StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Austausch | 
 

 Feuertempel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   So Jul 08, 2012 2:31 am

Der erneute - zugegebenermaßen recht unorthodoxe - Versuch von Blane zwischen den Gitterstäben einen schmalen Durchgang zu schaffen, trägt letztendlich Früchte. Ein ziehendes und quietschendes Geräusch ist zu hören, als die Stäbe auseinandergezogen werden. Nun könnte Prrin versuchen sich durch die Lücke zu quetschen.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Far

Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   So Jul 08, 2012 1:38 pm

Die Botin sieht den kranken Alten verächtlich an, während sie mit eindeutiger Absicht näher kommt, die Klinge in der Hand. Seinem Gerede hört sie aber doch zu, vielleicht verrät er ja was.
Wer auch immer diese Erleuchteten sind, wenn ich eine wäre wüsste ich das vermutlich, alter Mann. Aber du hast recht, so schlecht waren wir gar nicht, oder? Die Übrigen wissen vielleicht ja noch gar nicht, dass wir überhaupt hier sind... und wenn sie nicht so furchtbar mächtige Langbärte sind wie du, könnte sich's noch ausgehen. Das ändert natürlich trotzdem nichts daran, dass ich dich töt- Moment, WAS? Heilige Flamme? was machst du, WAS MACHST DU DA DU GOTTVERDAMMTER SENILER IDIOT!?! das wollte ich... DU KANNST DICH DOCH NICHT JETZT EINFACH SELBER UMBRINGEN, FEIGLING! verfluchte Scheiße, das kann doch... LASS DAS!! BLUTE MIR NICHT AUCH NOCH AUF MEINE STIEFEL DU ALTES SCHWEIN! ... Pah, ekelhafter, stinkender, faulender Überrest eines widerwärtigen Schleimbatzen, das ist wohl das Einzige was dir überbleibt, uns deinen Gestank in die Nasen zu setzen! JA VERRECK HALT EINFACH SO, ZERFALL ZU STAUB ALTER MANN, HEILIGE FLAMME KANNST DU HABEN - ICH HOFFE DU BRENNST IN DER TIEFSTEN HÖLLE!!!!
Auch wenn sie außer einem hörbaren Ausatmen keinen Laut von sich gibt, scheint Líadan aufgebracht zu sein. Und das ist vermutlich noch untertrieben. Wäre sie nicht so stark mit ihrer inneren Wut beschäftigt gewesen, hätte sie sich wegen dem doch eher unschönen, ekelerregenden Anblick des zerfallenden Erzpriesters womöglich übergeben, aber so bleibt ihr das durch ihren brennenden Zorn erspart, obwohl sie genau davor gestanden und daher alles gesehen hat.
Die Graue atmet noch einmal durch, die freie Hand zur Faust geballt, bevor sie ihr Schwert in einer abrupten Geste zu Boden wirft. Das Skelett in seiner Robe starrt sie kurz hasserfüllt an. Es heißt, in solchen Situationen soll es befreiend sein so laut es geht zu schreien... aber nunja, das erübrigt sich in ihrem Falle wohl.
Aargh... verdammte... verfluchte Scheiße...
Einen Augenblick später hat sie sich eine Spur mehr zusammengerissen, sodass sie wieder zu Gedanken an andere Dinge fähig ist, auch wenn sie dennoch nicht zufrieden aussieht. Sie löst ihren relativ verkokelten und daher auch nicht mehr vollständigen Umhang von ihren Schultern, um sich damit das Blut abzuwischen. Wieso es in dieser stinkenden Höhle außerdem so heiß sein muss, ist ihr auch unklar...
Dann fällt ihr Blick wieder auf das, was vom Erzpriester übrig ist, beziehungsweise seine Sachen. Sein Umhang ist zumindest nicht so verbrannt wie ihr eigener, vielleicht könnte sie diesen mal eben ausleihen... und natürlich nie wieder zurück geben, in einem feurigen Loch in der Unterwelt ist es sicher heiß genug, sogar für diesen Wahnsinnigen. Das wäre natürlich ziemlich pietätlos, aber das könnte Líadan nicht viel egaler sein, sie würde sogar aus seinem polierten Schädel ihren Sugo trinken, wenn das nach dem Anblick von gerade eben nicht ziemlich eklig wäre. Außerdem wäre es sicherlich eine Beleidigung an alle Feueranbeter, eine Frau den Umhang eines ihre Obersten tragen zu sehen - ein Grund mehr, es zu tun.
Dennoch erscheint ihr das Schwert mit der ungewöhnlichen Form vorerst fast interessanter und vor allem wahrscheinlich wichtiger und nützlicher, und während Tamnainn den Halsreif untersucht, sieht sie sich als erstes die Waffe genauer an. Sie zu berühren vermeidet sie vorerst, stattdessen nimmt die Graue das Falcata mit ihrem alten Umhang über den Händen, nur für den Fall, dass es verflucht ist oder so... bei Magiern kann man nie wissen. Vor allem bei solchen widerlichen Drecksäcken wie dem Erzpriester... Kurz sieht sie zu Kiera hinüber, die sollte da doch mehr Ahnung haben...
Dem Umhang widmet Líadan allerdings auch eine Überprüfung, hauptsächlich dahingehend ob das Ding versuchen wird sie zu töten, falls sie das überhaupt erkennen kann, und ob das Kleidungsstück noch brauchbar ist oder gleich zu Staub zerfällt oder doch zu sehr von den Flammen mitgenommen wurde. Jedenfalls sah es vorhin ganz nett aus, vom psychologischen Faktor mal abgesehen.

