StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  
!ACHTUNG!: DIESES RPG-FORUM WIRD AN FOLGENDER STELLE WEITERGEFÜHRT: http://24-7-rpg.forum.ginjinet.de/

Austausch | 
 

 Das Feuerreich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 04, 2009 8:18 pm

Mimiklos stemmt die ANBU eine Hand in ihre Hüften und antwortet: "Ich würde den Mund lieber nicht zu voll nehmen wenn ich du wäre. Selbst für Kinder seit ihr mir nämlich ein wenig zu vorlaut." Sie macht keinen Anschein als könnte man sie sonderlich provozieren. Durch die Maske lässt sich auch nicht erahnen wie alt sie selbst ist. "Richtig der Kampf hat noch nicht begonnen, denn ich gebe euch noch eine Chance. Und wo wir gerade von Unterzahl sprechen. Ihr denkt doch nicht wirklich das ihr es mit einem Mitglied des Uchiha-Clans aufnehmen könnt? Selbst zu Dritt dürfte das ein Ding der Unmöglichkeit für euch werden." sagt die Kunoichi in einem Tonfall aus dem reine Selbstsicherheit herauszuhören ist. Mit dem Zeigefinger tippt das Mädchen auf eine ihrer Augen. "Eigentlich ist es eine Ehre gegen einen Träger des Sharingan zu kämpfen. Wobei ich nicht denke das ich es gegen einen Genin-Trupp einsetzen muss." fügt sie noch an und nimmt wieder eine lockere Körperhaltung an.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 06, 2009 3:40 pm

Ju hebt eine ihrer Augenbrauen als sie meinte, sie gebe ihnen noch eine Chance. "Deine 'Chance' kannst du dir in die Haare schmieren....Glaubst du wirklich ich lass mich von dir Gefangen nehmen... Nur über meine Leiche..." knurrt sie dem Mädchen entgegen. "Aber...anscheinden ist sich der Uchiha-Clan zu fein gegen so genannte 'Kinder' zu kämpfen. Wer weiß...Angst ist auch ein Grund einem Kampf aus dem Weg zu gehen." meint sie dann noch im spötischen Ton. Ju wirkt vollkommen anderes, als sonst, mit ihrer rechten Hand öffnet sie ihren Mantel und lässt ihn aus ihrer Hand gleiten. Dabei konnte man einen guten Blick auf ihre Waffen erhaschen die auf ihrem Rücken angebracht waren. Das Kaito-Schwert und 2 Riesenshuriken. Mit einer geschmeidigen Bewegung springt sie auf einen höher gelegenen Ast und sieht immer noch zu dem Mädchen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 06, 2009 8:11 pm

"Glaub mir, von euch habe ich keine Angst." erwidert die Konoha-Nin nur auf Ju's vorlauten Ton. Auf Amaya hat sie lediglich einmal einen Blick geworfen. Wie es scheint schätzt sie die kleine Gaeshi als die schwächste im Team ein und stellt somit keine Gefahr für sie da. Mika, der nicht besonders versiert in Sachen Diplomatie ist, hat genau wie seine Freundin Ju bereits seit längerem die Nase gestrichen voll von der ANBU. Auf dem Boden kniend hat sich der Nuke in der Zeit wo die feindliche Ninja abgelenkt war, eine Strategie zurechtgelegt. Am Himmel ziehen die Wolken vorbei und nun fällt das Licht wieder genau auf die Lichtung an der sich alles abspielt. Plötzlich formt der Kaizen die nötigen Fingerzeichen für ein Jutsu. "Hikarakuyou!" Die vielen blauen Blumen um Mika herum beginnen plötzlich sich langsam von der Erde zu erheben. Im nächsten moment sieht es so aus das als würden sie richtig scharf und hart werden. Offenbar handelt es sich um eine Spezialität aus Hanagakure. Ju und Amaya haben zwar von dem Jutsu gehört, es aber bis jetzt noch nicht Aktion gesehen. Das muss daran liegen das in Hanagakure nicht jedem dieses Jutsu gelehrt wird. Wie Shuriken lässt er sie auf die ANBU losrasen. "Netter Trick Kleiner, aber das funktioniert nicht bei mir." Den Konter auf die Attacke hat sie sofort parat. "Goukakyuu no Jutsu!" Sie holt viel Luft und aus ihrem Mund kommt eine große, flammende Feuerkugel geflogen die durch alle Blumen hindurchfliegt und diese vernichtet. Auf einen Schlag verwandeln sich die Blumen jedoch in echte Shuriken, weil Mika offenbar auch noch das Kage Shuriken no Jutsu angewandt hat. "Verdammt!" wundert sich die ANBU noch, schnappt blitzschnell ihren Fächer, klappt ihn aus und weht die kleinen Waffen mit einem Mal weg. Mika zieht derweil sein Zaidou aus der Erde und versucht der flammenden Feuerkugel auszuweichen, die durchaus eine gewisse Größe hat. Durch einen Hecksprung gelingt es ihm schließlich aus der Gefahrenzone zu kommen. Die Hitze des Katon-Jutsu frisst sich in die Erde und hinterlässt einen großen verbrannten Fleck. Am Mantel des Nuke sind ein paar Schmorspuren zu entdecken. "Mit ihr ist nicht zu spaßen." stellt er selber für sich fest. "Gut, scheinbar nutzt sie zwei Elemente... Katon und Fuuton. Mit Ju's Suiton Jutsu müssten wir wenigstens gegen das Katon gute Chancen haben. Aber durch ihren Fächer komm ich nicht an sie ran, ich muss mir was einfallen lassen."
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 06, 2009 8:36 pm

Ju lächelt einfach nur, als Mika schon zum Angriff ausholt beobacht sie das Mädchen die seiner Attacke ausweicht. Sie war ziemlich erstaunt dass ihr Freund dieses Jutsu beherrscht und es dann noch mit einem Kombiniert. Als sie die Feuerbälle sieht wird ihr Lächeln etwas größer, sie braucht ein Wasserloch für das was ihr eben eingefallen war und eine Ablenkung. Ju holt von ihrem Rücken einen Riesenshuriken und lässt ihn in ihrer Hand zum rotieren beginnen, das surrende Geräusch was er nach einiger Zeit von sich gab war wie Musik in ihren Ohren. Ohne auch nur einmal zu überlegen lässt das Mädchen mit einer kraftvollen Drehung die Waffe auf den ANBU los. Dieser geht mit einer rasenden Geschwindigkeit aus ihrer Hand. Ju zögerte keine Sekunde und formt Fingerzeichen. ‚Kirigakure no Jutsu’ um alle Anwesende bildet sich ein dichter Nebel, der ihnen etwas die Sicht raubt. Ju springt von ihrem Baum hinunter zu Mika. Sie steht direkt neben ihm und flüstert im etwas zu das nur er verstehen konnte. „ Ich such den Fluss, der hier in der nähe irgendwo ist und du lenkst sie ab, ich hoffe ich hab dir mit dem Jutsu etwas geholfen. Ich geb dir dann ein Zeichen und dann versuchen wir sie dort hin zu locken. Ein Mizu Bunshin wird hier bleiben damit sie davon nicht soviel mit kriegt.“ Sie formt noch mal Fingerzeichen ‚Mizu Bunshin no Jutsu’. Neben ihr taucht ein exaktes Ebenbild von ihr auf, der Klon bleibt genau an der Stelle stehen und die Echte Ju macht sich auf den Weg den Fluss zu suchen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 06, 2009 9:48 pm

