StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Austausch | 
 

 Chroniken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Chroniken   Fr Jan 28, 2011 11:25 am

Ich werde hier stichwortartig die Erlebnisse von Tamnainn und Brenton festhalten und das Thema immer wieder aktualisieren. So hat man immer den Überblick, was bis jetzt passiert ist. Der Thread darf natürlich von allen hier nach Belieben missbraucht werden. Very Happy Ich hoffe Doppelposts sind mir hier ausnahmsweise erlaubt. Wink

Andere Spielerchars sind kursiv geschrieben. Die Zusammenfassungen sind in Kapitel gegliedert, über Links erreicht man die jeweiligen Stellen in der Handlung.


Zuletzt von phainom am Fr Jan 28, 2011 12:21 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Tamnainn   Fr Jan 28, 2011 11:25 am

Tamnainn

Link zum Charbogen

Kapitel I - Freiheit

- Tamnainn muss als Strafe für sein ungebührliches Verhalten einen Raubzug der Kenget unter der Führung des Oqulo Pardhainn begleiten, darf dabei aber nicht in Kampfhandlungen verwickelt werden. In einem verlassenen Hof trifft die Truppe auf den jungen Iskai Baitschii, der sich tapfer gegen die anwesenden Kledo wehrt, die von Pardhainn ausgeschickt wurden, um den Iskai gefangen zu nehmen.
- Pardhainn schickt Tamnainn aus, um nach dem Rechten zu sehen. Dieser ist beeindruckt von der Tapferkeit Baitschiis, zieht sich aufgrund seines für einen Novizen ungebührlichen Verhaltens jedoch die Missgunst der Kledo zu (ua. Connor, Kilian, Owen).
- Baitschii wird gefangen genommen und mitgenommen, um in Khamulon als Sklave zu dienen.
- Tamnainn hat eine Auseinandersetzung mit Baitschii um die Frage, was Freiheit bedeutet. Das Gespräch beschäftigt Tamnainn die folgenden Tage.
- Während Baitschii daran arbeitet, seine Fesseln zu lösen, ist Tamnainn die folgenden Abende mit Meditationen beschäftigt.
- Baitschii kann seine Fesseln schließlich lösen, während Tamnainn ihm zur Wache abgestellt ist. Tamnainn bemerkt, dass der Iskai fliehen will.
- Baitschii bietet Tamnainn an, mit ihm zu gehen.
- Tamnainn lässt Baitschii ziehen, geht aber nicht selbst mit ihm.
- Tamnainn schlägt Alarm, als der Iskai weg ist. Die Kenget können ihn nicht mehr einholen.
- Die Kledo werfen Tamnainn vor, an der Flucht Baitschiis Schuld zu sein.
- Es kommt zum Eklat, als Tamnainn den Kledo und insbesondere Owen gegenüber frech wird.
- Owen kündigt an, die Frage in Khamulon klären zu wollen.

Kapitel II - Duell

- In Khamulon angekommen, trifft Tamnainn auf seinen Freund und Kollegen Ruainaigh und berichtet diesem von seinen Erlebnissen.
- Auf dem Weg zu den Übungsräumen trifft Tamnainn auf Owen, geht ihm aber aus dem Weg.
- In den Übungsräumen trifft Tamnainn auf seinen Lehrer Rhunagh und erzählt diesem von seiner Expedition. Rhunagh belehrt ihn, dass ein Duell mit Owen sehr ehrenvoll wäre.
- Tamnainn entscheidet sich, Owen herauszufordern und teilt dies Rhunagh mit.
- Tamnainn fordert Owen in den Kledo-Übungsräumen heraus und provoziert danach Kilian.
- Kilian will sich auf Tamnainn stürzen, wird aber von Connor aufgehalten, der dazwischengeht.
- Am Tag vor dem Gebet verfällt Tamnainn in eine tiefe Trance. Er träumt von einer Frau, die wohl seine Mutter ist, und erzeugt im Anschluss daran seinen ersten Dämon (Furcht). Daraufhin schläft er im Übungssaal ein, und wird später von Rhunagh geweckt.
- Tags darauf betet Tamnainn intensiv zu Kamulos, bevor er sich zum Gebet aufmacht.
- Am Schlachtfeld von Kamulos trifft Tamnainn auf Owen. Er besiegt ihn mithilfe seiner Feuerkunst und eines Dämons, wird dabei aber verletzt und entgeht nur knapp einer Niederlage, die ihm die Schrecklichkeit des Todes vor Augen führt.
- Verletzt träumt Tamnainn abermals von seiner Mutter.
- Der Sklave und Koch Jonartharh pflegt Tamnainn gesund.
- Ruainaigh besucht ihn am Krankenbett und erzählt ihm, dass er möglicherweise bald zum Oqulo befördert wird.
- Sobald genesen, spricht Tamnainn mit Rhunagh, der ihn tadelt, weil er einen Dämon beschworen hat, was er für einen Novizen für nicht angemessen erachtet.
- Zeremonienmeister Arthor teilt Tamnainn mit, dass er für die Zeremonie zum Kenget auserkoren wurde.

