StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Feuertempel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Mi Dez 28, 2011 6:13 pm

Es beginnt zu donnern und der Regen lässt nicht nach. "Wir sind da", meint Kiera wenig später. "Hier ist der Eingang." Mit der Hand zeigt sie was sie meint, doch ist sie sich sicher, dass niemand der Anwesenden es sehen kann. "Der Eingang zum Gewölbe sieht relativ klein aus und im Gang dahinter ist wohl auch nur wenig Platz für Tiere. Ich fürchte ihr müsst euer Pferd erstmal hier lassen, Liadan." In der Hoffnung die Botin würde ihren Ratschlag annehmen, betritt sie schon einmal die Ruine.

Wie aus heiterem Himmel verstummt der Regen und das Donnern wird leiser. Sofort überkommt den Gefährten eine Wärme, die niemanden veranlassen wird weiterzufrieren. Kiera seufzt erleichtert, ohne sich überhaupt umgesehen zu haben. Sie schüttelt ihre roten Haare ein wenig durch, damit die gröbste Nässe verschwindet. Ihre Zeichnung wischt sie mit der Hand einfach weg, sodass sich keine Spur von blauer Farbe mehr in ihrem Gesicht befindet. "Puh... endlich ein Dach über den Kopf." Kurz wirft die Erleuchtete noch einen Blick in den Gang vor ihnen, um festzustellen, dass es dort keine Überraschungen geben wird, dann lässt sie die magische Kraft wieder aus sich hinausfließen - schließlich will sie ihre Kräfte sparen. Annastacia hingegen fühlt sich auf irgendeine Weise schlecht - sowohl physisch, als auch psychisch - denn ihre Frisur ist nun endgültig zerstört.
"Hier scheint es erstmal sicher zu sein, vor allem vor dem Unwetter." Anschließend sieht sie sich genauer um. Der Gang, der vor ihnen liegt ist mit Fackeln beleuchtet - Dunkelheit kommt hier erstmal nicht auf. Es ist warm und ein markanter Geruch von Schwefel liegt in der Luft. Dies ist nicht der einzige Geruch, doch er übertüncht bei einem normalen Geruchssinn alle anderen. Insgesamt sieht das Gewölbe von Innen gar nicht aus wie eine Ruine, sondern erstaunlicherweise eher wie gerade erst erbaut. Plötzlich greift sich Kiera an den Kopf. "Uff... warum drückt das so?" Sie hat ein wenig Kopfschmerzen, doch nach einigen Sekunden geht es wieder. "Wir müssen irgendwie meinen Großvater finden", murmelt die Magierin dann nachdenklich vor sich hin.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Dez 29, 2011 5:22 pm

Die Graue hat sowas schon geahnt, darum klopft sie Liathach noch ein bisschen auf den Hals und streicht über seine Stirn, ehe sie das Pferd vor dem Eingang gehen lässt, das auch schon davontrottet, wahrscheinlich allerdings wiederkommen wird, wenn Líadan pfeift, schließlich ist das ein sozusagen 'vereinbartes' Zeichen.
Dann tritt die Botin hinter Kiera durch die Illusion in den Gang, wo der Regen auch schon aufhört. Zwar hat die Keltin keine Angst vor nassen Haaren und zerstörten Frisuren, aber aus dem starken Schauer zu kommen, ist ihr durchaus auch recht. Sie löst erstmal die Fibel ihres nassen Umhanges und schüttelt ihn aus, wischt sich ein paar feuchte Haarsträhnen aus der Stirn, und rollt den Stoff zusammen, befestigt ihn an ihrer Tasche, da es wohl weniger Sinn macht, in einem Gewölbe einen Umhang zu tragen, wenn es nicht unbedingt kalt ist. Außerdem, sollte es zu einem Kampf kommen, hat sie so größere Bewegungsfreiheit.
Auf Kieras Gedanken, dass es besser wäre, Finley zu finden, nickt die Graue, und macht sich daran, vorsichtig weiter in den Gang hineinzugehen, ihren Speer in der Hand. Wo sollte der alte Händler sonst hingegangen sein? Auch wenn es komisch ist, dass er weder wartet, noch etwas von sich hören lässt. Sie betrachtet kurz den Boden, falls dort Staub ist, könnte selbst sie, die nicht gerade gut im Fährtenlesen ist, erkennen, ob jemand vor kurzem vorbeigegangen ist... Vielleicht ist der Boden aber auch absolut sauber, von nassen Fußspuren, die die drei Frauen verursachen, abgesehen... Wenn auch Finley nasse Füße gehabt haben dürfte.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Dez 29, 2011 6:03 pm

„Endlich im Trockenen“, spricht die Russin es aus und macht sich so gleich daran an ihren Haaren und Klamotten herumzufummeln. Mit jeder Minute die verstreicht überkommt sie aber ein seltsames Gefühl also ob etwas Unsichtbares auf sie ein drücken würde. Sie atemt nur ein „Ufff“, aus und versucht sich nichts anmerken zu lassen. Aber eines ist klar sie füllt sich momentan gar nicht wohl und will am aller liebsten so schnell wie nur irgendwie möglich wieder hier raus aber zurück in eine trockene Landschaft. Jedenfalls folgt sie den anderen beiden. Sie bemerkt dass Kieras Zeichen weg ist „Hmm war wohl nur aufgemalt ... was…“, denkt sie sich nur und spricht sie deswegen aber nicht an. Die andere redet sie ebenfalls nicht an da Nastya darin ohnehin wenig Sinn sieht. Aber dieses erdrückende Gefühl verschwindet einfach nicht.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Dez 30, 2011 11:56 am

Auch wenn die Verletzung kuriert, das Gift aus seinem Körper verschwunden war, spürt Tamnainn die Nachwirkungen des Kelpie-Angriffs noch Tage später. Die Trance, die Träume, der Kampf gegen das Gift hatte doch deutlich an seinen Kräften gezehrt, doch ist es nicht die Physis, die ihm zu schaffen macht, sondern die Veränderungen, die in seinem Geist vorgefallen waren, die ihm zu schaffen machen. Er fühlt deutlich, dass die Errungenschaft der vergangenen Monate, nämlich die Unterdrückung oder vielmehr Kontrolle, die er über seine Gefühle gehabt hat, durch das Erlebnis ein wenig gelitten hat. Was, wenn diese Kontrolle nicht mehr ausreichte, um etwaige Dämonen ausreichend kontrollieren zu können. Tamnainn hofft inständig, dass es nicht mehr nötig sein würde, Dämonen heraufzubeschwören, auch wenn ihm das angesichts der nahenden Gefahren nicht wirklich wahrscheinlich zu sein scheint. Aber wenn er diese Kontrolle verlieren würde, brächte er nicht nur sich, sondern auch die anderen aus der Gruppe, Nastya, Kiera in echte Gefahr. Seltsamerweise ist das ein Gedanke, den der Kenget kaum aushalten kann. Weiters denkt er oft an die Bilder zurück, die ihm sein Geist während der Verletzung eingegeben hatte. War er ein schlechter Mensch? Die Frage war Tamnainn früher nie in den Sinn gekommen, hatte er doch bloß den Wunsch gehabt, seinem Gott zu dienen, wo er nur konnte, doch nun... Die Toten und ihre Gesichter wollten ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen, sie hatten sich ihm eingeprägt und lassen ihn nun nicht mehr los.

Das alles führt dazu, dass Tamnainn während dieser Tage, als sie auf die andere Gruppe treffen und nach dem Eingang zum Feueranbeter-Tempel suchen, sehr in sich gekehrt scheint, nur spricht, wenn er aufgefordert wird oder es angemessen scheint. Erst als sie nach den schweren Regenfällen endlich den Eingang finden, fühlt er das erste Mal seit Tagen wieder positive Zuversicht. Endlich würde er die Tempel der Vergangenheit, der Vorfahren der Kenget untersuchen können. Er ist sich sicher, dass aufregende Geheimnisse in den Tiefen der Erde auf sie warten werden. Zudem ist er froh, endlich den alten Finley losgeworden zu sein. Wenn jejamd seine Tarnung durchschaut hätte, dann wohl dieser. Der Gedanke, nun nach ihm zu suchen, bereitet ihm daher auch nicht so große Freude. Wahrscheinlich war er wohl noch draußen im Regen, dahin wollte der Magier nun wirklich nicht zurück. "Vielleicht ist er ein wenig weiter in den Gang hineingegangen, um sich vor dem Unwetter zu verkriechen.", meint er, und trocknet seine Kleidung mit seiner feurigen Hand, um sich ein wenig zu wärmen. "Will sich sonst noch jemand wärmen?", fragt er, während die Flammen aus seiner Hand weiterlodern. Die Frauen um ihn herum sehen eher so aus, aks wären sie ihm Regen alle ein Stück kleiner und noch erbärmlicher geworden.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Dez 30, 2011 1:42 pm

„Tamilein, du bist meine Rettung“, so die Russin die sein Angebot dankend annimmt und sich etwas aufwärmt. „Mein Arsch friert wie sonst was aber ich kann doch nun nicht einfach meinen Po seiner Hand entgegenstrecken.“, denkt sie sich dann spielt Nastya aber doch noch wenige Sekunden mit den Gedanken verwirft ihn aber dann lächelnd wieder. „Und alles wieder in Ordnung mit dir?“, fragt sie ihn nun anblickend mit einem warmen Gesichtsausdruck.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Feuertempel   Sa Dez 31, 2011 5:42 pm