Mika nickt Ju als Bestätigung das er den Plan verstanden hat zu. Den Riesenshuriken bläst die ANBU mit einem weitere "Kujaku Senpuu!" einfach weg. Doch plötzlich wird die Gegend in einen dichten Nebel gehüllt. "Eine Suiton Nutzerin also. Mit dieser Technik werden sie mich auch nicht besiegen." denkt die sie weiterhin siegessicher. "Dieser Nebel wird euch nichts bringen." Ju's Verschwinden hat sie nicht bemerkt. Abermals holt die Kunoichi mit dem Fächer aus und schlägt so eine Schneise in den Nebel. Anschließend klappt sie den Fächer zu und wirft ihn in die Luft. Währenddessen formt das Mädchen ein paar Fingerzeichen. "Kanashibari no Jutsu!" Ju's Wasserdoppelgänger erstarrt plötzlich, wirkt wie paralysiert und kann sich nicht mehr bewegen. Gekonnt fängt die Uchiha den Fächer wieder auf und steckt ihn wieder an seinen Platz. "Bleibt nur noch der freche Junge." Dadurch das dem Nebel durch dem Doppelgänger kein weiteres Chakra zugeflösst wird, verschwindet dieser nach ein paar Sekunden. Der Nuke hat die Zeit genutzt und ist derweil hinter einen Baum in Deckung gegangen, langsam versucht er sich von hinten anzuschleichen. Währenddessen hat die ANBU den Doppelgänger mithilfe von Drähten die sie um ihn geschlingt hat dingfest gemacht und befindet sich nun nicht mehr auf dem Baum auf den sie noch Minuten zuvor stand. "Bisher hat sie mich scheinbar noch nicht bemerkt." Mit einem Mal springt der Kaizen aus dem Dickicht der Bäume. "Chi Nabara!" Ein dickflüssiger klebriger Schwall Blut kommt aus Mika's Mund geflogen und landet direkt auf den Füßen seiner Gegnerin, die nun an Ort und Stelle festgenagelt ist. Doch der Junge lässt nicht locker. Sogleich zieht er das Zaidou aus seiner Scheide und trennt die Kunoichi an der Hüfte durch. "Ha!" Seine Freude wird jäh gestoppt als der Körper sich in ein zerschnittenes Holzstück verwandelt. "Kawarimi no Jutsu! Mist!" Ihm bleibt gar keine Zeit sich auszuruhen, denn aus dem Hinterhalt kommt eine Serie kleiner Feuerbälle angeflogen. Den ersten vier kann er ausweichen, der fünfte trifft ihn jedoch an der Schulter, verbrennt den Mantel und schleudert ihn gegen einen Baum. "Uff! Verflucht... sie ist mehr als gut..." Mit der Verbrennung kann der Nuke leben, es schmerzt lediglich. Sofort rappelt Mika sich wieder auf und geht in Angriffsstellung. Suchend sieht er sich um wo seine Gegnerin wohl stecken mag. Schnell hat er sie gefunden, genau auf der gegenüberliegenden Seite der Lichtung, auf einem Baum. Die Erde ist von den Feuerbällen regelrecht aufgewühlt. Bisher hat sich das Kampffeld von Amaya ferngehalten, vermutlich lenkt der Kaizen die ANBU extra weit von ihr weg, damit ihr nichts passiert. "Und du glaubst wirklich das du mich jetzt noch schlagen kannst? Du bist alleine. Also gib auf." tönt sie mit ruhiger Stimme. Sein Blick fällt kurz auf die kleine Gaeshi. Sogar ein kleines Lächeln kommt ihm über die Lippen, dass signalisieren soll das alles in Ordnung ist. Anschließend sieht er wieder zurück zur Uchiha. "Mich bekommst du nur tot." erwidert Mika lauthals, während er sich die Schulter mit schmerzverzerrter Miene hält. "Ich muss nur warten bis Ju mir das Zeichen gibt..."
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Sep 07, 2009 7:28 pm

Ju rennt so schnell sie nur kann durch den Wald, sie muss diesen Fluss finden, so schnell es nur geht, sie wusste das Mika das nicht lang durch haltet, deswegen beeilte sie sich noch mehr. Sie konzentriert sich auf ihr Gehör, um ja nichts zu überhören. Und auch schon nach wenigen Augenblicken hört sie ein rauschen, ein ihr so bekanntes Rauschen, das Rauschen von Wasser, das einen Wasserfall herunter läuft. Ohne weiter nach zu denken springt sie in die Richtung von wo das Geräusch kommt und sie findet sich vor einem Fluss mit einem riesigen Wasserfall. Ju konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen, doch schnell durch denkt sie noch mal ihre Strategie. Sie wusste zwar das sie noch einiges an Chakra hatte, doch es würde genau für 3 bestimmte Jutsus reichen, wobei sie sich nicht sicher war ob sie das letzte überhaupt benutzen müsse. Aber sicherheitshalber Plante Ju dieses Jutsu ein. Das Mädchen wusste auch, wenn sie alle Jutsus einsetzt wird sie das Bewusstsein verlieren, weil sie keine Kraft mehr haben würde, wahrscheinlich würde sie zwar die Gruppe dadurch einwenig aufhalten, aber es war besser als sein Leben zu geben, dachte sie sich. Ohne weiter nach zu denken ruft Ju Adjucha, dieser Taucht in der üblichen weißen Wolke auf und sieht sie verwirrt an. „Was ist?“ fragt er sie. Ju sieht ihn von oben herab an und beginnt ihm sofort alles zu erklären. „Wir wurden von einem ANBU verfolgt und du wirst Mika hier herbringen, ohne ihm weh zu tun. Und das so schnell wie möglich. Bei ihm ist ein feindlicher ANBU, diesen wirst du kurz ablenken und dann nimmst du Mika und bringst ihn sofort her. Dabei musst du aufpassen und darauf achten das der ANBU euch folgt. Wenn nicht, provoziere sie, das dürfte für dich aber kein Problem sein, da du das am besten kannst.“ Bei dem Namen ‚Mika’ musste er kurz knurren, aber als Ju ihm einen wütenden Blick zu wandte nickt er kurz und war schon in den Bäumen verschwunden, Ju lässt er hinter sich.
Adjucha war ziemlich schnell bei den andern, doch er versteckt sich im Dickicht der Bäume, wo man ihn überhaupt nicht sehen konnte. Leise schleicht der Panter an Mika vorbei und in Richtung der ANBU. Dort wartet die Raubkatze und beobachtet ihr Opfer wie bei der Jagd. Ein leises knurren kommt aus seiner Lunge und ohne weiteres stürzt er sich, mit einem lauten Pantergebrüll, von der Seite auf die ANBU. Er versucht sich auf sie zu hauen um sie aus dem Gleichgewicht oder kurz aus dem Konzept zu bringen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Sep 07, 2009 9:03 pm

Ju steht am Fluss und wartet geduldig auf Mika. Adjucha müsste mittlerweile bei ihren Gefährten angekommen sein, aber sie weiß natürlich nicht was sich dort abspielt. Also steht sie so da und wartet, als sie plötzlich von einem harten Windstoss, der genau auf ihren Rücken gerichtet ist, von den Beinen geholt wird. Der Kunoichi bleibt nicht viel Zeit zu reagieren, denn im nächsten Moment bildet sich eine große Halbkugel aus vielen Drähten um sie und schließt sie darin ein. Wie ein Vogel in einem Käfig gefangen kann sie sehen wie ein blonder Ninja mit einem Regenschirm direkt vor ihr langsam herangeschwebt kommt. Mit beiden Beinen landet der Neuankömmling am nassen Boden. "Tag." meint er lakonisch. Um seinen Hals trägt er ein Amegakure Stirnband, seine Augen sind tiefgrün und unter den Augen ziert eine schwarze Bemalung sein Gesicht. Den Regenschirm klappt der Ame-Nin erstmal ein und verstaut ihn mit einer Wurfbewegung am Rücken. Aufmerksam mustert er die Kaito von oben bis unten. In lockerem Tonfall fragt der Ninja die Kaito schließlich: "Sag hübsches Mädchen, du weißt nicht zufällig wo Mikanaisho steckt?" Als er den Satz beendet hat, schenkt er ihr noch ein verschmitztes Lächeln.