_________________________________________________________________________________________
Worte der Weisheit von Líadan:
"..."

Die in a fire!
Nach oben Nach unten
phainom

Pyromanisches Gummibärchen


Männlich
Anzahl der Beiträge : 844




BeitragThema: Re: Feuertempel   Mo Jul 09, 2012 11:23 pm

Als Tamnainn den Halsreif näher betrachtet, ist er sich sicher, dass in ihm ungeheure Macht stecken muss. Eventuell ist er sogar eines der Geheimnisse zur Beherrschung dieses ominösen blauen Feuers. Und dieses muss in die Gewalt der Kenget gebracht werden, selten war Tamnainn etwas klarer als das. So bückt er sich nieder und betrachtet den Halsreif noch genauer. Ob er es wagen soll, ihn zu lösen. Tamnainn kennt sich mit verfluchten Gerätschaften aus und weiß, dass das unter Umständen eine große Gefahr bedeuten kann. Er konzentriert sich ganz genau auf den Reif, versucht, seine Macht zu erspüren, in ihn einzudringen. Sollte ihm nichts weiter auffallen, greift er, die Hand im Umhang, um das Metall nicht direkt zu berühren, nach dem Reif und versucht, ihn in seine Gewalt zu bringen.
Nach oben Nach unten
Nightwalker

Black Cat


Männlich
Alter : 31
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Feuertempel   Di Jul 10, 2012 9:07 pm

Prrin nickt dem Schmied zu und versucht sich durch die Öffnung zu zwängen. Das erste, was dabei durch die Öffnung geht, ist der Arm, in dem er den Knochen hält, so dass er zuschlagen kann, sollte jemand unerwartet auftauchen.
Als er mit seinem Körper hindurchschlüpfen will, zieht er den Bauch ein und atmet nur noch sehr flach.
Nach oben Nach unten
Lupo

Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 32
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Feuertempel   Mi Jul 11, 2012 12:22 pm

Yirra hatte nicht wirklich damit gerechnet das sie etwas Hilfreiches entdeckt. Ihr wär sonst sicherlich schon früher etwas Aufgefallen. Aber sie wollte wenigstens sicher sein, das sie nicht doch etwas übersehen hat. Fasziniert beobachtet sie, mit welchem Einfallsreichtum und welcher Unnachgiebigkeit ihr neuer Zellennachbar und Kerker Mitbewohner auszubrechen versucht. Dieser Mensch scheint über unglaubliche Muskelkraft und Zielstrebigkeit zu verfügen. Und Schafft es tatsächlich die Gitterstäbe so sehr zu verbiegen, dass der Iskai in seiner Zelle hindurch schlüpfen könnte. Yirra spricht den nackten vernarbten Mensch an: „Beindruckend! –so etwas hab ich noch nie gesehen oder erlebt, hätte ich einem Menschen nicht zugetraut… wirklich erstaunlich!“ Äußert sich Yirra auf keltisch.
Nach oben Nach unten
Ninja

aka raspini


Männlich
Alter : 2004
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Feuertempel   Mi Jul 11, 2012 1:45 pm