Verdutzt blickt Tamnainn Annastacia an. Hat sie mich grade "Tamilein" genannt? Er sagt jedoch nichts, sondern hilft ihr dabei, sich aufzuwärmen. Auf ihre Frage hin muss er unwillkürlich lächeln. "Besser, danke. Vielen Dank für deine Unterstützung.", antwortet er, denkt an die Szene, als er gegen die Kelpie kämpfte, während Nastya nur daneben stand und hysterisch war. Er hat Zweifel, ob die Helromierin in den alten Gemäuern hier wirklich von Nutzen sein würde, oder ob sie ihnen nicht vielmehr zur Last fallen würde. Dennoch kann er ihr merkwürdigerweise nicht böse sein, und würde sie wohl auch vermissen, wäre sie nicht mit dabei...
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Sa Dez 31, 2011 6:21 pm

„Naja eigentlich habe ich ja nicht viel getan außer dir Wasser zu geben.“, meint sie nur und stellt sich ein wenig anders hin und andere Körperregionen zu wärmen. Sie schaut wieder zu Tamnainn und muss etwas lächeln. „Also eigentlich friert mein Hintern immer noch aber was solls“, denkt sie sich nur und seufzt auf. „Entschuldige bitte die Frage wirkt nun echt dumm glaube ich aber es interessiert mich einfach das mit den Feuer kannst du es schon seit deiner Geburt oder hast du es erlernt?“, so die Russin die nun ihr ohnehin schon durchsichtige Bluse etwas dehnt und streckt damit diese trocknen. Der rote BH ist nun unschwer zu erkennen. Was Nastya jedoch scheinbar nicht zu stören scheint.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Sa Dez 31, 2011 6:35 pm

Ooooh, sind sie jetzt also bei 'Tamilein' angelangt?! Uh, wie krank/ekelhaft ist das denn. Gut, er ist in unserer Abenteurergruppe, aber er ist ein Zaubererzöglingdingens... Nur weil er eine magische Feuerhand hat, dem Honig ums Maul schmieren und Tamilein sagen, etc, bah. Eher würde ich mir die Zunge rausschneiden, als sowas zu tun, aber ich kanns ja gar nicht, praktischerweise. Aber Nastya hat sowieso einen Knacks, keine Ahnung was mit der abgeht... Ich wills auch gar nicht wissen, ehrlich gesagt.
Líadan verzieht bei diesen Gedanken angewidert das Gesicht und rollt mit den Augen, aber zum Glück dreht sie den Anderen gerade den Rücken zu, und untersucht den Gang, sodass sie es nicht sehen können. Sich aufzuwärmen wäre zwar ganz nett, aber die Graue ist erstens zu stolz, zweitens ist ihr Magie nicht ganz geheuer, und drittens: sie ist zu stolz, verdammt noch mal, sie würde niemals eine noch so Feurige Magierhand (von einem Kerl) in ihre Nähe kommen lassen solange es sich irgendwie vermeiden lässt, und Nastya zieht sich ja auch noch halb aus... Die Botin kneift die Augen zusammen und starrt auf den Boden, den sie untersucht.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Mo Jan 02, 2012 7:09 pm

Liadan stellt fest, dass der Boden aussieht wie geleckt. Obgleich sie nicht die beste Fährtenleserin ist, so ist eines trotzdem offensichtlich: Vor kurzem kann hier niemand gewesen sein außer sie und ihre Gefährten.

Etwas besorgt fügt Kiera der Vermutung des Druiden noch hinzu: "Oder er hat einen anderen Eingang erwischt..." Die Magiern zieht ihren Umhang ebenfalls aus, um die Nässe daraus irgendwie herauszubekommen. Anschließend legt sie ihn wieder an und wischt sich eine feuchte Strähne aus dem Gesicht. "Danke Tamnainn", meint sie nur - sein Angebot nimmt sie mit Freuden an. Erstaunlicherweise stört sie der eigentlich fast nicht erwähnenswerte Anmachversuch der Russin. Irgendwie mag Kiera den Oqulo, doch sie ist auch nicht der Mensch, der gerne im Mittelpunkt steht - darüber aufregen würde sie sich nie. So verzieht das Mädchen nicht einmal ein Gesicht, sondern wirft den beiden nur ein seichtes Lächeln zu. Nur beim Anblick der Freizügigkeit, welche Nastya an den Tag legt, muss sie unweigerliche eine Augenbraue hochziehen, da sie so etwas aus ihrer eigenen keltischen Kultur einfach nicht gewohnt ist - bei den Iskai schon eher.

Als ihr wieder einigermaßen warm ist, geht die Erleuchtete zur Botin rüber und deutet auch den anderen mit dem Kopf an weiterzugehen. Die Decke des Gemäuers befindet sich recht weit unten, allerdings könnte sich dennoch ein über 2 Meter großer Kerl hier noch ohne Probleme bewegen. Einzig und allein bei der Türe, welche sich ganz am Ende des Ganges befindet, müsste derjenige wohl den Kopf ein wenig einziehen. "Irgendetwas Auffälliges, Liadan?", fragt Kiera dann.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Feuertempel   Di Jan 03, 2012 12:22 am

"Die Frage ist nicht dumm. Ich musste es erlernen und könnte ohne Lehrmeister sicherlich nichts, doch geht es nicht ohne Talent, dass einem von Geburt an gegeben ist.", erklärt Tamnainn auf Nastyas Frage hin, während er versucht, ihren durchnässten Körper zu erwärmen, wobei sein Blick an ihren üppig gebauten Kurven herabgleitet. Als sie ihm beinahe aufreizend ihren Busen hinstreckt, bleibt sein Blick unweigerlich an dem wohl geformten Körperteil im knappen BH hängen, ja, er kann den Blick kaum abwenden. Ein eigenartiges, für Tamnainn neues Gefühl macht sich in ihm breit. Verlangen. Sein Geist, durch die anstrengende Verletzung geschwächt, kann seine Gefühle nicht mehr so sehr unter Kontrolle, unter Verschluss halten wie früher, und sein Körper sagt ihm unmissverständlich, dass er diese Frau und ihren Körper, den sie ihm so darbietet begehrt.
Erst durch das Auftreten Kieras kann sich der Oqulo von dem Anblick Nastyas wegreißen und wendet sich beschämt der Heilerin zu, um auch ihr beim Trocknen ihrer Kleider zu helfen. Kiera gegenüber erscheinen ihm die Gedanken, die er noch gerade eben hatte schmutzig, verwerflich. Die Heilerin strahlt eine eigentümliche Reinheit aus, jedenfalls kommt es Tamnainn so vor. Die stumme Botin scheint seine Hilfe hingegen nicht in Anspruch nehmen zu wollen, sie wendet sich ihm nicht einmal zu. Tamnainn, in den letzten Tagen mehr mit sich selbst beschäftigt, hatte sie sich noch gar nicht genauer angesehen. Ihre Fähigkeiten mochten in diesen Gemäuern nur eingeschränkt von Nutzen sein, doch ist er froh, wenigstens ein Mitglied in der Gruppe zu haben, dass im Falle eines Kampfes sicherlich von Hilfe sein könnte.
So folgt er sogleich Kiera, als sie sich anschickt, den Gang weiter zu erkunden, und betrachtet die Türe vor ihnen. Was sich wohl dahinter verbergen wird?
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Di Jan 03, 2012 12:48 am

Die Holztüre am Ende des Ganges sieht schwer aus, jedoch nicht verschlossen. Auch sind auf ihr keine Hindernisse in Form von Fallen oder Ähnliches zu sehen, da Kiera dahingehend schon Entwarnung gegeben hat. Erstaunlicherweise scheint auf der Türe die Fratze von Kamulos abgebildet zu sein. Finster und grimmig sieht sie drein, fast so, als würde sie gleich herausspringen. Es wurde sich wohl viel Mühe bei der Fertigung dieser Türe gemacht. Je näher die Gefährten ihr kommen würden, desto mehr wärmer würde ihnen werden - die kalte Nässe vor dem Gewölbe sollte für sie bald vergessen sein.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Di Jan 03, 2012 1:05 pm

„Ich verstehe Dankeschön“, entgegnet nur die Russin aufrichtig es scheint sie wirklich zu interessieren. Und wärmt sich noch ein wenig weiter. Dann taucht Kiera auf. Und scheint ihr einen undefinierbaren Blick rüber zu werfen zumindest kommt es der Russin so vor. Sie denkt kurz nach „Habe ich etwas verkehrtes gemacht?“, dass ihre aufreizende Art so auf diese Leute wirkt scheint sie nicht zu registrieren zu mal dies dieses Mal keine Absicht ist. Sie will sich wirklich nur wärmen aber dummerweise trägt sie nun mal eine etwas durchsichtigere Bluse und darunter eben einen roten BH und kurze Jeansshorts. Und dies alles ist jetzt nun mal nass geworden. Also versteht Nastya nicht wirklich was nun Kiera und Tamnainn haben, zuckt kurz mit ihren Schultern und lässt die Sache einfach gut sein. Dann folgt sie ihnen einfach. Und schaut sich um so ein Bauwerk hat Annastacia wahrlich noch nie in ihren ganzen Leben gesehen sie dreht ihren Kopf nach links und dann wieder nach rechts und anschließend wieder nach links. Dann landen sie vor einer großen Tür. „Huch ich will nur zu gerne wissen was dahinter ist?“, fragt die Russin sich und die grünen Augen schauen neugierig.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Di Jan 03, 2012 3:35 pm

