StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Austausch | 
 

 Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   So Jan 04, 2015 8:18 pm

Als der Schmied merkt dass sein Hammer den Schädel nicht aufbrechen kann geht er zum nächsten Plan über...als die Klinge im Wesen versenkt wurde, hatte es eindeutig reagiert also lässt sich der Krieger wieder zum Schwert hinab und hohlt mit dem Hammer aus. Er schlägt mit seinen kräftigen Schmiedehänden auf den Griff des abgebrochenen Katanas und versucht diesen noch tiefer in den Rücken des Golems zu rammen. Immer wieder hohlt er aus und schlägt zu um das Schwert wie einen Nagel in innere des Golems zu befördern. Er ist sich sicher dies ist bereits das angemessenste Begräbniss das er der Klinge geben kann. Natürlich hofft er stark dass der Golem so seine Kraft verliert und vor Galath halt macht!
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   So Jan 04, 2015 8:26 pm

Der rote Samurai versucht alles, um den Golem zu stoppen. Nachdem er die abgebrochene Klinge bis zum Anschlag im Rücken des Monsters versenkt hat, lässt dieses seine Pranken sinken und brüllt erneut dröhnend auf. Überraschenderweise rinnt nun etwas grünes Blut aus der Wunde des Wesens - zwar nicht viel, aber ein wenig. Jizais Bemühungen führen dazu, dass das Steinmonster einknickt und lediglich noch mit einem Bein steht, während es mit dem anderen kniet. Dennoch scheint es nicht besiegt zu sein, für den Augenblick wohl aber zumindest hilflos; wahrscheinlich ist es allerdings nur eine Frage der Zeit, bis es sich wieder erhebt.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   So Jan 04, 2015 8:43 pm

Jizai ist sich sicher dass er das Wesen für eine Zeit aufgehalten hat...nun wird es Zeit dessen Leiden zu beenden. Zusätzlich zum Hammer zieht er einen Falzmeißel aus seiner Tasche das an der Spitze abgeflacht ist und auch eine passable Länge besitzt. Dieses legt er nun an dem Griff der im Wesen ist an um wieder einen Punkt zu haben auf den er hämmern kann. Er schlägt so kräftig er kann auf den Meisel ein um die Klinge tiefer und tiefer in den Golem zu treiben. Das Leben durchfließt Ginji regelrecht diese Mine war wie der Rest des Planeten eine Prüfung...sein ganzes Leben lang wartet der Samurai schon auf diese Gelegenheit...normale Schwertkämpfer waren für ihn schon lange keine Gegner mehr. Bei jedem Schlag fährt ein Schauer der Erregung durch den Körper des Samurai.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   So Jan 04, 2015 8:52 pm

Unter dem dröhnenden Schmerz des Steingolems, treibt der Ginji das zerbrochene Schwert mit Hammer und Meisel in dessen Leib, bis es schließlich vollends darin verschwindet. Scheinbar ist der rote Samurai schließlich auf eine Quelle gestoßen, denn ihm schießt ein grüner Blutstrahl entgegen, welcher allerdings recht schnell wieder versiegt. Nun fällt auch das zweite Bein des Wesens auf die Knie, doch es ist immer noch nicht tot.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   So Jan 04, 2015 9:03 pm

Ginji zieht den Meißel aus dem Wesen nachdem es in die Knie gegangen ist und klettert sofort weiter nach oben, nachdem er sein Gesicht von der grünen Schmiere befreit hat. Schon zieht er einen weiteren Meißel aus der Tasche, der spitzer ist als der zuvor. Er setzt genau am Ansatz des Kopfes an und schlägt mit seinem wuchtigen Hammer ins Genick des Golems. Der Samurai will dem Wesen den hässlichen Echsenschädel vom Körper hämmern, also schlägt er immer wieder zu um den Kopfansatz frei zu legen und langsam immer weiter in das Fleisch des Golems vorzudringen. Ginji sieht keinen Sinn darin weg zu laufen, denn ohne Galath würde er sowieso niemals über die Schlucht zurück kommen. Also warum nicht die Zeit mit Ginjis neuem Spielkammeraden vertreiben? Schlag um Schlag meißelt er weiter.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 2:41 am

