StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Das Feuerreich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Das Feuerreich   Fr Aug 07, 2009 12:49 am

Der junge Missing-Nin lief rastlos durch die dichten Wälder des Feuerreiches. Ein Platzregen ergoss sich über das land und am Himmel konnte man noch keinerlei anzeichen sehen dass sich die verwaschen grauen Wolken aufhellten oder gar verzogen. Dennoch bot das Blätterdach ein wenig Schutz vor den dicken Tropfen die vom Himmel prasselten. Zum Glück wurden ihre Schritte nahezu vom Regen übertönt und so hoffte sie dass sie keinen anderen Ninjas über den Weg laufen würde, außer einem. Wenige Tage nach dem Ende ihres von Tihana verordneten Trainingsverbot, hatte Amaya ihre Sachen gepackt und sich ein weiteres mal auf Reisen begeben, diesmal jedoch um Mika zu finden. Das trotz allem durchnässte Mädchen blieb erschöpft stehen und sah sich um. Sie war bereits deutlich außer Atem und auch sonst schien sie nicht viel an vernunft gewonnen zu haben was das Ausruhen bertraf. Die lilanen Augen wurden durch dunkle Ränder geziert die anscheinend versuchten der Farbe ihrer Iriden gleich zu kommen, Schlaf hatte sie sich also nicht viel gegönnt. Wieso auch? Sie wollte ihn ja schließlich einholen also musste sie ein schnelleres Tempo vorlegen als er. Das Wasser rann bereits vom schwarzen Stoff ihres Umhangs herunter, der sich bis zum Anschlag vollgesogen hatte (und jetzt sicherlich einiges wog). Sie machte keine Anstalten ihn aus zu ziehen statt dessen lies sie noch einen weiteren Moment verstreichen bevor sie sich einen Ruck gab und sich zwang weiter zu rennen. Obgleich sie spürte wie ihr zierlicher, feingliedgriger Körper nach Ruhe verlangte, oder zumindest nach einer längeren Pause, legte sie einenen Zahn zu. Schon wenige Meter weiter rannte Amaya in einem ; in Anbetracht der Umstände; beachtlichem Tempo durch den Wald.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Aug 07, 2009 1:15 am

Ohne sich umzudrehen legt der Nuke-Nin ein irres Tempo vor, so als hätte er es richtig eilig. Kein Wunder, ein Kopfgeldjäger ist hinter ihm her wie er erfahren musste. Sein Vater schreckt wirklich vor gar nichts zurück, dachte er nur. Die Wälder des Feuerreichs versucht er so zügig wie möglich zu überbrücken. Von Baum zu Baum hüpft der Junge unermüdlich Konohagakure entgegen. Ju hatte er im Windreich völlig aus den Augen verloren, aber es ist ihm gelungen sich in Sunagakure mit Takeshi's Informaten zu treffen. Zwar bekam er nicht ganz die Informationen die er sich erhofft hatte, dennoch gaben sie ihm ein neues Ziel vor. In Konoha hofft er deshalb einen Anhaltspunkt für Toraoto's Aufenthaltsort zu erfahren. Toraoto ist einer seiner Onkel den er nie kennengelernt hat, weil er lange vor seiner Geburt verschwand. Das einzige was er in Erfahrung bringen konnte ist, dass dieser sich vor Jahren einmal im Feuerreich rumgetrieb und dort auf den Spuren Chinatsu's war. Eine etwas magere Information, wenn man die Situation des jungen Nuke nüchtern betrachtet. Dennoch hätte er nicht mal gedacht das er dies erfahren würde, denn viele glaubten das Toraoto längst tot sei.
Die tagelange Reise hat ihn müde gemacht. Plötzlich erblickt er eine kleine Lichtung die mit Büschen nur so übersät ist. Saftige rote Beeren hängen daran und ihm kommt der Gedanke das er schon einige Zeit keine Nahrung mehr zu sich genommen hat. Sogleich rauscht der Junge in seinem Übermut auf die Mahlzeit zu. Als er plötzlich gegen etwas mindstens genauso schnelles kracht, dass ihn regelrecht umwirft. Um seinem Kopf kreisen lauter Sterne und langsam hebt er sein Haupt um die Lage zu analysieren. Zuerst denkt der Nuke das er von einem Kopfgeldjäger eingeholt wurde, aber es kommt ganz anders. Mit flackernden schwummrigen Blick kann er ein kleines Mädchen erkennen. "Amaya?" murmelt er halb betäubt. Irgendwie fühlt er sich bei dem Anblick sofort an das kleine ehrgeizige Mädchen aus Hanagakure erinnert. Sofort kommt ihm der Gedanke das sie es unter keinen Umständen sein kann, wie sollte sie auch ins Feuerreich kommen. Der Junge schüttelt seinen Kopf ein paar Mal und versucht wieder klar zu werden.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Aug 09, 2009 10:21 pm

Das Mädchen zwang sich ihr Tempo weiterhin zu halten. Sie vermutete bereits sie sei zu langsam und würde Mika so bald nicht mehr einholen, doch dann sah sie weit vor sich einen ihr wage bekannten Schemen. 'Mika?' fragte sie sich. Noch einmal legte die junge Gaeshi einen Zahn zu, jedoch verzichtete sie darauf seinen Namen zu rufen. Sie wollte trotz dass sie mittem im Wald waren keine Aufmerksamkeit erwecken. Dennoch hat Amayas Konzentration deutlich nachgelassen. Sie verschätzte sich deutlich in Geschwindigkeit und mit der entfernung des nächsten Astes und merkte noch wie sie abrutscht, fast surreal kam ihr dieser Sturz vor. Die Schwarzhaarige konnte sich ein erschrockenes: "Aaaahhhh!" nicht verkneifen, als sie den Bruchteil einer Sekunde gegen den Nuke-Nin prallte. Hastig ging sie von ihm runter, musterte bedsorgt ihr Gegenüber und erwiederte:"Ja . . . ja ich bin's." Trotz alle dem konnte sich Amaya eine dumme Frage nicht verkneifen:"Ist alles in Ordnung?" Nein, es war anscheinend nicht alles in Ordnung.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Aug 09, 2009 10:38 pm

Ju hat erst vor ein paar Stunden die Grenze des Feuerreiches überquert und sie wird auch schon vom Regen erfasst. Neben dem Türkishaarigen Mädchen rennt ein ziemlich großes Tier her, es hat ein weißes kurzes Fell, mit schwarzen Linien die sich über den ganzen Körper erstreckenden, von weitem könnte man glauben das diese riesige Raubkatze ein Tiger ist, doch die Linien die sich auf seinem Körper erstreckten waren viel zu gradlinig und der Abstand zwischen ihnen war viel zu gleichmäßig. Es war ein Panter, der Ju ca. bis zum Bauchnabel geht und sie von nun an ihr Treuer Begleiter ist.

Ju hatte, als sie Mika in Sunagakure verloren hat, einige komische Erinnerungen eher Visionen am Tag und in manchen Nächten. Sie hat darüber schon längst etwas in den Schriften ihres Clan’s gelesen, aber sie hatte ein eigenartiges Gefühl dabei als der Panter, Adjucha, in einer weißen Wolke vor ihr auftauchte und für sie war dann noch etwas ungewöhnlich dass dieser sprechen konnte. (Diese Sachen geschahen nach dem sie Mika verloren hatte.)Aber mittlerweile hat sie sich aber daran gewöhnt, obwohl die Beiden auch hin und wieder Streitigkeiten haben und nicht immer einer Meinung sind verstehen sie sich doch gut. Doch als Ju Adjucha erzählt dass sie Mika Kaizen suchen will, war er ziemlich außer sich, weil Ju sich mit dem Feind verbündet hatte und mit diesem sogar eine Liebesbeziehung führte. Aber Ju war es egal ob Adjucha mit kommt oder nicht, sie wollte nicht von ihrem Freund getrennt sein. Kaum 1 Woche später machten sich die Beiden auf den Weg Mika zu suchen, jetzt war es schon 3 Tage her, das sie Sunagakure verlassen haben.

Die Beiden liefen still durch den Wald, sie strotzen nur so vor Energie. Ju hat das Tempo sogar einige Male erhöht. „Wie lang willst du noch so schnell laufen? Wir werden ihn finden, Ju. Mach dir keine Sorgen.“ Ju hatte schon seit sie das Land betreten haben ein schlechtes Gefühl in der Magengegend. Immer hin war Mika ein Nuke-Nin und wurde von einigen Kopfgeldjägern verfolgt, sie wusste nicht wie es im geht und ob er überhaupt noch lebt. Als ihr Gefährt sie anredete sieht sie zu ihm hinunter. „Wir müssen ihn so schnell wie möglich finden. Du hast keine Ahnung wie sehr ich mir Sorgen mache, obwohl ich weiß dass er sich nicht unterkriegen lässt.“ Adjucha konzentriert sich wieder auf den Weg. „Dir passt es anscheinend wirklich nicht das ich mit ihm…“ Ju wurde von Adjucha mitten im Satz unterbrochen. „Ju, Du weißt was ich davon halte, und was der restliche Clan darüber denken würde, wenn sie alle nicht zu töricht gewesen wären und diesem verdammten Bastard vertraut hätten währe dein Vater an meiner Stelle.“ Ju verdreht die Augen und lauft weiter, schon bei dem Wort ‚Und‘ hat sie aufgehört zu zuhören. Wieder kehrte für einige Stunde stille ein. Die Beiden machen auch hin und wieder dazwischen eine verschnauf Pause. Der weiße Panter bittet Ju sogar an auf ihm zu reiten. Dieses Angebot wollte Ju ihm nicht ausschlagen und setzt sich ohne irgendetwas auf seinen Rücken. Nun haltet der Panter sein eigenes Tempo das doch ziemlich schnell war.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Aug 09, 2009 11:06 pm

Als Mika die Bestätigung auf seine äußerst wahnwitzige und schnellgeschossene Vermutung bekommt, weiß er im ersten Moment nicht wie er reagieren soll. "Wie du bist es? Amaya? DIE Amaya?" Immer noch schwummrig von dem Zusammenstoß schüttelt er sich den Kopf. Langsam erholen sich die Sinne des Nuke, während er sich halb betäubt den Kopf hält. Plötzlich kann er sie klar und deutlich erkennen, es IST Amaya. "Wow... also..." mehr fällt ihm nicht ein. Ohne weiter nachzudenken stürzt er sich auf das kleine Mädchen und drückt sie ganz fest. "Was machst du denn hier kleine Gaeshi!?" Nach ein paar Minuten lässt er wieder von ihr ab und sitzt nun im Schneidersitz, auf Augenhöhe des Mädchens am Boden. Musternd sieht er sie von oben bis unten an. "Du scheinst viel mitgemacht zu haben. Wie hast du mich überhaupt gefunden?" Warte mal, du hast sicherlich Durst, ich hab noch was." Ohne zu zögern reicht er ihr seine letzten Wasserreserven in Form eines Flachmanns.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Aug 09, 2009 11:50 pm

"Hm hm." nickte die Schwarzhaarige, zumindest kannte sie keine andere Amaya Selina Gaeshi, die schwarze Haare und lila Augen hatte. "Dir folgen." gab das Mädchen etwas wiederwillig zu. Das hörte sich so kindisch an, dabei wollte sie nicht wie ein kleines, weinerliches Mädchen vor ihm darstehen! Amaya stand steif in der Umarmung da, die dunklen Iriden blitzten überrascht und sie rührte sich keinen Centimeter. Fast verlegen wich das Mädchen seinem Blick aus, eigentlich wollte sie nicht dass man es ihr ansah, es war nur ein weiteres Zeichen von Schwäche. "Nein danke, ich hab selbst noch etwas." Rasch setzte sie ihren Rucksack auf dem Boden ab, öffnete den Reißverschluß und begann darin zu kramen. Schon einen Moment später holt sie eine Flasche raus und schüttelte sie. An dem Geräusch konnte man erkennen dass sie noch ungefähr halb voll sein musste. Sie steckte sie wieder rein und kniete sich auf den nassen Waldboden. "Naja . . ." Amaya wich erneut seinem Blick aus da sie dabei war zu erklären wie schlecht vorbereitet ihre Reise eigentlich war. Sie hatte großes Glück gehabt ihn zu finden. "Ich habe mir die ungefähre Richtung gemerkt in die du verschwunden bist nachdem ich dich das letzte Mal im Krankenhaus gesehen habe." Die aufkommenden Gedanken an die letzten, wachen Minuten vor ihrem Krankenhausaufenthalt und die an Shima verdrängte sie hastig, ebenso wie die an Tihana. "Ein paar Tage später habe ich meine Sachen gepackt und bin dir gefolgt, zwischendurch habe ich Leute ausgefragt, aber die haben mir nur wage Anhaltspunkte gegeben. Ich bin die meisten Nächte fast durchgerannt weil ich den Vorsprung aufholen musste und die Zeit die ich mit befragen verschwendet habe." Der fast schuldbewusste Blick der lilanen Augen wanderte wieder zu dem Nuke-nin, fast als würde sie erwarten dass er sie jetzt ausschimpft oder bestraft für ihre Leichtsinnigkeit. Ein Ninja durfte sich derlei Eigenschaften nicht erlauben und das wusste das zierliche Mädchen ganz genau.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Aug 10, 2009 12:33 am

"Mir folgen? Was meint sie denn damit? Warum denn?" Viele Fragen stellen sich Mika nach Amaya's Antwort, aber er beschließt ihr erstmal weiter zu zuhören. Weil sie noch ein wenig zu trinken hat, schüttet er sich nun selbst den Rest Wasser die Kehle hinunter. "Ahhhh..." zischt der Junge anschließend, während seine Ohren weiter spitz sind. Als das Mädchen mit ihrer Geschichte fertig ist, nickt er nochmal bedächtig und hat dabei einen ernsten Gesichtsausdruck aufgesetzt. "Und das alles wegen mir?" So recht konnte er das nicht glauben. Sorgfältig klopft der Nuke sich den scharlachroten Mantel ab. "Weißt du Amaya, bist du dir sicher was du da tust? Du könntest jetzt einfach umkehren. Die Leute in Hana würde dich verstehen und sicherlich nicht verstoßen." Mika blickt mit seinen durchdringenden weinroten Augen zu ihr herab "Also warum das Ganze?"
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Aug 10, 2009 7:14 pm