"Eine Katze!?" Adjucha schafft es tatsächlich die ANBU vom Baum zu fegen, damit hat sie nun wirklich nicht gerechnet. Beide machen einen Flug herunter vom Baum auf den durchnässten Waldboden. Während die Raubkatze auf beiden Beinen landet, wird das Mädchen ein paar Meter weitergeschleudert und bleibt dort liegen. Mika der die ganze Szene beobachtet hat freut sich natürlich darüber. "Super Ju, dass Vieh hat sie genug abgelenkt damit ich sie zu dir locken kann." So schnell der Kaizen kann, packt er die kleine Gaeshi ohne zu zögern und rennt schonmal voraus in die Richtung die seine Freundin vorhin eingeschlagen hat. "Komm mit Amaya!"
Es dauert nicht lange und die Uchiha steht bereits wieder, in ihrem Weg steht der Schutzgeist der Kaitos. Ihr Blick fällt auf den Wasserdoppelgänger der unweit von ihr gefesselt auf dem Boden liegt. Plötzlich lockern sich die Drähte, er verflüssigt sich und ist kurz darauf nur noch eine kleine Wasserpfütze. Offenbar wird dem Doppelgänger kein Chakra mehr zugeflösst. Adjucha könnte davon ausgehen das Ju etwas passiert ist und der Klon sich deshalb aufgelöst hat. "Mich legt ihr nicht rein und weglaufen bringt euch nichts." sagt sie mehr vor sich selber hin, weil sie nicht weiß das auch die Katze sprechen kann. Mit einer eleganten Bewegung klappt die ANBU erneut ihren Fächer aus. "Bist du nun mein Gegner?" Ohne auf eine Antwort zu warten jagt sie dem Panther eine Windböe entgegen.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Di Sep 08, 2009 5:55 am

Ju ist ziemlich überrascht der den fremden Ninja als er sie in einen Drahtkäfig sperrt. „Verdammt! Was soll das!? Lass mich…Ähmm…“ Während sie redet drückt sie die Hände gegen die Drahtwände. Erst jetzt hat sie mitbekommen das der Ninja über Mika spricht und sieht ihn mir ihren Jadegrünen Augen an. „Wenn du mich raus lässt dann sag ich dir wo er ist.“ Meint sie mit einem charmanten Lächeln zu dem Jungen und sieht ihn dabei weiter an. Erst jetzt merkt sie das ihr Doppelgänger sich aufgelöst hat, und vor ihrem inneren Auge sieht sie wie Adjucha bei dem ANBU ist und Mika zu ihr gelaufen ist. Sie versucht sie nicht anmerken zu lassen und lächelt im weiter mit demselben Lächeln an.
Adjucha fliegt regalrecht auf das Uchiha-Mädchen zu und reißt sie nieder. „Panther wenn ich bitten darf.“ Meint er in einem wütenden Ton. Die Raubkatze sieht zu Mika, der sich schon auf dem Weg gemacht hat. Doch als er sieht wie sich der Doppelgänger in Wasser auflöst wirkt er etwas erschrocken. Auf die Frage des Mädchen antwortet er nur mit einem lauten Gebrüll. Ohne weitere Schwierigkeiten springt er auf einen Baum und holt auch ohne weiteres Mika und Amaya ein. Man merkt der Raubkatze an das etwas nicht Stimmte, der er ziemlich schnell läuft. „Beil die Kaizen, wenn du wirklich sie so sehr liebst wie Ju es mir erzählt hat!“ meint er knurrend und erhöht sein Tempo noch um einen Grad. Erst jetzt bemerkt der Panther das ein ihm Fremde Geruch in der Luft liegt. Er war schon auf 180 und springt hinunter zu Ju bei der er schon war. Direkt vor die Füße des fremden Ninjas. Mit einem Gebrüll das einem Löwen gleicht brüllt er diesen an und geht in Angriffsposition.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Sep 09, 2009 2:46 am

Dem Windstoss weicht der Panther mit Leichtigkeit aus und kann somit zu Mika und Amaya aufschließen. Auf sein Antreiben reagiert der Kaizen eher genervt. "Jaja, ich kann auch nur so schnell wie meine Beine mich tragen." Was nicht ganz stimmte, wie Amaya's Beine ihn tragen. Denn er könnte ohne weiteres einen Zahn zulegen. Jedoch könnte der Nuke auch nie die kleine Gaeshi zurücklassen, vor allem wenn eine ANBU in der Gegend herumschwirrt. Der Geruch den Adjucha indess in der Nase hat ist ihm auch durchaus neu.


Das Lächeln zeigt auf den Ame-Nin wohl keinerlei Wirkung. "Spar dir das Grinsen, ich steh nicht auf kleine Mädchen, klar? Glückwunsch, damit hast du gerade zugegeben das du ihn kennst, jetzt lass ich dich erst recht nicht raus. Im Gegenteil, wenn du hier bist, ist es nur eine Frage der Zeit bis dein Freund hier auftaucht. Und dann schnapp!" Mit seinen Händen hat der Blondschopf eine Klappe geformt und dieser zuschnappen lassen. "Ist auch er gefangen. Jedenfalls werd ich ihn nicht noch einmal so leicht entkommen lassen." Doch als er den Satz beendet hat, taucht plötzlich Adjucha direkt vor seiner Nase auf. Das Brüllen bringt den Ninja zunächst sogar aus der Fassung und er hält sich die Ohren zu. "Argh! Kann mal jemand das Vieh zum schweigen bringen!? Ich wette der gehört auch zu dir." Aus seinen beiden Händen kommen Drähte herausgeschossen und drohen den Panther darin einzuschnüren.
Währenddessen hat sich Mika bedeckt gehalten und keinen vorschnellen Angriff gewagt. Im Dickicht der Bäume, plant er seine nächsten Schritte in aller Ruhe. "Verdammt nochmal! Dieser verdammte Yachiru! Ich dachte ich hätte den Kopfgeldjäger damals in Suna erwischt. Wie konnte er meinen Angriff überleben? Egal... am besten verschaffe ich mir erstmal einen Überblick. Adjucha musste ja unbedingt gleich unseren Überraschungseffekt zerstören, aber Yachiru weiß nicht das ich auch ganz in der Nähe bin. Das muss ich zu meinem Vorteil nutzen. Da Ju eingesperrt ist können wir wohl nicht auf ihre Suiton Jutsu zurückgreifen. Das dumme ist nur das wir diese verfluchte ANBU immer noch im Genick haben." Und da kam dem Jungen auf einmal eine Idee. "Wir könnten die ANBU und den Kopfgeldjäger ebenfalls in ein Gefecht verwickeln. Ich bin mir fast sicher das sich beide aufeinanderstürzen werden wenn sie zusammentreffen. Aber vorerst muss ich versuchen Ju aus diesem Käfig zu befreien. Am besten ich warte zunächst ab was Adjucha macht und handle anschließend. Dieses nervige Wollknäul ist vielleicht doch noch zu was nütze."
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Sep 09, 2009 7:20 pm

