StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Teilen | 
 

 Kapitel 2: Das unbekannte Land

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 11:45 am

"Würdet ihr so nett sein und ziehen? ich binde das Seil schon um Taranis!", ruft die Blondine fragen und berzweifelt nach oben herauf und bindet das Seil straff um ihr Pferd, was noch nicht weiß, was es gleich erwarten wird. Inständig hofft Ilysa, dass er klappen wird. Sie weiß, dass es nun nicht gerade einfach werden wird für niemanden aber dennoch hofft sie auf ein posetives Resultat, da sie sehr an ihren Kleinpferd hängt. Auf Alaunas Frage hien ruft sie wieder "Nein so etwas kann ich leider nicht meine Magie ist mehr zur Täuschung da ich kann keine Ranken herauswachsen lassen es tut mir wirklich sehr Leid"

Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 11:58 am

Alauna nickt als sie hört was Ilsya sagt "Ist schon ok! Ich hoffe das deine Idee klappt!" ruft sie hinunter zu Ilsya und wartet darauf das die Männer anfangen zu ziehen, sie selbst hat ebenfalls das Seil angepackt Hoffentlich zerreists das Pferd nicht denkt Alauna für sich.
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 12:36 pm

Auch Kirr und Vidar sind schon hochgeklettert. Als Goron die Situation klar wird und die missliche Lage in der sich Ilysa befindet, überlegt er schnell wie an besten geholfen werden kann. Er fragt in die Runde ob vielleicht einer eine Decke ausleihen könnte. Kirr bietet an seine Decke auszuleihen. Goron legt seine Ausrüstung und Waffen und groß teil seienr kleider ab, alles was nur unnötig hinderlich sein könnte. Dann klettert er mit der Decke wieder runter zu Ilysa und dem Pferd.

"Wartet Ilysa, lasst vorher noch die decke umlegen damit das seil nicht direkt einschneiden kann.Am besten ihr lass mich das Seil befestigen, ich kenne mich mit Knoten aus und es wird bestimmt halten, und durch die Decke dürfte es weniger unangenehm werden für euer Pferd."

"Klettert ihr doch bitte vorher noch mit Hilfe des Seiles zu den anderen, dann befestige ich und komm ebenfalls wieder hinauf zu euch und den Anderen."
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 12:40 pm

die Blondine nickt und ist sichtbar dankbar für die Hilfe und Unterstützung sie legt ihre Hand auf seine Schulter und meint mit einem Lächeln "Danke", dann tut sie wie ihr gesagt worden ist. Als sie oben ist, hat sie leider keine Zeit sich die Umgebung an zuschauen viel mehr wartet das Mädchen auf weitere Konstruktionen von den Abenteurerer. Sie selber ist zwar außer Atmen und leicht verschwitzt jedoch spielt dies im Moment keine Rolle für Ilysa.
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 12:52 pm

Der Abenteurer befestigt das Siel ordentlich an dem Pferd mit der Decke zwischen Siel und Tier.
Dann klettert er schnell wieder hinauf zu der Gruppe.

Oben angekommen und inzwischen schon etwas aus der puste schwerer am Atmen erklärt er auch so gleich seinen Plan.

"Jetzt ist abwarten angesagt, euer Pferd kann ja Schwimmen und wird so nicht ertrinken.
Wir können uns alle nun etwas erholen während die Flut ansteigt. Mit der Flut kommt auch euer Pferd dann näher zu hinauf und durch die Befestigung des Seils wird es nicht abtreiben und verloren gehen.

Sobald die Flut ihren Höchststand erreicht haben wir guten Chancen wenn wir alle gemeinsam anpacken, das wir mit vereinten Kräften euer Pferd das letzte Stück hoch ziehen können.

Am besten ihr redet da weil beruhigend auf euer Pferd ein damit es nicht in Panik gerät."

Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 3:04 pm

Die Gefährten warten schließlich, bis die Flut langsam aber sicher eintritt. Erstaunlicherweise scheint das bei diesem Planeten relativ schnell zu gehen. Innerhalb von einer Stunde hat die Flut wohl ihr Maximum erreicht. Der Strand ist unter dem Wasser ganz verschwunden und das Pferd treibt im Wasser umher, ohne durch das Seil verloren zu gehen. Nun sieht man nur noch die Klippen über das Wasser ragen, der Aufhang ist viel kleiner geworden. Gemeinsam (auch mit Hilfe des verwirrten Pferdes) schaffen es die Gefährten letztendlich den durchnässten Taranis nach oben zu hieven.
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 3:19 pm

"Puh, das wäre geschafft"
Äußert sich Goron und ist erleichtert das zur Abwechslung auch mal was positiv läuft, seit sie auf diesem Planeten sind.

Der Abenteurer löst das seil und die decke vom Pferd und gibt beides an Kirr zurück und bedankt sich bei ihm des Weiteren bedankt er sich auch bei allen anderen fürs gemeinsame Anpacken ohne das diese Aktion wohl nicht geklappt hätte.

Dann geht er zu seinen Sachen und legt sie wieder an.

"Wie sieht es bei euch aus? Wer ist dafür das wir uns durch diese Art Pilzwald wagen, wem ist es lieber das wir diesen umgehen? Und wem ist es egal? hauptsache wir bleiben fürs erste zusammen?" Fragt Goron in die Runde.
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 3:23 pm

Auch Jizai hilft mit und setzt sich danach kurz hin. Er atmet lange aus um seinen Herschlag zu beruhigen. Nach kurzer Zeit ist er wieder fit und steht auf.

"Soviel Aufwand für noch mehr Probleme..."

denkt er, als er kurz zu dem Pferd schielt. Die Flut war sehr schnell eingetreten...diese Information ist sehr wichtig, dachte er...eventuell würde sie die Gruppe eines Tages von Nutzen sein. Da erinnert er sich an die Geschichten die sein Vater früher erzählte...von der Erde...und sogenannten Kraftwerken, die eben durch genau dieses Ebbe und Flutsystem funktionierten, mit ihnen war es angeblich möglich Strom zu gewinnen. Wie gern er sich diese über Jahrhunderte hinweg erzählten Geschichten gefreut hatte. Halt...jetzt ist nicht die Zeit in Gedanken zu verfallen...sie mussten weiter oder ein Lager aufschlagen.