Ju wird mit jeder Minute die vergeht ungeduldiger. Ihr Gefährte war für sie einfach zu langsam. Die Unruhe von Ju bemerkte Adjucha natürlich nach einiger Zeit selber, da das Mädchen sich immer wieder bewegt. Anscheinend will sie dass es schneller geht, wenn sie unbedingt will, dachte sich die Raubkatze und legt einen gewaltigen Zahn zu. Die Bäume zogen nur so an Ju und Adjucha vorbei. Die Zeit vergeht wieder und Adjucha konnte den Geruch von Mika, den er durch ein paar Sachen von Ju auf nehmen konnte, immer deutlicher riechen. Seine Nase bewegt sich immer wieder und es bestand kein Zweifel das es nur mehr wenige Augenblick lang dauern würde. Doch schon nach 3 weitern Sprüngen auf einen hohegelegenen Baum bleibt der Panter stehen und sieht gerade aus. „Was ist los, Adjucha?“ fragt Ju ihn und blickt auch gerade aus. Man konnte sehen wie sich im Wald eine Lichtung erstreckt. Und genau in dem Moment wo Ju diese sah, begriff sie. „Er ist dort. Nicht wahr?“ fragt das Mädchen doch wartet auf keine Antwort. Ohne auf irgendetwas stürmt die junge Ninja los, immer die Lichtung in ihrem Auge. Adjucha sieht ihr hinter her und setzt sich auch in Bewegung.
Ju ist nun schon fast bei der Lichtung und bleibt kurz davor in einem sehr dicht bewachsenen Baum stehen, von dem sie das Geschehen auf der Lichtung gut überblicken kann. Sie sieht wie Mika mit einem ihr fremden Mädchen spricht, sie wusste nicht wer sie war, aber Mika scheint sie zu kennen. Der Regen fließt noch immer in Strömen, aber Ju war durch die vielen Blätter die den Baum bedeckten und ihren schwarzen Mantel dessen Kapuze sie über ihren Kopf und somit auch über ihre Türkisen Haare gelegt hat, gut geschützt. Das Mädchen achtete gar nicht mehr auf das was hinter ihr geschah sondern konzentrierte sie auf die 2 vor ihr. Mit einem kurzen Sprung springt sie leichtfüßig vom Baum und kommt auf dem weichen und matschigen Boden auf. Die Büsche die um sie herum nun war begannen laut und heftig zu rascheln.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Aug 19, 2009 12:36 am

Das Mädchen antwortete wie so häufig nicht just in diesem Moment. Man konnte sehen wie sich ein finsterer Ausdruck über das Gesicht ausbreitete, vergleichbar mit einem Schleier den sie anlegte. "Hm." gab sie nachdenklich von sich. Es scheint so als würde sie nicht darauf antworten wollen, doch dann durchbricht die helle Stimme der Gaeshi erneut die Geräuschkulisse der fallenden Regentropfen. "Mir liegt nichts an Hana. Um ehrlich zu sein hat mir auch nie wa an Hana gelesen. Ich will stärker werden, Mika und das kann ich dort nicht. Tihana macht sich immer Sorgen um mich, sie ist schließlich auch für mich verantwortlich und sie kümmert sich ja auch um mich so gut sie kann. Aber sie kümmert sich zu sehr um mich. Ich habe mich in letzter Zeit kaum verbessert obwohl ich so hart trainiere. Aiko-Sensei und Kagemaru-kun müssen mich sicher für schwach halten, insbesondere als ich bei der letzten Mission umgekippt bin. Ich will nicht mehr beschützt werden müssen. Und außerdem . . ." Sie brach den Satz ab bevor sie ihn beendet hatte, der Blick der dunklen Augen wandere zaghaft zu Boden. Offentsichtlich handelte es sich um etwas, was die zeirkliche Kunoichi nicht sagen wollte da es ihr peinlich war. In dem Moment kam das Mädchen aus der Chuninprüfung am Rande der Lichtung auf dem Boden auf. Überrascht wirbelte die Schwarzhaarige herum und betrachtete sie abwartend. Wieder konnte sie die Gedanken nicht verdrängen bei denen sie sich fragte was zwischen Mika und dieser Ju ;zumindest glaubte Amaya dass das der Name der Türkishaarigen war; vorgefallen war.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Aug 19, 2009 12:57 am

Mit ihrem vermummten Körper tretet sie aus dem Gestrüpp und bleibt genau vor den Beiden stehen. Als Ju das doch etwas kleine Mädchen vor sich sieht, konnte man ihr Ansehen das sie etwas verwirrt war. Mit einer Hand nimmt sie die Kapuze von dem Kopf und nun kann man wirklich behaupten dass es Ju war. Denn eigentlich wäre es schwer gewesen sie so zu erkennen wie sie sich gekleidet hat. Ein Lächeln überspielt ihr Gesicht als sie Mika sieht, genau in dem Moment stürmt sie zu ihm, ohne Rücksicht auf irgendjemanden, und fällt ihm um den Hals. „MIKA! Ich hab mir solche Sorgen gemacht… Ich bin so Glücklich das es dir gut geht.“ Ihren Kopf legt sie auf seine verdeckte Brust und kuschelt sich in diese hinein. Dabei Atmet sie seinen Geruch ein, der durch den Regen zwar schwach war, aber sie riecht ihn trotzdem.


Zuletzt von Ju am Fr Sep 18, 2009 7:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Aug 19, 2009 1:21 am

'Was macht sie hier?' fragte sich Amaya als sie die Bestätigung hatte, dass es wirklich die Kaito war nachdem diese ihre Kapuze runter gestreift hatte. Im Bruchteil einer Sekunde wandelte sich der nachdenkliche, finstere Gesichtsausdruck zu einem Bezeugnis völligen Erstaunens. Über alle Maßen baff glotze sie regelrecht das Mädchen an das den Missing-Nin freudig begrüßte. Unverholen starrtse sie weiter hin und machte auch keine Anstalten den Blick von den Beiden ab zu wenden. Mit einem leichten Kopfschütteln riss sich das verwunderte Mädchen von dem Anblick und ihren Gedanken los und sah sich wieder in der Landschaft um. Sie hoffte bloß dass sie jetzt nicht von den falschen Leuten gefunden wurden. Einen Moment später lies sich die kleine Schwarzhaarige wieder auf dem durchnässten Boden nieder. Dass ihre dunklen Klamotten bereits zum Teil mit Schlamm bedeckt waren machte ihr sowieso Nichts mehr aus, vorallem da sich der Stoff bereits bis zum Anschlag mit Wasser vollgesogen hatte. Trotz allem machte der Regen der Kunoichi nichts aus, obgleich es bereits länger regnete. Die Senerie neben ihr nicht beachtend, öffnete sie den Reisverschluß des ebenso nassen Rucksacks ein Stück. Die kleinen, blassen Hände verschwanden in der Öffnung während sie scheinbar völlig vertieft darin kramte. Es dauerte bis sie gefunden hatte was sie suchte; ein kleines Stück Brot dass sich mittlerweile in ein weiches, fast brei-artiges Etwas verwandelt hatte. Es sah alles andere als appetitlich aus, was auch vom wiederwilligen Blick der Gaeshi bestätigt wurde. Sie packte das Brot wieder zurück in die Box der sie es entnommen hatte, verschloß diese und stopfte sie achtlos zurück in den Rucksack. Nachdem der ebenfalls wieder zu war, erhob sie sich und pflückte sich eine Hand voll Beeren. Kurz beäugte die Lilaäugige sie, bis sie sich sicher war dass man diese Sorte bedenkenlos essen konnte, bevor sie ohne jegliche Hast begann, Stück für Stück zu essen.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Aug 19, 2009 8:12 am

Ju stellte sich normal vor Mika und sieht ihn mit ihren jadegrünen Augen an. Mit ihren Fingern fährt sie ihm vorsichtig durch das Gesicht bis in den Nacken nach hinten. „Ich war so Krank vor Sorge um dich, mein….“ In ihrem Augenwinkel sieht sie wie das für sie fremde Mädchen die Beiden Beäugte. Kaum hat sie die Nähe zu ihrem größten Schatz genossen schon hört sie wie Adjucha aus dem Wald gelaufen kommt, dieser wenige Sekunden auch schon aus den Baumwipfeln gesprungen kommt. Der weiß, schwarze Panter kommt ca. 2 Meter hinter Ju auf und beginnt böse Ju’s Rücken anzuknurren. Diese lässt die Hände von ihrem Mika hinunter sinken und bleibt vor ihm stehen. Ihr Lächeln wird etwas kleiner, aber dennoch ist ein Lächeln erkennbar. Ihre sind nun vollkommen durch nässt und von ihrem Gesicht laufen schon die ganzen Wassertropfen hinunter.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Aug 20, 2009 8:47 pm

Während die Regentropfen in Mikanaisho's silbernen Haaren langsam herunterlaufen und sich auf dem scharlachroten Mantel niederlassen, hört er der kleinen Amaya bei ihren Ausführungen aufmerksam zu. Sein Gesichtsausdruck wird bei ihrem Anblick ein wenig besorgt. Im Inneren kann der Nuke das Mädchen durchaus verstehen, denn er will schließlich auch stärker werden. Dennoch liegt ihm an Hanagakure sehr wohl etwas, irgendwie fühlt er sich dem Dorf weiterhin verpflichtet, auch wenn die durchgestrichene Hanablume an seiner Stirn etwas anderes aussagt. "Aber warum ich?" Ist Mika's letzter Gedanke, bevor ein Rascheln die Geräuschkulisse der fallenden Regentropfen sogar noch übertönt. Eine Person mit einer Kapuze steht vor ihm und sieht auf das Mädchen herab. Da sie ihn nicht sofort angegriffen hat, geht er davon aus das auch von ihr keine Gefahr ausgeht. Ganz unerwartet verbirgt sich Ju unter der Kapuze und der Junge ist ziemlich verwirrt gleich ein doppeltes Wiedersehen zu erleben. Mika bleibt gar keine Zeit darauf in irgendeinerweise zu reagieren, da die Türkishaarige ihm sofort um den Hals fällt, was ihm im ersten Moment aus der Balance bringt. Instinktiv legt er seinen Kopf auf ihren, während seine starke Hand ihr zärtlich den Nacken herauf bis zu den Haaren fährt. Etwas verwirrt trifft sein weinroter Blick die Augen von Ju und verliert sich sofort wieder darin. "Ich dachte ich sehe dich nie wieder mein kleiner Reiskuchen." erwidert der abtrünnige Ninja lediglich mit liebevoller Stimme. Im Augenwinkel sieht er das Amaya sich von der Szenerie entfernt. Dabei hofft er das sich das kleine Mädchen nicht zu weit von ihnen entfernt, damit ihr nichts passiert. Der Junge, der ohnehin schon über die sich überschlagenden Ereignisse überrascht ist, ist noch viel überraschter als urplötzlich unweit von ihm und seiner Freundin ein seltsam aussehender Panther auftaucht. Scheinbar ist der Kaito die Situation unangenehm und auch der Kaizen weiß nicht genau wie er auf den Neuankömmling reagieren soll, deswegen tritt er ein wenig zur Seite. Mit einer fließend, eleganten Bewegung schlüpft das Zaidou aus seinem ledernen Kokon. Kampfbereit und mit einem angriffslustigen Gesichtsausdruck die Raubkatze musternd, fragt er schlicht: "Und wer bist du?"

OT: Micky Post cat
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Aug 20, 2009 9:42 pm

„Mika! Steck das Schwert weg. Bitte!“ bittet Ju ihren Freund und haltet die Hände nach oben. Genau in dem Moment kommt von Adjucha ein leises aber hörbares brüllen. Ju dreht den Kopf nur halb zu ihm nach hinten. „Hör auf!“ Man sieht dem Mädchen an das sie mit dieser Situation etwas überfordert ist. Adjucha überhört den Befehl von Ju und starrt Mika mit einem angriffslustigen Blick an und hört nicht auf zu knurren. Adjucha sieht das feidliche Schwert an, das er viel zu oft gesehen hat und auch schon die Attacken die damit aufgeführt wurden waren. „Ich werden diesen Kaizen so schnell zerfleischen, das er nicht mal bis 3 zählen kann.“ Kommt es von der weißen Raubkatze. Der Panter geht in Angriffsposition, er legt die Ohren an und geht leicht in die Knie. Man sieht dem Tier an das es jeden Moment los springen will und sich auf Mika stürzten will. Ju dreht sich mit dem Rücken zu Mika um und zieht selber das Kaito Schwert. „Du darfst dich mir nicht wieder setzten, Adjucha!“ knurrt Ju der Katze entgegen. Adjucha ist von dem Anblick des Kaito Schwerts nicht sehr beindruckt, aber dennoch geht er enige Schritte zurück. Auf ediesen Befehl knurrt er zu Ju zurück und stellt sie ganz locker auf den Platz wo er gerade steht.
Der Anblick des Kaizen's und der Kaito gefällt der Katze überhaupt nicht, Obwohl Ju die letzte des Clan's war, ist sich Adjucha nicht ganz sich ob das Mädchen weiß was der Kaizen Clan mit ihrem Clan angerichtet hat, ob sie die Geschichte überhaupt kennt und er war sich auch nicht sicher ob das der junge Kaizen wusste. Er wusste es besser als sonst wer, was damals mit Ju's Mutter geschehen war und dann kurze Zeit später mit dem gesammten Clan.
Ju sieht ihn mit einem wütenden Blick an und steckt das Schwert weg. Ihr Körper dreht sich wieder zu Mika um ihm die ganze Sache zu erklären. „Das ist….der Schutzgeist meines Clan’s, Mika. Er heißt Adjucha. Es tut mir Leid, wegen seinem Verhalten.“ Entschuldigt sich Ju bei ihrem Freund. „Aber mal zu was anderem…“ Ihr Gesichtsausdruck ändert sich ziemlich schnell von etwas wütend zu besorgt. „Wo warst du? Ich hab mir solche Sorgen gemacht.“ Sie verschränkt die Arme vor ihrem Bauch und sieht ihn an.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Aug 24, 2009 3:09 pm

