklicherweise heilgeblieben. Als die Botin sich in Bewegung setzt, folgen der Dieb und der Iskai ihr. "Äh... offenbar weiß sie wo es hingeht.", meint er mit gemischten Gefühlen zu Prrin. Diese Höhle ist ihm nicht geheuer, doch er hält den Leuchtstab weiterhin fest umklammert. Er fragt sich ob er hier noch einmal lebend herauskommt und malt sich im Geiste aus, wie sein restliches Leben noch verlaufen wäre. Immer mal wieder nimmt die Gruppe in der seichten Kühle des Untergrunds, hinter sich eine Art knackendes Geräusch wahr.

Wenig später erreichen die Gefährten einen rundlichen Raum in der Höhle, welcher durch ein wenig Gestrüpp, dass von der Decke hängt, verdeckt wurde. In der Ecke entdecken sie oberhalb der brüchig aussehenden Wand ein kleines Loch, aus dem augenscheinlich Wasser heraustropft und von einer Einhöhlung eines Felsen aufgefangen wird. Zudem wirft der Schein des Leuchtstabs sein Licht auf ein Skelett, welches in der anderen Ecke liegt. Es sieht fast so aus, als würde es die Gruppe aus seinen leeren Augenhöhlen heraus beobachten. Eine Gänsehaut ereilt den Dieb bei diesem Anblick auf dem Punkt. "Ich hätte im Dorf bleiben sollen." Plötzlich dringen noch mehr knackende Geräusche an Liadans und Prrins Ohr. Vor dem Raum lauert irgendetwas oder ist im Begriff zur Gruppe zu gelangen.
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   So Okt 16, 2011 10:37 pm

Prrin nickt. "Ja", meint er nur und in seiner Stimme schwingt die Angst mit, gegen die auch er sich nun kaum noch wehren kann. Nach ein paar schritten murmelt er ein "Hoffentlich" in Iskai hinterher. Er dreht sich bei jedem Geräusch, was er hört, erschrocken um, läuft dann aber auch schnell weiter, da er nicht möchte, dass die Gruppe ihm davon läuft.

Als sie den runden Raum betreten, erschaudert er vor dem Anblick des Skelettes. 'Ich hoffe, dass uns nicht das gleiche passiert.', denkt er sich. Prrin dreht sich zu den Geräuschen um, als diese lauter/intensiver werden.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Kounos   Mo Okt 17, 2011 5:35 pm

Die graue Botin packt ihren Speer fester, als die komischen Knackgeräusche ertönen, und wendet sich schließlich in die Richtung, aus der sie kommen. Das Skelett im Raum sieht schon gruselig aus, aber im Grunde ist es wenigstens tot, und kann ihnen nicht mehr gefährlich werden... Oder? Jedenfalls, lieber kämpfen, als feige davonlaufen, denn bei Letzterem dreht man dem Gegner den Rücken zu, was eine ziemliche Dummheit sein kann.
Wer weiß was das ist... Aber bevor ich mir in die Hosen mache, find ich es lieber raus... Einen positiven Aspekt hat das Stummsein ja durchaus: wenn mich etwas erschreckt, dann quieke ich wenigstens nicht wie ein kleines Mädchen. Aber dass wir schon so dezimiert sind ist zugegebenermaßen... ungut.
Líadan schnaubt, und bedeutet kurz den beiden Anderen, sich kampffertig zu machen, was aber vermutlich eh nicht wirklich notwendig ist, so unangenehm wie dieses Knacken klingt?
Nach oben Nach unten
Nightwalker
avatar
Black Cat


Männlich
Alter : 32
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Kounos   Mo Okt 17, 2011 5:53 pm

Prrin legt seinen Rucksack ab, damit dieser ihn beim Kämpfen nicht stört und fasst seinen Bogen, sowie sein Stillett, bevor er Líadan zu nickt


Zuletzt von Nightwalker am Mo Okt 17, 2011 5:55 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Natürlich zieht er den Rucksack aus, nicht an...)
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kounos   So Okt 23, 2011 3:20 pm

Prrin bemerkt, dass sein Stilett nicht da ist wo es eigentlich sein sollte. Vielleicht hat er es gar vorhin beim Sturz verloren oder es ist im Rucksack.
Später als die anderen nimmt Jeronimo das Geräusch schließlich ebenfalls wahr. "Was denn? Ist da was?", beginnt er plötzlich zu flüstern. Instinktiv schwingt er seinen neuen Bogen von der Schulter und schnappt sich gleich darauf einen Pfeil aus dem Köcher, nachdem er den Leuchtstab auf dem Boden gelegt hat - dieser erhellt weiterhin sehr gut den kleinen Raum in der Höhle.

Plötzlich kommt aus dem Gang, aus dem Gruppe noch Minuten zuvor gekommen ist, eine Horde von kleinen Monstern. Darunter befinden sich zwei gelbe Rinriis, welche mit ihren Fühlern und Augen die drei Gefährten ins Visier genommen haben. Noch dazu zwei rosafarbene, knurrende Kritahs und ebenso zwei grüne Kizz, die bedrohlich mit ihren Klauen herumfuchteln. Die Monster scheinen gemeinsam auf der Jagd zu sein - ihre Beute haben sie in Form der Gruppe gefunden. Sie zögern nicht lange mit ihrem Angriff, da die beiden Kelten und der Iskai quasi in die Ecke gedrängt wurden und jetzt in der Falle sitzen. Ohne genaues Ziel bewegen sie sich rasch auf jene zu, mit der Absicht sie zu töten.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte








BeitragThema: Re: Kounos   

Nach oben Nach unten
 

Kounos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Abenteuer [Alt] :: Maini-