Eifrig hämmert der Japaner mit seinem Werkzeug auf des Genick des Wesens ein. Es scheint fast so, als hätte er hier eine Schwachstelle entdeckt, denn dort ist der Gesteinspanzer wesentlich schwächer als bisher sonst irgendwo. Je tiefer der Ginji seinen Meißel hineinschlägt, desto lauter wird das Dröhnen, sodass es bereits in den Ohren wehtut. Stück für Stück arbeitet sich Jizai durch, bis der Kopf mit den beiden rubinbesetzten Augen schließlich vom Rumpf des Monsters bricht. Eine grüne Fontäne schießt daraufhin in die Luft und bedeckt dessen Umkreis, dann geht auch der restliche Körper voller Wucht zu Boden. Im Inneren des Körpers ist offenbar noch mehr Erdpech zu finden, das die Echsenrasse als Währung benutzt. Kurz darauf kracht eine Steinwand am anderen Ende der Höhle in sich zusammen - dies ist wohl die Stelle gewesen, aus dem der Golem herausgekrochen ist.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 2:49 am

Die Fontäne bricht aus dem abgeschlagenen Kopf des Golems und als der Körper zu Boden kracht springt Ginji gelassen von ihm ab. Er greift nach seinem Trinkbeutel und nimmt einen tiefen Schluck. Dann kippt er sich so wenig Wasser wie möglich in die Hand und klatscht es in sein Gesicht um die grüne Schmiere wenigstens aus dem Gesicht zu bekommen. Er sieht zu Galath der immernoch am Boden lag. Ginji war sicher dass er so schnell nicht aufwachen würde er geht zu ihm und begutachtet ihn kurz natürlich ist er kein Arzt und könnte sowieso nicht feststellen was mit ihm los ist, aber wenigstens seinen Puls kann er messen. Wenn er sich sicher ist das Galath am Leben ist geht er zu dem Rubinbesetzen Kopf und bricht die beiden Rubine aus diesem die er sofort in seiner Tasche verstaut. den Kopf packt er in das Netz das er sogleich schultert. Dann geht er zu dem Golem und bricht noch einen großen Brocken Gestein sowie etwas von der Echsenwährung ab, auch dieses verstaut er im Netz. Er bricht genug ab um seine Rüstung mit einer dünnen Steinschicht bedecken zu können. Immernoch pocht sein Herz voller erregung...dieser Kampf hatte zur Folge dass der Samurai nun selbst wenn er hier stirbt mit einem lächeln sterben würde. Wer konnte schon behaupten einen 2 Meter großen Feind in die Knie gezwungen zu haben. Dann umkreist er nochmal den Golem um eventuell noch andere nützliche Dinge zu finden um schließlich zu Galath zurück zu kehren und ihn um die Schulter zu legen. Das Netz bindet er sich um den Oberkörper und schon sieht er zu dem neu entstandenen Durchgang zu dem er sich gleich vorsichtig bewegt.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 3:07 am

Galath lebt in der Tat noch, doch er scheint schwer verletzt zu sein. Der Ginji packt seine ganze Beute zusammen und zieht mit dem Druiden im Schlepptau von dannen. Er fühlt sich nach dem Kampf durchaus erschöpft. Zusätzlich bemerkt er, dass wenig später seine Platzwunde am Kopf wieder begonnen hat zu pochen - ihm ist schwummrig. Trotzdem geht er weiter den neuen Gang entlang, der in eine Kurve mündet, bevor es schließlich wieder geradeaus geht. Schwindelig gelangt Jizai schließlich erneut an eine Schlucht, welche vermutlich denselben Ursprung hat wie die andere, allerdings befindet sich direkt an der Wand eine Art Sockel, der gerade mal zwei Fuß breit ist. Der Haken an der Sache: am gegenüberliegenden Ende ist lediglich eine Sackgasse vorzufinden. Währenddessen kommt der Kelte langsam aber wieder zu Bewusstsein.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 3:18 am