Zwar wird der Nuke von seiner Freundin aufgefordert das Schwert wegzustecken, aber er denkt keinen Moment daran dem Folge zu leisten. Mika sieht das Tier zunächst als Feind an, weil er es weder kennt noch ihm vertraut. "Niemals, wenn er einen Kampf will, nur zu." erwidert er lediglich in einem arroganten Tonfall zu Ju. Adjucha's Aussage macht den Kaizen nur noch kampfeslustiger. "Ach ja! Werden wir sehen du Fellknäul!" Der Junge fletscht jetzt seinerseits auch seine Zähne, allerdings beobachtet er aufmerksam wie die Türkishaarige versucht die Situation zu entspannen. "Tsss..." ist das einzig abfällige was Mika über die Lippen kommt, als Ju das Verhalten der Raubkatze entschuldigt. Auf die Frage hin wo er war, antwortet er wieder etwas entspannter und mit sinkendem Schwert: "Nachdem ich dich in Sunagakure aus den Augen verloren hatte, traf ich mich mit dem Informanten. Seine Infos führen mich nun erstmal weiter Richtung Osten. Das Flussreich konnte ich eigentlich problemlos durchqueren, zumindest war die Grenze ziemlich stümperhaft bewacht. Naja und jetz bin ich hier, wir dürften noch einen Katzensprung von Konohagakure entfernt sein, allerdings hab ich schon seit einiger Zeit das Gefühl das ich verfolgt werde." Etwas nachdenklich sieht sich Mikanaisho um und sein Blick trifft auf Beeren mampfende Amaya. Sofort werden seine Gesichtszüge ein wenig weicher. Anschließend steckt er sein Schwert wieder in die Scheide und blickt Ju mit halbleeren Augen an, die Wassertropfen sammeln sich an seiner Augenbraue und beginnen jedem Moment ihm die Wangen herunterzugleiten. Sogleich beginnt der Nuke in normalem Tonfall zu sprechen, er macht sich scheinbar keine Sorgen das die Gaeshi mitbekommt was er mit seiner Freundin redet. "Die Kleine da hinten ist übrigens Amaya Selina Gaeshi. Sie wird mit mir kommen." sagt er in einem entschlossenem Tonfall der keinerlei Widersprüche zulässt. Dann streicht er mit einer Hand über die Wangen der Kaito. "Ich nehme an du hast immer noch Interesse daran mir zu folgen. Sonst wärst du wohl kaum bis ins Feuerreich vorgestoßen." Langsam lässt Mika seine Hand wieder von ihr gleiten und dreht ihr den Rücken zu. Mit halboffenen Augen starrt er in den durchtränkten Himmel der Waldlichtung. "Wegen mir... aber lass die Katze im Sack. Ich hab das Gefühl das wir mit mehr als drei Leuten zu auffällig im Feuerreich wären." Aus seiner Stimme spricht nicht mal Verachtung gegen Adjucha, es ist lediglich zu erkennen das er wahrscheinlich nicht möchte das sie von Konoha-ANBUs oder dergleichen aufgegriffen werden. Der Kopf des Ex-Hana-Nins sinkt wieder zu Boden. Sein Mantel wirkt durch das Wasser nun noch rötlicher als noch vor einigen Minuten. Plötzlich bindet der Kaizen sich das Stirnband, dass an seiner linken Schulter hängt ab. Die Augen sehen aus als wären sie zusammengekniffen, während er sich zu Ju und Amaya dreht, damit diese ihn gut sehen können. Aufmerksam scheint er das schwarze Stirnband mit ausgestrecktem Arm im Regen zu mustern. Ein kleines Schmunzeln kommt ihm über die Lippen. An alle gewandt: "Ab jetzt sind wir die drei verlorenen Kinder von Hanagakure. Ich hoffe ihr habt euer Stirnband noch, haltet es in Ehren. Wir gehören zwar nicht mehr zu Hana, aber ich verlange von euch das ihr das ihr die Blume des Stirnbandes offen trägt und keine Schande über unser Dorf bringt oder schlecht davon redet. Wer nicht bereit ist das zu tun... kann gerne hierbleiben." Mika's Stimme hätte kaum ernster sein können, er verzieht keine Miene bei seinen Ausführungen. Mit entschlossenem Gesichtsausdruck wartet er die Reaktion der Missing-Nins ab.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Aug 24, 2009 3:39 pm

Ju sieht zu Mika auf als er mit ihr redet und ihr erklärt was er in ihrer Abwesenheit getan hat. Ihre Gesichtszüge wirken durch den fallenden Regen etwas weicher, doch als Mika sie mit diesen halbleeren Augen ansieht, macht sie dieses etwas misstrauisch. Sie wusste nicht was das zu bedeuten hat. Ihr Blick geht kurz zu dem kleinen Mädchen das gemütlich auf dem Matschigen Boden saß und Beeren aß. Sie hat nichts dagegen einzuwenden, dass das kleine Mädchen ihn begleiten würde. Ihm scheint etwas an dem Mädchen zu liegen, aber es scheint sie auch nicht sehr zu stören. Als er mit seiner Hand durch ihr Gesicht streicht schließt sie kurz die Augen und lägt den Kopf etwas in seine Hand. „Nein. Ich werde dir weiter hin folgen.“ Aber Ju öffnet ihre Augen wieder als Mika seine Hand wieder von ihrem Gesicht sinken lässt und sieht kurz zu der Raubkatze die unter einem Baum vor dem Regen Schutz gesucht hat. Schon alleine ihr Blick verrät dass er verschwinden kann wenn er will. Adjucha nickt und steht auf, um ihn einer weißen Rauchwolke zu verschwinden. Man konnte von der Stelle aus ein ‚Puff’ hören, aber mehr nicht. Ihr Blick geht wieder zu Mika als dieser wieder zu reden beginnt und man merkt ihm irgendwie an das er sein Dorf vermisst, so kommt es Ju zumindest vor. Selbst das türkishaarige Mädchen zieht ihr Stirnband von ihrem Hals herunter und sieht es an. Mit einem ihrer Finger zeichnet sie die Blume nach und dabei laufen in ihrem Kopf einige Erinnerungen ab, die sie zum Lächeln bringen. Die Stimme von ihrem Freund verklingt und Ju sieht ihn wieder an. „Wie könnte ich es weg werfen oder verstecken, zu viele Erinnerungen hängen daran, und in Gewisserweise auch Stolz. Ich bin und war immer Stolz darauf ein Hana-Nin zu sein.“ Antwortet sie ihm und legt sich das Stirnband um den Hals.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Aug 24, 2009 6:08 pm

Nach einigen Beeren verlor das Mädchen die Geduld zu essen, besonders da der gröbste Hunger gestillt worden war. Eine Hand voll Beeren wanderte in die Box zu dem durchweichten Stück Brot, wurde sorgfältig verschloßen und wegepackt. Bei erwähnung ihres Namens sah die Schwarzhaarige auf, blickte flüchtig von Mika zu Ju und anschließend in den bewölkten Himmel. Sie versuchte die Uhrzeit zu schätzen, gab es aber nach einem Moment des Grübelns auf, da sie der Uhrzeit sowieso keine besondere Bedeutung zumaß. Zuerst scheint Amaya nicht zu wissen welchen Sinn es haben sollte dass der Junge sein Strinband abnahm, doch dann knotet sie mit einer geschickten, flüßigen Bewegung den Doppelknoten des vollgesogenen Stirnbandes auf, zog es an einem der Enden runter. Anschließend lies sie es so rutschten dass die Blechplatte mit dem eingravierten Hanasymbol auf ihrer Handfläche Platz fand. Sie wirkte abwesend während sie so die herunterrinnenden Tropfen betrachtete und den nassen, schwarzen Stoff. "Verstanden." gab sie knapp von sich. Behutsam wrang sie ihn aus, strich das Regenwasser vom Symbol und band es sich mit dem üblichen Doppelknoten um den Hals sodass es wie immer locker hing. Das Symbol war gut sichtbar, so wie sonst auch und einen Grund abfällig über Hanagakure zu sprechen, hatte die Gaeshi nicht.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Aug 24, 2009 10:54 pm

Etwas hart blickt Mika zuerst Ju an, die sich dazu bekennt ehemaliger Hana-Nin zu sein und dazu noch stolz darauf ist und dann im nächsten Moment die kleine Amaya die gewohnt wortkarg antwortet. Sogleich wird sein Gesichtsausdruck wieder weicher. "Gut, dann wäre das ja geklärt. Am besten bleiben wir in Bewegung, wenn wir zulange an einem Fleck bleiben sind wir ein leichtes Ziel." Ohne weitere Worte zu verlieren sprintet der Nuke-Nin mit seinen beiden Missing-Nin Gefährten in den Dickicht des Konoha-Waldes.
Nach einigen Stunden des umherspringens bemerkt Mika das etwas nicht stimmt. "Was war das? Hat er mich eingeholt oder täusche ich mich?" Der Junge beschließt seine Freunde zunächst nicht zu beunruhigen. "Machen wir lieber noch ein wenig schneller." peitscht er sie an, legt ein höheres Tempo vor und blickt dabei aber davor noch besorgt zu Amaya rüber. Der Regen ist mittlerweile versiegt, dennoch ist es weiterhin bewölkt am Himmel.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Di Aug 25, 2009 7:19 am

Ju nickt und schließt sich natürlich Mika an. Ohne weitere Worte sprintet sie hinter ihm her und ihre Augen sind auf die Umgebung um sie herum gerichtet.
Selbst Ju merkt nach einiger Zeit das etwas nicht in Ordnung ist und sieht dabei aus ihrem Augenwinkel zu Mika. Sie versucht sie aber dann auf das Hinter sich zu Konzentrieren und um sich nichts weiter an merken zu lassen. Ihr Tempo erhöht sich zwar als Mika es anfordert doch sie bleibt etwas hinten und geht bei den Bäumen bis hinauf in die Kronen um einen kurzen Blick auf das hinter ihr zu erhaschen. Dabei läuft sie natürlich weiter um den Anschluss nicht zu verlieren. ‚Irgendwas stimmt hier nicht.’
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Aug 27, 2009 7:20 pm

Als Mika sich zu ihr umdrehte, sah sie ihn kurz an, wandte ihren Blick jedoch schnell ab und fixierste die am nähesten dranliegenden Äste. Ein ausrutscher könnte fatal sein, nicht nur weil sie sich etwas brechen könnte, sondern auch weil sie durch das Geräusch der brechenden Äste noch mehr auffallen könnten. Die dunklen Iriden des Mädchens waren bereits seit mindestens einer Stunde wie leergefegt durch die Erschöpfung, die Ränder unter ihren Augen waren noch dunkler geworden. Dennoch hielt Amaya die ganze Zeit tapfer mit den beiden älteren Genin mit ohne sich auch nur ein einziges Mal zu beschweren, stolz und wortkarg wie gewöhnlich. Dann konnte auch die Schwarzhaarige das Gefühl nicht mehr verdrängen, dass sie nicht allein waren. Und das vielleicht schon seit geraumer Zeit - zumindest vermutete sie dass es so sein könnte. Nun endlich sagte das Mädchen seinen ersten Satz seit dem Aufbruch von der Lichtung:"Ich glaube wir bekommen gleich Besuch." Eine vollkommen nüchterne Feststellung, nichts weiter.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Aug 28, 2009 1:11 pm

Ju kann hinter sich nicht viel erkennen, außer das unendlich grüne Meer des Konoha-Waldes.


Mika's Blick fällt wieder auf die kleine Gaeshi. Als er ihre dunklen Augen sieht und den zierlichen Körper, der bereits seit Tagen mit Erschöpfung und Müdigkeit kämpft, erinnert er sich kurz was in Chinatsu's Tagebuch stand.

Tagebucheintrag vom 17. Juli 19 n. Chi.
Als wir im Windreich ankamen waren viele bereits durch die Kämpfe im Flussreich entweder verletzt oder bereits durch Ermüdung oder immensen Chakraverlust geschwächt. Uns blieb zwar keine Zeit für eine lange Rast, weil wir vorwärts kommen mussten, aber am Ende waren wir nur so stark und schnell wie unser schwächster Mitstreiter es war. Dennoch, als vollwertiges Mitlglied des Clans, Freund und Kamerad unserer Gemeinschaft, durften wir ihn nie im Stich lassen oder gar seinem Schicksal überlassen. Wenn es sein musste hätten wir unser Leben für ihn geben, auch wenn dies gegen unseren Ninja-Kodex verstoßen hätte, der besagt das die Mission in jedem Fall Vorrang hat. Der Zusammenhalt und die absolute Loyalität untereinander stärkte uns schließlich so, dass wir die schwere Reise durch Wüsten und Steppen durchstanden. Es ging in dieser Zeit nicht um die Macht innerhalb des Clans oder irgendwelche Hierachien, WIR waren der Clan. Ich wollte meinen Kindern die Sicherheit und Geborgenheit zurückgeben, die sie mir die ganze Zeit gegeben haben. Am Ende erkannte ich das erste Mal das es etwas wichtigeres als Macht, Ränge oder den bedingungslosen Erfolg gab, nämlich Freundschaft...


Plötzlich verlangsamt der Kaizen seine Geschwindigkeit, sie müsste nun für Amaya merklich erträglicher sein. Ganz untypisch für sich zeigt der Nuke ein wenig Schwäche. "Machen wir wieder ein wenig langsamer. Mir geht fast die Puste aus." Sobald er den Satz beendet hat, fällt sein rötlicher Blick zur Gaeshi. Ein angedeutetes Lächeln kommt über seine Lippen. "Ich wünschte ich hätte deine Ausdauer Amaya." meint er zu ihr und dreht sogleich wieder seinen Kopf in Richtung des Waldes.