„Woher willst du wissen das ich nicht Lüge…Oder woher willst du wissen das ich mit ihm befreundet bin?“ fragt sie ihn mit einem Grimmigen Lächeln. Aber dennoch überlegt sich Ju genau was sie zu ihm sagt, wenn sie nur einmal was Falsches sagt, würde nicht nur sie sterben, sondern auch die anderen, falls diese nicht sofort weg laufen. Kaum hat der Blonde Typ seinen Satz zu Ende gesprochen, schon taucht Adjucha auf. Mit dem selbem Brüllen wie vorhin bei dem Mädchen versucht er damit den Jungen zu verwirren. Aber er hält sich nur die Ohren zu. Ju schüttelt den Kopf und schlägt sich gegen die Stirn. „MANN! Du unnutzes Vieh! Verdammt! Hau ab!“ Die Raubkatze dreht sich kurz um, knurrt sie an, doch er gehorcht ihr nicht. Er weicht den ihm entgegen kommenden Drähten aus und steht unmittelbar vor dem Jungen, dem er sich vorsichtig mit einem Knurren in der Lunge nähert. Ju sieht das ganze nur Wütend mit an, doch wahrscheinlich hat er einen Plan, den sie gerade nicht hat. Durch das hat er ihr etwas voraus. Aber Ju muss was gegen ihre Situation machen, irgendwie muss sie aus diesem Käfig raus, den sie konnte nicht ein schätzen wann diese ANBU auf tauchen würde. Sie sinkt vorsichtig auf ihren Po hinunter und sitzt nun in dem Käfig. Ihr Blick ist immer noch auf die Raubkatze gerichtet, die sich anscheinend schon auf einen Angriff vorbereitet. Adjucha musste aufpassen das die Drähte des Feindes ihn nicht erwischen, sonst würde er wie Ju in einem Käfig sitzen. Er geht in die leichte Hocke und springt auf den Typen zu.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Sep 10, 2009 4:25 am

Ju's kurzer Wutausbruch lässt Mika leicht lächeln. "Meine Rede." Danach beobachtet er weiterhin die Szenerie und wartet nur auf den den richtigen Moment zuzuschlagen. Dennoch opfert der Nuke einen kurzen Augenblick für die kleine Gaeshi. "Wenn ich loslege. Bleib einfach wo du bist Amaya."
Die Kaito hat bisher noch keine Ahnung wie sie dem dichten, festen Drahtgeflecht entkommen könnte. Dem simplen Drahtseilangriff des blonden hingegen weicht der Panther währenddessen gekonnt mit einem kleinen Sprung zur Seite aus. Auch der Kopfgeldjäger versucht nun seinerseits dem Angriff der Raubkatze auszuweichen, jedoch durchschaut Adjucha seinen Plan. Mit einer ziemlichen Wucht landet er deshalb auf der Brust des Ame-Nin und reißt diesem damit zu Boden. Unterhalb seiner Pfoten wird es plötzlich ein wenig weich, bis sich im nächsten Moment alles verflüssigt. Offenbar hat der feindliche Ninja einen Wasserdoppelgänger verwendet um das Ganze zu initiieren. Etwas weiter direkt hinter seinem Rücken, erwacht im Gegenzug eine kleine Wasserpfütze, wie es sie nach dem Regen überall in der Gegend auf dem Boden befinden, zum Leben und formt sich zum Gegner der Raubkatze. Jedoch wird dem Panther dies zu spät klar, denn bereits noch während der Doppelgänger sich verflüchtigt, wirft der Kopfgeldjäger seinen Regenschirm in die Luft und macht anschließend Fingerzeichen. "Jouro Senbon!" Viele Senbons kommen aus dem Schirm geschossen und jagen ungebremst auf den Schutzgeist der Kaitos herab. Mit diesem raffinierten Mannöver hat nicht einmal Mika gerechnet. Ohne Probleme dringen die herabprasselnden Waffen in die Haut des Panthers ein oder durchschlagen diese einfach. Nach dieser Attacke dürfte er dem Tode nahe sein oder zumindest schwer verletzt. Eine Hand in die Luft streckend, fängt Yachiru seinen Regenschirm wieder auf. "Wirklich schade, aber er macht sich sicher gut als Bettvorleger." Plötzlich verpufft Adjucha in einer Rauchwolke und hinterlässt eine brennende Briefbombe. "Was!?" wundert der Ame-Nin sich sofort und macht einen weiten Sprung nach hinten um der Bombe zu entgehen. Der Käfig und Ju nehmen bei der Explosion keinen Schaden, doch die Erde ist danach schwarz verbrannt. Indess taucht die Raubkatze nach der Tauschaktion sicher neben Amaya auf, von Mika ist aber keine Spur. Dieser ist allerdings bereits wieder auf dem Sprung und nutzt den Überraschungseffekt voll aus. "Kuro Tatsumaki!!!" brüllt der Kaizen aus voller Lunge und jagt mit seinem Tornado auf den Kopfgeldjäger zu. Sofort erwischt er ihn von der Seite mit seinem Zaidou und zerschneidet ihm die Jacke. Der Schnitt geht gar soweit, dass er sich in das Fleisch von Yachiru schneidet. Durch die Wucht des Aufpralls wird dieser in den Fluss geschleudert. Sogleich hört der Nuke-Nin sich auf zu drehen, um sich einen Überblick von der neuen Situation zu verschaffen. Mittlerweile könnte Ju sogar versuchen aus dem Käfig auszubrechen, denn ihr Gegner konzentriert sich gerade vermutlich nicht auf die Aufrechterhaltung des Drahtkäfigs. "Adjucha du passt auf Amaya auf!" ruft Mika dem Panther im Dickicht zu.
Direkt im nächsten Moment kommt die ANBU auch am Kampfschauplatz mit ihrem Fächer angeflogen. "Hier wurde gekämpft? Das bedeutet ich habe es mit einem weiteren Gegner oder Verbündeten zu tun." Sanft landet sie auf dem Boden und ist sofort kampfbereit. "Habt ihr schön miteinander gespielt?" fragt das Mädchen leicht sarkastisch. "Egal, denn jetzt werden ich euch ein für alle Mal ausschalten." Mika ist über diese Drohung natürlich nicht sehr erfreut. "Jetzt sag ich es dir zum letzten Mal. NIEMALS!" Sobald er die Worte ausgesprochen hat, sprintet er auch schon auf die Konoha-Nin zu und greift diese mit seinem Zaidou an. Kurz blitzen die Augen der Uchiha rot auf. Sein Schlag geht komplett ins Leere und das Schwert frisst sich in den nassen Erdboden, doch der Junge gibt nicht auf und setzt sofort nach. "Hana Senpu!!!" Die ANBU bekommt eine ganze Serie von Tritten serviert, denen sie allesamt ausweicht. Den letzten und härtesten Drehkick mit dem Fußrücken, pariert sie sogar locker und leicht mit ihrem rot-weißen Fächer, den sie kurz zuvor wieder eingeklappt hat. "Wie kann das sein? Warum treffe ich sie nicht einmal annähernd? Hat es etwas mit ihren Augen zu tun? Mit diesem Sharingan das sie erwähnte?" Die Uchiha muss ein wenig schmunzeln über seine Angriffe. "Ich hab dir doch gesagt wenn ich ernst mache habt ihr keinerlei Chance." So schnell es geht springt Mika ein paar Meter zurück um sich eine neue Strategie zurechtzulegen, doch ihm bleibt gar keine Zeit dafür. "Kamaitachi!" Auf einmal bekommt der Kaizen einen erschütternden Windstoß entgegengeschleudert, der ihn sofort in seine Fänge schließt und in die Luft erhebt. Nun ist er ausnahmsweise einmal nicht in einem Tornado den er selbst ausgelöst hat. Gefangen in der Luft schwebend, reißt ihm der Wirbelsturm Schnittwunden über den ganzen Körper. Sein ganzer Mantel wird förmlich zerissen, es sieht so aus als wäre er in einem Mixer gefangen. Überall an seinem Körper sind jetzt Schnittwunden zu erkennen, während der Tornado weiterhin ausgeführt wird und ihn foltert.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Sep 10, 2009 6:23 pm