Líadan deutet auf den Boden, schüttelt den Kopf auf Kieras Frage, und wischt dann mit der Hand durch die Luft, da sie davon ausgeht, dass sogar die Anderen, die wohl noch weniger Ahnung haben als sie selbst, erkennen sollten, dass da keine Spuren sind. Dann setzt sie den Weg ebenfalls fort.
Die Türe mit dem Antlitz Kamulos wird misstrauisch betrachtet, und noch einmal zur Magierin gesehen, auch wenn diese schon gesagt hat, dass da keine Fallen sind. Vorsichtig nähert sich die Graue der Tür, und will sie öffnen, zumindest einen Spalt breit, um hindurchzusehen. Je nach dem was sie da erblickt...
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Mi Jan 04, 2012 6:11 pm

Líadan zieht an der relativ großen Holztüre. Erst klemmt sie, aber dann nach ein paar mal ziehen lässt sie sich dennoch öffnen - wenngleich mühevoll. Sie sieht durch einen kleinen Spalt hindurch und entdeckt niemanden, ansonsten kann sie nicht viel feststellen. Kurz drauf betritt dann die ganze Gruppe den Raum hinter der quietschenden Türe. Kiera als letzte von allen schließt sie wieder hinter sich.

Nun befinden sich die Gefährten in einer Art Eingangshalle. Sie führt über weiteren Gängen zu anderen Teilen des Gewölbes. Die Decke ist viel höher und es ragen verschnörkelte rote Steinsäulen in Flammenform in die Höhe, die das Gebäude stützen und eher an einen Tempel erinnern, als an eine verstaubte Ruine. An den Wänden sieht man vereinzelt ein paar Fratzen von Kamulos, die aus dem Stein gehauen wurden. Es müsste nun immer mehr der Verdacht aufkommen, dass dieses Gewölbe sich in einem Felsen oder Berg befinden muss. Zudem starrt im Zentrum der Halle eine Kamulos-Statue, wie ein Wächter, finster auf die Gruppe herab - sie sieht noch furchteinflössender aus als das Gesicht auf der Türe. Hoch oben, über der Position, an der die Statue steht, hängt ein schwerer Kronleuchter, auf dem sich noch mehr grimmige Fratzen befinden. Zweifelsohne könnte man sich in dieser Atmosphäre beobachtet fühlen. Der Leuchter erhellt den Raum ganz alleine mit seinem hellen Feuer, welches erstaunlicherweise die Farbe blau hat. Die Magier in der Gruppe wissen über dieses Feuer bescheid. Kiera kennt es aus der Alchemie, allerdings hat sie auch von ihren Lehrmeistern und in Büchern bereits darüber gelesen. Es soll heißer und mächter als gewöhnliches Feuer sein.
Tamnainn weiß sogar ein wenig mehr, denn bei den Kenget Kamulos gibt es zahlreiche Legenden über die Druiden der alten Feueranbeter, welche in der Lage waren ihre Feuerzauber derart stark mit Angst zu tränken, dass diese eine blaue Farbe erhielten. Man erzählt sich in Khamulon heute noch Geschichten darüber. Angeblich konnte man damit eine ganze Armee innerhalb von wenigen Sekunden in ein Häufchen Asche verwandeln. Obgleich viele versuchten an die Fähigkeiten der damaligen Druiden heranzukommen, so schaffte es bisher niemand solche Flammen aus seinem Geist zu erschaffen. So schwirren diese Geschichten heute bestenfalls lediglich als Legenden durch die dunklen Gewölbe Khamulons und nur noch wenige schenken ihnen ihren Glauben, da selbst die Cuain so etwas nie beherrschten.

Die Gefährten nehmen im Umkreis von sich schwach vereinzelte Stimmen wahr, können die Worte jedoch nicht deuten. Allem Anschein nach sind sie in dem tempelähnlichen Gewölbe nicht alleine. Kurz wird Kiera aufgrund des Schwefelgeruchs - der zwar nicht stärker geworden ist - dennoch ein wenig schwummrig, doch das Gefühl legt sich nach ein paar Sekunden wieder. "Ob das schon unsere Feinde sind?", flüstert die Erleuchtete in die Runde. "Verdammte Kopfschmerzen...", denkt sie sich noch.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Mi Jan 04, 2012 7:19 pm

Endlich öffnet sich die schwer aussehende Tür auch Nastya tritt herein. Sie findet sich in einem großen Raum wieder. Gespannt dreht sie sich um ihre eigene Achse. Und registriert alles. Als sie die Stimmen hört, ist sie verwundert. Sie schaut nur zu Kiera als sie ihre Vermutung ausspricht. „Ja mag sein oder vielleicht ist es ja dein Großvater oder jemand ganz anders … wir sollen nach sehen eigentlich treffen wir doch ohnehin zwangsläufig auf die Personen oder etwa nicht?“, so die Köchin die scheinbar herausfinden will wem diese Stimmen gehören.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Feuertempel   Mi Jan 04, 2012 9:46 pm

Schon der Anblick Kamulos' hat Tamnainns Sinne und Gefühle durcheinander gewirbelt. Sein Gott, er ist hier, hier an diesem Ort, fern von seinen Kameraden. Wie konnte er nur zweifeln. Fast will Tamnainn vor der Statue in der Mitte der Halle niederknien, in diesem ehrwürdigen Tempel, Kamulos würdig. In dem finsteren Gewölbe fühlt sich Tamnainn beinahe heimisch, so sehr erinnert es ihn an sein Zuhause. Die blauen Feuer ist er von dort nicht gewöhnt, doch faszinieren sie ihn ungemein. Wie konnten die alten Feueranbeter diese Flammen erzeugen, und warum ging dieses Wissen verloren? Doch darüber kann sich Tamnainn gerade keine Gedanken machen. Er ist sich sicher, dass die Stimmen nichts gutes bedeuten, und dass eine unreine Gruppe wie diese hier sicherlich nicht ohne weiteres in dieses Heiligtum eindringen können würde. Beinahe verärgert antwortet er daher auf Nastya "Das ist nicht Finley. Seid leise, vorsichtig und bereit.", murmelt er.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Mi Jan 04, 2012 11:27 pm

Líadan ist wohl die Einzige, die bisher schon die ganze Zeit über leise war, und wachsam... Tamnainns Anweisung in die Richtung ist also in ihren Augen nur für die anderen beiden Frauen notwendig... die Graue versucht indes, zu erkennen, aus welcher Richtung die Stimmen kommen, einzuordnen, zu wievielen Personen sie gehören mögen, und mit so leisen Schritten wie ihr möglich will sie in die entsprechende Richtung, um weiter zu lauschen. Vielleicht versteht sie ja auch etwas.
Gruselig findet sie das blaue Feuer und auch die ganzen Fratzen Kamulos' in dem Raum, aber immerhin sind sie bloß aus Holz oder Stein, und können ihnen vermutlich auch nichts tun, deshalb, und auch, weil sie als die Kämpferin der Truppe zumindest theoretisch am unerschrockensten sein sollte, wird keinerlei Reaktion bei dem Anblick gezeigt.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jan 05, 2012 3:29 am

Tamnainn sagt das einzig Richtige, denn Annastacias Vorschlag findet Kiera nicht besonders gut. Da sie in der Unterzahl sind, wäre es nicht ratsam irgendwelchen Feinden in die Arme zu rennen. Sie denkt da vor allem an so Leute, wie die Söldner, die das Triumvirat um sich gescharrt hat - wenn sich dieses hier überhaupt befindet. Der ganze Tempel kommt ihr irgendwie merkwürdig vor. Auch die Fratzen und der Anblick dieses schrecklichen Gottes lässt durchaus ein wenig Angst in ihr aufsteigen. Unweigerlich fragt sie sich, warum Animebona so jemanden auf Albion akzeptiert, aber die Kenget sind auch nur Kelten und so vergibt sie ihnen vermutlich nach dem Tod für deren Ketzerei. Dennoch, dieser Tempel ist immer noch der einzige Anhaltspunkte bezüglich Timan, Dubhan und Markos, also sollte sie einen kühlen Kopf bewahren, selbst wenn das nicht allzu leicht werden wird. Bevor Nastya noch etwas sagen kann, legt Kiera ihr den Mittel- und Zeigefinger ihrer linken Hand auf dem Mund, um ihr zu signalisieren, dass sie lieber still sein soll.