"Wie verfahren wir nun weiter? Wir sollten noch bevor die Nacht einbricht ein Lager aufschlagen. Wir sollten uns also einen sicheren Platz suchen..."

Er geht etwas weiter auf die Pilze zu, die Tiere waren immer noch anwesend. Als er sie gemustert hat spricht er weiter.

"...Die Frauen können sich ausruhen und die Männer wechseln sich mit der Wache ab."

Er hatte das Zeitgefühl vergessen...udn war nicht sicher wie lange wohl ein Tag in dieser Welt sein würde. Also wollte er schon jetzt Vorbereitungen treffen.

"Wir wissen nicht wie lane die Tage hier sind...wir sollten also die Zeit hier nutzen um mehr über die Abläufe dieser Welt in Erfahrung zu bringen. Bevor wir nicht ein paar grundlegende Informationen über diese Welt haben...sollten wir nicht weiter ins Landes innere vordringen."

Außerdem will er genauer wissen wie lange diese Flut anhielt. Eventuell länger als sie erwarten würden...aber vielleicht auch Krüzer...sein Wissensdurst trieb ihn wohl gerade an.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 3:28 pm

die Druiden freut sich sichtlich und nachdem nun auch das einzige Tier oben angekommen ist welches sich wieder schüttelt. Ilysa bedankt sich sich noch ein Mal bei allen sehr höfflich. Nun schaut sie sich auch endlich um. Die Tiere scheinen ihr weniger suspekt als die Pflanzen. sie hat sich das selbe auch gerade gedacht, was der Abenteuer ausspricht und meint „ich würde die Pilze lieber umgehen, aber wenn die Mehrheit dafür wäre dies nicht zu tun, so würde ich damit auch einverstanden sein“, sie ist immer noch außer atem und die Wörter kommen daher stockend als würde sie diese ausatem herauas, sie wischt sich mit der Hand über die nasse Stirn, wo einige blonde Strahnen festkleben. Nun spricht auch der Mann mit der eienartigen Rüstung Ilysa schaut auf ihre Uhr und meint "Also es ist nun 16:45 aber dies ist die Albionzeit...."
Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 3:48 pm

Alauna ist außer Atmen als endlich das Pferd oben angelangt ist. Die Flut die so schnelll gestiegen ist, ist für Alauna besorgnis erregend. Sie weis das wenn sie jemals wieder in eine Situation gelangt in der sie ins Wasser muss und das Wasser so schnell steigt, wird sie in Panik verfallen. Alauna schiebt diese negativen Gedanken bei Seite und geht einige kleine Schritte auf und ab um ihre Atmung zu verlangsamen. Sie hält sich erstmal raus aus der Planung. Sie ist so fasziniert von diesen Pilzen, dass sie vorsichtig sich denen nähert. Sie betrachtet die Pilze eingehend. "Ich finde die Pilze faszinierend. Vielleicht sind sie Essbar. Wir brauchen wie er sagt--" sie deutet auf Jizai "- einen Lagerplatz und zu Essen! Mit vollem Magen denkt es sich besser! Und mit vollem Magen lässt es sich besser INformationen sammeln über das Land!" Alauna dreht sich zu den anderen um "Tut mir leid, ich habe Hunger!" entschuldigt sie sich
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 3:53 pm

"Ja, da sprecht ihr etwas an, bisher hab ich gar nicht auf meine Uhr gesehen, es würde uns vermutlich einiges an Aufschluss geben, wenn wir ab sofort die Uhrzeit im Auge behalten um somit die Dauer der Tag und Nachtzeiten zu ermitteln."
Und bezieht sich dabei auf die Aussage von Jizai.
"Ich glaube für das erste wäre es wohl das Beste wenn wir uns für eine Richtung entscheiden und erstmal am Rand dieses Pilz Waldes bleiben. So hätten wir immerhin die Gewissheit das vom Meer her er keine unmittelbare Bedrohung zu erwarten ist. Des Weiteren sollten wir auch bald heraus finden was wir hier zum brennen für Feuer verwenden könnten und was es gibt das wir als Nahrung zu nehmen können."
Das werden wir vermutlich nicht alles auf einmal herausfinden und es wird noch ein beschwerlicher Weg sein der die Gefährten erwartet.
Goron sieht Alauna lächelt und freundlich an und sagt:

"Ihr seit nicht allein mit eurem Hunger. Wir sollten wirklich unseren Fokus darauf legen zu analysieren was wir wir hier eventuell als essen zu uns nehmen können"
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 4:00 pm

„Ich hätte noch etwas essbares bei mir “, meint die Druiden und schaut Richtung ihres Pferdes, dieses scheint irgendwie nervös zu sein immer wenn es das Wort e s s e n hört.
„Ich denke wir sollten uns einen Platz suchen, der etwas Schutz bittet wie eine Höhle und uns etwas ausruhen und uns stärken ohne Sorge haben zu müssen und auf mögliche Gefahren achten zu müssen wie die Tiere oder Riesenpilze“, wieder schaut sie zu Taranis, der nun ein schnauben von sich gibt. „Und dann sollten wir nach Nahrung suchen, den die Vorräten werden gewiss nicht für immer reichen... also wie gesagt bin ich auch dafür den Weg, der die Pilze meidet zu nehmen also gehen wir ?“, fragt sie.
Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 4:07 pm

Alauna nickt und hört dabei Goron zu. Sie hält Goron's Vorschlag auch für richtig. Doch was Essbar ist oder nicht muss Kirr oder jemand anders heraussfinden. Sie kennt sich mit Essbaren in der Wildnis finden nicht aus. Sie ahnt dass dies ein weiterer STein auf ihrem Weg sein wird. Doch so wirklich eine Lösung hat sie nicht. Sie starrt kurz darauf die Pilze und die beiden Tiere an. "Ob die uns gefährlich werden? denkt sie und betet insgeheim darum dass dies nicht passieren wird und nickt nur als Ilsya fragt ob sie gehen wollen. Sie würde sie vorerst nicht gegen die Mehrheit stellen.
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 4:10 pm

"Ich pflichte Goron bei...wir sollten am Besten gleich hier bleiben...wir wissen nicht was hier in Höhlen lauert...außerdem könnte es ewig dauern bis wir soetwas finden..."