Ju sieht dem ganzen Gefecht zwar zu, war aber dennoch sauer auf den Panter das er nicht auf sie hört. Überraschung zeigt sich aber nach kurzer Zeit in ihrem Gesicht, wie gut das Tier vorgeht. Adjucha knurrte als er hört wie Mika im Befehle erteilt, eigentlich wollte er nicht drauf hören, aber es war wahrscheinlich doch das besste. Erst als ihr Mika auftaucht und den Gegner in den Fluss verfrachtet, lächelt sie und macht sich an den Käfig ran. Mit den Händen versucht sie die Drähte bei Seite zu schieben, doch e war doch schwerer als Gedacht. Ein paar Augenblicke später taucht auch dieses Uchiha Mädchen auf. Ju sieht diese nur wütend an, als sie feststellt das sie die einzige war die gezwungen war das mit anzusehen. Deswegen versucht sie noch schneller aus dem Käfig heraus zu kommen. Den Kampf von Mika und ihr kriegt sie zwar mit, doch sie versucht sich auf diesen verdammten Käfig zu konzentrieren. Doch sie konnte es nicht mehr aushalten, mit einer schwungvollen Bewegung holt sie das Kaito Schwert heraus und macht einen kraftvollen Schwung mit diesen, als sie sieht das ein Loch entstanden war springt sie durch das Loch und Richtung Uhicha. Mit dem Schwert in den Händen greift sie das Mädchen an um sie an das Wasser zu treiben. Aber eigentlich war das nicht mal nötig, kommt es Ju kurz in den Sinn. Dabei merkte sie wie Mika in der Tinte sitzt, aber sie wollte es sich nicht genauer anschauen, sonst würde sie zu sehr abgelenkt sein. Ihren Schlag lässt sie absichtlich ins Nichts gehen, mit einem Sprung über das Uchiha Mädchen gelinkt es ihr an das Ufer des Flusses zu kommen. Sie achtete darauf das sie nicht an die Stelle gerät an dem der Junge hinein geflogen war und formt mit ihren Händen die 44 Finger Zeichen die für ihr nächstes Jutsu nötig waren.'Suiryuudan no Jutsu’ Ein riesiger Wasser-Drache schlängelt sie aus dem Wasser hinter Ju. Die grellen gelben Augen des Drachen visieren das Uchiha Mädchen an, Auch der Blick von Ju war auf sie gerichtet. Kein einziges Wort kommt von Ju, doch der Drache stürmt auf den Feind zu.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 5:13 am

Den Drahtkäfig der keine Chakrazufuhr mehr erhält zerschneidet Ju mit Leichtigkeit. Ihre Selbstbefreiung wird von der Uchiha nicht bemerkt, die sich weiter auf ihr Jutsu konzentriert. Zwischen den peitschenden Winden um Mika herum, sind auch ein paar Schmerzschreie herauszuhören. Zunächst will die Uchiha auf den Schlag der Kaito reagieren, dies muss sie überraschenderweise nicht, weil diese den Angriff abbricht und über sie in die Nähe des Flusses springt. "Was hat sie nur vor?" Aus dem Augenwinkel beobachtet die ANBU das türkishaarige Mädchen. "Soviele Fingerzeichen... sie will doch nicht etwa... nein das kann nicht sein. Das sind keine normalen Genin." kommt es ihr in den Sinn, während sie den Kaizen weiterbearbeitet. Kurz bevor der Drache auf den Gegner trifft, weicht dieser mit einem gekonnten Sprung aus, muss aber dabei sein Jutsu abbrechen. Jedoch hält sich das Wasserungetüm weiter in der Luft, um sich schließlich mit einem tosenden Brüllen abermals auf den Feind niederzulassen. Vom Wasser erfasst, wird die feindliche Kunoichi ziemlich weit weggeschwemmt und scheint fürs erste relativ kampfunfähig zu sein. Mika fällt aus der Luft wieder auf dem Boden. Der Junge scheint ziemlich mitgenommen zu sein. Schnittwunden zieren seinen ganzen Körper und er blutet überall.
Indess taucht unweit von Ju, unbemerkt aus dem Fluss der Kopfgeldjäger wieder auf und stellt sich Fingerzeichen formend auf das Wasser. "Kokuun no Jutsu!" Um den Körper von Yachiru bildet sich eine Art Ölnebel der in die Luft aufsteigt und auf das Kampffeld herabregnet. Die schmierige Flüssigkeit landet auf Ju, die noch gar nicht weiß was dies zu bedeuten hat, jedoch könnte sie es auf ihren übrig gebliebenen Gegner zurückführen. "Mit euch Kinder hab ich lang genug Zeit verschwendet. Zeit für ein kleines Inferno." meint er ein wenig lachend. Aus seinem Ärmel kommt ein Streichholz herausgeschossen, dass er sofort entzündet und achtlos in die Landschaft wirft. Der von Öl getränkte Boden fängt sofort Feuer. Auch die Bäume in der Nähe fangen an zu brennen und hüllen fast den gesamten Kampfschauplatz wahrlich in ein Inferno. Amaya und Adjucha können von einer sicheren Stelle die ganze Szenerie bestens überblicken. Währenddessen liegt die ANBU mitten im Werk des Pyromanen und scheint das Bewusstsein verloren zu haben. Nur mit Mühe rappelt sich der Nuke derweil auf, um endlich wieder auf zwei Beinen stehen zu können. Er findet sich schließlich in einem Flammenmeer wieder. "Ju! Wo bist du!?" ruft er aus der Ferne zu seiner Freundin. Zwischen dem Feuer kann er fast nichts erkennen. Lediglich die bewusstlose Uchiha streift seinen schweifenden Blick durch das Inferno. "Soll ich oder soll ich nicht?" fragt Mika sich etwas unsicher.
Am Fluss hat der Ame-Nin mittlerweile wieder seinen Regenschirm gezückt. "Kujaku Senpuu!" Sogleich schickt er einen Windstoß auf die Kaito los. "Drei Verbrecher und eine ANBU, dass wird viel Knete geben." tönt er voller Geldgier. Zur Zeit ist Ju von Flammen umgeben, dennoch hat sie Blickkontakt mit dem Kopfgeldjäger. Zwischen dem Meer aus rot, sind immer wieder kleine Stellen an denen es nicht brennt. Ihren Freund hat sie allerdings nicht im Blick, wenngleich sie seinen Ruf vernommen hat.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 3:15 pm

Ju ist zwar einwenig stolz auf sich selbst, doch für das war keine Zeit, sie musste sich zu sehr auf das Jutsu konzentrieren, nur ein falscher Gedanke und es könnte sich auflösen. Als der Drache sich auf die Uchiha stürzt löst er sich mit seinem Angriff in Wasser auf. Ju war sichtlich erleichtert das der ANBU außer Gefecht gesetzt ist. Doch sie merkte nun den großen Chakra verlost den sie durch dieses Jutsu erleidet hat. Ihre Knie werden weich wie sie merkt, doch sie zwingt sich aufrecht stehen zu bleiben. Als der Kopfgeldjäger aus dem Wasser steigt sieht sie ihn mit genervtem wütendem Blick an. Sie wusste, noch ein Jutsu und sie würde nicht mehr stehen können und mit den anderen mit gehen können. Der Kopfgeldjäger wendet ein Jutsu an das einen Ölnebel erzeigt, doch mit was sie nicht gerechnet hat ist das er den gesamten Ölteppich anzünden würde. Ju weicht von den stechenden Flammen zurück und visiert den blonden Typen an. Sie hört die Stimme von Mika, die nach ihm ruft, doch antworten kann sie nicht, da sie sich auf ihren Gegner konzentrieren muss. Dieser schickt ihr auch gleich einen Windstoß. Sie merkt auch wie die Luft immer schwerer wird durch den Rauch, sie hält sich die Handrücken vor den Mund und die Nase und weicht dem Windstoß mit einem Sprung auf ein Feuer-Freie Stelle aus. „Mika? Nimm Amaya, Adjucha und den ANBU und hau ab von hier, ich komm dann nach. Beeil dich!“ schreit sie in die Flammen und sieht wieder zu dem Feind.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 7:34 pm