Ganz kann Líadan die Richtung der Stimmen nicht deuten, da aus mehreren Himmelsrichtungen welche zu hören sind. Es sind jeweils nur vereinzelte, also keine Massengeräusche oder Ähnliches. Sie entschließt sich also den nördlichen Gang zu nehmen. Zwischen den zwei Türen bleibt sie stehen und spitzt ihre Ohren. Schwach hört sie die Stimmen, aber sie kann sie verstehen. "...traut sich doch ohnehin keiner her", meint eine männliche Stimme. "Da hast du Recht, dieser Tempel ist schon fast eine Festung, außerdem dürfte uns momentan niemand sehen, wegen dem Illusionszauber", entgegnet eine andere. "Die haben schon was drauf, diese Magier, hätte ich nicht gedacht. Dieser Dubhan war mir ja schon von Anfang an suspekt, aber das hier?"
"Kümmer dich nicht drum, das hier ist leichte Arbeit. Bald sind unsere Taschen voller Gold und wir gabeln reihenweise Weiber in Beloveno auf. Die Stadt wird uns zu Füßen liegen!"
Dann lachen beide, doch von weiter weg im Raum kann die Graue noch mehr Stimmen wahrnehmen, auch aus den Nebenräumen. Es müssten sich mindestens an die 5-10 Personen in ihrem direkten Umkreis befinden - und das sind nur die Leute, welche sie hören kann.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jan 05, 2012 2:22 pm

Die Graue lauscht aufmerksam, kritzelt schließlich auf einen der von ihr mitgebrachten Zettel: "Norden: 10+ Söldner? Sie erwarten uns nicht." und geht leise zu Kiera rüber, um ihr das Papier in die Hand zu drücken, und dann wieder auf Posten zu gehen, den Speer in der Hand. Wenn sie durch diese Türen gehen, werden sie vermutlich sterben, gegen 10 Söldner stehen die Chancen nicht so toll... Es sei denn Tamnainn oder Kiera packen plötzlich irgendeinen Überzauber aus, also sucht sie nach einer anderen Tür, hinter der es still ist. Zumindest wissen was wo ist kann praktisch sein... Auf ihrer Pirsch beachtet sie die Anderen ihrer Gruppe kaum.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jan 05, 2012 3:46 pm

„Kiera…“, denkt sich Nastya nur. Eigentlich will sie sich entschuldigen aber dann denkt sich die Russin, dass es besser währe einfach mal nichts zu sagen. Also nickt sie nur und reißt ihre Augen etwas auf. Dann erblickt sie die Stumme die Kiera etwas gibt. „Oh Gott wir werden alle sterben“, denkt sie sich nur und sieht mit jeder Minute ängstlicher und ängstlicher aus. Ihr Blick wandert kurz zu Tamnainn rüber. „Nein es darf noch nicht zu Ende gehen nicht bevor ich ihn nicht auch noch verführt habe, Oh Gott hilfe“, sind ihre Gedanken.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jan 05, 2012 5:17 pm

Kiera nimmt den Zettel entgegen, liest ihn kurz und zeigt ihn dann in die Runde, damit die anderen ebenfalls davon Kenntnis nehmen können. Ihre Vermutung, dass sie in der Unterzahl wären, bestätigt sich mit Líadans Nachricht zweifelsfrei.
Die Botin überprüft nun auch die anderen Räume nach Geräuschen oder Ähnlichem. Bei der Türe im Süden hört sie wieder belangloses Gerede - zumindest nichts was Erwähnenswert wäre - wohingegen sie bei den Türen im Westen nichts vernimmt. Die nördlichen Türen im östlichen Bereich des Tempels sind still, allerdings die beiden südlichen nicht.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jan 05, 2012 6:37 pm

Líadan versucht den anderen verständlich zu machen, was sie gehört hat, beziehungsweise, wo sie nichts gehört hat, und deshalb annimmt, dass sie da entlang gehen sollten. Westen oder Nordosten scheinen die besten Möglichkeiten zu sein, wobei sie zu Westen tendiert, weil da dann, so glaubt sie, nicht einfach von der anderen Seite Feinde herbeistürmen können. Da sie wohl eh diejenige ist, an der die Entscheidung hängenbleibt, weil nur sie die Lage sondiert hat, steuert sie prompt die Nordwestliche Tür an. Sie versucht zu erkennen, ob irgendetwas besonders gefährliches an der Tür ist, und falls sie nichts Verdächtiges erkennen kann, will sie die Tür so leise wie möglich öffnen, und einen Blick oder auch mehrere in den Raum werfen.
Gedanklich ist sie konzentriert bei der Sache, und weigert sich einfach, sich zu sehr mit den Anderen zu beschäftigen. Kiera ist ja eigentlich ganz aushaltbar, auch wenn der Grauen Magie suspekt ist, weswegen auch Tamnainn in ihren Annahmen nicht besonders gut wegkommt, und was Nastya angeht... die beachtet Líadan sowieso nur rudimentär.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jan 05, 2012 6:50 pm

Endlich! Es wird ja auch wieder Zeit für ein Gebet. Diese Ruhestörer und unreinen Abkömmlinge werden den Tod sterben, den sie verdient haben! Tamnainn ist bereits in Konzentration und in Meditation vor dem Kampf vertieft. Mögen sie nur kommen!. So folgt er einfach nur der grauen Frau und sucht sich im Hintergrund zu halten. Der direkte Nahkampf ist seine Sache nicht, schließlich lehnt er den Einsatz von roher, ungeistiger Gewalt im Kampf ab. Er ist sich bewusst, dass sie nicht zu viel Krach machen dürfen, sonst hätte er einen Feuersturm gerufen, den Zauber, an dem Tamnainn in Khamulon zuletzt geübt hatte. Ob er es wagen sollte, die Pest zu beschwören? Tamnainn ist sich unsicher, ob er bereit dafür ist, und ob er will, dass die anderen, allen voran Kiera, von diesen seinen Kräften etwas mitbekommen, doch stellt er seinen Geist bereits darauf ein, die Angst, die er verspürt, bald zu nutzen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 12:21 am

Es ist für Kiera schon eine Gewöhnungssache mit Líadan zu kommunizieren, doch sie gibt sich Mühe und versteht sie dann schlussendlich auch. "Diese Botin ist schon wahrlich fast nicht von dieser Welt. Erstens ist sie stumm, zweitens grau und drittens eine Frau, welche den Beruf einer Kriegerin ergriffen hat. Ob sie eine Heilige ist, die direkt von Animebona gesandt wurde, um mich beim Kampf gegen die Feinde Albions zu unterstützen?" Für die Erleuchtete jedoch machen die vielen - von der Gesellschaft her eher negativ angesehenen Eigenschaften - nicht viel Unterschied, da sie keine Vorurteile gegenüber Líadan besitzt. Jeder hat eine Chance verdient, das waren auch schon immer Finleys Worte gewesen und bei Zraii hatten sie sich letztendlich bewahrheitet. Solange man sich auf die Graue verlassen kann, würde ihr Kiera Wohlwollen schenken und ihr vertrauen, denn sie scheint zumindest zu wissen was sie tut.

Das kommende Gebet für Tamnainn lässt allem Anschein nach noch auf sich warten. Als Líadan schließlich die Tür einen Spalt öffnet und hereinspannt, entdeckt sie einen großen Raum mit vielen Betten. Am Ende des Zimmers befindet sich ein Kamin in Form einer weiteren Fratze, welche blaues Feuer auf ihrer Zunge balanciert, um Wärme, sowie ein wenig Licht zu spenden. Die Fackeln in diesem Raum sind ansonsten gelöscht. Auf dem Betten scheinen jedoch Männer zu liegen und zu schlafen - vorwiegend junge, ungefähr im gleichen Alter wie Tamnainn (manche jünger, manche auch älter). Zum Glück quietscht die Türe nicht, so fällt der Blick der grauen Frau nicht auf.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 2:12 am

Die Graue zieht sich wieder zurück, und dreht sich zu ihren Kollegen, legt einen Finger auf die Lippen, dann deutet sie hinter sich, und zeigt eine ungefähre Zahl, wie viele sich in dem Raum befinden können, bevor sie die Handflächen aneinander und dann die Hände an den schiefgelegten Kopf hält, um 'schlafen' auszudrücken. Dann sieht sie mehr oder weniger ratlos in die Runde, deutet auf die andere, gegenüberliegende Tür, fragenden Gesichts.
Natürlich könnte sie versuchen, möglichst leise einem der jungen Männer nach dem anderen die Kehlen durchzuschneiden, vielleicht würde sie es sogar schaffen, ein Blutbad zu veranstalten, bevor jemand der Feinde darauf kommt, aber andererseits... Die Wahrscheinlichkeit, dass es nicht funktioniert, und die Söldner dadurch auf den Plan gerufen werden, ist ungleich höher.
Also ab zur anderen Tür?
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 2:25 am

"Noch mehr Leute?" Langsam bekommt Kiera wirklich Angst. Sollten sie erwischt werden ist sie sich nicht sicher, ob sie das überleben werden. Die Magierin deutet Líadan an den anderen Raum ebenfalls zu überprüfen. Als die Botin dies auch sogleich tut, weil es ohnehin ihre Intention war, muss sie leider feststellen, dass die Türe verschlossen ist. Ohne Schlüssel oder mit dem nötigen Werkzeug, werden sie dieses Hindernis wohl nicht beseitigen können - rohe Gewalt wäre natürlich ebenfalls eine Möglichkeit.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 2:35 am