Wenig später hat Mika ein noch merkwürdigeres Gefühl wie zuvor, doch im nächsten Moment ist es schon passiert das er über eine unsichtbare Stolperfalle fällt und ein Regen aus Kunais und Shuriken auf ihn herab schießt. "Wuah!" Während er vom Ast herunterfällt, kommen die Waffen genau in seine Richtung geschossen und drohen ihn förmlich an den Baum zu nageln.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Aug 28, 2009 4:23 pm

Den Ausblick auf dei Umgebung zu sehen genoss Ju einen Moment lang, doch sie blieb dann doch nicht mehr lang oben sondern nimmt wieder ihren Platz hinter den Beiden ein. Sie blieb genau zwischen den Beiden damit sie die Formation eines Dreiecks hatten. Als Mika meinte dass er das Tempo wieder dezimieren wolle war sie dann schon neben ihnen und ihr Blick blieb kurz an ihm hängen. Langsam bekam Ju das Gefühl das sie nicht mehr hier gehörte, als sie dieses Gefühl beschleicht sieht sie aber wieder in die Tiefen des Waldes, in dem noch kein Ende in Sicht war.
Kurze Zeit später sieht sie wie Mika in eine Falle hinein tappt und ihm die Kunai und Shuriken entgegen kommen. Ju’s Reaktion war blitzschnell, sie packte ihm am Kragen und zog ihn zu sich zurück, damit er den Kunai nicht ausgeliefert war und blieb mit ihm sofort auf dem Ast hinter ihnen stehen. Dabei hätte sie selber fast das Gleichgewicht verloren und wäre selber vom Baum hinunter geflogen. Wenn sie nicht das Chakra in ihren Füßen konzentriert hätte.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Aug 30, 2009 7:21 pm

Die lilanen Iriden verloren etwas an Leere, viel mehr schien sie überrascht. "Hm?" gab sie kaum hörbar von sich während sie aufsah. Wieso tat er das? Sie könnten sie einfach zurücklassen wenn sie zu schwach war, stattdessen entschied sich Mika dafür sich mit einer schwachen, kleinen Plage namens Amaya rumzuschlagen, die sie vielleicht nur aufhalten würde. Verblüfft sieht die Gaeshi ihn an, verpasst fast den nächsten Ast, doch sie konnte sich wieder fangen und so verhindern dass sie fiel. In die Falle tritt der Nuke-nin viel zu schnell als dass sie bereits einen Plan ausgearbeitet haben konnte, außerdem war Ju bereits schneller gewesen und hatte den Kaizen gerettet. Zwar konnte sie schnell reagieren, doch im Hintergund Strategien ausarbeiten war mehr ihr Ding. Sie musterte die Umgebung um fest zu stellen ob sie hier schonmal vorbei gekommen waren und der Angreifer sie nicht vielleicht mit einem Genjutsu verwirren und schwächen wollte. 'Sieht so aus als würde der Besuch noch auf sich warten lassen. Ich glaube nicht dass jemand hier einfach so eine Falle mitten im Wald aufstellt und dann nie vorbeischaut ob jemand rein getappt ist.' Diesmal behielt die Schwarzhaarige ihre Gedanken für sich.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Aug 31, 2009 5:23 pm

Amaya kommt zu der Erkenntnis das es sich nicht um ein Gen-Jutsu handelt. Scheinbar arbeitet der Gegner eher mit konventionellen Methoden wie zum Beispiel Fallen.


Die vielen Kunais und Shuriken bohren sich in das nasse Holz des Baumes *tack tack tack* hört man nur. Durch Ju's schnelle Reaktion ist Mika ohne Schaden davon gekommen. Der Junge findet das Gleichgewicht und steht wieder sicher auf dem Ast. "Danke Ju. Ich glaube wir bekommen gleich Besuch." stellt er das fest was bereits ohnehin jedem klar sein müsste. Sogleich zieht der Kaizen sein Zaidou und geht in Kampfstellung. Mit einem kühlen Kopf versucht er ruhig zu bleiben. "Wir sollten nicht alle an einem Fleck stehen, verteilt euch!" In Gedanken erinnert er sich zurück an die letzte Auseinandersetzung mit dem Kopfgeldjäger der ihn schon seit einiger Zeit verfolgt. "Verdammt! Ich dachte ich hätte ihn in Suna erwischt..."

Wie aus dem Nichts kommt plötzlich ein Windstoß auf das Team zugebraust der alle vom Ast herunterbläst. Mika wird förmlich umgerissen und landet unsanft auf einer Blumenwiese in der Nähe des Baumes. Sein Schwert fliegt dabei auch wild umher, es landet schließlich mit der Spitze im nassen Erdboden. Amaya und Ju werde jeweils in die Nähe von irgendwelchen dornigen Büschen geweht, die hier in der Natur bestens wachsen und gedeihen. Als sich das Team gerade von dem überraschenden Angriff erholt, kommt langsam ein maskierter Ninja auf einem runden, rot-weißen Fächer mit roten Bändchen am Griff angeschwebt und landet sanft auf dem Ast, auf dem noch Minuten zuvor die verlorenen Kinder Hanas gestanden haben. Die weiße, katzenhaft aussehende Maske, dass Tattoo und die Kleidung lässt darauf schließen das es sich offenbar um einen ANBU aus Konohagakure handeln muss. Der Statur nach zu urteilen ist es offenbar eine Kunoichi die langes, dunkles Haar trägt, dass zu einem Zopf gebunden ist. In aller Ruhe klappt sie ihren Fächer wieder zusammen und verstaut ihn am Rücken. "Sieh an, wenn das nicht Spione aus einem anderen Dorf sind. Ein ganzes Team haben sie gleich geschickt um uns auszuspionieren." Ihr Blick fällt auf das durchgestrichene Hanasymbol auf Mika's Schulter. "Oder ihr seit einfach gewöhnliche Verbrecher die ich gefangen nehmen werde." Der Nuke rappelt sich auf der großflächigen Kornblumenwiese auf. "Spar dir deine Drohungen, ich will mit dem Hokage sprechen." meint er in lockerem Tonfall. Sofort muss die ANBU lachen. "Haha, guter Witz Kleiner, aber ich werde ganz sicher keine Spione oder Verbrecher direkt zum Hokage geleiten. Höchstens in Ketten, sofern ihr euch jetzt endlich ergebt, oder muss ich euch dazu zwingen." fügt sie noch schnell mit eindringlicher Stimme an, scheinbar meint sie es ernst. Die Wut ist Mikanaisho ins Gesicht geschrieben. "Wage es nicht, ich warne dich." erwidert er auf ihre Drohung hin, wie es scheint könnte er jeden Moment explodieren. Aus ihrer Tasche holt die Kunoichi ein kleines Buch heraus und blättert darin herum. "Soso Mikanaisho Kaizen also und ihr zwei seit wohl Ju Kaito und Amaya Selina Gaeshi." Mit einer Hand klappt sie das Buch wieder zu. "Alles Verbrecher wie ich bereits vermutet habe." Sie steckt das Buch zurück in die Tasche. "Und auch noch Genin. Ich schlage vor ihr ergebt euch sofort." Aus ihrem Tonfall ist reine Zuversicht herauszuhören. "Niemals!" knurrt der Nuke ihr entgegen. Aus dem Gesicht kann man nichts lesen, da sie eine Maske trägt. Währenddessen ziehen Wolken am Himmel vorbei und verdunkeln die kleine Lichtung an der sich die ganze Szene abspielt.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Aug 31, 2009 6:05 pm

„Kein Problem!“ meint sie kurz und dreht sich in die andere Richtung. Als sie von dem Windstoss erfasst wird fliegt Ju unsanft in einen dichtbewachsenen Dornenbusch. Sie sieht zu dem Ast hinauf von dem sie gerade geflogen war und erkennt einen ANBU, anscheinend ein Mädchen. Ju steht aus dem Dornenbusch auf, dabei verzieht sie nur wenig das Gesicht, da sich ein Paar Dornen in ihren Arm und ihn ihr Bein gebohrt haben. Ihre Augen richten sich auf den ANBU. „Tzz…Wie du sehen kannst sind wir in der überzahl…Also pass lieber auf was du sagst...“ knurrt Ju ihr entgegen und geht in die leichte hocke. „An deiner Stelle würde ich lieber nicht den Dicken markieren wenn ich in der unter zahl bin.“ Dabei Lächelt sie sie fies an und spring auf einen ihr nahe gelegenen Baum. Die weiteren Kommentara des ANBU’S kümmern Ju kein bisschen, sie war froh das endlich mal wieder was passiert auf ihrer Reise. Ein wahres Feuer der Freude bricht in Ju innerlich aus. So konnte es gar nicht mehr erwarten mit diesem Mädchen oder ANBU zu kämpfen. Von ihrer Position aus konnte sie eigentlich alles gut erkennen und ihr Blick war angriffslustig auf den ANBU gerichtet. „Wer denkt hier schon ans aufgeben. Der Kampf hat doch noch gar nicht begonnen.“ Antwortet Ju auf die nicht gestellte Frage des ANBU Mädchens.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 04, 2009 8:18 pm

Mimiklos stemmt die ANBU eine Hand in ihre Hüften und antwortet: "Ich würde den Mund lieber nicht zu voll nehmen wenn ich du wäre. Selbst für Kinder seit ihr mir nämlich ein wenig zu vorlaut." Sie macht keinen Anschein als könnte man sie sonderlich provozieren. Durch die Maske lässt sich auch nicht erahnen wie alt sie selbst ist. "Richtig der Kampf hat noch nicht begonnen, denn ich gebe euch noch eine Chance. Und wo wir gerade von Unterzahl sprechen. Ihr denkt doch nicht wirklich das ihr es mit einem Mitglied des Uchiha-Clans aufnehmen könnt? Selbst zu Dritt dürfte das ein Ding der Unmöglichkeit für euch werden." sagt die Kunoichi in einem Tonfall aus dem reine Selbstsicherheit herauszuhören ist. Mit dem Zeigefinger tippt das Mädchen auf eine ihrer Augen. "Eigentlich ist es eine Ehre gegen einen Träger des Sharingan zu kämpfen. Wobei ich nicht denke das ich es gegen einen Genin-Trupp einsetzen muss." fügt sie noch an und nimmt wieder eine lockere Körperhaltung an.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 06, 2009 3:40 pm

Ju hebt eine ihrer Augenbrauen als sie meinte, sie gebe ihnen noch eine Chance. "Deine 'Chance' kannst du dir in die Haare schmieren....Glaubst du wirklich ich lass mich von dir Gefangen nehmen... Nur über meine Leiche..." knurrt sie dem Mädchen entgegen. "Aber...anscheinden ist sich der Uchiha-Clan zu fein gegen so genannte 'Kinder' zu kämpfen. Wer weiß...Angst ist auch ein Grund einem Kampf aus dem Weg zu gehen." meint sie dann noch im spötischen Ton. Ju wirkt vollkommen anderes, als sonst, mit ihrer rechten Hand öffnet sie ihren Mantel und lässt ihn aus ihrer Hand gleiten. Dabei konnte man einen guten Blick auf ihre Waffen erhaschen die auf ihrem Rücken angebracht waren. Das Kaito-Schwert und 2 Riesenshuriken. Mit einer geschmeidigen Bewegung springt sie auf einen höher gelegenen Ast und sieht immer noch zu dem Mädchen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 06, 2009 8:11 pm

"Glaub mir, von euch habe ich keine Angst." erwidert die Konoha-Nin nur auf Ju's vorlauten Ton. Auf Amaya hat sie lediglich einmal einen Blick geworfen. Wie es scheint schätzt sie die kleine Gaeshi als die schwächste im Team ein und stellt somit keine Gefahr für sie da. Mika, der nicht besonders versiert in Sachen Diplomatie ist, hat genau wie seine Freundin Ju bereits seit längerem die Nase gestrichen voll von der ANBU. Auf dem Boden kniend hat sich der Nuke in der Zeit wo die feindliche Ninja abgelenkt war, eine Strategie zurechtgelegt. Am Himmel ziehen die Wolken vorbei und nun fällt das Licht wieder genau auf die Lichtung an der sich alles abspielt. Plötzlich formt der Kaizen die nötigen Fingerzeichen für ein Jutsu. "Hikarakuyou!" Die vielen blauen Blumen um Mika herum beginnen plötzlich sich langsam von der Erde zu erheben. Im nächsten moment sieht es so aus das als würden sie richtig scharf und hart werden. Offenbar handelt es sich um eine Spezialität aus Hanagakure. Ju und Amaya haben zwar von dem Jutsu gehört, es aber bis jetzt noch nicht Aktion gesehen. Das muss daran liegen das in Hanagakure nicht jedem dieses Jutsu gelehrt wird. Wie Shuriken lässt er sie auf die ANBU losrasen. "Netter Trick Kleiner, aber das funktioniert nicht bei mir." Den Konter auf die Attacke hat sie sofort parat. "Goukakyuu no Jutsu!" Sie holt viel Luft und aus ihrem Mund kommt eine große, flammende Feuerkugel geflogen die durch alle Blumen hindurchfliegt und diese vernichtet. Auf einen Schlag verwandeln sich die Blumen jedoch in echte Shuriken, weil Mika offenbar auch noch das Kage Shuriken no Jutsu angewandt hat. "Verdammt!" wundert sich die ANBU noch, schnappt blitzschnell ihren Fächer, klappt ihn aus und weht die kleinen Waffen mit einem Mal weg. Mika zieht derweil sein Zaidou aus der Erde und versucht der flammenden Feuerkugel auszuweichen, die durchaus eine gewisse Größe hat. Durch einen Hecksprung gelingt es ihm schließlich aus der Gefahrenzone zu kommen. Die Hitze des Katon-Jutsu frisst sich in die Erde und hinterlässt einen großen verbrannten Fleck. Am Mantel des Nuke sind ein paar Schmorspuren zu entdecken. "Mit ihr ist nicht zu spaßen." stellt er selber für sich fest. "Gut, scheinbar nutzt sie zwei Elemente... Katon und Fuuton. Mit Ju's Suiton Jutsu müssten wir wenigstens gegen das Katon gute Chancen haben. Aber durch ihren Fächer komm ich nicht an sie ran, ich muss mir was einfallen lassen."
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 06, 2009 8:36 pm

Ju lächelt einfach nur, als Mika schon zum Angriff ausholt beobacht sie das Mädchen die seiner Attacke ausweicht. Sie war ziemlich erstaunt dass ihr Freund dieses Jutsu beherrscht und es dann noch mit einem Kombiniert. Als sie die Feuerbälle sieht wird ihr Lächeln etwas größer, sie braucht ein Wasserloch für das was ihr eben eingefallen war und eine Ablenkung. Ju holt von ihrem Rücken einen Riesenshuriken und lässt ihn in ihrer Hand zum rotieren beginnen, das surrende Geräusch was er nach einiger Zeit von sich gab war wie Musik in ihren Ohren. Ohne auch nur einmal zu überlegen lässt das Mädchen mit einer kraftvollen Drehung die Waffe auf den ANBU los. Dieser geht mit einer rasenden Geschwindigkeit aus ihrer Hand. Ju zögerte keine Sekunde und formt Fingerzeichen. ‚Kirigakure no Jutsu’ um alle Anwesende bildet sich ein dichter Nebel, der ihnen etwas die Sicht raubt. Ju springt von ihrem Baum hinunter zu Mika. Sie steht direkt neben ihm und flüstert im etwas zu das nur er verstehen konnte. „ Ich such den Fluss, der hier in der nähe irgendwo ist und du lenkst sie ab, ich hoffe ich hab dir mit dem Jutsu etwas geholfen. Ich geb dir dann ein Zeichen und dann versuchen wir sie dort hin zu locken. Ein Mizu Bunshin wird hier bleiben damit sie davon nicht soviel mit kriegt.“ Sie formt noch mal Fingerzeichen ‚Mizu Bunshin no Jutsu’. Neben ihr taucht ein exaktes Ebenbild von ihr auf, der Klon bleibt genau an der Stelle stehen und die Echte Ju macht sich auf den Weg den Fluss zu suchen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 06, 2009 9:48 pm