Er ist froh dass sie Uhren hatten. So konnten sie mehr in Erfahrung bringen. Er legte seine Tasche ab und kramte in ihr.

"Ich habe etwas Zunder dabei...ich denke wenn wir den trocken kriegen könnte es möglich sein damit noch ein Feuer zu entfachen..."

Jizai lässt sich sogleich nieder auf seine Knie. Er atmet ruhig. Er ist gespannt ob die anderen weiter kommen würden mit ihren Planungen. Er selbst hatte viele Ideen, doch war es nicht seine Art groß rein zu reden, schließlich hatte er ihnen nur seine Klinge angeboten. Er war ihre Waffe, die sie nutzen konnten um sich den Weg frei zu kämpfen...so würde es zumindest sein, solange sie im selben Boot saßen. Alaunas gequängel nach Essen nervt ihn ein wenig...schließlich waren sie hier in keinem schönen Haus am Meer. Nun das ist auch egal denkt er und wartet weiter ab.
Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 4:46 pm

Alauna mustert den roten Krieger lange, schweigend und beobachtet. Dann schaut sie in die Runde und in jedem Gesicht liest sie mehr oder weniger Angst, Unsicherheit und die Hoffnung das alles gut enden wird oder ist es doch etwas ganz anderes? sie weis es nicht. Sie weis nur, dass sie Essen und trockenes Holz finden müssen. "Ich schlage vor.. wir brauchen zwei Teams mit jeweils einem der sich in der Wildnis auskennt und weis woran man essbares erkennt. Ich brauche meine Tasche darin habe ich Tränke falls jemand vergiftet wird. Dann können die einen trocknes Holz oder anders was brennt suchen und die anderen suchen essbares. was meint ihr?" fragt sie in die Runde. "Ich weis auch nciht wie lange es hellbleibt!" fügt sie hinzu.
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 6:51 pm

"Da wir leider nicht wissen wie lange es hell ist und uns dazu noch auf unbekannten Terrain befinden, ist es vielleicht wirklich das beste wir richten uns hier auf ein Nachtlager ein und während die meisten hier bleiben und sich ausruhen oder beim Lager einrichten helfen sollten 2-3 Wildniskundige sich auf die suche nach Nahrung und brennbaren machen.
Alleine sind ihre Chancen besser um ungewollte Aufmerksamkeit von sich zu halten.
Und wenn sie zudem alles überflüssige an Gepäck hier bei den anderen lassen können vergrößert es ihre Erfolgsaussichten noch mehr."

"Ich wünschte wirklich wir hätten mehr Wahl Möglichkeiten aber ich fürchte in unserer Lage haben wir kaum die Wahl."

"Vielleicht sollten wir abstimmen, was meint ihr?"
"Ansonsten biete ich mich als einen der Freiwilligen an der auf Nahrungssuche geht."

"Jede Idee ist willkommen, ich bin für Vorschläge und Anregungen offen uns dankbar. Wenn also nochjemand einen gut gedachten Einfall für unsere Situation hat, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt diesen Gedanken oder diese Idee mit uns allen zu teilen"
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 7:03 pm

"Wartet bitte noch nicht los gehen", meint Ilysa, die gerade fertig war ihr Pferd zahm zu streichelt und geht zu dem Riesenpilz hin, sie schließt ihre Augen und vesucht Grüne Telepathie zu machen um so an Informationen zu kommen. "Guten Tag Herr Pilz", meint sie freundlich und hofft, dass dieser netter drauf ist als der Riesenfisch auf dem Meer.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 7:31 pm

Der Pilz fühlt sich normal an und macht auch keinen Anschein giftig zu sein. Allerdings riecht er recht gut, so ungefähr wie schöne Blumen. Dann nimmt die Druidin mit dem Pilz Kontakt auf, was sich für sie mit dem Gefühl deckt, mit einem ausgewachsenen Baum zu sprechen. Das Pilzgewächs erwidert auf Ilysas Begrüßung zunächst nichts. Normalerweise sind Pflanzen nicht recht gesprächig, nur selten findet man etwas Brauchbares von ihnen heraus.

OT: Ilysa 50/125 SP (Rast +25 SP, ** Grüne Telepathie -25 SP)
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 7:37 pm

"Sie riechen sehr gut, wenn ich das sagen darf..... wenn ich dürfte würde ich gerne mit Ihnen reden....", fährt sie freundlich fort. Sollte der Pilz weiterhin nicht antworten, so würde sie von ihm ablsen, sich aber freundin bedanken und verabschieden und nach einem fliegenden Vogel suchen, um seine Augen durch Sinnestausch auszuleihen. Falls auch dies scheitern würde so, würde sie immerhin versuchen eine Wetterprophezeiung zu machen.
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 7:37 pm

Jizai hört dem Gerede von Goron zu, während er weiter da sitzt. Wenn sie noch weiter reden, so viel war klar, würde die Nacht einbrechen bevor etwas geschafft war.

"Wir sollten uns beeilen...ich folge demjenigen der meinen Schutz benötigt...also entscheidet ihr, wem ich folgen soll..."

Sie sehen alle nicht gerade so aus ,als könnten sie wirklich mit ihren Waffen umgehen, außer vielleicht der Iskai, doch dieser schien sowieso geistig Abwesend. Die Entscheidung wem er folgen sollte blieb also eine Überraschung. Er sagt nun erstmal nichtsmehr sondern beobachtet die Druidin, die den Pilz betatschte.