Abermals dreht sich Líadan nun zu den Anderen zurück, und deutet auf das Schloss der Tür, und zuckt mit den Schultern, die Hände leicht gehoben.
Sie selbst versteht nichts vom Schlösserknacken... Und was die rohe Gewalt betrifft, so ist sie körperlich primär auf Schnelligkeit und Beweglichkeit ausgelegt, was man auch an ihrer drahtigen Gestalt erkennen kann. Auch wenn die Rüstung das etwas erschwert. Sie könnte sich natürlich mit voller Wucht gegen die Tür werfen, aber Erstens ist sie nicht sonderlich schwer, und hätte daher wenig Wucht, und Zweitens wäre es, egal ob Erfolg oder Misserfolg, verdammt laut.
Eine Möglichkeit wäre es natürlich, noch die nördlichen Türen im Osten zu versuchen... Es sei denn, jemand hier beherrscht die Kunst es Schlösserknackens. Was sie allerdings nicht wirklich erwartet. Unwillkürlich denkt die Graue an Jeronimo, schimpft ihn in Gedanken einen Feigling, und versucht, nicht zu denken, dass sie ihn jetzt gut gebrauchen könnten. Diebe müssen sowas ja können...
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 3:24 am

Leicht gelangweilt steht Nastya nun da und starrt auf ihre Fingernägel. „Tzzz totaler Mist ich bräuchte mal wieder eine Maniküre“, denkt sie sich am Rande bekommt sie das Problem der Gruppe mit. „Tzzzz“, gibt sie nur von sich und geht zu Kiera rüber sie deutet mit ihren Finger auf die Fibel ihres Umhanges und streckt dann ihre Hand aus. Anscheinend will sie Russin sie haben. Jedoch hat Nast keinen Bock auf Erklärungen und jedes überflüssige Wort könnte ihr letztes sein deswegen sagt sie nichts. Wenn Kiera es ihr nicht gibt naja so sind sie eben alle selber Schuld, wenn sie nicht hinein kommen.


Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 3:30 am

"Hm, wohl zu und verschlossen", denkt Kiera sogleich. Auf die Möglichkeit das Schloss zu knacken kommt sie erst gar nicht - in Sachen Abenteuer ist sie eben noch grün hinter den Ohren. Plötzlich zeigt Nastya auf die Fibel, welche den Umhang der Magierin fixiert. Zuerst glaubt sie, dass ihr vielleicht kalt ist, aber das kann es nicht sein, schließlich ist es hier recht warm, doch dann versucht sie einfach der Russin zu vertrauen. Also entfernt sie die Fibel von ihrem Umhang und reicht sie ihr. Den Umhang hält sie zunächst einfach mit ihren Händen fest, damit dieser nicht herunterfällt, oder noch schlimmer, sie daran ausrutscht.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 3:36 am

Nastya lächelt die Erleuchtete an und zwinkert ihr zu. Dann nimmt sie das was sie haben wollte und geht zu der Tür wo eben gerade noch Líadan stand, jeden ihren Hinter entgegenstreckend steckt sie diese ins Schloss hinein und dreht darin herum.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 3:56 am

"Ach! Dafür brauchte Nastya meine Fibel!", denkt sich Kiera, die nun wirklich erleuchtet ist. Ihre Miene hellt sich mit einem Lächeln auf, denn sie wusste gar nicht, dass die Köchin sowas kann. Offenbar hatte sie Recht damit ihr Vertrauen in die Helromierin zu setzen.
Annastacia braucht zwar ein paar Minuten, dennoch schafft sie es das Schloss relativ schnell zu knacken. Mit der Fibel, welche eigentlich nicht dafür gemacht ist, dauert es eben ein wenig länger. Es macht 'Klick' und nun ließe sich die Türe zu diesem Raum einfach öffnen.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 4:15 am

Líadan kommt nicht umhin, unabsichtlich einen Blick auf Annastacias Hintern zu werfen, kneift dabei etwas die Augen zusammen, was es auch nicht ungesehen macht, und konzentriert sich dann wieder auf die Vorgänge etwas höher beim Türschloss, angespannt. Irgendwie dauert der ganze Mist zu lange, irgendwann werden die verdammten Wächter noch rauskommen, und dann wars das... Insgeheim ärgert sich die Botin mal wieder über das Gehabe von Nastya, die halbnackt herumläuft und sich dann auch noch ständig aufreizend verhält. Mich würds nicht wundern, wenn das den werten Herren Magier einmal fatalerweise ablenken wird. Wir werden noch alle verrecken wegen dem Scheiß! Da sieht man mal wieder, warum manche behaupten, Frauen würden als Abenteurer nichts taugen...
Mit diesen Gedanken und recht finsterem Gesichtsausdruck, wartet sie auf das Öffnen der Tür.
Als es dann 'klick' macht, hellt sich ihre Miene ein wenig auf, und sie will an Nastya vorbei, hinein in den Raum, mit der Waffe in der Hand, falls etwas Gefährliches drinnen ist. Wahrscheinlicher sind aber wohl wichtige Schriftrollen oder dergleichen, also das, was sie suchen? Und sowieso kann sie selbst zumindest Keltisch sicherlich besser lesen als Nastya.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 4:58 am

Kiera muss auch irgendwie auf die eine oder andere Weise auf den wohlgeformten Hintern von Nastya gucken. Allerdings sieht sie nicht lange hin, da sie die Russin schon vor längerer Zeit gemustert hat und über ihre Reize bescheid weiß. Anfangs konnte die Magierin sie - genau wie die Botin - ebenfalls nicht leiden, eben wegen ihrer aufreizenden Art, aber nun versteht sie sich mittlerweile eigentlich ganz gut mit ihr, nachdem sie sich auf dem Boot so gut unterhalten hatten. Bis auf die Situationen, in denen sie Tamnainn anmacht, die behagen ihr irgendwie nicht besonders. So ganz will sich die Erleuchtete dennoch nicht eingestehen, dass in ihr so etwas wie Eifersucht vorherrscht, wenn der Druide von Nastya bezierzt wird. Annastacia scheint fertig zu sein und so würde Kiera ihre Fibel wieder entgegennehmen.

Mit erhobenem Schwert tritt Líadan in heroischer Haltung durch die Türe des Raums. Sie findet schließlich eine Art Waffenkammer vor. Es stehen eine Menge Kisten geordnet an der Wand entlang. Auch Halterungen, in denen sich Waffen befinden stehen herum, oder sind an den Wänden angebracht. In der Mitte des Raums steht zudem ein Tisch, auf denen sich vereinzelt Waffen befinden. Davor liegt noch ein Amboss am Boden, daneben ein Hammer. Unweit davon noch mehr Werkzeug, welches fürs Schmieden geeignet ist - ansonsten findet man nichts dergleichen für diese handwerklichen Tätigkeiten vor. Auf der gegenüberliegenden Seite des Raums ist noch eine Türe, die wohl in den Raum südlich der Eingangshalle führt - somit scheinen die Zimmer miteinander verbunden zu sein. Schwach dringen aus diesem Raum Geräusche - es ist eher säuseln, doch ist es nicht ganz klar.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 5:11 am

Die Waffen und Kisten im Raum werden von der Botin routinemäßig durchsucht, wenn sie irgendetwas wertvolles findet, nimmt sie es natürlich an sich, beispielsweise wenn sie ein Schwert findet, das mehr taugt, als ihres, und mit dem sie auch mit ihrer nicht besonders ausgeprägten Körperkraft gut umgehen kann. Sollte sie dahingehend nichts finden, macht es ihr allerdings auch nicht viel, denn Gewöhnung an eine Waffe kann im Kampf sehr hilfreich sein. Dann nähert sie sich vorsichtig der Tür, hinter der gesäuselt wird, und lauscht. Wie viele Personen, und so fort...
Vielleicht wäre es aber auch besser, zurück zu gehen, und es im Osten zu versuchen... Aber wer weiß. Schließlich sieht sie wieder zu den Anderen.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 4:44 pm

„Bitte sehr Fotze tritt einfach herein du brauchst dich nicht zu bedanken“, flüstert Nastya der Stummen sehr leise zu, dennoch müsste sie es gehört haben. „Ich währe auch freiwillig wieder zurück getreten die dumme Rampen sau“, denkt sie sich. Und fügt noch gedanklich hinzu „Als ob ich nun da rein gehen würde, vergiss es das kannst schön du erledigen graues Mäuschen“, ein mieses Lächeln umspielt ihre Lippen bevor sie Kiera ihr Eigentum wieder gibt. Und sich wieder ihren Fingernägeln widmet leicht gelangweilt aussehend.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 5:14 pm