Der Windstoß von Yachiru fächert das Inferno nur weiter an, so dass dieses noch höher lodert. Von links und rechts schlagen die heißen Flammen gegen die Kaito, doch diese kann sich mit einem rettenden Männöver aus der Gefahrenzone von Wind und Feuer befreien. Nun ist sie aus dem Blickfeld des Kopfgeldjägers. "Du kannst dich nicht von mir verstecken! Das ist des Teufels Spielfeld und ich bin der Teufel in diesem heißen Spiel!"
"Die ANBU? Wieso will sie das ich sie auch mitnehme? Ich hatte das sowieso vor, vielleicht bekommen wir von ihr ein paar Informationen. Aber Ju ist wichtiger, ich werde sie niemals Yachiru überlassen, dann hat er mich in der Hand. Ich kann nicht alle retten, also was mache ich nun?" Vom Meer aus rot umgeben, überlegt der Kaizen angestrengt wie er das Blatt noch einmal für sich wenden könnte. "Adjucha! Schnapp dir die ANBU und versuch so schnell wie möglich mit Amaya von hier wegzukommen!" befiehlt er dem Panther lautstark. Momentan ist keine Zeit für irgendwelche Diskussionen, deswegen legt der Nuke-Nin sein Vertrauen einfach in die Raubkatze. "Ich hoffe nur das dieses unnütze Vieh einmal nützlich ist und tut was man ihm sagt. Jetzt kümmere ich mich um Ju... und vor allem um Yachiru."
Indess hat der Ame-Nin beschlossen die Kaito einfach blind anzugreifen. Seinen Regenschirm wirft er dabei einfach mal in die Luft um das Kampffeld mit tödlichen Geschossen einzudecken. Doch bevor er das Jutsu ausführt verdreifacht sich der Schirm plötzlich und erhöht damit die Zahl der Senbons. "Jouro Senbon!" Der Himmel über Ju wird regelrecht schwarz soviele Nadeln scheinen auf sie herabregnen zu wollen. Ihre aussichtslose Lage scheint offensichtlich, umgeben von einem schier unglaublich heißen Inferno, vor ihr ein Kopfgeldjäger der wie es aussieht kein Anfänger in seinem Job ist und über ihr ein tödlicher Regen aus unzählbaren Senbons die drohen sie auf dem verbrannten Boden festzunageln. Wäre das nicht schon genug, so hat das Mädchen auch noch angeordnet das die anderen ohne sie fliehen sollen.
"Mir bleibt nichts anderes übrig, es gibt nur eine Möglichkeit. Ich kann Ju nicht im Stich lassen und wenn ich mein eigenes Leben aufs Spiel setzen muss dafür. Damals... da hab ich es ihr versprochen und mir hab ich es auch versprochen. Verdammt! Dafür wird mein Vater bezahlen! Wie kann er es wagen Ju dort auch mit reinzuziehen, warum? Warum nur!?" Dem Jungen bleibt keine Zeit über das Warum jetzt nachzudenken, sein Ziel ist klar, er muss Ju um jeden Preis retten. Und wenn er sein Leben dafür opfern muss, dann soll es so sein. "Kaimon Kai!!!" In Mika's Körper öffnet sich das erste der acht inneren Chakra-Tore, dass sich direkt in seinem Kopf befindet. Sofort merkt er im nächsten Moment wie das Chakra ungehindert durch seinen Körper fließt und direkt in die Muskeln übergeht. Der ehemalige Hana-Nin fühlt sich nun viel stärker und schneller, so als wäre er neugeboren. "Wow! Ich hatte ganz vergessen wie sich das anfühlt. Ju ich komme!"
Yachiru sieht dem ganzen Schauspiel lachend entgegen. "Mal sehen was Mikanaisho dazu sagt." Doch die Senbos erreichen Ju gar nicht erst. Aus dem Flammenmeer kommt ihr Freund mit hoher Geschwindigkeit herausgeschossen und stellt sich genau vor Ju. Das Zaidou hat der Kaizen fest in seiner Hand umschlossen. Er geht in die Hocke und springt in die Höhe über seine Freundin, damit er genau über ihr ist. Blitzschnell wirbelt er mit seinem Schwert umher und fegt ein Senbon nach dem anderen weg. Der Kopfgeldjäger reagiert auf die Aktion, indem er mit seinem Chakra einige der Senbon direkt auf Mika lenkt. Immer noch herumwirbelnd kann man nur noch das laute Geräusch von aufeinanderprallendem Metall hören. Ein paar der Senbons kann selbst er nicht aufhalten und sie bohren sich in seinen linken Arm. "Verflucht! Ich darf jetzt nicht aufhören." Auf die Zähne beißend landet er immer wieder auf der Erde, um sich im nächsten Moment wieder zu erheben, bis er schließlich auch das letzte Senbon abgewehrt hat. Wie es scheint kann der Nuke seinen linken Arm nicht mehr bewegen, weil dieser durch die Waffen bewegungsunfähig gemacht wurde. Dennoch kämpft er weiter, dass Zaidou legt er nicht aus seiner gesunden rechten Hand. Er wirft der Kaito einen Blick über die Schulter zu. "Keine Angst Ju, ich werde nicht zulassen das dir was passiert." Als er den Satz ausgesprochen hat, zwingt ihn sein Körper in die Knie. Die Tatsache das er sich mit dem Schwert abgestützt hat, verhindert das er zu Boden geht. "Nur noch ein bisschen... bis Ju in Sicherheit ist..." Dies ist im Moment der einzige Gedanke der ihm in den Sinn kommt.
"Mach dich nicht lächerlich Kaizen. Du hast mich in Suna nicht besiegt und wirst mich jetzt auch nicht besiegen." kommentiert Yachiru mit abfälligen Tonfall die ganze Aktion. Das Feuer in der Umgebung von Ju und Mika hat sich durch die wirbelnden Schwerthiebe ein wenig gelegt, wenngleich es ungehindert weiterlodert. Während der Kampfschauplatz durch den Sonnenuntergang in eine Mischung aus rot und lila gehüllt wird, erhellen die Flammen weiterhin die ganze Umgebung des Flusses. "Vielleicht... vielleicht werde ich dich nicht besiegen... weil ich es nicht kann. Aber ich werde bis zum Ende nicht zulassen das Ju etwas geschieht!" Ohne weitere Worte zu verlieren sammelt der Nuke seine letzten Reserven und stürmt immer noch genauso blitzschnell wie noch vor einigen Minuten auf den Ame-Nin zu. Dieser macht Fingerzeichen und teilt seinen Körper durch fünf. "Mizu Bunshin no Jutsu!" Alle fünf greifen sofort den Kaizen an, der in ein Gefecht mit den Doppelgängern verwickelt wird. "Hana Senpu!!!" Die Wasserklone bekommen eine ganze Trittserie serviert und werden schließlich mit der Rückseite seines Fußes gerichtet. Mika drängt Yachiru immer weiter Richtung Feuer, bis dieser sich in die Flammen rettet. Er will gerade zu Ju laufen, als Drähte aus dem Inferno herausgeschossen kommen und das Zaidou einwickeln. "Du verdammter Bastard!" knurrt Mikanaisho lautstark. Ein Tauziehen zwischen ihm und dem Kopfgeldjäger beginnt, doch der Nuke lässt sein Schwert unter keinen Umständen los. "Verschwinde Ju! Wenn ich ihn lange genug ablenke kannst du zu Adjucha aufschließen und bist in Sicherheit!"
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 9:18 pm