Ohne eine Antwort zu geben nimmt Blane wieder seine Hose an sich und zieht sie sich mit dem kaputten Leinenhemd einfach wieder an. „Beeil dich Fellvieh, oder ich werde ungeduldig.“ im Schneidersitz nimmt der Umajo also auf dem Bode platz und lehnt sich an eine der Zellenwände. „Du bist echt erbärmlich Blane, hättest den Iskai einfach das Genick brechen können... aber Nein, Du hilfst ihm sogar noch zu entkommen! Du wirst ihn eh nie wieder sehen und die einzige Hoffnung, auf ein letztes Stück Fleisch hast du dir so auch versaut.“ Hatte das Leben des Schmiedes einen Sinn... Wahrscheinlich nicht, seine angebliche Bürde ist im großen und ganzen wohl nur eine Ausrede die er sich selbst gegeben hat. Auf das Schwert aufpassen? Er könnte es auch einfach mit Steinen beschwert ins Meer werfen, doch läuft er herum und schlachtet Menschen ab wie Vieh. Es war sehr ungewöhnlich für den eigentlichen Berserker soviel Zeit zum Nachdenken zu haben. Vorallem soviel Zeit, ohne das Schwert und mit einem Alkoholgehalt im Blut der unter 3 Promille liegt.

Das schlimmste im Moment war für ihn dieser brennende Kopfschmerz und die immer wieder zu zittern anfangenden Hände. Er könnte das zwar alles auf den Alkohol, oder die schwere Gehirnerschütterung schieben, aber Blane wusste das es daran lag das sein Schwert weg ist. „hmm mein Schwert...“ er wiederholte diese Worte ein paar mal. Es stimmte, ja es war sein Schwert. Der Zweihänder machte ihn wahnsinnig, ließ ihn unaussprechliche Dinge tun und sorgte im Endeffekt dafür das er alles verlor was ihm wichtig war und er alles verlieren wird, was ihm noch wichtig werden kann. „... aber vielleicht ist Wahnsinn garnichts so schlimmes?“ während die Stimme in seinem Kopf, die dafür sorgen wollte das er das Schwert nicht bekommt leiser wurde. Schrie langsam jede Faser seines Körpers wieder nach dem Schwert. „Wenn er in einer Stunde nicht da ist bring ich ihn um...“ murmelt Blane halblaut vor sich hin, während die heiße Wut langsam abklingt und sich sein Körper einfach nur schlaff anfühlt.
Nach oben Nach unten
Lupo

Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 32
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Feuertempel   Mi Jul 11, 2012 2:22 pm

Der Nackte Mann nimmt Yirra scheinbar überhaupt nicht war. „He da, ich rede mit dir, ja ich mein dich Muskelberg, wo sind deine Manieren?“ Da Yirra mit keiner Antwort von dem scheinbar geistig abwesenden oder tauben Mann rechnet, redet sie einfach weiter und tut so als hätte er reagiert: „Ja, dein Ausbruchsplan war ganz nett…“ „Ich meinte aber deinen Narben übersehenen Körper und deine Nacktheit. Deine Rasse hat normalerweise ein Problem mit Nacktheit und Hemmungen sich zu entblößen!“ Da sie wieder keine Reaktion erwartet Spricht sie nun den Iskai an(Yirra spricht auf Iskai nun): “Dsarii-ma… ich hab scheinbar auch meinen Anstand vergessen,…ich bin Yirra und war hier unten wohl schon zu lange allein. Wie ist dein Name? Und wo Kommt ihr her, wie seit ihr hier gelandet? Und was ist mit dem Klotzigen Mensch los? Ist der einfach nur Taub oder sehr speziell?“ Der Mensch hatte sich inzwischen wieder angezogen, der Iskai schien noch unentschlossen, was er nun machen soll und wie er reagieren soll.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 3:44 am

Mit Drücken und Zwängen schafft es Prrin zwischen die Gitterstäbe hindurch. Beim letzten Stück muss er sich ziemlich hinausquetschen, ja fast seinen Körper gen Freiheit ziehen, sodass er kurz auf den Boden fällt. Nichtsdestotrotz ist er nun frei und kann sich bewegen. Aber, plötzlich hören die Iskai Geräusche außerhalb des Kerkerraums, so als hätte jemand eine alte, knarzende Türe aufgesperrt, um sie sogleich wieder zuzuschlagen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kiera sieht zwar Líadans Gesicht von hinten nicht, doch sie vermutet, dass diese über das Ableben des Erzpriesters genauso verblüfft ist, wie sie selbst. Die Graue plündert währenddessen mehr oder weniger die Überreste ihres Gegners. Im Gegensatz zur Robe, welche sehr in Mitleidenschaft gezogen wurde, sieht der - seltsamerweise nun verstaubte und mit Spinnenweben behaftete - goldene Umhang noch recht gut aus, wenn man ihn von Dreck befreien würde. Líadan widmet sich anschließend der Untersuchung des Schwertes. Schnell identifiziert sie es als Falcata. Es ist zwar eine eher seltene, aber durchaus gebräuchliche Waffe unter den Kelten. Mittlerweile ist es allerdings schon lange aus der Mode, da heutzutage vorwiegend auf Kurz- und vor allem Langschwerter gesetzt wird - oder auch große Zweihänder. Sowohl beim Umhang, als auch bei der Waffe, kann die Graue keine Veränderung ihres Befindens erkennen - verflucht scheinen die Gegenstände zumindest also schon mal nicht zu sein.