Mika nickt Ju als Bestätigung das er den Plan verstanden hat zu. Den Riesenshuriken bläst die ANBU mit einem weitere "Kujaku Senpuu!" einfach weg. Doch plötzlich wird die Gegend in einen dichten Nebel gehüllt. "Eine Suiton Nutzerin also. Mit dieser Technik werden sie mich auch nicht besiegen." denkt die sie weiterhin siegessicher. "Dieser Nebel wird euch nichts bringen." Ju's Verschwinden hat sie nicht bemerkt. Abermals holt die Kunoichi mit dem Fächer aus und schlägt so eine Schneise in den Nebel. Anschließend klappt sie den Fächer zu und wirft ihn in die Luft. Währenddessen formt das Mädchen ein paar Fingerzeichen. "Kanashibari no Jutsu!" Ju's Wasserdoppelgänger erstarrt plötzlich, wirkt wie paralysiert und kann sich nicht mehr bewegen. Gekonnt fängt die Uchiha den Fächer wieder auf und steckt ihn wieder an seinen Platz. "Bleibt nur noch der freche Junge." Dadurch das dem Nebel durch dem Doppelgänger kein weiteres Chakra zugeflösst wird, verschwindet dieser nach ein paar Sekunden. Der Nuke hat die Zeit genutzt und ist derweil hinter einen Baum in Deckung gegangen, langsam versucht er sich von hinten anzuschleichen. Währenddessen hat die ANBU den Doppelgänger mithilfe von Drähten die sie um ihn geschlingt hat dingfest gemacht und befindet sich nun nicht mehr auf dem Baum auf den sie noch Minuten zuvor stand. "Bisher hat sie mich scheinbar noch nicht bemerkt." Mit einem Mal springt der Kaizen aus dem Dickicht der Bäume. "Chi Nabara!" Ein dickflüssiger klebriger Schwall Blut kommt aus Mika's Mund geflogen und landet direkt auf den Füßen seiner Gegnerin, die nun an Ort und Stelle festgenagelt ist. Doch der Junge lässt nicht locker. Sogleich zieht er das Zaidou aus seiner Scheide und trennt die Kunoichi an der Hüfte durch. "Ha!" Seine Freude wird jäh gestoppt als der Körper sich in ein zerschnittenes Holzstück verwandelt. "Kawarimi no Jutsu! Mist!" Ihm bleibt gar keine Zeit sich auszuruhen, denn aus dem Hinterhalt kommt eine Serie kleiner Feuerbälle angeflogen. Den ersten vier kann er ausweichen, der fünfte trifft ihn jedoch an der Schulter, verbrennt den Mantel und schleudert ihn gegen einen Baum. "Uff! Verflucht... sie ist mehr als gut..." Mit der Verbrennung kann der Nuke leben, es schmerzt lediglich. Sofort rappelt Mika sich wieder auf und geht in Angriffsstellung. Suchend sieht er sich um wo seine Gegnerin wohl stecken mag. Schnell hat er sie gefunden, genau auf der gegenüberliegenden Seite der Lichtung, auf einem Baum. Die Erde ist von den Feuerbällen regelrecht aufgewühlt. Bisher hat sich das Kampffeld von Amaya ferngehalten, vermutlich lenkt der Kaizen die ANBU extra weit von ihr weg, damit ihr nichts passiert. "Und du glaubst wirklich das du mich jetzt noch schlagen kannst? Du bist alleine. Also gib auf." tönt sie mit ruhiger Stimme. Sein Blick fällt kurz auf die kleine Gaeshi. Sogar ein kleines Lächeln kommt ihm über die Lippen, dass signalisieren soll das alles in Ordnung ist. Anschließend sieht er wieder zurück zur Uchiha. "Mich bekommst du nur tot." erwidert Mika lauthals, während er sich die Schulter mit schmerzverzerrter Miene hält. "Ich muss nur warten bis Ju mir das Zeichen gibt..."
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Sep 07, 2009 7:28 pm

Ju rennt so schnell sie nur kann durch den Wald, sie muss diesen Fluss finden, so schnell es nur geht, sie wusste das Mika das nicht lang durch haltet, deswegen beeilte sie sich noch mehr. Sie konzentriert sich auf ihr Gehör, um ja nichts zu überhören. Und auch schon nach wenigen Augenblicken hört sie ein rauschen, ein ihr so bekanntes Rauschen, das Rauschen von Wasser, das einen Wasserfall herunter läuft. Ohne weiter nach zu denken springt sie in die Richtung von wo das Geräusch kommt und sie findet sich vor einem Fluss mit einem riesigen Wasserfall. Ju konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, doch schnell durch denkt sie noch mal ihre Strategie. Sie wusste zwar das sie noch einiges an Chakra hatte, doch es würde genau für 3 bestimmte Jutsus reichen, wobei sie sich nicht sicher war ob sie das letzte überhaupt benutzen müsse. Aber sicherheitshalber Plante Ju dieses Jutsu ein. Das Mädchen wusste auch, wenn sie alle Jutsus einsetzt wird sie das Bewusstsein verlieren, weil sie keine Kraft mehr haben würde, wahrscheinlich würde sie zwar die Gruppe dadurch einwenig aufhalten, aber es war besser als sein Leben zu geben, dachte sie sich. Ohne weiter nach zu denken ruft Ju Adjucha, dieser Taucht in der üblichen weißen Wolke auf und sieht sie verwirrt an. „Was ist?“ fragt er sie. Ju sieht ihn von oben herab an und beginnt ihm sofort alles zu erklären. „Wir wurden von einem ANBU verfolgt und du wirst Mika hier herbringen, ohne ihm weh zu tun. Und das so schnell wie möglich. Bei ihm ist ein feindlicher ANBU, diesen wirst du kurz ablenken und dann nimmst du Mika und bringst ihn sofort her. Dabei musst du aufpassen und darauf achten das der ANBU euch folgt. Wenn nicht, provoziere sie, das dürfte für dich aber kein Problem sein, da du das am besten kannst.“ Bei dem Namen ‚Mika’ musste er kurz knurren, aber als Ju ihm einen wütenden Blick zu wandte nickt er kurz und war schon in den Bäumen verschwunden, Ju lässt er hinter sich.
Adjucha war ziemlich schnell bei den andern, doch er versteckt sich im Dickicht der Bäume, wo man ihn überhaupt nicht sehen konnte. Leise schleicht der Panter an Mika vorbei und in Richtung der ANBU. Dort wartet die Raubkatze und beobachtet ihr Opfer wie bei der Jagd. Ein leises knurren kommt aus seiner Lunge und ohne weiteres stürzt er sich, mit einem lauten Pantergebrüll, von der Seite auf die ANBU. Er versucht sich auf sie zu hauen um sie aus dem Gleichgewicht oder kurz aus dem Konzept zu bringen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Sep 07, 2009 9:03 pm

Ju steht am Fluss und wartet geduldig auf Mika. Adjucha müsste mittlerweile bei ihren Gefährten angekommen sein, aber sie weiß natürlich nicht was sich dort abspielt. Also steht sie so da und wartet, als sie plötzlich von einem harten Windstoss, der genau auf ihren Rücken gerichtet ist, von den Beinen geholt wird. Der Kunoichi bleibt nicht viel Zeit zu reagieren, denn im nächsten Moment bildet sich eine große Halbkugel aus vielen Drähten um sie und schließt sie darin ein. Wie ein Vogel in einem Käfig gefangen kann sie sehen wie ein blonder Ninja mit einem Regenschirm direkt vor ihr langsam herangeschwebt kommt. Mit beiden Beinen landet der Neuankömmling am nassen Boden. "Tag." meint er lakonisch. Um seinen Hals trägt er ein Amegakure Stirnband, seine Augen sind tiefgrün und unter den Augen ziert eine schwarze Bemalung sein Gesicht. Den Regenschirm klappt der Ame-Nin erstmal ein und verstaut ihn mit einer Wurfbewegung am Rücken. Aufmerksam mustert er die Kaito von oben bis unten. In lockerem Tonfall fragt der Ninja die Kaito schließlich: "Sag hübsches Mädchen, du weißt nicht zufällig wo Mikanaisho steckt?" Als er den Satz beendet hat, schenkt er ihr noch ein verschmitztes Lächeln.


"Eine Katze!?" Adjucha schafft es tatsächlich die ANBU vom Baum zu fegen, damit hat sie nun wirklich nicht gerechnet. Beide machen einen Flug herunter vom Baum auf den durchnässten Waldboden. Während die Raubkatze auf beiden Beinen landet, wird das Mädchen ein paar Meter weitergeschleudert und bleibt dort liegen. Mika der die ganze Szene beobachtet hat freut sich natürlich darüber. "Super Ju, dass Vieh hat sie genug abgelenkt damit ich sie zu dir locken kann." So schnell der Kaizen kann, packt er die kleine Gaeshi ohne zu zögern und rennt schonmal voraus in die Richtung die seine Freundin vorhin eingeschlagen hat. "Komm mit Amaya!"
Es dauert nicht lange und die Uchiha steht bereits wieder, in ihrem Weg steht der Schutzgeist der Kaitos. Ihr Blick fällt auf den Wasserdoppelgänger der unweit von ihr gefesselt auf dem Boden liegt. Plötzlich lockern sich die Drähte, er verflüssigt sich und ist kurz darauf nur noch eine kleine Wasserpfütze. Offenbar wird dem Doppelgänger kein Chakra mehr zugeflösst. Adjucha könnte davon ausgehen das Ju etwas passiert ist und der Klon sich deshalb aufgelöst hat. "Mich legt ihr nicht rein und weglaufen bringt euch nichts." sagt sie mehr vor sich selber hin, weil sie nicht weiß das auch die Katze sprechen kann. Mit einer eleganten Bewegung klappt die ANBU erneut ihren Fächer aus. "Bist du nun mein Gegner?" Ohne auf eine Antwort zu warten jagt sie dem Panther eine Windböe entgegen.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Di Sep 08, 2009 5:55 am

Ju ist ziemlich überrascht der den fremden Ninja als er sie in einen Drahtkäfig sperrt. „Verdammt! Was soll das!? Lass mich…Ähmm…“ Während sie redet drückt sie die Hände gegen die Drahtwände. Erst jetzt hat sie mitbekommen das der Ninja über Mika spricht und sieht ihn mir ihren Jadegrünen Augen an. „Wenn du mich raus lässt dann sag ich dir wo er ist.“ Meint sie mit einem charmanten Lächeln zu dem Jungen und sieht ihn dabei weiter an. Erst jetzt merkt sie das ihr Doppelgänger sich aufgelöst hat, und vor ihrem inneren Auge sieht sie wie Adjucha bei dem ANBU ist und Mika zu ihr gelaufen ist. Sie versucht sie nicht anmerken zu lassen und lächelt im weiter mit demselben Lächeln an.
Adjucha fliegt regalrecht auf das Uchiha-Mädchen zu und reißt sie nieder. „Panther wenn ich bitten darf.“ Meint er in einem wütenden Ton. Die Raubkatze sieht zu Mika, der sich schon auf dem Weg gemacht hat. Doch als er sieht wie sich der Doppelgänger in Wasser auflöst wirkt er etwas erschrocken. Auf die Frage des Mädchen antwortet er nur mit einem lauten Gebrüll. Ohne weitere Schwierigkeiten springt er auf einen Baum und holt auch ohne weiteres Mika und Amaya ein. Man merkt der Raubkatze an das etwas nicht Stimmte, der er ziemlich schnell läuft. „Beil die Kaizen, wenn du wirklich sie so sehr liebst wie Ju es mir erzählt hat!“ meint er knurrend und erhöht sein Tempo noch um einen Grad. Erst jetzt bemerkt der Panther das ein ihm Fremde Geruch in der Luft liegt. Er war schon auf 180 und springt hinunter zu Ju bei der er schon war. Direkt vor die Füße des fremden Ninjas. Mit einem Gebrüll das einem Löwen gleicht brüllt er diesen an und geht in Angriffsposition.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Sep 09, 2009 2:46 am

Dem Windstoss weicht der Panther mit Leichtigkeit aus und kann somit zu Mika und Amaya aufschließen. Auf sein Antreiben reagiert der Kaizen eher genervt. "Jaja, ich kann auch nur so schnell wie meine Beine mich tragen." Was nicht ganz stimmte, wie Amaya's Beine ihn tragen. Denn er könnte ohne weiteres einen Zahn zulegen. Jedoch könnte der Nuke auch nie die kleine Gaeshi zurücklassen, vor allem wenn eine ANBU in der Gegend herumschwirrt. Der Geruch den Adjucha indess in der Nase hat ist ihm auch durchaus neu.