"Diese verrückten Naturfanatiker...ich konnte nie etwas mit diesen Gelehrten anfangen...anstatt Bäume zu streicheln sollten sie lieber anfangen sich eigenständig verteidigen zu können...auch ohne ihre Magie..."

dies denkend wandte sich sein Blick nun zu Alauna, die ihn auch beobachtet, dann sieht sie jedoch weg und auch Jizai wendet sich ab. Er sieht nun zu Goron und wartet weiter auf dessen Antwort.
Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 7:44 pm

Alauna nickt "Gut, abgemacht. Machen wir es so wie du es sagt Goron!" sagt sie und lässt es sich nicht nehmen nochmals die Gegend anzuschauen. "Schlagen wir hier unser Lager auf!" damit ist es für klar, dass es heute nicht mehr Weiter geht. Sie setzt sich ebenfalls hin und wartet was wohl als nächstes passiert. Da Ilsya wieder ihre Magie einsetzt, erhofft Alauna sich insgeheim mehr Informationen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 8:05 pm

Der Pilz antwortet nur: "Ja.", danach ist er erneut still. Es zeigt sich also, dass die Pflanzen auf dieser Welt ähnlich gesprächig sind. Man muss wohl einfach nur die richtigen Fragen oder Kommentare ablassen, um halbwegs brauchbare Informationen in Erfahrung bringen zu können.
Danach bricht die Druidin jedoch den Kontakt ab und leiht sich die Sinne eines Vogels aus, der der gleichen Art angehört, wie der, der vorhin noch auf einem der Pilzegebilde gesessen ist. Aus der Luft hat sie dann schließlich einen guten Ausblick auf die nähere Umgebung. Sie sieht, dass der willkürliche Trampfelpfad mindestens genauso willkürlich irgendwann nach einer Weile endet. Jedoch führt die ungefähre Richtung, in die er geht - also Norden - in einen größeren Wald, dessen Bäume hoch in den Himmel reichen - der Wald ist recht weitläufig, offenbar ein größeres Gebiet. Der Wald grenzt zudem an einen breiten Fluss. Der südliche Weg der Küste entlang, vorbei an den Pilzgewächsen, würde ebenfalls zu einem Fluss führen, hinter dem sich weiterer Pilzwuchs erstreckt. Dann gibt es noch einen Weg in den Westen, welcher ebenfalls durch Pilzgebiet zu einem Fluss führt.
Zwar hat der Einsatz der Naturmagie Ilysa schon viel Kraft gekostet, aber sie versucht nun ebenfalls etwas über das Wetter in Erfahrung zu bringen. Es wird wohl bald anfangen zu dämmern, aber bis es wirklich dunkel wird, dauert es noch. Zudem wird bald ein schrecklicher Sturm über die Küste herfallen, an der sie sich gerade befinden. Die Druidin merkt, dass sich das Wetter allgemein sehr von dem auf Albion unterscheidet. In ihrer Wahrnehmung gibt es viele Störungen und Variationen, die auf keine wirkliche Konstanz hinweisen. Und sie ist nun recht erschöpft und weitere Zaubersprüche würden sie an ihre körperlichen Grenzen bringen. Obwohl sie sich noch bewegen kann, sollte sie sich ein wenig ausruhen.

OT: Ilysa 0/125 SP (*** Sinnestausch -50 SP, ** Wetterprophezeiung -25 SP)
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 8:10 pm

Goron unterlässt es auf Jizais Aussage zu etwas zu erwidern. Sie sitzen zur Zeit alle im gleichen Boot sprichwörtlich. Es würde nichts bringen unnötiges zu diskutieren.

Vidar, Kirr und Goron Warten ab was Ilysa in Erfahrung bringen kann.








Edit 3: (der Rest folgt geändert in bälde in der Post Linie)


Zuletzt von Lupo am So Apr 07, 2013 8:43 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 8:17 pm

Ilysa stollpert regelrecht zurück und ist im Begriff zu fallen jedoch stellt sich Taranis hinter sie, so das sie sich an ihrem treuen Begleiter anlehnen kann sie hält sich den Kopf und fängt dann an zu reden sie erzählt was sie gerade gesehen hat und fügt dann noch hinzu „In diesem Fall wäre es wohl nicht sehr klug weiter hier unser Lager zu haben, wenn ein Sturm uns bald begrüßen wird wie ?“, so die Blondine, die ihren pochenden Kopf festhält. „ich denke mir wird schwindlig“, denkt sie sich und schließt kurz ihre Augen, dies schien doch sehr anstrengender zu sein als gedacht, aber sie wollte Buße tun, dafür, dass alle ihr Pferd rauf getragen haben und sie findet sie hat sich dafür revanchiert und der Gruppe geholfen aber nun will sie schlafen.
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 8:36 pm

"Ein Sturm...?"

Musste denn wirklich alles schief gehen...sein Proviant war durchnässt und unbrauchbar, sein Tee war zerstört...und jetzt auchnoch ein Sturm. Nun man konnte es sich wohl nicht aussuchen. Sofort steht Jizai auf und wendet sich an Goron.

"Wir gehen..."

Er verlangt keine Antwort und schon ja keine Widerrede, denn die Zeit der reden war vorbei...sie wussten nicht wie schnell der Sturm ankommen konnte. Jizai schulterte sein Gepäck und schreitet den Weg entlang, welcher zum Fluss führen sollte. Kurz wendet er sich um.

"Na los, Bewegung...wir haben warscheinlich nicht viel Zeit...also packt die kleine ein und wir brechen auf..."

Er geht schnellen Schrittes vorran. Jizai hofft dass nicht noch mehr in ihre quere kommen würde...
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 9:23 pm

"Guter Ginji Jizai, ich halte euren Zorn und die aggressive Haltung die ihr zeigt für unnötig und nicht Produktiv, also tut mir den Gefallen und behaltet alles was keinen von uns hilft für euch."

Goron erwartet darauf keine Antwort von diesem, sollte es eine geben wird er diese einfach ignorieren, für so etwas ist nun wirklich keine Zeit!

"Ilysas letzten Informationen sind für uns alle sehr nützlich und brauchbar. Danke Ilysa ihr hab usn allen damit sehr geholfen.

Alle mit Überlebenswille würden gut daran tun mit uns gemeinsam zu diesen Fluss zu Reisen -im Eilmarsch. Dieser könnte überlebenswichtig werden wenn er aus Süßwasser besteht.

Kirr ihr Könntet euch auf Nahrung suche begeben und dort wieder zu uns Stoßen, mit Euren unglaublichen sinnen und eurer Erfahrung habt ihr die größte erfolgsaussicht ich kann daweil Gepack von dir Tragen das dir bei der Suche nur unnötig lästig sein würde."



Goron macht sich mit allen die mit wollen auf dem Weg zum beschrieben Fluss. Vorher würde er Ilysa auf ihr Pferd helfen, sollte sie sich dort nicht bereits befinden. Er würde dann das Pferd führen falls Ilysa nicht mehr die Kraft dazu hat. Damit dieses mit Ilysa auf dem Rücken bei ihnen wäre.