Die Rothaarige, welche immer noch recht still ist, lässt Tamnainn ziehen. Sie ist im Augenblick besorgter denn je. Nicht wegen dem Oqulo - ihm geht es schließlich gut - sondern wegen der Tatsache, dass der Erzpriester die Erleuchteten ins Gespräch gebracht hat. Kiera ist alles in allem allerdings froh, dass ihre beiden Gefährten in ihrem Leben über die Dji-Cantos noch nichts gehört haben könnten. Líadan scheint nur eine Frau des einfachen Volkes zu sein - wenn auch eine starke - und Tamnainn ist ungefähr in ihrem Alter - so vermutet sie. Bei Letzterem kann sie aber nicht vollkommen sicher sein, denn wer weiß was sein Lehrmeister alles gewusst hat und ihm schlussendlich erzählt hat. Dennoch, viel schlimmer ist die Sache mit dem Erzpriester. "Diese Feueranbeter dürfte es doch eigentlich gar nicht mehr geben..." Sie zerbricht sich den Kopf, kommt in dieser Sache jedoch auf keine Erklärung. "Wenn der Priester noch unter Timan steht... wie mächtig bist du geworden?" Und Finley... wo ist überhaupt ihr Großvater? Zuviele unbeantwortete Fragen in ihrem Kopf, überdies noch dieser vermaledeite Schwefelgeruch. Wenigstens scheint es Annastacia gut zu gehen, obwohl sie einen noch stilleren Eindruck macht.
Kiera nimmt anschließend - zunächst etwas geistesabwesend - mit der Kriegerin Blickkontakt auf, die beim toten Feind ein Schwert gefunden hat. Allein ihr Instinkt sagt ihr schon, dass ein Druide seines Formats keine normale Waffe besessen haben kann. Da es Líadan gut zu gehen scheint, kann sie zudem von einem nicht verfluchten Gegenstand ausgehen - es würde für sie auch keinen Sinn machen, wenn er sein eigenes Schwert verflucht hätte (so ihre Meinunge zumindest). "Ich kann mir das Schwert ansehen, wenn du willst", meint die Erleuchtete mit einem aufgezwungenen Lächeln. Schließlich nimmt sie die Waffe mit Erlaubnis der Grauen an sich. Das Falcata ist ganz verstaubt und verrußt. Kiera nimmt die Innenseite ihres Umhangs und wischt es ein wenig sauber. Schon nach einigen Sekunden spürt sie, dass in dem Schwert eine magische Macht schlummert. Das Artefakt an sich kennt sie aus keinem Buch. Neben der Kraft, die es ausstrahlt, weist der tadellose Zustand auf seinen magischen Ursprung hin. Obgleich das Falcata weder zerstört, noch verrostet ist, so ist es erstaunlicherweise recht stumpf.

Die Magierin markiert eine paar Streiche mit dem Schwert gen Luft. Ihre Bewegungen sehen so aus, als hätte sie nicht das erste Mal in ihrem Leben eine Waffe in der Hand. "Das Schwert scheint in Ordnung zu sein. Es ist magisch, aber ein guter Schmied sollte seinen Hammer schwingen, um es wieder in Schuss zu bringen." Dann hält sie Inne, um die magische Kraft genau erspüren zu können. Sie konzentriert sich auf das Schwert und ergründet die Macht darin. Es fließt, sie spürt es ganz genau. Wie das Blut durch das Mark und Bein eines Menschen fließt, so fließt die Magie durch das Metall, welches einst aus dem Leib der Göttin geholt wurde. Artefakte und Menschen sind sich in Kieras Augen gar nicht mal unähnlich. "Dieses Schwert kann sich und andere Waffen stärken..." Immer noch unter Konzentration, schließt sie nun die Augen. Zweifellos ist die Stärkung aggressiver Natur, doch ob es das Feuer- oder Blitzelement ist, kann sie noch nicht genau zuordnen.
Jetzt, da das Falcata ein bisschen sauberer ist und das rothaarige Mädchen für einen Moment still hält, kann die Kriegerin es sich noch eindringlicher ansehen. Der rote Griff und die Form des Schwertes sind natürlich markant, doch das ist noch nicht alles. Auf dem Griff befinden sich kunstvolle keltische Verzierungen, darunter auch das Gesicht des Kriegsgottes Kamulos. Im Tempel haben die Gefährten bereits mindestens eine Statue von ihm entdeckt, was bedeutet, dass dieser Gott auch bei den Feueranbetern eine gewisse Rolle zu spielen scheint. Auch ansonsten ist der Griff schön geformt und dem Status eines Erzpriesters würdig. Wieviel die Waffe wert sein muss, kann die Graue nur mutmaßen.