Als Ginji an dem Vorsprung ankommt legt er Galath und seine Beute ab, da er bemerkt dass er wieder zu sich kommt. Der Samurai fühlt sich außerdem gerade zu benommen. Nocheinmal benutzt der seinen Reif um die Effekte der Wunde zu reduzieren. Er kniet sich zu Galath hinunter. "Alles oke mein Freund?", sagt Ginji mit seiner tiefen ruhigen Stimme. "Das Wesen hat dich ganz schön erwischt...ich weiß nicht wie es um deine Schulter bestellt ist...aber es siht nicht gerade angenehm aus...", fügt er hinzu und kniet wie im Iaido üblich letzendlich in die Seiza-Haltung. So ist er auch im sitzen bereit auf alles zu reagieren was ihn attackieren könnte.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 3:29 am

Sofort nachdem der Ginji mit dem Reif seine Wunde behandelt hat, geht es ihm viel besser. Mit schmerzverzerrter Miene hält sich der am Boden liegende Galath seine gebrochene Schulter. Er weiß eigentlich gar nicht was passiert ist und wundert sich nur, wo er nun ist. Doch alles in allem sieht es so aus, als hätten sie beide überlebt. Zwar trinkt er gleich darauf einen grünen Heiltrank, allerdings hat dieser nur wenig Effekt für seine schwere Verletzung - zumindest lässt der Schmerz ein wenig nach. Der Druide signalisiert Jizai, dass seine Schulter gebrochen ist. Mit viel Mühe kann er sich letztendlich aufrichten.
Wenig später hört man ein lautes Krachen, das durch den Gang schalt. An der gegenüberliegenden Sackgasse ist die Wand eingebrochen und ein Durchang freigeworden. Als sich der Staub lichtet, treten Kirr und Ronan hervor - letzter mit einer Spitzhacke in der Hand. "Da seid ihr ja! Wir haben einen dröhnenden Lärm aus der Richtung vernommen, die ihr eingeschlagen habt!", ruft der Bergmann lautstark.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 3:36 am

Jizai klopft dem Druiden auf die gesunde Schulter. "Sehr gut dann können wir ja weiter", sagt er leicht lächelnd. Beide stehen auf als sie schon das Krachen hören. Ronan und Kirr treten herbei. Ginji geht auf sie zu so weit es die Schlucht ihm erlaubt, jedoch mit etwas spielraum um nicht auszurutschen. "Wie habt diesen Gang geschlagen?", frägt er kurz. Dann geht er auf den Lärm ein. "Wir sind auf ein Problem gestoßen...ein Wesen aus Fels hat uns attackiert", der Samurai erzählt die Geschichte des Kampfes, die Rubine lässt er jedoch außer acht. "Wie sieht der weitere Plan aus...der Druide ist schwer verletzt...", sagt Ginji mit einen Blick auf den Mann. Natürlich spricht er lauter damit die beiden ihn verstehen.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 3:50 am

"Mit der Spitzhacke, der Stein war an dieser Stelle ziemlich brüchig!", erwidert Ronan dem Krieger und hält sein Werkzeug stolz in die Höhe. Anschließend hört er weiter zu und meint daraufhin: "Bei Animebona! Also scheint es hier doch noch gefährlicher zu sein, als ohnehin schon angenommen!" Der Bergmann blickt sich schließlich um. "Wie wollt ihr zu uns rüberkommen!?" Galath signalisiert dem Japaner, dass er sich noch einmal teleportieren kann, wenn er möchte.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 3:56 am