Adjucha musste eigentlich den Befehl von Mika nicht entgegennehmen und befolgen, doch er glaubte das es wahrscheinlich das Beste war, zwar hatte er Angst um Ju aber er traute ihr mehr zu als ihm. Ohne zu zögern springt er vom Baum hinunter zu dem bewusstlosen Mädchen, bekommt sie dank Amayas Hilfe auf seinen Rücken und schon waren sie weg.
Ju hat schon das Schwert bereit als sie die Senbon sieht, aber sie hat nicht mit ihrem Freund gerechnet. ‚Warum tut niemand das was man dem anderen sagt, Verdammt!’ geht es ihr kurz durch den Kopf, doch sie war von den Bewegungen ihres Freundes fasziniert, so schnell und kraftvoll. Einerseits war sie froh dass er hier war, doch andererseits ärgert sie sich darüber. Ihr Schwert hat sie zwar schonlänger in der Hand um den Kopfgeldjäger damit an zu greifen, doch sie glaubte für einen kurzen Augenblick dass sie es nicht brauchen würde. Aber sie war im Irrtum, sie sieht zwar zu ihm hinauf, aber ihr Blick sucht auch den Gegner. Er landet wieder auf dem Boden, doch man merkt dass er angeschlagen war. „Mika? Was…“ sie konnte den Satz nicht fertig aussprechen, da der Blonde ihr reinredete. Da es zu einem kleinen Wortgefecht zwischen Yachiru und Mika kommt umklammert sie ihr Schwert noch fester. Ein schon lange verlorenes Geglaubtes Gefühl breitet sich in ihrem Körper aus, es war Rührung, doch war sie auch wütende zu gleich. Als sie merkt das Mika’s Zaidou von den Drähten umschlungen wird sieht sie wie Mika da gegen kämpft. Ihr war klar dass er dieses Schwert nie los lassen würde, deswegen war sie auch nicht sonderlich über seinen Satz überrascht. Als Mika aber das Wort an sie richtet trief ihr Blick seinen. Sie wollte nie das sie und Mika auseinander gerissen werden, doch das war schon einmal passiert, und dieses Gefühl der Leere will sie nie wieder verspüren. Kurz kommen ihr Erinnerungsfetzen von der Zeit in Hana hoch, an die Schönen Zeit die sie zusammen verbracht hatten. Sie wusste dass er alles für sie geben würde, so gar den Tot, doch sie hoffte das sie dass selbe für ihn tun würde.
Ju legt das Schwert an und springt auf den Kopfgeldjäger zu. Sie hoffte dass das Antwort genug für Mika war. Ihre Füße stehen am Boden und ihr Schwert hat sie in irgendetwas rein gerammt, doch sie konnte durch den Rauch nicht viel erkennen. Dennoch war ihr Blick auf das vor ihr gerichtet. „Ich lasse dich genau so wenig alleine! Ich begebe mich lieber in Gefahr als dich alleine zu lassen.“ sagt sie im schon etwas erschöpften Ton, doch sie durfte nicht so viel von dem Rauch einatmen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 10:37 pm

Das Ju nicht auf seine Worte hört macht ihn wütend. Die weinroten Augen des Jungen beobachten den Angriff von seiner Freundin und blitzen dabei auf. "Verdammt Ju! Ich hab gesagt du sollst verschwinden!" knurrt der Kaizen jähzornig und fletscht dabei seine Haifischzähne die nun deutlich hervortreten. Die Kaito springt in das Flammenmeer, denn durch die Drähte hat sie die genaue Position von Yachiru ausmachen können. Mit ihrem Schwert trifft sie durchaus irgendetwas, doch durch den Klang hört es sich so an als hätte sie Holz zerschlagen. Zu Mika's Glück lässt die Spannung der Drähte nach und sie fallen leblos auf dem Boden. "Versteh doch das wir diesen Kampf nicht gewinnen können!" redet er ihr nochmal ins Gewissen. Im nächsten Moment bricht der Nuke selbst mit dem Schwert in der Hand zusammen. Dem verbotenen Jutsu das er angewandt hat muss er nun Tribut zollen. Er spürt weder seine Beine noch seine Arme. Für ihn fühlt es sich so an als hätte sich jegliche Kraft und Schnelligkeit verflüssigt. "Scheiße... meine Muskeln fühlen sich an wie Pudding."
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 10:55 pm

Ju nimmt ihr Schwert und macht eine ganze Drehung um sich selbst, doch als sie merkt das Mika zusammen gebrochen war sieht sie kurz zu ihm. „Mika?!“ Ihr Schwert hat sie noch immer in der Hand, mit langsamen Schritten, aber jederzeit Angriffsbereit geht sie zurück zu Mika. „Du solltest lieber den Mund halten, du kannst….selber kaum noch stehen.“ Während sie zu ihm spricht nimmt sie seine rechte Hand und legt sie über ihre Schulter um ihn auf zu helfen. ‚Ich sehe kaum mehr was, wir müssen hier verschwinden!’ Ju kommt kurz der Fluss in den Sinn, als Fluchtmöglichkeit wäre er gut, aber sie wusste nicht wie sie das mit Mika machen sollte. Ihr Blick geht kurz zu Mika, mit einem Schwung nimmt sie ihn Hockepack und springt mit ihm in den Fluss. "Halt die Luft an!" sagt sie ihm noch bevor sie ins wasser kommen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 11:22 pm

Ju hat Recht, er sollte lieber den Mund halten, alles andere würde ihn gerade zuviel Kraft kosten. Es scheint als hätte Mika sein Limit erreicht, denn er ist nicht mehr fähig einen Fuß auf dem Boden zu setzen. "Schon gut... wenns sein muss kann ich schon noch stehen..." erwidert der Junge mit seinem gestählten Stolz. Selbst in diesem Moment will er vor der Türkishaarigen stark wirken. "Das sag ich doch schon die ganze Zeit, weg von hier." Auf die Aufforderung des Mädchens das er seine Luft anhalten soll, nickt der Nuke bestätigend. Seine Lungen füllen sich mit der teils verbrannten Luft und er ist bereit dahin zu schwimmen wo Ju hinschleppt.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 11, 2009 11:37 pm

Ju zieht Mika hinter sich her, doch sie musste Unbedingt Luft holen, sobald sich keine roten Lichter mehr über der Wasseroberfläche zeigen, und das geschah auch nach wenigen Sekunden. Sie zieht Mika mit hinauf und sie holt sie Luft. Dabei atmet sie auch schwer. „Lass deinen….Stolz mal….beiseite….Schatz….“ keucht sie ihm entgegen und haltet sich an dem Ufer fest. Man konnte Ju ansehen wie geschafft sie von dem allen war, doch sie wusste dass sie sich nicht ausruhen durfte. Mit Beiden Händen abgestützt springt sie aus dem Wasser, schnell dreht sie sich um und zieht Mika auch heraus. Ohne zu zögern nimmt sie ihn wieder Hockepack und macht sich auf die Suche nach den Anderen. „Hoffen wir mal dass die ANBU noch nicht aufgewacht ist… Die kriegt nach was von mir.“ Ju beißt die Zähne wütende zusammen und läuft los.
Adjucha ist in der zwischen Zeit bei einer Stelle stehen geblieben wo alles ziemlich dicht bewachsen war, aber genug Platz war um ein kleines Lager aufzuschlagen, sie liegt auch in der Nähe des Flusses. Die ANBU wirft er regelrecht von seinem Rücken auf den Boden und legt sich auf sie drauf, damit, falls sie auch wacht nicht gleich fliehen konnte, da der Panter immer hin ziemlich viel wiegt.
Ju hat währenddessen schon eine leichte Ahnung wo Adjucha hin ist und schlägt die Richtung ein.