Unterdessen hat der junge Druide genügend Zeit sich mit dem Halsreif näher auseinanderzusetzen. Tamnainn kennt viele Artefakte, auch verfluchte und er hat viel gelesen, doch dieser Gegenstand ist ihm fremd. Es ist zwar nicht unüblich in solche Schmuckstücke Magie zu bannen, allerdings kann er sich beim besten Willen nicht daran erinnern überhaupt schon mal ein Bild von diesem Gegenstand gesehen zu haben. Je näher der Oqulo dem Halsreif kommt, desto lauter wird das Flüstern in seinem Ohr, was sich nun fast schon wie ein Rauschen anhört. Ansonsten sagen ihm seine magischen Sinne nichts, sei es, weil der Reif ungefährlich ist, oder weil er seine Fähigkeiten als Magiekundler übersteigt - noch kann er dies nicht sicher sagen. Als er den verstaubten Halsreif dem toten Druiden letztendlich entreißen möchte, nimmt er einen leichten unsichtbaren Widerstand wahr. Nichtsdestotrotz löst sich dieser schnell auf, sodass es für den Kenget eine Leichtigkeit ist das Schmuckstück in seine Gewalt zu bringen.
Nachdem er es in der Hand hält, spürt er dessen überwältigende Kraft. In Khamulon durfte Tamnainn in seiner Novizenzeit durchaus den ein oder anderen mächtigen Gegenstand in der Hand halten und er hat viele von ihnen studiert, jedoch keinen mit solch einer tobenden Macht. Im Inneren des Metalls pocht eine unbändige magische Energie regelrecht vor sich hin. Jetzt kann der Braunhaarige auch die Worte in seinen Ohren nachhallen hören, von den Stimmen, welche seinen Namen rufen. "...naaainn... Tamnainn... Taaam...!" Der in der Luft hängende Schwefelgeruch betört weiterhin seine Sinne, während die Rufe ihm den Verstand verdrehen. Plötzlich wird Tamnainn ein wenig schwarz vor Augen, weshalb er sein Stand unsicher wird und er gezwungen ist den Reif fallen zu lassen. Als das kalte Metall auf dem warmen Boden laut zu klirren beginnt, geht es ihm wieder besser. Durch das Geräusch aus ihrer Konzentration gerissen, blickt Kiera abrupt auf, erst zu Líadan und gleich darauf zum jungen Druiden.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:


Zuletzt von Micky am Do Jul 12, 2012 5:27 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nightwalker

Black Cat


Männlich
Alter : 31
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 10:16 am

Prrin spannt all seine Muskeln an und sieht sich schnell um, eine Ecke, um die eventuelle Wärter kommen müssen, suchend, so dass er sich an diese pressen kann, um den Wärter mit einem kräftigen Hieb überraschen zu können.
Die Iskai-Dame nimmt er dabei gar nicht wahr, weil er während er sich durch die Gitterstäbe presste, sowie auch jetzt wo er ankommende Wärter erwartet, zu sehr auf andere Dinge konzentriert ist.
Klar nimmt er wahr, dass irgendjemand redet, aber er ist zu konzentriert, um den Inhalt der Worte zu erfassen.
Als einzige Reaktion legt er, sobald er die Geräusche hört, einen Finger auf den Mund, um die anderen zu warnen - auch wenn dies wohl nicht nötig wäre.
Nach oben Nach unten
Far