Ginji lächelt als er die Spitzhacke erblickt. "Das ist ein Problem...Galath könnte sich zu euch begeben...dann habe ich zwei Optionen. Entweder ich versuche es mit dem Vorsprung dort...", er zeigt auf den Sockel. "...oder ich hoffe auf einen Erdrutsch damit sich ein weiterer Gang auftut.", sagt er laut. "Es sei denn ihr habt einen besseren Vorschlag", sagt er schließlich noch. Der Japaner hat echt gerade keine andere gute Idee.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 4:04 am

Ronan denkt nach, und kommt dann zu einem Schluss: "Ich denke ihr habt keine andere Wahl, ihr müsst es wagen, Jizai!" Mittlerweile haben sich die beiden Gefährten ebenfalls nahe des Vorsprungs postiert. Galath sieht den roten Samurai an und wartet auf eine Entscheidung.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 11:14 am

"Gut Galath wir wagen es...", er gibt dem Druiden das Netz und wartet bis er sich teleportiert. Dann geht Ginji zum Vorsprung. Er drückt sich mit der vorderseite seines Körpers an die Wand, damit er falls er abrutscht noch mit seinen Händen etwas festhalten konnte und beginnt das Schmale Podest entlang zu gehen. Er lies sich Zeit um auf der sicheren Seite zu sein.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 5:20 pm

Während sich Galath in gewohnter Manier zusammen mit dem Netz hinüberteleportiert, nimmt Ginji den riskanten Weg über den knappen Vorsprung. Auf halben Weg bricht zwar ein Stück weg, doch der Japaner kann sich noch festhalten, und letztendlich problemlos auf die andere Seite gelangen. "Diese Mine ist eine wahre Todesfalle...", brummt Ronan missmutig vor sich hin. Dann erzählen er und Kirr, was sie bei ihren Erkundungen entdeckt haben: eine Sackgasse vor der Schlucht, welche sich scheinbar durch die gesamte Mine zieht, sowie die Einsturzstelle ihrer verstorbenen Gefährten, zwei weitere Gänge, und schließlich ein Tor.


OT:
*** Teleport -50 SP
40/175 SP

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 7:23 pm

Wie erwartet verlief nicht alles perfekt, jedoch war es Ginji möglich sich fest zu halten und schließlich auf der anderen Seite anzukommen. Als Ronan erzählt ist der Japaner still bis er geendet hat. In der Tat war dieser Ort eine Todesfalle...doch eine die dem Samurai mehr als gut fand. "Wieso versuchen wir es nicht mit dem Tor?", sagt Ginji, während in ihm die Neugierde wächst und von seinem Verstand besitz ergreift. Dort könnte schon die nächste Prüfung für den Krieger lauern.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 8:59 pm

Ronan schnaubt und erklärt: "Nur geht das leider nicht. Der Hebel zum Öffnen des Gitters wurde entfernt. Es gibt keine andere Möglichkeit es zu öffnen. Nun ja... außerdem ist es nicht gesagt, dass es dort zum Ausgang geht, wenn es hier überhaupt einen gibt..." Mit skeptischem Blick schaut er in seine Tasche. "Wir haben noch Proviant für drei Tage, wenn wir es rationieren vielleicht für sechs. Bis dahin sollten wir am besten einen Weg hier raus gefunden haben, ansonsten..." Er spricht das Offensichtliche nicht aus.

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mo Jan 05, 2015 9:04 pm

Als Ronan schnaubt lächelt der Samurai ihn ruhig an. "Wir sind hier auf einer Expedition...wenn ich eine Chance finde an diesen Hebel zu kommen werde ich sie nutzen...", sagt er eindringlich und entschlossen. Als Ronan dann weiter spricht lässt sich Jizai nicht aus der Ruhe bringen. "6 Tage klingen mehr als fair...", sagt er ruhig. "Na dann lasst uns diesen Weg gehen...", er zeigt in Richtung von Gang 1.
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Di Jan 06, 2015 3:38 am

Der Bergmann erwidert das Lächeln. "Scheint so, als hätte sich hier der Richtige für diese Expedition gemeldet." Dann nickt Ronan schließlich. "Also gut, dann begleite ich euch." An die restlichen Gefährten gewandt, meint er: "Galath, ihr geht am besten mit Kirr mit und erkundet in der Zwischenzeit die anderen Gänge. Dort hinten ist meines Erachtens alles sicher. Seid aber bitte trotzdem vorsichtig, man weiß nie was in dieser Todesmine noch so passieren kann." Die beiden folgen sogleich den Anweisungen und kundschaften den Rest des Stollens aus.