Das Lächeln zeigt auf den Ame-Nin wohl keinerlei Wirkung. "Spar dir das Grinsen, ich steh nicht auf kleine Mädchen, klar? Glückwunsch, damit hast du gerade zugegeben das du ihn kennst, jetzt lass ich dich erst recht nicht raus. Im Gegenteil, wenn du hier bist, ist es nur eine Frage der Zeit bis dein Freund hier auftaucht. Und dann schnapp!" Mit seinen Händen hat der Blondschopf eine Klappe geformt und dieser zuschnappen lassen. "Ist auch er gefangen. Jedenfalls werd ich ihn nicht noch einmal so leicht entkommen lassen." Doch als er den Satz beendet hat, taucht plötzlich Adjucha direkt vor seiner Nase auf. Das Brüllen bringt den Ninja zunächst sogar aus der Fassung und er hält sich die Ohren zu. "Argh! Kann mal jemand das Vieh zum schweigen bringen!? Ich wette der gehört auch zu dir." Aus seinen beiden Händen kommen Drähte herausgeschossen und drohen den Panther darin einzuschnüren.
Währenddessen hat sich Mika bedeckt gehalten und keinen vorschnellen Angriff gewagt. Im Dickicht der Bäume, plant er seine nächsten Schritte in aller Ruhe. "Verdammt nochmal! Dieser verdammte Yachiru! Ich dachte ich hätte den Kopfgeldjäger damals in Suna erwischt. Wie konnte er meinen Angriff überleben? Egal... am besten verschaffe ich mir erstmal einen Überblick. Adjucha musste ja unbedingt gleich unseren Überraschungseffekt zerstören, aber Yachiru weiß nicht das ich auch ganz in der Nähe bin. Das muss ich zu meinem Vorteil nutzen. Da Ju eingesperrt ist können wir wohl nicht auf ihre Suiton Jutsu zurückgreifen. Das dumme ist nur das wir diese verfluchte ANBU immer noch im Genick haben." Und da kam dem Jungen auf einmal eine Idee. "Wir könnten die ANBU und den Kopfgeldjäger ebenfalls in ein Gefecht verwickeln. Ich bin mir fast sicher das sich beide aufeinanderstürzen werden wenn sie zusammentreffen. Aber vorerst muss ich versuchen Ju aus diesem Käfig zu befreien. Am besten ich warte zunächst ab was Adjucha macht und handle anschließend. Dieses nervige Wollknäul ist vielleicht doch noch zu was nütze."
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Sep 09, 2009 7:20 pm

„Woher willst du wissen das ich nicht Lüge…Oder woher willst du wissen das ich mit ihm befreundet bin?“ fragt sie ihn mit einem Grimmigen Lächeln. Aber dennoch überlegt sich Ju genau was sie zu ihm sagt, wenn sie nur einmal was Falsches sagt, würde nicht nur sie sterben, sondern auch die anderen, falls diese nicht sofort weg laufen. Kaum hat der Blonde Typ seinen Satz zu Ende gesprochen, schon taucht Adjucha auf. Mit dem selbem Brüllen wie vorhin bei dem Mädchen versucht er damit den Jungen zu verwirren. Aber er hält sich nur die Ohren zu. Ju schüttelt den Kopf und schlägt sich gegen die Stirn. „MANN! Du unnutzes Vieh! Verdammt! Hau ab!“ Die Raubkatze dreht sich kurz um, knurrt sie an, doch er gehorcht ihr nicht. Er weicht den ihm entgegen kommenden Drähten aus und steht unmittelbar vor dem Jungen, dem er sich vorsichtig mit einem Knurren in der Lunge nähert. Ju sieht das ganze nur Wütend mit an, doch wahrscheinlich hat er einen Plan, den sie gerade nicht hat. Durch das hat er ihr etwas voraus. Aber Ju muss was gegen ihre Situation machen, irgendwie muss sie aus diesem Käfig raus, den sie konnte nicht ein schätzen wann diese ANBU auf tauchen würde. Sie sinkt vorsichtig auf ihren Po hinunter und sitzt nun in dem Käfig. Ihr Blick ist immer noch auf die Raubkatze gerichtet, die sich anscheinend schon auf einen Angriff vorbereitet. Adjucha musste aufpassen das die Drähte des Feindes ihn nicht erwischen, sonst würde er wie Ju in einem Käfig sitzen. Er geht in die leichte Hocke und springt auf den Typen zu.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Sep 10, 2009 4:25 am

Ju's kurzer Wutausbruch lässt Mika leicht lächeln. "Meine Rede." Danach beobachtet er weiterhin die Szenerie und wartet nur auf den den richtigen Moment zuzuschlagen. Dennoch opfert der Nuke einen kurzen Augenblick für die kleine Gaeshi. "Wenn ich loslege. Bleib einfach wo du bist Amaya."
Die Kaito hat bisher noch keine Ahnung wie sie dem dichten, festen Drahtgeflecht entkommen könnte. Dem simplen Drahtseilangriff des blonden hingegen weicht der Panther währenddessen gekonnt mit einem kleinen Sprung zur Seite aus. Auch der Kopfgeldjäger versucht nun seinerseits dem Angriff der Raubkatze auszuweichen, jedoch durchschaut Adjucha seinen Plan. Mit einer ziemlichen Wucht landet er deshalb auf der Brust des Ame-Nin und reißt diesem damit zu Boden. Unterhalb seiner Pfoten wird es plötzlich ein wenig weich, bis sich im nächsten Moment alles verflüssigt. Offenbar hat der feindliche Ninja einen Wasserdoppelgänger verwendet um das Ganze zu initiieren. Etwas weiter direkt hinter seinem Rücken, erwacht im Gegenzug eine kleine Wasserpfütze, wie es sie nach dem Regen überall in der Gegend auf dem Boden befinden, zum Leben und formt sich zum Gegner der Raubkatze. Jedoch wird dem Panther dies zu spät klar, denn bereits noch während der Doppelgänger sich verflüchtigt, wirft der Kopfgeldjäger seinen Regenschirm in die Luft und macht anschließend Fingerzeichen. "Jouro Senbon!" Viele Senbons kommen aus dem Schirm geschossen und jagen ungebremst auf den Schutzgeist der Kaitos herab. Mit diesem raffinierten Mannöver hat nicht einmal Mika gerechnet. Ohne Probleme dringen die herabprasselnden Waffen in die Haut des Panthers ein oder durchschlagen diese einfach. Nach dieser Attacke dürfte er dem Tode nahe sein oder zumindest schwer verletzt. Eine Hand in die Luft streckend, fängt Yachiru seinen Regenschirm wieder auf. "Wirklich schade, aber er macht sich sicher gut als Bettvorleger." Plötzlich verpufft Adjucha in einer Rauchwolke und hinterlässt eine brennende Briefbombe. "Was!?" wundert der Ame-Nin sich sofort und macht einen weiten Sprung nach hinten um der Bombe zu entgehen. Der Käfig und Ju nehmen bei der Explosion keinen Schaden, doch die Erde ist danach schwarz verbrannt. Indess taucht die Raubkatze nach der Tauschaktion sicher neben Amaya auf, von Mika ist aber keine Spur. Dieser ist allerdings bereits wieder auf dem Sprung und nutzt den Überraschungseffekt voll aus. "Kuro Tatsumaki!!!" brüllt der Kaizen aus voller Lunge und jagt mit seinem Tornado auf den Kopfgeldjäger zu. Sofort erwischt er ihn von der Seite mit seinem Zaidou und zerschneidet ihm die Jacke. Der Schnitt geht gar soweit, dass er sich in das Fleisch von Yachiru schneidet. Durch die Wucht des Aufpralls wird dieser in den Fluss geschleudert. Sogleich hört der Nuke-Nin sich auf zu drehen, um sich einen Überblick von der neuen Situation zu verschaffen. Mittlerweile könnte Ju sogar versuchen aus dem Käfig auszubrechen, denn ihr Gegner konzentriert sich gerade vermutlich nicht auf die Aufrechterhaltung des Drahtkäfigs. "Adjucha du passt auf Amaya auf!" ruft Mika dem Panther im Dickicht zu.
Direkt im nächsten Moment kommt die ANBU auch am Kampfschauplatz mit ihrem Fächer angeflogen. "Hier wurde gekämpft? Das bedeutet ich habe es mit einem weiteren Gegner oder Verbündeten zu tun." Sanft landet sie auf dem Boden und ist sofort kampfbereit. "Habt ihr schön miteinander gespielt?" fragt das Mädchen leicht sarkastisch. "Egal, denn jetzt werden ich euch ein für alle Mal ausschalten." Mika ist über diese Drohung natürlich nicht sehr erfreut. "Jetzt sag ich es dir zum letzten Mal. NIEMALS!" Sobald er die Worte ausgesprochen hat, sprintet er auch schon auf die Konoha-Nin zu und greift diese mit seinem Zaidou an. Kurz blitzen die Augen der Uchiha rot auf. Sein Schlag geht komplett ins Leere und das Schwert frisst sich in den nassen Erdboden, doch der Junge gibt nicht auf und setzt sofort nach. "Hana Senpu!!!" Die ANBU bekommt eine ganze Serie von Tritten serviert, denen sie allesamt ausweicht. Den letzten und härtesten Drehkick mit dem Fußrücken, pariert sie sogar locker und leicht mit ihrem rot-weißen Fächer, den sie kurz zuvor wieder eingeklappt hat. "Wie kann das sein? Warum treffe ich sie nicht einmal annähernd? Hat es etwas mit ihren Augen zu tun? Mit diesem Sharingan das sie erwähnte?" Die Uchiha muss ein wenig schmunzeln über seine Angriffe. "Ich hab dir doch gesagt wenn ich ernst mache habt ihr keinerlei Chance." So schnell es geht springt Mika ein paar Meter zurück um sich eine neue Strategie zurechtzulegen, doch ihm bleibt gar keine Zeit dafür. "Kamaitachi!" Auf einmal bekommt der Kaizen einen erschütternden Windstoß entgegengeschleudert, der ihn sofort in seine Fänge schließt und in die Luft erhebt. Nun ist er ausnahmsweise einmal nicht in einem Tornado den er selbst ausgelöst hat. Gefangen in der Luft schwebend, reißt ihm der Wirbelsturm Schnittwunden über den ganzen Körper. Sein ganzer Mantel wird förmlich zerissen, es sieht so aus als wäre er in einem Mixer gefangen. Überall an seinem Körper sind jetzt Schnittwunden zu erkennen, während der Tornado weiterhin ausgeführt wird und ihn foltert.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Sep 10, 2009 6:23 pm

Ju sieht dem ganzen Gefecht zwar zu, war aber dennoch sauer auf den Panter das er nicht auf sie hört. Überraschung zeigt sich aber nach kurzer Zeit in ihrem Gesicht, wie gut das Tier vorgeht. Adjucha knurrte als er hört wie Mika im Befehle erteilt, eigentlich wollte er nicht drauf hören, aber es war wahrscheinlich doch das besste. Erst als ihr Mika auftaucht und den Gegner in den Fluss verfrachtet, lächelt sie und macht sich an den Käfig ran. Mit den Händen versucht sie die Drähte bei Seite zu schieben, doch e war doch schwerer als Gedacht. Ein paar Augenblicke später taucht auch dieses Uchiha Mädchen auf. Ju sieht diese nur wütend an, als sie feststellt das sie die einzige war die gezwungen war das mit anzusehen. Deswegen versucht sie noch schneller aus dem Käfig heraus zu kommen. Den Kampf von Mika und ihr kriegt sie zwar mit, doch sie versucht sich auf diesen verdammten Käfig zu konzentrieren. Doch sie konnte es nicht mehr aushalten, mit einer schwungvollen Bewegung holt sie das Kaito Schwert heraus und macht einen kraftvollen Schwung mit diesen, als sie sieht das ein Loch entstanden war springt sie durch das Loch und Richtung Uhicha. Mit dem Schwert in den Händen greift sie das Mädchen an um sie an das Wasser zu treiben. Aber eigentlich war das nicht mal nötig, kommt es Ju kurz in den Sinn. Dabei merkte sie wie Mika in der Tinte sitzt, aber sie wollte es sich nicht genauer anschauen, sonst würde sie zu sehr abgelenkt sein. Ihren Schlag lässt sie absichtlich ins Nichts gehen, mit einem Sprung über das Uchiha Mädchen gelinkt es ihr an das Ufer des Flusses zu kommen. Sie achtete darauf das sie nicht an die Stelle gerät an dem der Junge hinein geflogen war und formt mit ihren Händen die 44 Finger Zeichen die für ihr nächstes Jutsu nötig waren.'Suiryuudan no Jutsu’ Ein riesiger Wasser-Drache schlängelt sie aus dem Wasser hinter Ju. Die grellen gelben Augen des Drachen visieren das Uchiha Mädchen an, Auch der Blick von Ju war auf sie gerichtet. Kein einziges Wort kommt von Ju, doch der Drache stürmt auf den Feind zu.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 5:13 am

Den Drahtkäfig der keine Chakrazufuhr mehr erhält zerschneidet Ju mit Leichtigkeit. Ihre Selbstbefreiung wird von der Uchiha nicht bemerkt, die sich weiter auf ihr Jutsu konzentriert. Zwischen den peitschenden Winden um Mika herum, sind auch ein paar Schmerzschreie herauszuhören. Zunächst will die Uchiha auf den Schlag der Kaito reagieren, dies muss sie überraschenderweise nicht, weil diese den Angriff abbricht und über sie in die Nähe des Flusses springt. "Was hat sie nur vor?" Aus dem Augenwinkel beobachtet die ANBU das türkishaarige Mädchen. "Soviele Fingerzeichen... sie will doch nicht etwa... nein das kann nicht sein. Das sind keine normalen Genin." kommt es ihr in den Sinn, während sie den Kaizen weiterbearbeitet. Kurz bevor der Drache auf den Gegner trifft, weicht dieser mit einem gekonnten Sprung aus, muss aber dabei sein Jutsu abbrechen. Jedoch hält sich das Wasserungetüm weiter in der Luft, um sich schließlich mit einem tosenden Brüllen abermals auf den Feind niederzulassen. Vom Wasser erfasst, wird die feindliche Kunoichi ziemlich weit weggeschwemmt und scheint fürs erste relativ kampfunfähig zu sein. Mika fällt aus der Luft wieder auf dem Boden. Der Junge scheint ziemlich mitgenommen zu sein. Schnittwunden zieren seinen ganzen Körper und er blutet überall.
Indess taucht unweit von Ju, unbemerkt aus dem Fluss der Kopfgeldjäger wieder auf und stellt sich Fingerzeichen formend auf das Wasser. "Kokuun no Jutsu!" Um den Körper von Yachiru bildet sich eine Art Ölnebel der in die Luft aufsteigt und auf das Kampffeld herabregnet. Die schmierige Flüssigkeit landet auf Ju, die noch gar nicht weiß was dies zu bedeuten hat, jedoch könnte sie es auf ihren übrig gebliebenen Gegner zurückführen. "Mit euch Kinder hab ich lang genug Zeit verschwendet. Zeit für ein kleines Inferno." meint er ein wenig lachend. Aus seinem Ärmel kommt ein Streichholz herausgeschossen, dass er sofort entzündet und achtlos in die Landschaft wirft. Der von Öl getränkte Boden fängt sofort Feuer. Auch die Bäume in der Nähe fangen an zu brennen und hüllen fast den gesamten Kampfschauplatz wahrlich in ein Inferno. Amaya und Adjucha können von einer sicheren Stelle die ganze Szenerie bestens überblicken. Währenddessen liegt die ANBU mitten im Werk des Pyromanen und scheint das Bewusstsein verloren zu haben. Nur mit Mühe rappelt sich der Nuke derweil auf, um endlich wieder auf zwei Beinen stehen zu können. Er findet sich schließlich in einem Flammenmeer wieder. "Ju! Wo bist du!?" ruft er aus der Ferne zu seiner Freundin. Zwischen dem Feuer kann er fast nichts erkennen. Lediglich die bewusstlose Uchiha streift seinen schweifenden Blick durch das Inferno. "Soll ich oder soll ich nicht?" fragt Mika sich etwas unsicher.
Am Fluss hat der Ame-Nin mittlerweile wieder seinen Regenschirm gezückt. "Kujaku Senpuu!" Sogleich schickt er einen Windstoß auf die Kaito los. "Drei Verbrecher und eine ANBU, dass wird viel Knete geben." tönt er voller Geldgier. Zur Zeit ist Ju von Flammen umgeben, dennoch hat sie Blickkontakt mit dem Kopfgeldjäger. Zwischen dem Meer aus rot, sind immer wieder kleine Stellen an denen es nicht brennt. Ihren Freund hat sie allerdings nicht im Blick, wenngleich sie seinen Ruf vernommen hat.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 3:15 pm