Líadan tut angestrengt so, als hätte sie nichts gehört, und konzentriert sich auf die Geräusche aus dem Nebenraum. Weil sie aber nicht gerade die Beste in Sachen Selbstbeherrschung ist, starrt sie die Russin äußerst unfreundlich an, und macht schließlich, in einem Moment, da Kiera und Tamnainn nicht hinsehen, eine sehr rüde Geste in Richtung Nastya. Auch wenn die mit ihren Fingernägeln beschäftigt ist... und es vielleicht nicht sieht. Die Stumme knirscht mit den Zähnen, als müsste sie ihre Zunge im Zaum halten, am liebsten würde sie schreien, was sie nicht kann, und dieser eingebildeten Tusse namens Annastacia an die Gurgel springen, was sie könnte, aber wohl nicht darf.
ARGH! Irgendwann, ja, irgendwann, du dämliches Miststück, da bring ich dich um! Ich soll DANKE sagen, HEEE? Ist dir etwa noch nicht aufgefallen, dass ich VERDAMMT NOCH MAL NICHT SPRECHEN KANN!!?? Und glaubst du echt, ich schreibe für DICH was auf einen Zettel, du eingebildete Ziege, die wahrscheinlich eh ewig brauchen würde, um zu lesen was das heißen soll? Als hätten wir Zeit für so einen Mist, echt, und dass du das verdammte Schloss geknackt hast, war verdammt nochmal deine Pflicht! Ich sag doch auch nicht, neeein, ich hab keine verdammte Lust mein Schwert zu ziehen, und nach jedem Hieb, jedem Stich, habt ihr gefälligst auf die Knie zu fallen, und meine verdammten Stiefel zu küssen? Waaaaah! Und als ob, wenn da wider erwarten jemand drin gewesen wäre, der Feind gewartet hätte, bis du deinen ach so geilen Arsch aus dem verdammten Weg bewegt hast??? DAS DARF DOCH NICHT WAHR SEIN..!!!
Die Knöchel ihrer um den Speergriff geschlungenen beziehungsweise zur Faust geballten Hände treten weiß hervor, während die Botin versucht sich zu beherrschen. Es gelingt, vorerst, aber man sollte sie in nächster Zeit nicht zu sehr provozieren... sie kneift die Augen zusammen, und lauscht weiter.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 5:27 pm

Kieras bekommt von der Antipathie der Russin gegenüber Líadan nichts mit. Vielmehr sieht sie sich selber im Raum um. Eine Waffenkammer ist nicht das, was sie erhofft hatte zu finden. Hier wird es sicherlich keine Bücher oder Abhandlungen über Dämonen oder Ähnliches geben, und auch ansonsten nichts Nützliches für sie. Doch vielleicht findet wenigstens der eine oder andere eine bessere Waffe, sodass sich der Einbruch lohnt. Andererseits möchte die Erleuchtete auch nicht zu lange hierbleiben, denn die Geräusche aus dem Nebenraum beunruhigen sie sichtlich.

Líadan merkt schnell, dass die Kisten verschlossen sind. Offenbar nimmt man Sicherheit hier relativ ernst - und sei es nur um Diebstahl zu verhindern. Schwerter, welche eigentlich zu schwer für sie sind, findet sie zuhauf. Es befinden sich allerdings noch andere Waffen in dem Zimmer, wie beispielsweise Äxte oder Dolche, die sie mit ihrer Kraft gut führen könnte. Auch ein Bogen und eine Bolzenschleuder liegen herum, sowie ein Helm und eine Leichtere Kettenrüstung. Es sieht an einem Fleck fast so aus, als hätte hier jemand seine Ausrüstung zum warten dagelassen.
Als sich Líadan schließlich der Türe nähert, nimmt sie die Geräusche besser wahr. Ihre Ohren spitzend hört sie einen Mann. Er lallt ein wenig herum. "Und... hick! Noch ein Schluck auf Markos... hick! Auf Dubhan, den eingebildeten Sack... und... hick! Auf Timan... hab dich nie gesehn Kumpel, egal... ich... hick! Heb einen auf euch Jungs!"
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 06, 2012 11:54 pm

Die Graue nimmt sich vorläufig einen der besseren Dolche und eine von den für sie führbaren Äxte (man kann nie genug Waffen haben, vorallem wenn man sich inmitten eines Tempels voller Söldner befindet, und sich dann auch noch unter den Kollegen mit Nastya eine Feindin gemacht hat), und setzt den Helm auf, legt ihren Kurzbogen ab.
Nachdem sie den Typen im Nebenraum erledigt hat, will sie sich noch das Kettenhemd, und den Bogen nehmen, macht das den Anderen mit Handzeichen auch klar. Aber sie wagt es nicht, die Rüstung zu wechseln, während im Nebenraum ein Saufgelage abgeht.
Sie lehnt ihren Speer an die Wand, und sondiert durchs Schlüsselloch die Lage im Raum, wo sich der Trinker befindet. Wenn sie was erkennen kann.
Je nach dem wo der Kerl ist, falls sie das sieht, wählt sie ihre Waffe, vornehmlich nach dem Abstand. Muss sie drei oder mehr Schritte machen, ist eindeutig der Speer das Mittel der Wahl, sonst will sie eigentlich ihre neue Axt 'einweihen'... mit Blut. Aber es geht hauptsächlich darum, wenig Lärm zu machen, also sollte sie den Typen schnell erwischen, in die Kehle oder ihm den Schädel einschlagen (wofür eine Axt ja ideal ist, auch für weniger starke Personen...) Sobald sie zu einem Entschluss gekommen ist, öffnet sie so leise wie möglich die Tür, und schlüpft rasch in den Raum, um ihr Werk mit einem Streich zu beenden.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Feuertempel   Sa Jan 07, 2012 7:03 pm

Tamnainn ist von Liadan beeindruckt. Offensichtlich scheut sie den Kampf nicht, und geht mutig voran, und das, obwohl sie eine Frau und eine Unreine ist. Kurz kommt Tamnainn die Sache damals mit Baitschii und ihre Folgen in den Sinn. Von dem war er auch beeindruckt gewesen, trotz Unreinheit. Und wohin hatte es geführt? Er ist in meditativer Konzentration versunken, als Liadan von den schlafenden Leuten berichtet, wenn man das so bezeichnen kann. Diese sollte man möglichst ausschalten, bevor es zum Kampf kommen würde... Doch da die anderen bereits weiter gehen, geht er ihnen nach, und wirft nur einen unruhigen Blick zurück. Nastyas Hintern beachtet er nicht, er ist vielmehr überrascht, dass sie solche Fähigkeiten hat. Auch Tamnainn bemerkt die Szene zwischen ihr und Liadan nicht, ist er doch damit beschäftigt, sich in Hingabe an Kamulos auf das Gebet vorzubereiten. So ist auch er bereit, einzugreifen, als Liadan schließlich in den nächsten Raum vorrückt.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Sa Jan 07, 2012 7:52 pm

Nastya schlendert nun auch in den Raum rein und findet gefallen an den Dolchen sie überlegt einen mitgehen zu lassen und lässt ihn einfach nicht mehr los. Sie beobachtet die Aktion der Grauen und denkt sich nur „Oh weh hoffentlich geht das gut“, ihr Körper fängt an Adrenalin aus zu stoßen egal ob Kampf oder Flucht Nastya scheint bereit zu sein ihren neuen Dolch fest umklammernd. Zwar hat sie keine Erfahrung aber wenn es drauf an kommt, muss sie ja nur zustoßen, zumindest denkt die Russin so.


Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jan 13, 2012 10:19 pm

Nastya steckt einen sich schwer anfühlenden Dolch ein, der jedoch durchaus widerstandsfähig aussieht. Líadan findet einen gleicher Bauart, besitzt jedoch mit dem Kristalldolch bereits einen besseren - sowohl vom Gewicht und der Widerstandsfähigkeit, als auch von den erweiterten Fähigkeiten und natürlich der Schneidekraft. Zusätlich nimmt die Stumme eine kleine Streitaxt an sich und einen Helm, welcher zu beiden Seiten Hörner besitzt. Ihr eigener, sowie der neue Bogen bleiben erstmal liegen, genauso das leichte Kettenhemd - falls Líadan neue Pfeile für den besseren Bogen bräuchte, würde sie hier ebenfalls fündig werden.

Anschließend kümmert sich die Graue um den Söldner im Nebenraum. Sie blickt durch das Schlüsseloch und erkennt einen quadratisch angelegten, kleineren Raum. In diesem steht ein Tisch, auf ihm eine Kerze, die den Raum schwach erhellt, und drumherum ein paar Stühle. Hinter dem Tisch ist eine Leiter, welche vertikal nach oben führt - wohin ist noch nicht klar. Der Betrunkene sitzt auf einem Stuhl und hat der Türe den Rücken zugewandt. Er scheint alleine zu sein. Ansonsten kann sie durch das Schlüsseloch noch nicht viel erkennen. Schließlich setzt die Botin ihren Plan in die Tat um, da sie offenbar keine weiteren Überraschungen im Nebenraum erwarten. Langsam öffnet sie die Türe. Sie quietscht überhaupt nicht und wurde wahrscheinlich erst kürzlich geölt. Leise tritt Líadan also in den Raum - hinter ihr fällt die Türe ein wenig zu, sodass sie einen breiten Spalt offen steht.