Zusammen gehen Ronan und Jizai gleich darauf ihres Weges. "Ihr seid ganz schön abenteuerlustig, Jizai, doch ich möchte hier wieder lebend herauskommen. Ich habe nicht an der Expedition teilgenommen, um in einer Mine zu sterben...", spricht der Kelte erneut missmutig dreinschauend. Schlussendlich gelangen die beiden an eine Gabelung, wo sich Ronan für den linken Weg entscheidet, jedoch sieht es so aus als könnte man ohnehin nur im Kreis gehen - demnach ist die Wahl der Richtung egal gewesen. Sie entdecken schließlich eine sehr alte, verschlossene Türe, deren Knauf die Form eines Echsenkopfes hat. "Interessant, damit hätte ich nicht gerechnet."

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Di Jan 06, 2015 12:52 pm

Schon trennen sich die Wege der beiden Gruppen und Jizai läuft neben Ronan her. "Nun...ich bin nur auf der Suche nach meinen Grenzen als Mensch...das ist alles", sagt er leicht lächelnd. "Stimmt...in einer Mine zu sterben klingt nicht gerade ehrvoll. Wenn ich Falle dann nur im Kampf um Leben und Tot...", sagt er ernst und schon kommen die beiden bei der Tür mit dem Echsenkopf an. Anscheinend hatte der Samurai die richtige Entscheidung gewählt! "Schonwieder diese Echsen...diese Plage hat sich wohl über den ganzen Planeten verteilt.", Ginji geht auf die Tür zu und bleibt mit Ronan vor ihr stehen. "Sollen wir sie aufbrechen?", fragt der Samurai ruhig, doch in ihm brodelt es. Bald würde er wieder auf es Stoßen...auf das Volk, dass sich auf einen Krieg mit dem Krieger eingelassen hat!
Nach oben Nach unten
Bedai




Männlich
Alter : 29
Ort : Ingolstadt
Anzahl der Beiträge : 299




BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Di Jan 06, 2015 2:02 pm

Kirr war die gesamte Zeit stummer Begleiter. Der Tod seiner Geliebten traf ihn schwer.

Als er mit dem Druiden an dem Echsentor vorbeigeht und nach ein paar Sekunden in dem noch unerforschten Gang auf eine Abzweigung trifft, fragt er diesen:
"Druide Galath, könnt ihr wegen eures Bruches eventuell noch einmal kurz einen Zauber sprechen? Erkundet doch bitte diese Gänge"
Nach oben Nach unten
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5887


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mi Jan 07, 2015 1:43 pm

"Da muss ich euch Recht geben. Ich meine Iskai sind schon... seltsam, aber was ich von diesen Echsen gehört habe, hat mich sehr beunruhigt", pflichtet Ronan dem roten Samurai mit einer Spur Rassismus bei. Der Bergmann untersucht die Türe, streicht über ihre Oberfläche und zieht einmal am Griff. "Hm... ich denke mit einem gezielten Schlag..." Er drischt mit voller Wucht auf das marode Schloss, was sofort nachgibt; die Türe geht von alleine auf. "Geht doch", meint er schließlich und schultert seine Spitzhacke. Ein richtiger Raum befindet sich nicht dahinter, es gleich eher einer etwas größeren Kammer, eine Art Lagerraum, der mit Regalen ausgekleidet ist, auf denen sich verschiedene Minenwerkzeuge befinden (unter anderem beispielsweise ein paar Spitzhacken, Fackeln, Seile und sogar Sprengstoff). Am Ende der Kammer befindet sich eine Lucke, die in den Boden eingelassen ist. Durchaus beeindruckt pfeift der Kelte honorierend auf diesen Anblick hin: "Na sieh mal einer an."