Voiceless Wrath


Weiblich
Alter : 24
Ort : Wien
Anzahl der Beiträge : 157




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 6:01 pm

Líadan scheint zumindest einigermaßen runtergekommen zu sein, denn sie nickt und schmunzelt leicht, und überlässt das Falcata nach ihrer eigenen Untersuchung Kiera, damit diese eventuelle Besonderheiten feststellen kann. Währenddessen schüttelt sie den goldenen Umhang ein wenig aus und befreit ihn vom gröbsten Staub und den Spinnweben, bevor sie sich den luxuriösen Stoff um die Schultern legt und mitsamt der Fibeln befestigt. Nun, das ist wohl eine ungewöhnliche Abwechslung zum üblichen Grau... Solche Gewänder sieht man wenn überhaupt meist nur an sehr reichen, bedeutenden Kelten. Im Grunde ist die Botin ja auch nicht eitel oder auf besonders auffallende Kleidung aus, eher im Gegenteil, aber der Umhang des Erzpriesters an einem Feind wäre sicherlich eine Einschüchterung für die anderen Feueranbeter, auch wenn sie ihnen nicht unbedingt begegnen will. Außerdem geschieht es dem alten Sack recht, dass sie seine Sachen an sich nimmt...
Als Kiera das Schwert schwingt, macht sie ein kleines Zeichen der Anerkennung. Dass die Magierin eine Waffe führen kann, wusste sie bislang nicht. Auch auf deren Anmerkungen zum Falcata nickt Líadan. Ein Schmied, hm... Ich kann ja Blane fragen. HAH! Falls er sich nicht draußen totgesoffen hat oder vom Feind angegriffen und erschlagen wurde, lebt er wohl noch. So schnell verreckt der verrückte Umajo sicher nicht. Tze... Wenn er mein neues Schwert aber ruiniert, bring ich ihn um. Das Ding sieht aus, als wäre es ne Menge wert. Von dem Gold könnte man sich eine schöne Hütte bauen, oder eine Herde beginnen. Gut, dass mich das kein Stück interessiert - also kann ich es behalten. Wenn es magisch ist, geht das Kämpfen sicher noch besser von der Hand...
Während die Rothaarige sich auf die Waffe konzentriert und auch Tamnainn noch mit dem Reif beschäftigt ist, holt die Graue schnell ihren Speer vom Boden und auch das Kurzschwert steckt sie in den Gürtel zurück. Schließlich kann sie schlecht mit einer stumpfen Waffe kämpfen, trotz Magie. Kaum ist sie zurück bei Kiera, lässt Tamnainn den Halsreif fallen. Auch Líadan blickt plötzlich zu ihm, und zu dem Schmuckstück. Vorsichtig tritt sie ein kleines Stück näher und legt dem jungen Mann eine Hand auf die Schulter, ihn fragend aber auch misstrauisch ansehend. Ansprechen ist ja nicht im Bereich ihrer Möglichkeiten... Sie hat wenig Ahnung von magischen Artefakten, aber man hört Dinge - und zwar nicht unbedingt nur gute.

_________________________________________________________________________________________
Worte der Weisheit von Líadan:
"..."

Die in a fire!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 7:41 pm

Die Türe des Kerkers sieht so aus als könnte würde sie nach Innen aufgehen. Prrin könnte versuchen sich in die Ecke neben der Türe zu stellen, dann wäre er unter Umständen erstmal außer Sicht, falls jemand hereinkommt. "Diese verdammten, dummen Gefangenen... Katzenscheiße... argh... mehr Lärm wie vor drei Tagen hier... einfach unglaublich...", flucht eine Stimme etwas lauter, welche mit jeder vergehenden Sekunden hörbarer wird, weil eine Person dem Kerker offenbar näherkommt. Gleichzeitig erreicht neben dem Schwefelgeruch auch ein leichter, beißender Uringeruch die empfindlichen Nasen der Iskai, der jedoch schon bald verfliegt und schließlich übertüncht wird.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Nightwalker

Black Cat


Männlich
Alter : 31
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 7:50 pm

Prrin stellt sich direkt neben die Türe auf die Seite, auf der sie sich öffnen wird.
Dann schaut er zum Kerker selbst zurück, um zu sehen, was Blane tut.
Dabei fällt ihm zum ersten mal auf, dass die Iskai mittlerweile wach ist.
Er traut sich jedoch nicht, etwas zu sagen, in der Angst, der Wärter könnte ihn hören.
Flach atmend und den Knochen schon ausgeholt wartet er vor der Tür und hofft, der Wärter geht an ihr vorüber.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 8:03 pm