Er hofft das Kirr Erfolgreich sein würde bei der Nahrunsgsuche.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 9:34 pm

Tatsächlich benötigt Ilysa Hilfe um auf das Kleinpferd zu kommen und ist Goron sehr dankbar für seine Hilfe. Sie benakt sich und lässt sich helfen, dann schreitet Taranis auch schon los mit Goron und Jizai und seiner Herrin auf den Rücken, Ilysa kann jedoch selber ihren treuen Gefährten lenken, dennich ist ihr immer noch schwindlich sie ist sehr froh, wenn sie sich hinlegen kann.
Nach oben Nach unten
Bedai
avatar



Männlich
Alter : 30
Ort : Ingolstadt
Anzahl der Beiträge : 299




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   So Apr 07, 2013 11:36 pm

Kirr war die ganze Zeit still, da er nach der Kletterei und der Anstrengung das Pferd zu heben, keine Lust hatte irgendetwas zu tun. Er ruhte sich daher für den ihm bevorstehenden Jagdzug aus und überprüfte noch einmal seinen wertvollen Bogen auf etwaige schäden, die er an der Felswand erlitten haben könnte, aber er findet keine.
Nun wartet er deutlich erkennbar in Aufbruchsstimmung mit Rüstung, Dolch und Bogen ausgerüstet am Rand des Lagers und späht in den Pilzwald.


Zuletzt von Bedai am Mo Apr 08, 2013 5:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mo Apr 08, 2013 3:32 pm

Jizai sieht mürrisch zu Goron, er reist sich jedoch zusammen...er hatte wohl etwas voreilig gehandelt und gesprochen. Noch bevor Goron los geht verbeugt er sich zu ihm.

"Ich bitte um Verzeihung..."

Er hatte vergessen dass er nur die Waffe dieser Gruppe darstellte. Also sollte er nicht hinterfragen...sondern lieber handeln. Er schritt etwas vor Goron und dem Pferd um deren Front zu sichern. Sein Blick schweift durch die Umgebung um Gefahren schnell entegegen zu wirken. Goron war ja bei der Frau und dem Pferd um ihnen direkten Schutz zu bieten, falls jemand aus dem Hinterhalt angreifen sollte. Jizai freute sich jedoch schon auf die Gefahren dieser Welt...oder war es doch die die verfluchte, welche seinen Drang nach Kampf und Gefahr steigerte? Der Klinge Nagato dürstete es nach Blut...so viel war klar. Kurz glühte die Klinge der Nagato auf Ginjis Rücken Violett auf. Er hat sich wohl zu viel aufgeregt und dait die Klinge zurr Reaktion gebracht. Da er sich jedoch gerade beruhigt, bleibt ihr keine Chace auf Übernahme....

Die Gruppe läuft weiter den Weg entlang. Jizai hoffte an dem Fluß trinkwasser zu finden, das würde ihnen einige Probleme nehmen. Er spricht zu Goron hinter sich ohne sich umzudrehen oder seine Aufmerksamkeit vom Weg vor ihnen zu nehmen.

"Denkt ihr die Unwetter hier sind schlimmer als auf Albion? Haben wir einen Plan B, falls wir getrent werden sollten?"



Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mo Apr 08, 2013 4:18 pm

Alauna war die gesamt Zeit über still. Sie schaut die Pilze und die anderen Pflanzen in dieser Gegend an. Sie ist den anderen nicht böse dass diese bestimmten oder sagten wo es lang ging. Im Gegenteil sie war froh drum so brauchte sie nicht viel zu reden. Sie schaut anfangs des Weges immer mal wieder zu Ilsya, doch als Goron sich bei ihr aufhielt, beruhigt sie sich. Sie war sich sicher das Goron genug weis um Ilsya helfen zu können wenn nötig. So widmete sie sich wieder der Natur und den Dingen um sie herum. Sie musterte ab und an die Personen in der Gruppe, doch sie waren alle mit sich selbst beschäftigt bis Jizai eine Frage stellt die sie auch schon länger beschäftigt. Sie zuckt mit den Schultern. "Ich weis nicht ob die Unwetter schlimmer sind als Zuhause und ob wir einen Plan B haben? Goron, Kirr was sagt ihr?" spricht sie die beiden wildniskundigen direkt an. Da die beiden in den letzten Minuten häufiger das Wort und die Führung übernommen hatten.
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mo Apr 08, 2013 5:09 pm

Unterwegs Richtung Fluss zu einer Stelle wo sie das angekündigte Unwetter nicht einholen wird ist auch Goron ruhig. Den ganzen Weg über beobachtet Goron aufmerksam die Umgebung, die Pflanzen und was es an Lebewesen zu sehen gibt. Er bleibt in der Nähe von Ilysa und mustert sie immer mal wieder um sich zu vergewissern das sie nicht vor Erschöpfung das Bewusstsein verliert.

Als die Wetter Vergleich Frage aufkommt, antwortet er:

"Bisher macht der diese Welt auf mich den Eindruck das es hier deutlich heftigere Wetter und vor allem Unwetter gibt als alles das wir von Albion her kennen. Wir werden wohl auch mit anderen Temperaturen und Temperatur Änderungen konfrontiert werden. Wie häufig und wie stark wir diese erleben im Vergleich zu unserer Heimat Welt, wird sich noch herausstellen."
Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mo Apr 08, 2013 5:25 pm

Sie lächelt, sie hat Goron wohl richtig eingeschänzt. Er ist ein Mann der seine Umgebung vorallem die Umwelt gut analysieren kann. Ihre Einschätzung ist nicht falsch gewesen und das beruhigt sie wieder. Denn so weis sie dass sie sich auf ihr Bauchgefühl verlassen kann wie so oft. "WEnigstens ist es mal was anders!" sagt sie und zwirbelt eine Haarsträne gedanken versunken in sich zusammen. Dann beschleunigt sie ihr Tempo und setzt sich neben Goron. "Ich wollte nochmal für dein sehr gewagte Hilfe danken! Du hast dein Leben für meines fast verloren. Und ich fühle mich ziemlich schuldig. Und ich stehe tief in deiner Schuld, Goron!" sagt sie und schaut Goron von der Seite aus an, während sie neben ihm her geht.
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mo Apr 08, 2013 5:55 pm

In der Tat, hier ist alles neu und fremd und wenig vertraut, aber auch spannend und unerwartet. Es wird sicherlich eine interessante und aufschlussreiche Expedition und Reise auf diesem fremden Planeten. Denkt sich der wissbegierige und neugierige Abenteurer Goron.