Indes befassen sich Galath und Kirr mit der weiteren Erkundung des Stollens. Auf die Frage des Iskai hin, nickt der Großdruide und nach wenigen Augenblicken leuchten dessen Augen schon wieder. Er sieht sich die verbleibenden Gänge an: Gang 3 ist erneut ein Rundkurs, der nicht viel Neues bietet - jedoch scheint hier eine erhöhte Einsturzgefahr zu bestehen. Gang 2 führt zu einer Sackgasse, allerdings erkennt er, dass sich dahinter noch ein weiterer Raum befindet; offensichtlich ein natürlicher Hohlraum, welcher nicht mehr zur ursprünglich erbauten Mine gehört. Nach getaner Arbeit teilt der Magier seine Erkenntnisse mit, wobei er dadurch, dass er nur noch eine Hand bewegen kann, durchaus Probleme beim Beschreiben seines Notizblocks hat.


OT:
** Durchsicht -25 SP
15/175 SP

_________________________________________________________________________________________
Aktuelle Karte:
Nach oben Nach unten
Jizai Ginji

Red Samurai


Männlich
Alter : 23
Ort : Nürnberg
Laune : Brainfuck, würde es gut beschreiben xD.
Anzahl der Beiträge : 264


http://albion.forumsfree.de/t605-ginji-jizai-schmied http://Chidorirpg.forumieren.com

BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   Mi Jan 07, 2015 1:54 pm

Jizai folgt Ronon nachdem er die Tür ohne Probleme aufgestemmt hatte. Er sieht sich um und lächelt leicht. "Sieht nach dem Jackpot aus...", sagt er und geht sogleich zu einem der Regale und sieht sich genau um. Dabei fällt ihm der Sprengstoff ins Auge. Sollte nochmal ein Golem angreifen würde er mehr brauchen als seinen Meißel...also packt er gleich etwas von dem Sprengstoff ein. Natürlich begutachtet er ihn erst um herrauszufinden ob dieser eventuell von einer Fehlzündung gefährdet ist. Sollte Jizai das nicht feststellen können würde er Ronan um Rat fragen. Ein Fackel packt sich der Samurai ebenfalls. Er entfernt die Saya seines alten Schwertes und legt sie an die Stelle von der er nun eine der Spitzhacken nimmt. Dann steckt er die Spitzhacke in das Vorgebohrte Loch wo vorher sein Schwert festgehalten wurde. Nun fällt sein Augenmekr auf die Luke. "Wollen wir wetten...dort unten ist noch mehr was uns interesieren könnte...?", sagt Jizai und geht zur Luke um nachzusehen ob sie sich öffnen lässt.
Nach oben Nach unten
Bedai




Männlich
Alter : 29
Ort : Ingolstadt
Anzahl der Beiträge : 299




BeitragThema: Re: Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit   So Jan 11, 2015 2:25 am

"Ich nehme an, dass wir den südlichen [sein Tonfall nimmt für das Wort einen fragenden Ton an, gefolgt von einer kurzen Pause] Gang lieber meiden sollten. Gehen wir also weiter und bleiben vorsichtig".

An der Endwand angekommen untersucht Kirr diese und meint: "Ihr habt nicht zufällig eine Spitzhacke dabei? Ronon war wohl der einzige abgesehen von den anderen vierg Bergleuten, die eine solche dabei hatten. Buccostich & Krondirscheiße!"

Kirr kramt in seinem Rucksack herum und entnimmt seinen Leuchtstab. "Das hier ist wohl der beste Gegenstand... billiger als eine Waffe und doch eventuell stabil genug", sagt er nur kurz und beginnt die Wand damit zu bearbeiten.
Nach oben Nach unten
 

Kapitel 4: Licht in der Dunkelheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: RPG :: Abenteuer-