Ju ist zwar einwenig stolz auf sich selbst, doch für das war keine Zeit, sie musste sich zu sehr auf das Jutsu konzentrieren, nur ein falscher Gedanke und es könnte sich auflösen. Als der Drache sich auf die Uchiha stürzt löst er sich mit seinem Angriff in Wasser auf. Ju war sichtlich erleichtert das der ANBU außer Gefecht gesetzt ist. Doch sie merkte nun den großen Chakra verlost den sie durch dieses Jutsu erleidet hat. Ihre Knie werden weich wie sie merkt, doch sie zwingt sich aufrecht stehen zu bleiben. Als der Kopfgeldjäger aus dem Wasser steigt sieht sie ihn mit genervtem wütendem Blick an. Sie wusste, noch ein Jutsu und sie würde nicht mehr stehen können und mit den anderen mit gehen können. Der Kopfgeldjäger wendet ein Jutsu an das einen Ölnebel erzeigt, doch mit was sie nicht gerechnet hat ist das er den gesamten Ölteppich anzünden würde. Ju weicht von den stechenden Flammen zurück und visiert den blonden Typen an. Sie hört die Stimme von Mika, die nach ihm ruft, doch antworten kann sie nicht, da sie sich auf ihren Gegner konzentrieren muss. Dieser schickt ihr auch gleich einen Windstoß. Sie merkt auch wie die Luft immer schwerer wird durch den Rauch, sie hält sich die Handrücken vor den Mund und die Nase und weicht dem Windstoß mit einem Sprung auf ein Feuer-Freie Stelle aus. „Mika? Nimm Amaya, Adjucha und den ANBU und hau ab von hier, ich komm dann nach. Beeil dich!“ schreit sie in die Flammen und sieht wieder zu dem Feind.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 7:34 pm

Der Windstoß von Yachiru fächert das Inferno nur weiter an, so dass dieses noch höher lodert. Von links und rechts schlagen die heißen Flammen gegen die Kaito, doch diese kann sich mit einem rettenden Männöver aus der Gefahrenzone von Wind und Feuer befreien. Nun ist sie aus dem Blickfeld des Kopfgeldjägers. "Du kannst dich nicht von mir verstecken! Das ist des Teufels Spielfeld und ich bin der Teufel in diesem heißen Spiel!"
"Die ANBU? Wieso will sie das ich sie auch mitnehme? Ich hatte das sowieso vor, vielleicht bekommen wir von ihr ein paar Informationen. Aber Ju ist wichtiger, ich werde sie niemals Yachiru überlassen, dann hat er mich in der Hand. Ich kann nicht alle retten, also was mache ich nun?" Vom Meer aus rot umgeben, überlegt der Kaizen angestrengt wie er das Blatt noch einmal für sich wenden könnte. "Adjucha! Schnapp dir die ANBU und versuch so schnell wie möglich mit Amaya von hier wegzukommen!" befiehlt er dem Panther lautstark. Momentan ist keine Zeit für irgendwelche Diskussionen, deswegen legt der Nuke-Nin sein Vertrauen einfach in die Raubkatze. "Ich hoffe nur das dieses unnütze Vieh einmal nützlich ist und tut was man ihm sagt. Jetzt kümmere ich mich um Ju... und vor allem um Yachiru."
Indess hat der Ame-Nin beschlossen die Kaito einfach blind anzugreifen. Seinen Regenschirm wirft er dabei einfach mal in die Luft um das Kampffeld mit tödlichen Geschossen einzudecken. Doch bevor er das Jutsu ausführt verdreifacht sich der Schirm plötzlich und erhöht damit die Zahl der Senbons. "Jouro Senbon!" Der Himmel über Ju wird regelrecht schwarz soviele Nadeln scheinen auf sie herabregnen zu wollen. Ihre aussichtslose Lage scheint offensichtlich, umgeben von einem schier unglaublich heißen Inferno, vor ihr ein Kopfgeldjäger der wie es aussieht kein Anfänger in seinem Job ist und über ihr ein tödlicher Regen aus unzählbaren Senbons die drohen sie auf dem verbrannten Boden festzunageln. Wäre das nicht schon genug, so hat das Mädchen auch noch angeordnet das die anderen ohne sie fliehen sollen.
"Mir bleibt nichts anderes übrig, es gibt nur eine Möglichkeit. Ich kann Ju nicht im Stich lassen und wenn ich mein eigenes Leben aufs Spiel setzen muss dafür. Damals... da hab ich es ihr versprochen und mir hab ich es auch versprochen. Verdammt! Dafür wird mein Vater bezahlen! Wie kann er es wagen Ju dort auch mit reinzuziehen, warum? Warum nur!?" Dem Jungen bleibt keine Zeit über das Warum jetzt nachzudenken, sein Ziel ist klar, er muss Ju um jeden Preis retten. Und wenn er sein Leben dafür opfern muss, dann soll es so sein. "Kaimon Kai!!!" In Mika's Körper öffnet sich das erste der acht inneren Chakra-Tore, dass sich direkt in seinem Kopf befindet. Sofort merkt er im nächsten Moment wie das Chakra ungehindert durch seinen Körper fließt und direkt in die Muskeln übergeht. Der ehemalige Hana-Nin fühlt sich nun viel stärker und schneller, so als wäre er neugeboren. "Wow! Ich hatte ganz vergessen wie sich das anfühlt. Ju ich komme!"
Yachiru sieht dem ganzen Schauspiel lachend entgegen. "Mal sehen was Mikanaisho dazu sagt." Doch die Senbos erreichen Ju gar nicht erst. Aus dem Flammenmeer kommt ihr Freund mit hoher Geschwindigkeit herausgeschossen und stellt sich genau vor Ju. Das Zaidou hat der Kaizen fest in seiner Hand umschlossen. Er geht in die Hocke und springt in die Höhe über seine Freundin, damit er genau über ihr ist. Blitzschnell wirbelt er mit seinem Schwert umher und fegt ein Senbon nach dem anderen weg. Der Kopfgeldjäger reagiert auf die Aktion, indem er mit seinem Chakra einige der Senbon direkt auf Mika lenkt. Immer noch herumwirbelnd kann man nur noch das laute Geräusch von aufeinanderprallendem Metall hören. Ein paar der Senbons kann selbst er nicht aufhalten und sie bohren sich in seinen linken Arm. "Verflucht! Ich darf jetzt nicht aufhören." Auf die Zähne beißend landet er immer wieder auf der Erde, um sich im nächsten Moment wieder zu erheben, bis er schließlich auch das letzte Senbon abgewehrt hat. Wie es scheint kann der Nuke seinen linken Arm nicht mehr bewegen, weil dieser durch die Waffen bewegungsunfähig gemacht wurde. Dennoch kämpft er weiter, dass Zaidou legt er nicht aus seiner gesunden rechten Hand. Er wirft der Kaito einen Blick über die Schulter zu. "Keine Angst Ju, ich werde nicht zulassen das dir was passiert." Als er den Satz ausgesprochen hat, zwingt ihn sein Körper in die Knie. Die Tatsache das er sich mit dem Schwert abgestützt hat, verhindert das er zu Boden geht. "Nur noch ein bisschen... bis Ju in Sicherheit ist..." Dies ist im Moment der einzige Gedanke der ihm in den Sinn kommt.
"Mach dich nicht lächerlich Kaizen. Du hast mich in Suna nicht besiegt und wirst mich jetzt auch nicht besiegen." kommentiert Yachiru mit abfälligen Tonfall die ganze Aktion. Das Feuer in der Umgebung von Ju und Mika hat sich durch die wirbelnden Schwerthiebe ein wenig gelegt, wenngleich es ungehindert weiterlodert. Während der Kampfschauplatz durch den Sonnenuntergang in eine Mischung aus rot und lila gehüllt wird, erhellen die Flammen weiterhin die ganze Umgebung des Flusses. "Vielleicht... vielleicht werde ich dich nicht besiegen... weil ich es nicht kann. Aber ich werde bis zum Ende nicht zulassen das Ju etwas geschieht!" Ohne weitere Worte zu verlieren sammelt der Nuke seine letzten Reserven und stürmt immer noch genauso blitzschnell wie noch vor einigen Minuten auf den Ame-Nin zu. Dieser macht Fingerzeichen und teilt seinen Körper durch fünf. "Mizu Bunshin no Jutsu!" Alle fünf greifen sofort den Kaizen an, der in ein Gefecht mit den Doppelgängern verwickelt wird. "Hana Senpu!!!" Die Wasserklone bekommen eine ganze Trittserie serviert und werden schließlich mit der Rückseite seines Fußes gerichtet. Mika drängt Yachiru immer weiter Richtung Feuer, bis dieser sich in die Flammen rettet. Er will gerade zu Ju laufen, als Drähte aus dem Inferno herausgeschossen kommen und das Zaidou einwickeln. "Du verdammter Bastard!" knurrt Mikanaisho lautstark. Ein Tauziehen zwischen ihm und dem Kopfgeldjäger beginnt, doch der Nuke lässt sein Schwert unter keinen Umständen los. "Verschwinde Ju! Wenn ich ihn lange genug ablenke kannst du zu Adjucha aufschließen und bist in Sicherheit!"
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 9:18 pm

Adjucha musste eigentlich den Befehl von Mika nicht entgegennehmen und befolgen, doch er glaubte das es wahrscheinlich das Beste war, zwar hatte er Angst um Ju aber er traute ihr mehr zu als ihm. Ohne zu zögern springt er vom Baum hinunter zu dem bewusstlosen Mädchen, bekommt sie dank Amayas Hilfe auf seinen Rücken und schon waren sie weg.
Ju hat schon das Schwert bereit als sie die Senbon sieht, aber sie hat nicht mit ihrem Freund gerechnet. ‚Warum tut niemand das was man dem anderen sagt, Verdammt!’ geht es ihr kurz durch den Kopf, doch sie war von den Bewegungen ihres Freundes fasziniert, so schnell und kraftvoll. Einerseits war sie froh dass er hier war, doch andererseits ärgert sie sich darüber. Ihr Schwert hat sie zwar schonlänger in der Hand um den Kopfgeldjäger damit an zu greifen, doch sie glaubte für einen kurzen Augenblick dass sie es nicht brauchen würde. Aber sie war im Irrtum, sie sieht zwar zu ihm hinauf, aber ihr Blick sucht auch den Gegner. Er landet wieder auf dem Boden, doch man merkt dass er angeschlagen war. „Mika? Was…“ sie konnte den Satz nicht fertig aussprechen, da der Blonde ihr reinredete. Da es zu einem kleinen Wortgefecht zwischen Yachiru und Mika kommt umklammert sie ihr Schwert noch fester. Ein schon lange verlorenes Geglaubtes Gefühl breitet sich in ihrem Körper aus, es war Rührung, doch war sie auch wütende zu gleich. Als sie merkt das Mika’s Zaidou von den Drähten umschlungen wird sieht sie wie Mika da gegen kämpft. Ihr war klar dass er dieses Schwert nie los lassen würde, deswegen war sie auch nicht sonderlich über seinen Satz überrascht. Als Mika aber das Wort an sie richtet trief ihr Blick seinen. Sie wollte nie das sie und Mika auseinander gerissen werden, doch das war schon einmal passiert, und dieses Gefühl der Leere will sie nie wieder verspüren. Kurz kommen ihr Erinnerungsfetzen von der Zeit in Hana hoch, an die Schönen Zeit die sie zusammen verbracht hatten. Sie wusste dass er alles für sie geben würde, so gar den Tot, doch sie hoffte das sie dass selbe für ihn tun würde.
Ju legt das Schwert an und springt auf den Kopfgeldjäger zu. Sie hoffte dass das Antwort genug für Mika war. Ihre Füße stehen am Boden und ihr Schwert hat sie in irgendetwas rein gerammt, doch sie konnte durch den Rauch nicht viel erkennen. Dennoch war ihr Blick auf das vor ihr gerichtet. „Ich lasse dich genau so wenig alleine! Ich begebe mich lieber in Gefahr als dich alleine zu lassen.“ sagt sie im schon etwas erschöpften Ton, doch sie durfte nicht so viel von dem Rauch einatmen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 10:37 pm

Das Ju nicht auf seine Worte hört macht ihn wütend. Die weinroten Augen des Jungen beobachten den Angriff von seiner Freundin und blitzen dabei auf. "Verdammt Ju! Ich hab gesagt du sollst verschwinden!" knurrt der Kaizen jähzornig und fletscht dabei seine Haifischzähne die nun deutlich hervortreten. Die Kaito springt in das Flammenmeer, denn durch die Drähte hat sie die genaue Position von Yachiru ausmachen können. Mit ihrem Schwert trifft sie durchaus irgendetwas, doch durch den Klang hört es sich so an als hätte sie Holz zerschlagen. Zu Mika's Glück lässt die Spannung der Drähte nach und sie fallen leblos auf dem Boden. "Versteh doch das wir diesen Kampf nicht gewinnen können!" redet er ihr nochmal ins Gewissen. Im nächsten Moment bricht der Nuke selbst mit dem Schwert in der Hand zusammen. Dem verbotenen Jutsu das er angewandt hat muss er nun Tribut zollen. Er spürt weder seine Beine noch seine Arme. Für ihn fühlt es sich so an als hätte sich jegliche Kraft und Schnelligkeit verflüssigt. "Scheiße... meine Muskeln fühlen sich an wie Pudding."
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 10:55 pm

Ju nimmt ihr Schwert und macht eine ganze Drehung um sich selbst, doch als sie merkt das Mika zusammen gebrochen war sieht sie kurz zu ihm. „Mika?!“ Ihr Schwert hat sie noch immer in der Hand, mit langsamen Schritten, aber jederzeit Angriffsbereit geht sie zurück zu Mika. „Du solltest lieber den Mund halten, du kannst….selber kaum noch stehen.“ Während sie zu ihm spricht nimmt sie seine rechte Hand und legt sie über ihre Schulter um ihn auf zu helfen. ‚Ich sehe kaum mehr was, wir müssen hier verschwinden!’ Ju kommt kurz der Fluss in den Sinn, als Fluchtmöglichkeit wäre er gut, aber sie wusste nicht wie sie das mit Mika machen sollte. Ihr Blick geht kurz zu Mika, mit einem Schwung nimmt sie ihn Hockepack und springt mit ihm in den Fluss. "Halt die Luft an!" sagt sie ihm noch bevor sie ins wasser kommen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 11:22 pm