Er sieht Alauna mit einem warmherzigen blick an und erwidert:

"Danke Alauna das ist sehr freundlich und lieb von euch.
Aber ihr solltet besser anfangen euch nicht mehr schuldig zu fühlen. Weder habt ihr mich verletzt, noch habt ihr etwas falsch gemacht. Ich wusste worauf ich mich einließ und war bereit dazu. Meine Entscheidung bereue ich nicht. Wären wir noch einmal in derselben Situation würde ich genauso handeln.
Mir wäre viel wohler, wenn ihr versuchen würdet eure Schuldgefühle zu vergessen und sie ablegen könntet. In meinen Augen gibt es keinen Grund dafür. Und meinem Herzen weiß ich es.
Ich bin froh das ihr am Leben seit Alauna und dankbar das ich es auch noch mit erleben darf."


Man kann es in seinem Gesicht lesen, -das im Moment Wärme und Güte austrahlt-, das er jedes Wort genauso meint wie er es sagt.
Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mo Apr 08, 2013 7:45 pm

Alauna nickt betreten "Ich ..gut.ich...bin auch froh das mit erleben zu können...eine Frage hät ich noch Warst du immer schon so selbstlos?" sagt sie und grinst etwas. Die Aufrichtigkeit die er Ausstrahlt ist fast greifbar und auch wenn er ihr keine Schuld gibt so nagt noch immer die Schuld an ihr und die Schuld beginnt mit der Akzeptanz einen innerlichen Kampf auszutragen,so das sie ihren Blick nicht auf Goron richtet sondern auf ihre Fußspitzen. Doch sie will es versuchen abzulegen und heftet ihren Blick wieder nach Vorne und in Gedanken fügt sie noch bei Nicht jeder hätte so gehandelt, Und damit ist für sie die Sache auch erledigt. Sie hätte noch mehr sagen können aber Goron gibt ihr keine Schuld an der Sache.
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mo Apr 08, 2013 9:18 pm

Jizai hört dem Gespräch zu, aber entgegnet nichts. Wie die anderen läuft er weiter und weiter. Nach einer halben Stunde spricht er die anderen jedoch an.

"Könnt ihr noch, oder sollen wir eine Pause einlegen...?"

Er war sich nicht sicher wie es um ihre Kondition beschaffen war. Er jedenfalls konnte noch Meilen weit laufen, doch bei den anderen war er sich da nicht so sicher. Er fragte sich wie weit die anderen mit der Jagt waren...schließlich würden sie auch etwas essbares finden müssen um zu überleben. Immernoch war der Fluß nicht in Sicht. Wie weit war der weg noch? Und wieso war es so still...im gefiehl das nicht...sie waren auf dem Weg kaum Tieren begegnet...


Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mo Apr 08, 2013 9:29 pm

Erst jetzt als Jizai nachhakt, merkte sie wie erschöpft sie eigentlich war. Ihr viel erst jetzt auf das ihre Finger, wenn sie diese ausstreckte zitterten. Auch ihre Beine fühlten sich wie schwere Steine an. Sie schluckt und nickt "Ich wäre für eine Pause!" sagt sie "Aber wenn die anderen noch weiter wollen bitte. Ich halte noch etwas durch!" ergänzt sie noch. Da sie ja nicht als schwächstes Mitglied in der Gruppe da stehen will, hat sie das letzte gesagt. Sie verschränkt ihre Arme, so das ihre zittrigen Finger nicht zu sehen sind.
Nach oben Nach unten
Sanguil
avatar



Männlich
Alter : 30
Ort : Leipzig
Laune : Düselig
Anzahl der Beiträge : 44




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Di Apr 09, 2013 3:19 pm

Schweigend geht er mit der Gruppe mit. Er hielt es derzeit für unnötig etwas zu sagen. Seine Fähigkeiten wurden nicht gebraucht und es gab genug Diskussionen. Er hilft überall dort mit, wo er gebraucht wird.

Als Alauna sagt, dass sie eine Pause bräuchte, aber tapfer versucht aufrecht zu stehen, lächelt Vidar etwas und er nickt zustimmend.

"Ich denke, eine Pause würde uns allen gut tun."

Er nähert sich Alauna und spricht leiser zu ihr, sodass die anderen es nicht unbedingt hören.

"Wenn du willst, nehme ich dir etwas von deiner Last ab. Bei mir gehts noch etwas."
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Di Apr 09, 2013 3:26 pm

"Gut, dann sollten wir rasten..."

Jizai bleib stehen und legt seinen Rucksack ab. Er sieht zu Vidar und Alauna, sie nuschelten etwas, aber das war ihm egal. Er kniet sich wiedernieder und sieht in die Ferne, etwas Abseits von der Gruppe. Falls etwas auftauchen würde, würde er es so früh genug erkennen denkt er. Der Pilzwald erstreckt sich immernoch neben ihnen und er blickt in diesen. Es war eigendlich ganz schön hier, das musste man sagen...

"Was es hier wohl noch zu entdecken giebt...?"

Leise spricht er zu sich selbst, da er dachte ihn könne niemand hören.

Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Di Apr 09, 2013 4:24 pm

Alauna schaut verwundert zu Vidar und lächelt kurz darauf. Und genauso leise wie er ihr das Angebot ihre Last abzunehmen aussprach, so leise antwortet sie "Danke Vidar sehr nett von euch! Doch wirklich viel hab ich nicht. Das meiste ist verloren gegangen." Dabei schiebt sie sich eine Haarsträne aus dem Gesicht und sieht aus den Augenwinkeln wie Jizai sofort eine Pause einlegte und sich abseits der Gruppe hinsetzte. Alauna schaut nochmal genauer zu Vidar "Ich danke euch für euer Angebot und komme darauf zurück, wenn ich mehr Gepäck bei mir habe. Bis dahin könnt ihr mir gerne Gesellschaft leisten." ergänzt sie und setzt sich mitten auf den Weg, neben Vidar.
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Di Apr 09, 2013 5:23 pm

Da einige sich dafür aussprechen eine Pause zu machen, spricht Goron nicht dagegen.