"Drecksäcke... die saufen wieder oben und wie immer bin ich für die Drecksarbeit zuständig, typisch... typisch!", schimpft der Mann weiter vor sich hin. Dann wird die Türe des Kerkers aufgeschlossen. Sie öffnet sich genauso knarzend und quietschend. Die Wache stößt die Türe weit auf, da sie ein wenig wütend zu sein scheint. Wenn Prrin nicht so eng an der Wand gestanden wäre, oder sogar ein paar Zentimeter weiter an der falschen Stelle, hätte er sie direkt in sein Gesicht gerammt bekommen - so stößt sie allerdings nur mit einem Rumms an die harte Steinwand.
Offenbar ein weiterer Söldner mittleren Alters - der einen Vollbart hat und sein langes rotes Haar zu einem Zopf zusammengebunden hat - betritt den Kerker. Gleich darauf stellt er sich vor Blanes Zelle. "Soso, ihr wollt einfach nicht eure Mäuler halten, was? Keine Angst, ihr werdet schon noch zu Meister Timan gebracht und keine Angst, ihr werdet dann auch nicht mehr zurück in den Kerker gebracht, dann seid ihr frei", erklärt der bewaffnete Mann in der Lederrüstung. Dabei grinst er ein wenig schief, vor allem bei den letzten Worten. Doch als er seinen Blick über die Zelle schweifen lässt, wird er plötzlich unruhig - nicht zuletzt wegen den verbogenen Gitterstäben. "Eins, zwei... eins und zwei... waren doch zwei Iskai, also drei? Bei Danu nochmal, wo das andere Katzenvieh hin!?", brüllt der Söldner wütend auf und legt seine Hand an die Axt an seinem Gürtel, um diese zu ziehen.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Nightwalker

Black Cat


Männlich
Alter : 31
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 8:05 pm

Nachdem der Wärter an Prrin vorbeigegangen ist, schleicht der Iskai ihm hinterher.
In dem Moment, in dem seine Hand sich in Richtung Axt bewegt, schlagt Prrin mit aller Wucht mit dem Knochen auf das Genick des Wärters mit dem Ziel, es zu zertrümmern.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 8:23 pm

In dem Moment, indem der Söldner nach seiner Axt greifen will, ist ihm Prrin bereits auf die Fersen geschlichen. Mit voller Wucht schlägt der Iskai auf das Genick seines Feindes ein und streckt diesen damit mitsamt seiner Axt von hinten nieder. Es tut noch einen Schlag, als Prrins Opfer zu Boden geht. Der Mann kommt letztendlich nicht dazu dagegen etwas zu tun, sondern bleibt erstmal bewusstlos liegen.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Nightwalker

Black Cat


Männlich
Alter : 31
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 8:26 pm

Prrin durchsucht ihn nach den Schlüsseln.
Dabei schiebt er gleich die Axt in Richtung der Gitterstäbe, so dass Blane sie nehmen kann.
"Komm schon, wo hast du die Zellenschlüssel...", murmelt er auf Iskai, während er ihn weiter durchsucht.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 8:42 pm

Prrin findet einen Bund, an dem mehrere Schlüssel hängen. Außerdem entdeckt er am Gürtel des Wächters einen Hebel. Gegenüber der Zellen befindet sich zudem eine Einbuchtung in der Wand. Vielleicht würde der Hebel passen, denn er sieht so aus als könnte man ihn irgendwo reinstecken.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Nightwalker

Black Cat


Männlich
Alter : 31
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 9:48 pm

Prrin schaut kurz zur Zellentür.
Sollte sie ein Schloss haben, so wird er es mit dem offensichtlichen, den Schlüsseln, probieren.
Hat die Tür hingegen kein Schloss, so wird er den Hebel nehmen und hoffen, dass dieser die Zellentür öffnet.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Do Jul 12, 2012 11:07 pm

Der Iskai schafft es den Hebel in die Einbuchtung zu stecken. Sie hat eine besondere Form und der Hebel hat zufälligerweise dieselbe, von daher passt er. Als Prrin die Vorrichtung schließlich nach unten drückt, gehen die Türen der ganzen Zellen auf, einschließlich die hinterletzte. Die Schlüssel am Bund scheinen einen anderen Zweck zu erfüllen.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Nightwalker

Black Cat


Männlich
Alter : 31
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jul 13, 2012 4:21 pm