Ju hat Recht, er sollte lieber den Mund halten, alles andere würde ihn gerade zuviel Kraft kosten. Es scheint als hätte Mika sein Limit erreicht, denn er ist nicht mehr fähig einen Fuß auf dem Boden zu setzen. "Schon gut... wenns sein muss kann ich schon noch stehen..." erwidert der Junge mit seinem gestählten Stolz. Selbst in diesem Moment will er vor der Türkishaarigen stark wirken. "Das sag ich doch schon die ganze Zeit, weg von hier." Auf die Aufforderung des Mädchens das er seine Luft anhalten soll, nickt der Nuke bestätigend. Seine Lungen füllen sich mit der teils verbrannten Luft und er ist bereit dahin zu schwimmen wo Ju hinschleppt.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 11:37 pm

Ju zieht Mika hinter sich her, doch sie musste Unbedingt Luft holen, sobald sich keine roten Lichter mehr über der Wasseroberfläche zeigen, und das geschah auch nach wenigen Sekunden. Sie zieht Mika mit hinauf und sie holt sie Luft. Dabei atmet sie auch schwer. „Lass deinen….Stolz mal….beiseite….Schatz….“ keucht sie ihm entgegen und haltet sich an dem Ufer fest. Man konnte Ju ansehen wie geschafft sie von dem allen war, doch sie wusste dass sie sich nicht ausruhen durfte. Mit Beiden Händen abgestützt springt sie aus dem Wasser, schnell dreht sie sich um und zieht Mika auch heraus. Ohne zu zögern nimmt sie ihn wieder Hockepack und macht sich auf die Suche nach den Anderen. „Hoffen wir mal dass die ANBU noch nicht aufgewacht ist… Die kriegt nach was von mir.“ Ju beißt die Zähne wütende zusammen und läuft los.
Adjucha ist in der zwischen Zeit bei einer Stelle stehen geblieben wo alles ziemlich dicht bewachsen war, aber genug Platz war um ein kleines Lager aufzuschlagen, sie liegt auch in der Nähe des Flusses. Die ANBU wirft er regelrecht von seinem Rücken auf den Boden und legt sich auf sie drauf, damit, falls sie auch wacht nicht gleich fliehen konnte, da der Panter immer hin ziemlich viel wiegt.
Ju hat währenddessen schon eine leichte Ahnung wo Adjucha hin ist und schlägt die Richtung ein.


Zuletzt von Ju am So Sep 13, 2009 4:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Sa Sep 12, 2009 12:00 am

Da ihr keine Wahl gelassen wurde, rannte das Mädchen selbstverständlich so schnell es konnte, doch sie hätte auch gehorcht wenn er sie nicht gepackt hätte. Den Kampf hatte sie so weit es ging so genau wie möglich verfolgt und versuchte während des Sprints jeglichen Informationen – und seien sie noch so nebensächlich – die sie über die Uchiha erhalten hatte, in ihrem Gedächtnis zu speichern. Insbesondere die Kampfweise, denn die würde wichtig sein um jene Muster zu finden die sich in ihren Angeriffen wiederspiegeln durchschauen zu können. Sie nickte und rcihtete ihre Aufmerksamkeit sogleich auf den Blonden. Er hatte sich aus der breitgefächerter Auswahl existenter Waffen wohl ausgerechnet auf Drahtseile spezialsiert, jedoch könnte er auch ein Waffenexperte sein. Ein Blick reichte nicht um seinen Kampfstil genauer zu bestimmen. ‚Suiton Nutzer.‘ schoß es Amaya durch den Kopf die mittlerweile auch bei ihm begann jede Information akribisch in Gedanken ‚auf zu Listen‘. Da der Ame-nin zusätzlich noch mit Senbon kämpfte, rechnete sie damit dass man ihn auch im Kampf mit Waffen nicht unterschätzen sollte.
Auf einmal fiel ihr ein dass sie die andere Kunoichi völlig vergessen hat, dennoch machte diese keine Mühe sich an zu schleichen sondern kam schlichtweg auf ihrem Fächer angeflogen. ‚Diese Schnelligkeit . . . das kann nicht normal sein. Ist das die Wirkung dieses Sharingans oder hat sie sich diese Schnelligkeit einfach antrainiert?‘ fragte die Schwarzhaarige sich. Sie versuch Mikas Schmerzenssschreie komplett aus zu blenden und sich auf die Beobachtung der Gegner zu konzentrieren. Sollte sie ein Genjutsu ausführen, würde es ebenfalls Mika und Ju erfassen und in Tai und Ninjutsu war sie leider nicht besonders gut. ‚Suiton und Katon?‘ Dass der Gegner jetzt Öl einsetze, lies fast keine anderen Möglichkeiten mehr zu als dass er es anzünden wollte, es sei denn es war ihm genug wenn Ju durch das Öl leichter ausrutschen könnte. ‚Anscheinend ist er doch kein Katon-nutzer.‘ korrigiert sich die Gaeshi in Gedanken selbst. Die Anbu würde fürst erste außer gefecht sein, fiel ihr wieder auf.
Sie würde wohl leider keine weitere Gelegenheit haben den Stil des blonden Shinobis weiterhin zu analysieren, was vielleicht von Nutzen sein konnte, wenn er sie weiter verfolgen würde. In Gedanken bereitete sie schonmal die nächste Infokarte vor während sie mit der restlichen Gedankenkapazität überlegte wie ihre Chancen standen um einen Plan ausarbeiten zu können. ‚Bleibt zu hoffen dass die Senbon nicht vergiftet sind.‘ überlegte sie als sie Mikas Arm so schlaff herunterhängen sah. Es war offensichtlich dass er mit diesem Arm nicht kämpfen konnte, zumindest nicht sofort. Noch immer rannte Amaya dem Panter hinterher dem sie gleich gefolgt war nachdem sie Mikas Befehl an ihn gehört hatte. Sie rennt und rennt ungeachtet davon dass ihr auch mal die Puste ausgehen konnte nach den Strapazen der letzten Tage. Noch immer geht sie jede Bewegung so genau wie möglich zum wiederholten Male durch, aus Angst ein später wichtiges Detail übersehen zu haben.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 13, 2009 4:42 pm

Adjucha steht nach kurzer Zeit von dem Mädchen auf und packt sie am Kragen ihrer Kleidung. Er zieht sie zu einem der vielen Bäume und setzt sie vor diesen. Ungeduldig legt er sich neben sie um auf sie aufzupassen. Sein Blick geht kurz zu dem kleinen Mädchen. „Hi…ähmm…Amaya, oder? Kannst du mir kurz helfen sie am Baum fest zu binden?“ fragt er sie mit einer etwas ungeduldigen Stimmer. Er war so unruhig weil er nicht wusste was mit Ju passiert ist. Sie braucht ziemlich lange, mit jeder Minute würde er wahrscheinlich mehr und mehr die Nerven verlieren, aber er musste sich zusammen reißen. „Bitte…“ schließt er noch mit netter Stimmer hinten an.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 13, 2009 5:17 pm

Mika ist nicht der Beste in Sachen schwimmen und tauchen. Die Luft hat gerade noch gereicht und so füllt er seine Lungen wieder mit neuem Leben. Auch er atmet schwer und die Erschöpfung ist dem Jungen ins Gesicht geschrieben. Auf ihr Kommentar erwidert er nichts mehr, zum einen weil er nicht kann und zum anderen, weil er diesen Stolz vermutlich nie ablegen könnte, selbst wenn er es versucht. Der Nuke kommt sich durchaus albern vor als Ju ihn so Huckepack nimmt, er lässt sich eben nicht gern helfen. "Die war ziemlich KO nach deinem Angriff." Jedoch fragt der Kaizen sich was sie genau damit meint, dass die ANBU noch etwas von ihr kriegt.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 13, 2009 6:28 pm

Ju läuft weiter und versucht weiter hin auf die Umgebung zu hören, bis sie das Gemurmel von Adjucha hört. Mit einem weiten Sprung kommt sie unweit von Adjucha am Boden auf. Mika setzt sie ab und lehnt ihn an einem Baum ab. Ihr war etwas kalt von dem kurzen Ausflug im Wasser, was sich an ihrer Haut zu erkennen gibt. Gänsehaut breitet sich an ihrem Körper aus.
Der Panther sieht zu Ju, bleibt aber liegen, seine unruhige Art hat sich sofort gelöst als Ju sich zu ihm dreht. „Ist sie schon aufgewacht?“ Als Antwort schüttelt er den Kopf. „Gut… Ich werde sie Entwaffnen… Ihre Waffen teilen wir dann auf, also Kunai, Shuriken und so was… Ihren Fächer wirst du irgendwo hin bringen wo sie ihn nicht mehr findet…“ Gleich danach beginnt sie ihr die ganzen Taschen ab zu nehmen und ihren Körper abzutasten, falls sie unter ihren Kleidern nicht auch irgendetwas versteckt hat. Ihren Fächer legt sie vor Adjucha, dieser nimmt ihn sofort ins Maul und verschwindet im Dickicht. Als sie sichergestellt hat dass keine einzige Waffe mehr an ihrem Körper war, nimmt sie ihr die Katzen-Maske ab. Darunter war ein Stirnband, das das Zeichen von Konoha trägt. Ohne zu zögern nimmt sie ihr dieses auch ab und legt es zu der Maske. Mit den Händen fasst sie an ihr Shirt und reißt rund um ihren Bauch den Stoff ab, mit dem länglichen Stofffetzen bindet sie ihre die Augen zu, immerhin will Ju nicht riskieren das sie ihr komisches Sharingan einsetzt.
Sie steht auf und nimmt die Tasche von dem Uchiha Mädchen mit. Kurz drauf kommt Adjucha zurück mit ein paar dicken Ästen ihm Maul. „Gut gemacht…Du hast zu ersten mal mit gedacht, Adjucha!“ Dieser verdreht drauf die Augen und legt sie ein paar Meter neben Ju ab, dann trottet er zu einem Baum, springt auf diesen und legt sich darauf. Ju war viel zu beschäftig um auf ihn zu achten, aber sie musste sich jetzt um Mika kümmern. Die Tasche des Mädchens legt sie vor die Äste und sie geht zu Mika. „Du bist jetzt dran!“ Ju setzt sich vor ihm auf die Knie und legt ihre Tasche ab um die Medizin Sachen heraus zu holen. Ihr Blick geht über seinen nackten Oberkörper, der voll mit Wunden und Blut war und über seinen linken Arm, der voll mit Senbon war und seine Schulter sieht auch nicht gerade gut aus. Vorsichtig fährt sie mit den Fingern über sein Brust und seinen Bauch, um fest zu stellen ob etwas gebrochen war, die Berührung war wahrscheinlich so sanft, dass er vielleicht denken würde sie würde ihn streicheln oder ihn Liebkosen, doch ihr Gesicht passte nicht dazu. „Die Wunden sind nicht so tief, deswegen werde ich mich um deinen Arm kümmern, um die Schnitte auf deinem Oberkörper werde ich mich dann danach kümmern.“ Sagt sie zu ihm und sieht den Arm mit den Senbon darin an. Vorsichtig beginnt sie einen nach dem anderen rauszuziehen und auf die Seite zu legen. Während der Prozedur tritt der Panther an ihre Seite und schnüffelt kurz an den Senbon’s, da ihm ein komischer Geruch in der Nase liegt, der von Mika kommt. „Ähmm…Ju? Du weißt doch das die Senbon vergiftet sind…oder?“ fragt er Ju während sie den nächsten Senbon heraus zieht. „Ich dacht mir schon so was….aber ich hab keine Ahnung was ich dagegen machen soll…in dem Gebiet kenn ich mich nicht aus.“ Gibt sie ungern zu und nimmt die nächste Nadel um sie heraus zu ziehen. Der Panther legt sich hinter das konzentrierte Mädchen und beobachtet sie und Mika ein wenig. Ju lässt sich von ihm weiter nicht stören und macht weiter.


Zuletzt von Ju am Di Sep 15, 2009 8:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 24
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 13, 2009 9:38 pm

"Ja." gab sie knapp zurück und begann sofort nach der Aufforderung des Panthers in ihrem Rucksack zu kramen. Bei seinem "Bitte" hatte sie das Seil auch schon zu fassen bekommen, und begann so gut sie konnte die Kunoichi zu fesseln. Diese könnte sich jetzt so gut wie gar nicht bewegen wenn sie aufwachen würde, doch entfesslungen gehörten sicher zu einer ihrer leichtesten Übungen. Zumindest vermutete Amaya das.
Als Ju und Mika ankamen, wirbelte sie herum, merkte aber dass sie es waren und sie schon nicht angreifen würden. Als würde sie das Geschehen vollkommen kalt lassen, sprang sie auf den nächsten Ast und wurschtelte ein weiteres Mal in ihrem Rucksack herum. Sie zog einen kleinen Block heraus, der gut in die Handfläche eines Mädchens von 12 oder 13 gepasst hätte, doch für ihre kleinen ziehrlichen Hände war er fast zu groß. Dazu einen Stift und augenblicklich begann die Schwarzhaarige seelenruhig damit alle erhaltenen Informationen über den Kopfgeldjäger nieder zu schreiben die sie hatte. Unter anderem dass er mit Draht kämpfte und Senbon die er aus seinem Schirm abschoß, dass er Kopfgeldjäger war und außerdem Suiton einsetze. Des weiterem schreib sie über das Öl und das darauf folgende entflammen besagter Substanz. "Es würde mich wundern wenn sie NICHT vergiftet wäre." sagte sie so ruhig als sei alles in bester Ordnung, auch wenn sie es besser wussten. Das Mädchen schrieb weiter, es wusste leider auch nicht viel über Gift und konnte keinerlei Medic-Jutsu. "Vermeide wenn möglich jede unnötige Bewegung und bleib am besten immer ganz ruhig." wandte sie sich an Mika. "Ansonsten verteilt sich das Gift noch schneller als sowieso schon und die Zeit die wir haben, um ein Gegengift zu finden, verkürtzt sich vielleicht um einiges. Sind bereits Vergiftungserscheinungen aufgetraten?" wollte die Gaeshi noch wissen während sie sich ihres kompletten Wissens besann dass sie sich über ihre kurzen neun Jahre zusammengekratzt hat.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte








BeitragThema: Re: Das Feuerreich   

Nach oben Nach unten
 

Das Feuerreich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Klein-RPG-Ecke :: Chinatsu's Legacy :: Ausland-