"Gut, während ihr rastet werde ich mich auf Nahrungssuche begeben und später wieder zu euch stoßen."

Dann macht sich Goron rasch auf in den Pilzwald und ist auch schnell außer Sicht und hör weite der anderen. Während er darauf achtet nur in die Richtung zu laufen und zu suchen, die vom drohenden Unwetter weg führt.

Er mustert die Gegend sehr genau, sollte er Anzeichen von kleineren Tieren sehen, so wird er versuchen eines zu fangen. (Mit ner kleinen Schlingen Falle falls er hier pflanzen findet die man dazu nutzen könnte) er untersucht auch pflanzen näher die vielleicht essbar sind und verlässt sich dabei rein auf den Geruch.
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Di Apr 09, 2013 10:02 pm

Ilysa war die Pause nur all zu recht. Sie steigt vom Pferd, ihr ist immer noch schwindlig, alles scheint sich zu drehen und will nicht damit aufhören. Ihr Magen macht Anstalten alles was drinnen ist wieder frei heraus zu geben, jedoch unterdrückt sie dieses Würgegefühl. Dann meint sie „Notfalls hätte ich noch Trockenfleich und Gebäck an zu bitten“, dann lässt sie sich an Teranis auch etwas abseits der Gruppe in der Nähe von Jizai nieder und schließt ihre Augen, die sich wie Blei anfühlen. Nur am Rande bekommt sie mit, was die anderen sagen.
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mi Apr 10, 2013 9:01 am

Jizai sieht Goron nach. Er behält ihm in Blick, falls etwas passieren sollte. Er hat seinen Blick inzwischen von Goron abgewandt und auf Vidar und Alauna gerichtet. Nun da er sie genauer betrachtet, fällt ihm auf wie klein die beiden eigendlich waren. Nun wendet er sich Ilysa zu.

"Geht es dir besser? Diese Zauber scheinen sie ja sehr zu belasten..."

Er, der der Magie nicht mächtig war konnte sich nicht vorstellen wie sich die Magie anfühlte, war es körperlich ansträngend zu zaubern, wie wenn man stunden lang ein Schwert schwang?





Nach oben Nach unten
Bedai
avatar



Männlich
Alter : 30
Ort : Ingolstadt
Anzahl der Beiträge : 299




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mi Apr 10, 2013 11:40 am


[Kurznotiz]
...Kirr ist mit Goron gegangen... Bogen mit Pfeil im Anschlag
Nach oben Nach unten
Sanguil
avatar



Männlich
Alter : 30
Ort : Leipzig
Laune : Düselig
Anzahl der Beiträge : 44




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mi Apr 10, 2013 12:39 pm

Vidar nickt lächelnd. Als Alauna sich setzt, setzt er sich ebenfalls, da die Pause wohl angenommen wird. Dieser Wald war ihm sehr fremd. Wälder im Allgemeinen entsprachen nicht seiner Natur. Er war Städte gewohnt und wären die anderen nicht, würde er sich wohl sehr verloren fühlen.

"Gerne leiste ich Euch Gesellschaft", antwortet Vidar und sieht sich etwas um. "Dieser Wald ist mir nicht ganz geheuer. Alles ist so groß und fremd."

Seinen Blick richtet er dann auf Alauna.

"Sagt, wisst Ihr, was wir auf dieser Welt eigentlich genau suchen? Ich weiß nur, dass es zum Wohl Albions ist."
Nach oben Nach unten
alauna
avatar



Weiblich
Alter : 32
Anzahl der Beiträge : 133




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mi Apr 10, 2013 4:20 pm

Alauna schüttelt den Kopf "Nein, ich weis es leider auch nicht genauer. Ich frage mich was wir hier wirklich finden werden und was das dann für das Wohl von Albion bedeutet!" Alauna lächelt Vidar kurz an und lässt ihren Blick dann musternd über ihn gleiten "Ihr schaut nicht so aus, als würdet ihr euch fürchten. Wart ihr noch nicht so häufig im Wald oder ist es nur weil hier alles so groß ist?" fragt sie neugierig
Nach oben Nach unten
Hamsterly
avatar
Forenhaustier


Weiblich
Alter : 27
Ort : Amberg ^^
Laune : fröhlich und chup chup
Anzahl der Beiträge : 640


http://www.lyrkefantasy.de.tl

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mi Apr 10, 2013 6:32 pm

Die Blondine reißt die smaragdgrünen Augen umgehend wieder auf und schaut zu ihren Gesprächspartner „Naja eigentlich waren es nur zu viele Zauber, aber ich wollte unbedingt etwas nürzliches herausfinden und als der Pilz nicht weiter mit mir reden wollte, so lieh ich mir eben die Augen des Vogels aus um unsere Umgebung besser zu betrachten und um einen Gesamtüberblick zu bekommen und dann noch die Wettervorhersage .... naja immerhin war es nicht umsonst". Während Ilysa ihren Gegenüber weiter mustert meint sie dann mit leicht angewinkelten Kopf „Du scheinst wohl eher dem Kampf zugeneigt zu sein , ich fang Krieger schon immer bewundernswert sie leben und sterben mit ihren treuen Schwert und besitzen ein unglaubliches Durchhaltevermögen ebenso wie Disziplin nicht jeder kann solche Tugenden aufweisen.“ , so die Blondine, die ihr langes Haar nun hinter das Ohr tut um nicht weiter von diesen belästigt zu werden.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mi Apr 10, 2013 9:51 pm

Goron entdeckt auf sicheren Abstand noch mehr der Rüsseltiere, welche durch das Zwitschern der bunten Vögel begleitet, langsam und gemächlich entlang der Gräser wandern. Der Abenteurer kann sich das Verhalten nur so erklären, dass das Tier mit dem Rüssel vermutlich direkt Insekten aus den Zwischenräumen des Bodens, vielleicht sogar des Untergrunds heraussaugt. Was die Pflanzenwelt angeht, so entdeckt er natürlich weiterhin die Pilzgewächse, die in ihren Farben variieren - auch kleinere, wie er sie schon allzu oft auf Albion gesehen hat. Ob diese ebenfalls irgendwann zu größeren auswachsen, kann er allerdings nur mutmaßen. Von einem ganzen Wald kann man jedoch in keinster Weise sprechen.
Außerdem mehren sich außerhalb der Küste die Anzahl bunter Blumen in der Graslandschaft, was ihr einen einladenden Eindruck verpasst. Die Landschaft an sich ist in der Umgebung eher flach, statt hügelig, man findet deshalb kaum Steine, wenn aber, dann sind diese schon manchmal mannshoch.