Nachdem sich die Zellentüren geöffnet haben, schaut Prrin zurück in die Zelle, ob Blane ihm folgt.
Außerdem schaut er an die Stelle, an der die Iskai voher gelegen hat und bemerkt nun endgültig, dass sie nicht mehr bewusstlos daliegt.
"Wir frei!", sagt er etwas unbeholfen auf Keltisch, um den beiden klar zu machen, dass sie die Zelle verlassen können.
Nach oben Nach unten
Ninja

aka raspini


Männlich
Alter : 2004
Anzahl der Beiträge : 54




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jul 13, 2012 5:39 pm

Tief in Gedanken bemerkte der Schmied gar nicht den Tumult im Gang und auch als die Türen aufgingen, erst als der Iskai anfing zu sprechen blickte er auf. „132 Sekunden... hast nochmal Glück gehabt.“ schwerfällig stemmte sich Blane in die Höhe und blickt sich im Gang um. Der Schmied beugte sich herunter, als er das sich eben und senken in der Brust des niedergeschlagenen Wachmannes sah. Mit einem wölfischen Grinsen hob er ihn hoch und drückte seinen Kopf gegen die nächstbeste Wand. „Heute ist nicht dein Tag...“ Darauf schlug er den Schädel des Mannes immer und immer wieder gegen die Wand, erst zufrieden wenn auch das letzte bisschen Gehirnmasse seinen Arm herunter lief. „Worauf wartest du Pelzvieh wir gehen.“ der Umajo entschied einfach mal für den Iskai mit und stampfte nun mit zahlreichen Körperflüssigkeiten benetzt, in die Richtung der nächsten Tür. „Ich komme... keine sorge ich bin schon auf dem Weg.“
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jul 13, 2012 8:42 pm

Der bewusstlose Mann muss sein Schicksal über sich ergehen lassen, als Blane dessen roten Bart noch röter färbt. Irgendwann hat er nur noch eine einzige pulsierende Masse in seinen Pranken. Nachdem der Schmied schlussendlich vom mittlerweile leblosen Körper des Söldners abgelassen hat, bewegt er sich auf die Ausgangstüre des Kerkers zu. Doch eine wahnwitzige Stimme hallt nun durch seinen Kopf: "Idiot, Trottel, Narr! Wo schwingst du deinen Arsch hin!? Hol mich gefälligst hier raus!!!" Plötzlich verspürt Blane einen starken Drang die zweite Türe im Kerker zu untersuchen - irgendetwas Unsichtbares scheint ihn geradezu förmlich dorthin zu ziehen.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Lupo

Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 32
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jul 13, 2012 9:23 pm

Yirra ist verärgert, da sie offensichtlich auch von dem Iskai ignoriert wird und dieser auf keiner Weise auf sie reagiert. Als sie dann Geräusche wahrnimmt schluckt sie ihren ärger erst mal wieder runter und wartet ab. Sie beobachtet das anschließend folgen Schauspiel mit etwas Genugtuung. Es erleichtert YIrra ungemein, als der Iskai es schafft ihre Zellen zu öffnen. Sie verlässt ihre Zelle und geht zu dem Iskai der es ermöglicht hat. Sie spricht den Iskai an(auf Iskai): „Danke für rauslassen, wenn jetzt noch meine Ausrüstung wieder hab, bin ich sogar versucht zu vergessen, das ich vorhin ignoriert wurde.“ Den Mensch, -der mit seiner angepissten Hose, den beachtet sie nicht weiter.


Zuletzt von Lupo am Fr Jul 13, 2012 9:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nightwalker

Black Cat


Männlich
Alter : 31
Ort : Stein-mau (Hessen)
Laune : *schnurrrr*
Anzahl der Beiträge : 241




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jul 13, 2012 9:36 pm

Prrin errötet leicht. "Es.. es tut mir leid. Ich dachte, du seist noch bewusstlos.", erklärt er - ebenfalls in seiner Muttersprache.
"Blane komm. Wir raus müssen!", ruft er dem Schmied mit gedämpfter Stimme auf Keltisch zu.
'Verdammt, wenn der sich nicht beeilt, dann war's das mit der Flucht.', denkt er sich.
Er blickt wieder zu Yirra.
"Weißt du, wo unsere Sachen sein könnten?", fragt er sie.
Nach oben Nach unten
Lupo

Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 32
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Feuertempel   Fr Jul 13, 2012 9:53 pm

Als der Iskai sie nach der Ausrüstung fragt antwortet Yirra ebenfalls in ihrer Muttersprache: „Ja, soweit ich es mitbekommen habe, wurde sämtliche Ausrüstung bisher in den Raum am hinteren Ende des Kerkers gebracht.“
Yirra ist etwas unentschlossen, sie hat keine Lust Ihre Fragen zu wiederholen, sie belässt es also auch fürs erste dabei.
Nach oben Nach unten
 

Feuertempel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Abenteuer [Alt] :: Maini-