Kapitel III - Krieger

- Einige Tage später beginnt die Zeremonie, die an einem geheimen Ort in den Tiefen Khamulons stattfindet, zu dem Connor Tamnainn führt, ihn dann jedoch alleine lässt.
- Durch einen dunklen Gang gelangt Tamnainn in einen Raum, wo er auf vier andere Oqulo-Novizen trifft.
- Tamnainn hat eine Auseinandersetzung mit dem Kollegen Glynn, der ihn provoziert.
- Gemeinsam bahnt sich die Gruppe ihren Weg durch einen engen Gang, bis sie in eine große Halle gelangen, wo ein Tier-Dämon in einem Glaskasten und etliche Schalterplatten auf sie warten.
- Sie beschließen, sich auf die Platten zu stellen. Das befreit das Tier, das sich auf sie stürzt.
- Gemeinsam können sie die Türe aus dem Raum öffnen, durch die Glynn hindurchhuscht, die sich jedoch bald darauf wieder schließt.
- Unter Aufbietung aller Kräfte können die vier Übrigen das Tier besiegen, wobei der Kollege Liam stirbt und Ruainaigh seinen ersten Dämon (Furcht) gebiert. Tamnainn eignet sich den Schlüssel an, den der Dämon um den Hals getragen hat.
- Aus dem Saal gelangen sie durch die Türe, die sie mittels Schalterplatten wieder öffnen konnten. abermals in einen Gang und müssen erkennen, dass Glynn das Tor hinter sich geschlossen hatte.
- In einem Ruheraum gewinnt die Gruppe wieder an Kraft und Spruchpunkten.
- Von dort aus gelangen Tamnainn und seine Begleiter in ein Zahlen-Labyrinth, das sie nach etlichen Fehlversuchen schlussendlich durchqueren können.
- Kurz bevor sie im Begriff sind, in den nächsten Raum zu gehen, sinkt Ruainaigh vor lauter Angst in sich zusammen.
- Tamnainn und sein Begleiter Natan überlassen Ruainaigh seinem Schicksal, als er nicht auf Zurufe reagiert.
- In der nächsten Halle treffen die beiden auf eine Menge anderer Novizen, die offenbar ebenfalls ihre Aufnahmezeremonie zu bestehen haben.
- Ruainaigh ist aus seiner Trance erwacht und stößt wieder zu den anderen beiden, wirkt jedoch verändert.
- Natan, Ruainaigh und Tamnainn gelangen mit Hilfe des Schlüssels, den sie dem Tier abgenommen haben, an drei wertvolle Artefakte aus einer Truhe in der Mitte des Saales. Tamnainn entscheidet sich dabei für eine Glückskette, die er sich umhängt.
- Glynn, der ebenfalls im Raum ist, spricht die drei darauf an und meint, ebenfalls ein Recht auf ein Artefakt zu haben, dieses wird ihm jedoch von den dreien verwehrt.
- Schließlich beginnt der Endkampf der Zeremonie, in dem sich die zukünftigen Kenget gegen den Rest der Novizen durchsetzen müssen.
- Tamnainn tötet nach einem kurzen Geplänkel mit Glynn einen Kledo mithilfe einer beschworenen Furcht, einen weiteren Kledo und schließlich Glynn mithilfe von Feuerzaubern. Daraufhin hilft er dem bedrängten Ruainaigh und wird von einem weiteren Kledo angegriffen, bevor der Kampf beendet wird.
- Arthor teilt den überlebenden Kämpfern mit, dass sie die Zeremonie zum Kenget beendet haben. Dem erschöpften Tamnainn wird ein neues Quartier zugewiesen.

Kapitel IV - Geheimnis
- Nach einiger Zeit der Meditation und des Lernens wird Tamnainn von Runagh ein Assassinen-Auftrag erteilt. Er soll den Verräter Markos finden und töten, und sich zu diesem Zweck einer Gruppe Unreiner anschließen. Zudem soll er ein Buch über Dämonenkunde beschaffen, auf das diese Gruppe aus ist.
- Tamnainn reist nach Kounos. Dort trifft er Baitschii wieder, der ihm eine Ohrfeige verpasst, worauf sie sich mitten in der Stadt einen kurzen Kampf liefern, ehe Tamnainn die Flucht ergreift, um seine Mission nicht zu gefährden.
- Tamnainn schließt sich dem alten Händler Finley an, den er nach Beloveno begleitet.


Zuletzt von phainom am So Jun 19, 2011 12:08 pm bearbeitet; insgesamt 17-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Brenton   Fr Jan 28, 2011 11:25 am

Brenton

Link zum Charbogen

Kapitel I

- Auf einer Handelsreise von Beloveno nach Kounos entdeckt Brenton in seinem Karren den schlafenden Jeronimo. Nachdem er ihn zuerst fesselt, bindet er ihn los, sobald er aufgewacht ist und bietet ihm an, ihn mit nach Kounos zu nehmen. Jeronimo willigt darauf ein.
- Auf dem Weg nach Kounos beginnen die beiden ein ausführliches Gespräch und lernen sich kennen.
- Die beiden werden von einer großen Gruppe Banditen überfallen, im Lauf des Kampfes eilen ihnen Blane und Prrin zu Hilfe.
Nach oben Nach unten
 

Chroniken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Abenteuer [Alt]-