In seiner Trunksucht bemerkt der Mann mittleren Alters sie überhaupt nicht, da er ihr zudem auch noch den Rücken zugekehrt hat. "Und noch einer... und noch einer...", murmelt der besoffene Kerl vor sich hin. Der Speer wäre vermutlich keine gute Wahl für einen Angriff, da der Stuhl im Weg ist und ein Stichangriff recht riskant wäre, so nimmt sie ihre unbefleckte Axt zur Hand. Vorsichtig nähert sich die Frau Stück für Stück an den Mann an. Schließlich holt Líadan mit der Axt auf und schmettert sie mit aller Kraft auf ihr Opfer, um diesem schnell den Gar auszumachen. Sie trifft dabei die Halsschlagader des Trunkboldes, welchem überhaupt keine Zeit bleibt, um in irgendeiner Weise verwundert zu sein. Mühelos treibt die Graue ihre Axt in seine Kehle. Das Blut spritzt ihr ins Gesicht und ebenso auf ihre Kleidung, sodass sie auch einmal ein wenig Farbe abbekommt. Todesringend greift er sich sofort an den Hals. Es sieht so aus als würde er schreien wollen, doch außer ein leises Gurgeln bringt er nichts heraus. Er fällt letztendlich vom Stuhl und windet sich am Boden. Wenige Sekunden später erschlafft der Körper des Söldners, während das Blut weiter aus seinem Mund läuft - aber vor allem aus der tödlichen Wunde, welche Líadan fabriziert hat.

Kiera versucht sich so still wie möglich zu verhalten und sieht der Botin nur hinterher. Sie weiß was diese vorhat. Innerlich hofft sie, dass jener nichts passiert. Als die Tür geöffnet wird, erkennt sie kurz einen Mann auf einem Stuhl, doch sogleich wird er wieder verdeckt - einerseits durch Líadan, andererseits durch die leicht zufallende Türe. Die Magierin hat kein Interesse die (notwendige) Tötung mitanzusehen, so bleibt sie an Ort und Stelle. Hört jedoch wenig später einen dumpfen Schlag, so als wäre jemand hingefallen. Sogleich möchte Kiera nachsehen, ob der Angriff Erfolg gehabt hat, doch irgendwie kann sie sich nicht vorstellen, dass der scheinbar betrunkene Mann es mit der in ihren Augen geschickten Líadan aufnehmen kann. Schließlich geht sie langsam auf die Türe zu und öffnet sie. Am Boden liegt der nun tote Mann und die Graue sieht nun farbenfroher aus als zuvor. Dem Toten wirft sie nur einen kurzen Blick zu, dann tritt sie beiseite, sofern jemand der Gruppe den Nebenraum betreten möchte.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Sa Jan 14, 2012 2:23 pm

Die Graue verzieht ein wenig das Gesicht wegen den Blutspritzern, die in selbiges gelangt sind, und wischt sie mit dem Ärmel weg, bevor sie ihre Axt an der Kleidung des Toten säubert, und diesen dann auch noch durchsucht, ob er etwas Wertvolles oder Interessantes bei sich hat. Als sie sich daraufhin im Raum umsieht, fällt ihr natürlich die Leiter auf... Und wer weiß, ob sich nicht noch etwas Interessantes im Zimmer befindet.
Ihr entgeht nicht, dass Kiera den Raum betreten hat, und so macht Líadan, nachdem sie sie siegreich (und sehr martialisch aussehend, noch mehr als vorher, des Blutes wegen)angegrinst hat, die Magierin durch deuten auf die Leiter aufmerksam, bevor sie den Raum wieder in Richtung der Waffenkammer verlässt.
Dort legt sie erst einmal Lederrüstung und Waffengurte ab - etwaige Anwesende bekommen also für kurze Zeit den ungewöhnlichen Anblick der Grauen ohne Rüstung oder Waffen zu Gesicht, dafür mit Blutspritzern 'verziert' - und zieht sich dann, möglichst ohne großartigen Krach zu machen, das Kettenhemd über. Die Arm- und Beinschienen bleiben an ihrem Platz, und gleich darauf setzt Líadan auch wieder den Helm aufs Haupt, und legt die Waffen wieder an. Gurt mit Kurzschwert, schwerem Dolch und Kristalldolch (dass dieser besser ist, auch wenn sie nicht genau weiß, was es damit auf sich hat, hat sie spätestens beim Vergleich bemerkt, aber wer beidhändig kämpfen kann, kann auf engem Raum durchaus mal zwei Dolche gebrauchen) um die Hüften, den Köcher, den sie zuvor noch mit für den neuen Bogen geeigneten Pfeilen auffüllt, bevor sie den ungespannten Reflexbogen in die Halterung steckt, hängt sie sich auf den Rücken. Die Axt wird ebenfalls in den Gürtel gesteckt, nachdem die Tasche mit ihrem Kram so platziert wurde, dass sie nicht davon behindert wird. Das Ganze ist doch ein Gewicht, an das sich Líadan noch gewöhnen muss, aber eigentlich müsste sie es aushalten.
Nach der etwas langwierigen Prozedur des Rüstungswechsels, nimmt die Graue ihren Speer, und geht in den Raum mit dem Toten zurück. Und steht vor einem Problem: Wahrscheinlich muss sie als Erste die Leiter hinauf (sie ist die am besten gerüstete, und im Nahkampf bewandertste der Abenteurer), aber wie schafft sie den Speer nach oben? Sie würde zu lange zum Klettern brauchen, wenn sie nur eine Hand richtig frei hat, und sonst fällt ihr eigentlich auch nicht wirklich eine Lösung ein. Wenn die Luft rein ist, okay, aber da oben könnten weitere Söldner sein... und dann muss es schnell und unauffällig gehen.
Sie könnte natürlich theoretisch jemanden bitten, ihr zu helfen, beziehungsweise das Tragen zu übernehmen, aber... Tamnainn? Der wird wohl magischerweise ihren Rücken decken, also nein. Kiera? Die ist auch eine Magierin. Annastacia? ... Das kommt, aus wohl ziemlich offensichtlichen Gründen, auf keinen Fall in Frage.
Líadan späht hinauf. Nun, vielleicht muss sie eine Zeit lang auch auf die Stangenwaffe verzichten, je nach dem, wie es oben aussieht, ist das mehr oder weniger dramatisch.
Dann, als alle bemerkt haben sollten, dass da eine Leiter ist, deutet die Graue noch einmal darauf, und sieht fragend drein.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Feuertempel   Sa Jan 14, 2012 9:20 pm

Nastya dreht ihren Kopf weg. Sie muss die ganze Prozedur nicht mit anschauen.
Und so guckt die Russin auch weg. Bei den Geräusch zuckt sie sogar zusammen. Als alles scheinbar vorüber ist. Will nun auch sie mal nach sehen gehen. Sie erblickt sehr viel Blut einen toten Mann und mitten drin die Stumme. Ihre grünen Augen sehen bemitleidenswürdig zu Líadan rüber. So als ob es Leid täte, dass sie diese schreckliche Tat vollbringen musste. Dann erblick auch die Russin die Leiter. Und versteht, dass Líadan scheinbar da rauf möchte sie nickt und geht zu ihr rüber da sie das Problem mit ihren Speer erkennt und helfen möchte. Weder plant Nastya etwas böses noch will sie ihre Antipathie mit der Grauen weiter fortführen sie wirkt nun sehr ernst scheinbar hat ihr das ganze viele Blut welches wahrscheinlich noch nicht mal kalt sein sollte ihre Augen geöffnet. Wenn sie nicht alle zusammenhalten so sind sie dem Tod geweiht und ihre persönlichen Differenzen mit Líadan kann sie immer noch später fortsetzen falls sie dies hier heil überstehen. Bei den Gedanken muss Nastya leicht auflächeln. Wie dem auch sei sie strecket ihre helfenden Arme entgegen um die Waffe zu verwahren und sie ihr dann rüber zu geben.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Feuertempel   Sa Jan 14, 2012 9:27 pm

Tamnainn, für den Kampf und Grausamkeiten Alltag geworden sind, schaut nur wachsam zu, wie Liadan den fetten Betrunkenen zur Strecke bringt. Eine große Aufgabe ist dies ja nicht. Offenbar möchte die Graue die Gegend gleich weiter erkunden. Tamnainn ist sich nicht sicher, ob das die beste Variante des weiteren Vorgehens ist. "Sollten wir nicht erst den Schlafsaal dahinten aufräumen? Vielleicht können wir auch einer der Schlafenden dort ausfragen, wie viele Leute Wache halten und was sich hier oben noch versteckt...", schlägt er vor und lässt dabei offen, was er mit "aufräumen" meint.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   So Jan 15, 2012 6:29 pm

Die Graue, mittlerweile umgerüstet, überlegt eine Weile, was sie mit ihrer Lederrüstung anfangen soll. Zumal das durchaus Aufschluss über sie geben könnte... Eine keltische Lederrüstung, die wohl einer Frau gehört hat, blutbespritzt - und im Nebenraum liegt ein Toter. Wenigstens ist das Teil nicht auch noch grau... sie hätte wohl auch ihren Namen einarbeiten können, oder so.
Nastya wird mit einem verwirrten, rätselnden Blick bedacht - der aber zumindest nicht mehr total unfreundlich und hasserfüllt, ausfällt. Aber Líadan reicht, wenn auch innerlich irgendwie widerwillig, die Waffe rüber, und möchte schon die Leiter hinaufklettern, leise, als Tamnainn das Wort ergreift, woraufhin sie es erstmal lässt.
Schließlich versucht sie dem Kenget, von dem sie nicht weiß, dass er einer ist, durch Gesten klarzumachen, dass es sehr schlecht wäre, wenn dabei zu viel Lärm entstünde, und dass es sehr viele der jungen Männer sind. Dass es viele Tote geben würde, wäre ihr eigentlich egal, aber der Lärm, und die vielen Söldner...
Schließlich kritzelt sie auf ein Blatt die Frage, ob Tamnainn die Männer denn ohne Geräusche zu machen die jungen Männer töten könnte. Sie selbst kann ja durchaus still vorgehen, aber so ein Gemetzel an Schlafenden hat sein Risiko...
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   So Jan 15, 2012 8:23 pm

Kiera betritt nun ebenfalls den Raum, doch macht sie einen Bogen um den Toten auf dem Boden. Erstens will sie nicht über diesen stolpern und zweitens ist ihr das Kriegshandwerk - zumindest wenn es um kleinere Kämpfe - zwar geläufig und sie kann damit umgehen, doch falls es möglich ist, sollte sowas umgangen werden. Beim Toten findet Líadan indes noch jeweils ein paar Arm- und Beinschienen aus Metall. Ansonsten trägt er ein wenig Gold mit sich herum und Alkohol.