Nachdem die Gefährten sich zielsicher dem Fluss nähern, der noch ein gutes Stück entfernt ist, sehen sie am nördlichen Horizont den erwähnten Wald mit seinen riesigen Bäumen aufragen. Ferner merken sie, wie sich hinter ihnen etwas zusammenbraut, weil der Wind beginnt langsam aber sicher stärker zu wehen. Sollten sie sich umdrehen, würden sie bereits schwarze Wolken am Horizont in Richtung Küste entdecken, die sich nähern, jedoch durchaus nur jene streifen könnten, wodurch die Gefährten davon unbehelligt bleiben könnten - noch kann man es nicht genau sagen. Gleichzeitig rauscht ein größeres Geschwader der fledermausartigen Vögel über sie hinweg, welche wohl den sich anbahnenden Sturm lieber meiden wollen.
Goron und Kirr trennen sich erstmal von der Gruppe und lenken nördlich ein, wo die Pilzgebilde zahlreich vorhanden sind. Seltsamerweise hat der Iskai zwischendurch mindestens einmal das Gefühl gehabt, dass einer der Pilze ihn buchstäblich beobachten würde. Der Abenteurer entdeckt weitere Vögel, aber keine Rüsseltiere mehr. Gen Wald paaren sich zu den Pilzen nun auch vermehrt dicke Gebüsche mit langen Ästen, an denen bunte Früchte hängen (in Apfelform oder auch andere Variationen). Sowohl die Pilze, als auch die Früchte könnten unter Umständen genießbar sein. Natürlich kann man dies nie genau sagen, bevor man nicht davon gekostet hat.

Als Goron schließlich wissbegierig die Früchte an einer dicken Hecke näher untersucht, hat Kirr das unbestimmte Gefühl, dass es vielleicht keine gute Idee ist, sich an diesem wilden Gestrüpp zu schaffen zu machen.
Nach oben Nach unten
Bedai
avatar



Männlich
Alter : 30
Ort : Ingolstadt
Anzahl der Beiträge : 299




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Mi Apr 10, 2013 11:32 pm

Als Goron sich dem Gesträuch nähert, überkommt dem Iskai ein seltsames Gefühl ausspioniert zu werden und der Busch kommt ihm seltsam vor. Er springt schnell einen meter seitlich, spannt dem Bogen, zielt auf den Busch.

"Goron, schnell weg da!"

Kaum hat er den Menschen gewarnt, schießt er den Pfeil sicherheitshalber direkt in die Mitte ab, um sicher zu gehen auch eventuell etwas zu treffen. Er zieht danach direkt einen weiteren Pfeil auf dem Köcher und legt diesen auf.


[Köcher: 19 Pfeile]
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji
avatar
Red Samurai


Männlich
Alter : 24
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 275


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Do Apr 11, 2013 1:18 am

Jizai sieht zu den Wolken, während Ilysa mit ihm spricht. Es war erstaunlich was Druiden vollbringen konnten, doch für Jizai waren sie nur Streichhölzer im Wind.

"Du hast uns sehr geholfen, danke..."

Er verbeugt sich leicht zu ihr und hört wendet den Blick nun zu ihr. Von Jizai war das erste mal ein leichtes Lächeln zu sehen als sie von den "Tugenden" eines Schwertkämpfers spricht. Er lacht leise und fährt über den Griff seines Schwertes.

"Ich würde es weniger als Tugend, als als eine Lebenseinstellung ansehen...aber ihr habt wohl recht...es gibt nurnoch wenige die dem Weg des Schwertes mit Herz und Seele folgen..."

Jizai wollte noch auf Goron und Bedai warten, bevor sie weiter gingen. Das Gewitter kam langsam näher, doch lies er den anderen lieber noch etwas Pause.

"Was führte euch auf diese Expedition...?"

Fragt Jizai wieder ruhig und ohne den Ansatz eine Lächelns im Gesicht.
Nach oben Nach unten
Lupo
avatar
Magnetischer Looping


Männlich
Alter : 33
Ort : München
Laune : fantastisch
Anzahl der Beiträge : 417




BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   Do Apr 11, 2013 10:10 am

Der Abenteurer reagiert augenblicklich auf Kirrs Warnung, springt seitlich nach hinten und zieht dabei mit rechts sein Kodachi zur Verteidigung.
Dann sagt Goron zu Kirr:
"Hast du etwas gesehen? -Mir ist nämlich nichts aufgefallen. Wir sollten wohl besser zum Fluss am Waldrand laufen an eine Stelle wo uns das Unwetter auf keinen Fall einholt. Und dort können wir dann auf die anderen Warten und nach ihnen Ausschau halten. Und auf jeden Fall Augen und Ohren offen halten und alles auf unseren Weg beobachten"

Es beunruhigt Goron das er noch keine mögliche Gefahr entdeckt hat, obwohl er dazu in der Lage sein sollte. Aber er hat in den Jahren schon ein paar mal mit Menschen und vor allem Iskai zu tun gehabt, die über eine Gabe verfügten die vor Gefahren warnt bevor es weltliche Sinne erfassen können. Da es nicht auszuschließen das Kirr auch über diese Gabe verfügt, die gerade im Jäger Clan der Iskai gehäuft vorkommt, wird er auch weiterhin auf jede Warnung von Kirr auf der Stelle reagieren.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte








BeitragThema: Re: Kapitel 2: Das unbekannte Land   

Nach oben Nach unten
 

Kapitel 2: Das unbekannte Land

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: RPG :: Abenteuer-