StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Expeditionsfortschritt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Expeditionsfortschritt   Di Sep 10, 2013 12:41 am

Planet
Tagesrhythmus
Ein gesamter Zyklus dauert 32 Stunden, wobei sich währenddessen zwei Sonnen abwechseln, eine kleine grüne mit einer großen roten. Im Gegenzug gibt es am Himmel offenbar keinen einzigen Mond, der den Planeten im Gleichgewicht hält, wodurch die Umwelt zusätzlich stark beeinflusst wird.

6 Stunden Tag (kleine grüne Sonne)
10 Stunden Nacht
10 Stunden Tag (große rote Sonne)
6 Stunden Nacht


Umwelt
Das Wasser des Planeten ist orange, scheint aber ansonsten den gleichen Zweck zu erfüllen, wie das von Albion. Auffallend sind zudem die starken Temperaturumschwünge in bestimmten Gebieten, sowie Witterungsverhältnisse, in der sich gut und gerne aus einem lauen Lüftchen ein tosender Sturm entwickeln kann.

Flora
<-- anklickbar
Die Pflanzen sind in ihrer Vielfalt mit denen aus Albion vergleichbar, aber zuweilen sehr bunt gehalten. Es gibt zwar auch Bäume mit grauer Rinde, aber grünen Blättern. Richtige Wälder gibt es wenige, doch sind sie recht dicht. Hin und wieder prägen große Pilze das Landschaftsbild, welche hoch bis in den Himmel schießen. Auch existieren Kräuter und Blätter mit heilender Wirkung, sowie gewisse bunte Pilze, die auf den Körper betäubend wirken.

Fauna
<-- anklickbar
(friedlich)

<-- anklickbar
(friedlich)

<-- anklickbar
(gefährlich)

Rassen
Shed-Nathi
<-- anklickbar
Die Nathi sind offensichtlich eher archaisch angehaucht, da sie keine hochentwickelten Technologien besitzen und ihre Rüstungen und Waffen hauptsächlich aus Knochen bestehen. Allerdings sind sie in der Lage mit ihrem Mund ein giftiges Sekret zu verschießen, das auf der Haut ziemlich brennt. Außerdem gibt es einige unter ihnen, welche über Tarnfähigkeiten verfügen, indem sie mit der Umgebung verschmelzen. Ihre Gesellschaft ist als strenges Kastensystem organisiert: Sklaven, Jäger/Sammler/Handwerker und Schamanen/Häuptlingsfamilie. Nach albionischem Verständnis haben die Nathi so etwas wie schwarzes Gold als Währung. Dies scheint wohl allerdings in Wahrheit bearbeiteter natürlicher Asphalt (Erdpech) zu sein und sich "Blakk" zu nennen.
Einer ihrer Stämme, mit dem Namen Svamp, hat seine Heimatstätte in einem Wald errichtet. Leider verlief das erste Zusammentreffen mit diesem Volk bzw. dem Stamm der Svamp nicht friedlich. Aber es gibt daneben noch weitere Stämme, den der Gull und den der Silfr.

Shed-Yuja
<-- anklickbar
Als direkte Nachfahren der Unix leben die Yuja in der Unterwasserstadt Umanix. Dort haben sie ein paar der fortschrittlichen Technologien ihrer Vorfahren geerbt. Über die genauen Fähigkeiten der Yuja ist noch nichts bekannt, doch sie haben aufgrund der Verwandschaft zu den Unix offenbar hervorragende Heiler. Auch leben sie lieber im Wasser und sehen viel amphibischer aus, als es bei den Nathi der Fall ist. Ihr Anführer ist ein Ältester, welcher in dieser Position der Nachfolger eines Unix ist.

Shed-Cron
Das Wissen über die Cron ist rar gesät; sie sind wahrscheinlich enge Verwandte der Nathi, leben allerdings im Himmel oder an einem Ort, der ziemlich hoch sein muss. Es ist sicher, dass sie über die Fähigkeit des Fliegens verfügen, vermutlich über Flügel oder Ähnliches. Durch diese Überlegenheit beherrschen die Cron mittlerweile sowohl weite Teile des Himmels, als auch der Erde auf dieser Welt. Sie haben nahezu alle Stämme der Nathi gewaltsam unterworfen, einige davon haben sich ihnen hierbei freiwillig angeschlossen - vermutlich aus Angst. Nichtsdestotrotz sind die Yuja bislang von ihnen verschont geblieben, was aber vor allem nur daran liegt, weil sie nicht über die Existenz von diesen Bescheid wissen.

Shed-Unix
Sind offensichtlich die Urrasse, und damit die Vorfahren aller Shed-Rassen. Es ist bisher fast nichts über sie bekannt. Man weiß nur, dass sie sehr mächtig gewesen sein sollen. Sie haben einst vor hunderten von Jahren den Planeten in Richtung Weltraum verlassen haben und sind seitdem nicht mehr zurückgekehrt.

Weltkarte
<-- anklickbar

Siedlung
Valetia
<-- anklickbar

Organisationen
Nach der Gründung der Siedlung „Valetia“, haben sich einige Expeditionsteilnehmer zu verschiedenen Organisationen zusammengeschlossen, um eine gewisse Verwaltungsstruktur zu errichten. Erwähnenswert dürfte hierbei die Druidenenklave von Arjano sein, die Metallmachergilde - ein Zusammenschluss aus den Mitgliedern der Umajo-Gilden – die Magiergilde - bei der sowohl Dji-Kas, als auch Dji-Fadh unter einem Dach vereint sind - und der neugegründete Sturmhügel (Jagd-)Clan der Iskai.

Expeditionsrat
Der Expeditionsrat ist dafür verantwortlich alle wichtigen Entscheidungen zu treffen. Er ist hauptsächlich an das Rätesystem auf Albion angelehnt. Um ein Gleichgewicht zu gewährleisten, besteht der Rat aus einem Ratsvorsitzenden und den jeweiligen Vertretern der einflussreichen Organisationen, welche kurz nach dem Errichten von Valetia gegründet wurden.

Gebäude
+ Haupttor
- Türme (im Bau)
+ Hafen
+ Rathaus
+ Marktplatz
- Tempel (im Bau)
- Waffenlager (im Bau)
+ Wirtshaus "Zur tosenden See"
- Magiergilde (im Bau)
- Metallmacher (im Bau)
- Sturmhügel Clan (im Bau)
- Druidenenklave (im Bau)
+ Häuser (auf der Karte nicht abgebildet!)
Nach oben Nach unten
 

Expeditionsfortschritt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: RPG :: Abenteuer-