Während Kiera Líadan beobachtet, fällt ihr durchaus der Dolch mit der kristallgrünen Klinge auf. "Trägt sie ein Artefakt bei sich?" Auch Tamnainn dürfte dies auffallen, ist ein solcher Kristalldolch doch eher eine Waffe, die normalerweise den Kenget zuzuordnen ist. Das Mädchen spricht die Stumme zunächst nicht darauf an, sondern blickt zur Leiter, weiß aber selber nicht ob es ratsam wäre dort hinaufzusteigen. Plötzlich meldet sich der Druide zu Wort. "Jemanden zu verhören wäre sicherlich nicht verkehrt, allerdings wäre das Vorhaben äußerst riskant. Ich wäre dazu gänzlich ungeeignet, möchte ich mal behaupten." Kiera ist in diesem Fall mit der Meinung der Grauen völlig d'accord, die ihre eigenen Bedenken ausspricht, oder besser gesagt ausschreibt. "Woher hast du eigentlich diesen Dolch?", fragt die Rothaarige dann auf einmal neugierig.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   So Jan 15, 2012 8:49 pm

Líadan sackt inzwischen während Kiera ihre Einwände kundtut das Gold des Toten ein, und wechselt ihre eigenen ledernen Arm- und Beinschienen gegen die aus Metall. Am Ende steht sie irgendwie komplett neu ausgerüstet da - was ihr natürlich nicht unrecht ist, zumal es ihr wegen der drohenden Übermacht an Söldnern zumindest ein gewisses Gefühl an Sicherheit gibt - sie wird nicht zu leicht zu töten sein. Außer vielleicht durch Magie.
Als es ums Verhören geht, deutet Líadan auf ihre stumme Kehle, und hebt die Hände in einer Geste des Unvermögens, und grinst dann. Sie wird niemanden verhören... Wenn, dann ist sie diejenige, die dem Unglücklichen die Klinge an den Hals hält.
Apropos Magie, da wird die Graue auch schon von der Magierin auf den Dolch angesprochen. Und steht vor dem kleinen Problem, dass sie nicht einfach 'Kontos Labyrinth' sagen kann, sondern erstmal Tamnainn den Zettel wieder wegnehmen muss, um genau das draufzuschreiben, und das Blatt Kiera zu reichen.
Der Kristalldolch ist schon eine seltsame Waffe... aber Líadan zuckt nur mit den Schultern, und sieht wieder zur Leiter.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   So Jan 15, 2012 9:08 pm

"Kontos Labyrinth? Sie war in Kontos Labyrinth!?", denkt sich Kiera nun äußerst verwundert. Es ist zwar ohne Zweifel nicht mit Drinno zu vergleichen, doch selbst dort traut sich keiner runter. Über den Umstand, dass der Druide Kontos tot ist, weiß sie natürlich bescheid. Er war schließlich ein mächtiger Druide in Maini und hätte fast großes Unglück über Beloveno und Srimalinar gebracht. Scheinbar gab es in der Vergangenheit eine Expedition ins Labyrinth, welche sicherlich von Darios angeordnet wurde. Kiera kann sich nämlich beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand dort freiwillig hinuntersteigt. Umso überraschter ist sie, dass Líadan noch am Leben ist - nun ist ihr Vertrauen zur Grauen noch gewachsen. "Unglaublich", bringt die Magierin zunächst deshalb nur heraus und ihre blauen Augen sehen ein wenig geweitet aus.

Für große Geschichtenerzählerei ist leider gerade keine Zeit, so erklärt sie der Stummen kurz, was es mit diesem Dolch auf sich hat, da sich diese aufgrund ihrer Reaktion offenbar nicht über seine Macht bewusst zu sein scheint. "Líadan, ich hoffe ihr wisst, dass dieser Dolch nicht nur eine gewöhnliche Waffe ist. Sie beherbergt Magie, sie könnte sogar von einem Kenget Kamulos persönlich erschaffen worden sein. Dieses grünen Kristalle eignen sich nämlich hervorragend, um Blitzmagie zu versiegeln. Und diese Art der Magie ist eine Spezialität der Oqulo, der Druiden der Kenget." Für Tamnainn dürfte es erstaunlich sein, wieviel Wissen die Erleuchtete über seine Brüder besitzt - offensichtlich macht die selbsternannte Elite Albions ihren Namen alle Ehre.
Nach oben Nach unten
phainom
avatar
Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Feuertempel   So Jan 15, 2012 11:00 pm

Schon wieder ein Amulett, dass den Kenget gestohlen wurde. Der Dolch ist sehr wertvoll, der Blitzschlag ist eine nicht zu verachtende Waffe. Tamnainn nimmt sich vor, das Amulett zurückzuholen, wenn die Zeit dazu gekommen ist. Kiera scheint zumindest ein bisschen was über seine Familie zu wissen. Eine gefährliche Sippschaft, diese Leute, denen sie angehört. Er wird hoffentlich bald Gelegenheit bekommen, von Kiera mehr darüber zu erfahren. Vielleicht kann er sie ja in ein Gespräch verwickeln, wenn sie erstmal hier raus sind. Ansonsten findet er Diskussionen über das weitere Vorgehen jetzt müßig, insbesondere mit einer Frau, die nichtmal sprechen kann. Er zuckt also nur unbestimmt mit den Achseln und deutet an, dass er mit allem einverstanden ist. Schlafende zu meucheln ist sowieso nicht die feine Art, das würde eher zu den unreinen Frauen passen als zu ihm. Kamulos wird nur das Gebet im ehrenvollen Kampf gutheißen.
Nach oben Nach unten
Far
avatar
Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Mo Jan 16, 2012 1:25 am

Ganz so unglaublich scheint die Graue die Sache mit Kontos Labyrinth nicht zu finden - aber sie war ja auch dort. Dass sie den Auftrag nicht komplett erfüllen konnte, wurmt sie zwar etwas, aber es war nicht ihre Schuld... Einstürzende Wände und Böden, wahrscheinlich Dämonen in anderen Gebieten, und dazu Mitstreiter, von denen man getrennt wird, und dann waren irgendwie keine Nahkämpfer außer ihr übrig... Ein bisschen so wie jetzt, nur, dass diesmal Magier vorhanden sind.
Was sie aber wirklich unglaublich findet, ist, dass sie anscheinend einen magischen Dolch besitzt. Mit verwirrter Mine zieht sie die Waffe mit der grünen Klinge hervor, und betrachtet sie genau, und auch ein bisschen misstrauisch, als würde sie gleich vom Blitz getroffen, wenn sie nicht aufpasst.
Eine Waffe von den Kenget? Von den Kenget Kamulos? Von diesen Magiespinnern, mit allen möglichen komischen Ansichten? Ich glaubs ja nicht... Blitzmagie... Magie! Oh, ich hoffe ich jage mich damit nicht selbst in die Luft... Oder sowas. Kenget-Druiden... Ach, zum Teufel mit den Kenget, ich habe einen magischen Dolch, und... äh, weiß nicht, wie ich ihn richtig benutze. Ob es blitzt, wenn ich einen Treffer lande? Mh. Dreck, ich habe keine Ahnung! Aber wenn es so ist... Sparen wäre eine gute Idee.
Wehe dem, der mich so provoziert, dass ich das Teil benutzen muss... Immerhin. Jetzt weiß ich bescheid. So halbe.

In ihrer Überraschung sind ihre Gedanken noch nicht einmal so wütend und aggressiv wie sonst, und sie sieht zwar misstrauisch drein, aber ihre Miene hellt sich doch etwas auf, und sie grinst fies in sich hinein, als sie sich vorstellt, wie einer ihrer Gegner vom Blitz getroffen wird. Dann steckt sie den Dolch wieder in ihren Gürtel.
Da Tamnainn nun scheinbar nachgegeben hat, beginnt Líadan anschließend, die Leiter hinaufzuklettern, möglichst ohne viel Lärm zu machen, nachdem sie den Anderen gedeutet hat, leise zu sein, und unten zu bleiben. Sie will wissen, was da oben ist. Nicht noch mehr Söldner, hoffentlich...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte








BeitragThema: Re: Feuertempel   

Nach oben Nach unten
 

Feuertempel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Abenteuer [Alt] :: Maini-