Zuletzt von Ju am So Sep 13, 2009 4:36 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Sa Sep 12, 2009 12:00 am

Da ihr keine Wahl gelassen wurde, rannte das Mädchen selbstverständlich so schnell es konnte, doch sie hätte auch gehorcht wenn er sie nicht gepackt hätte. Den Kampf hatte sie so weit es ging so genau wie möglich verfolgt und versuchte während des Sprints jeglichen Informationen – und seien sie noch so nebensächlich – die sie über die Uchiha erhalten hatte, in ihrem Gedächtnis zu speichern. Insbesondere die Kampfweise, denn die würde wichtig sein um jene Muster zu finden die sich in ihren Angeriffen wiederspiegeln durchschauen zu können. Sie nickte und rcihtete ihre Aufmerksamkeit sogleich auf den Blonden. Er hatte sich aus der breitgefächerter Auswahl existenter Waffen wohl ausgerechnet auf Drahtseile spezialsiert, jedoch könnte er auch ein Waffenexperte sein. Ein Blick reichte nicht um seinen Kampfstil genauer zu bestimmen. ‚Suiton Nutzer.‘ schoß es Amaya durch den Kopf die mittlerweile auch bei ihm begann jede Information akribisch in Gedanken ‚auf zu Listen‘. Da der Ame-nin zusätzlich noch mit Senbon kämpfte, rechnete sie damit dass man ihn auch im Kampf mit Waffen nicht unterschätzen sollte.
Auf einmal fiel ihr ein dass sie die andere Kunoichi völlig vergessen hat, dennoch machte diese keine Mühe sich an zu schleichen sondern kam schlichtweg auf ihrem Fächer angeflogen. ‚Diese Schnelligkeit . . . das kann nicht normal sein. Ist das die Wirkung dieses Sharingans oder hat sie sich diese Schnelligkeit einfach antrainiert?‘ fragte die Schwarzhaarige sich. Sie versuch Mikas Schmerzenssschreie komplett aus zu blenden und sich auf die Beobachtung der Gegner zu konzentrieren. Sollte sie ein Genjutsu ausführen, würde es ebenfalls Mika und Ju erfassen und in Tai und Ninjutsu war sie leider nicht besonders gut. ‚Suiton und Katon?‘ Dass der Gegner jetzt Öl einsetze, lies fast keine anderen Möglichkeiten mehr zu als dass er es anzünden wollte, es sei denn es war ihm genug wenn Ju durch das Öl leichter ausrutschen könnte. ‚Anscheinend ist er doch kein Katon-nutzer.‘ korrigiert sich die Gaeshi in Gedanken selbst. Die Anbu würde fürst erste außer gefecht sein, fiel ihr wieder auf.
Sie würde wohl leider keine weitere Gelegenheit haben den Stil des blonden Shinobis weiterhin zu analysieren, was vielleicht von Nutzen sein konnte, wenn er sie weiter verfolgen würde. In Gedanken bereitete sie schonmal die nächste Infokarte vor während sie mit der restlichen Gedankenkapazität überlegte wie ihre Chancen standen um einen Plan ausarbeiten zu können. ‚Bleibt zu hoffen dass die Senbon nicht vergiftet sind.‘ überlegte sie als sie Mikas Arm so schlaff herunterhängen sah. Es war offensichtlich dass er mit diesem Arm nicht kämpfen konnte, zumindest nicht sofort. Noch immer rannte Amaya dem Panter hinterher dem sie gleich gefolgt war nachdem sie Mikas Befehl an ihn gehört hatte. Sie rennt und rennt ungeachtet davon dass ihr auch mal die Puste ausgehen konnte nach den Strapazen der letzten Tage. Noch immer geht sie jede Bewegung so genau wie möglich zum wiederholten Male durch, aus Angst ein später wichtiges Detail übersehen zu haben.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 13, 2009 4:42 pm

Adjucha steht nach kurzer Zeit von dem Mädchen auf und packt sie am Kragen ihrer Kleidung. Er zieht sie zu einem der vielen Bäume und setzt sie vor diesen. Ungeduldig legt er sich neben sie um auf sie aufzupassen. Sein Blick geht kurz zu dem kleinen Mädchen. „Hi…ähmm…Amaya, oder? Kannst du mir kurz helfen sie am Baum fest zu binden?“ fragt er sie mit einer etwas ungeduldigen Stimmer. Er war so unruhig weil er nicht wusste was mit Ju passiert ist. Sie braucht ziemlich lange, mit jeder Minute würde er wahrscheinlich mehr und mehr die Nerven verlieren, aber er musste sich zusammen reißen. „Bitte…“ schließt er noch mit netter Stimmer hinten an.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 13, 2009 5:17 pm

Mika ist nicht der Beste in Sachen schwimmen und tauchen. Die Luft hat gerade noch gereicht und so füllt er seine Lungen wieder mit neuem Leben. Auch er atmet schwer und die Erschöpfung ist dem Jungen ins Gesicht geschrieben. Auf ihr Kommentar erwidert er nichts mehr, zum einen weil er nicht kann und zum anderen, weil er diesen Stolz vermutlich nie ablegen könnte, selbst wenn er es versucht. Der Nuke kommt sich durchaus albern vor als Ju ihn so Huckepack nimmt, er lässt sich eben nicht gern helfen. "Die war ziemlich KO nach deinem Angriff." Jedoch fragt der Kaizen sich was sie genau damit meint, dass die ANBU noch etwas von ihr kriegt.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 13, 2009 6:28 pm

Ju läuft weiter und versucht weiter hin auf die Umgebung zu hören, bis sie das Gemurmel von Adjucha hört. Mit einem weiten Sprung kommt sie unweit von Adjucha am Boden auf. Mika setzt sie ab und lehnt ihn an einem Baum ab. Ihr war etwas kalt von dem kurzen Ausflug im Wasser, was sich an ihrer Haut zu erkennen gibt. Gänsehaut breitet sich an ihrem Körper aus.
Der Panther sieht zu Ju, bleibt aber liegen, seine unruhige Art hat sich sofort gelöst als Ju sich zu ihm dreht. „Ist sie schon aufgewacht?“ Als Antwort schüttelt er den Kopf. „Gut… Ich werde sie Entwaffnen… Ihre Waffen teilen wir dann auf, also Kunai, Shuriken und so was… Ihren Fächer wirst du irgendwo hin bringen wo sie ihn nicht mehr findet…“ Gleich danach beginnt sie ihr die ganzen Taschen ab zu nehmen und ihren Körper abzutasten, falls sie unter ihren Kleidern nicht auch irgendetwas versteckt hat. Ihren Fächer legt sie vor Adjucha, dieser nimmt ihn sofort ins Maul und verschwindet im Dickicht. Als sie sichergestellt hat dass keine einzige Waffe mehr an ihrem Körper war, nimmt sie ihr die Katzen-Maske ab. Darunter war ein Stirnband, das das Zeichen von Konoha trägt. Ohne zu zögern nimmt sie ihr dieses auch ab und legt es zu der Maske. Mit den Händen fasst sie an ihr Shirt und reißt rund um ihren Bauch den Stoff ab, mit dem länglichen Stofffetzen bindet sie ihre die Augen zu, immerhin will Ju nicht riskieren das sie ihr komisches Sharingan einsetzt.
Sie steht auf und nimmt die Tasche von dem Uchiha Mädchen mit. Kurz drauf kommt Adjucha zurück mit ein paar dicken Ästen ihm Maul. „Gut gemacht…Du hast zu ersten mal mit gedacht, Adjucha!“ Dieser verdreht drauf die Augen und legt sie ein paar Meter neben Ju ab, dann trottet er zu einem Baum, springt auf diesen und legt sich darauf. Ju war viel zu beschäftig um auf ihn zu achten, aber sie musste sich jetzt um Mika kümmern. Die Tasche des Mädchens legt sie vor die Äste und sie geht zu Mika. „Du bist jetzt dran!“ Ju setzt sich vor ihm auf die Knie und legt ihre Tasche ab um die Medizin Sachen heraus zu holen. Ihr Blick geht über seinen nackten Oberkörper, der voll mit Wunden und Blut war und über seinen linken Arm, der voll mit Senbon war und seine Schulter sieht auch nicht gerade gut aus. Vorsichtig fährt sie mit den Fingern über sein Brust und seinen Bauch, um fest zu stellen ob etwas gebrochen war, die Berührung war wahrscheinlich so sanft, dass er vielleicht denken würde sie würde ihn streicheln oder ihn Liebkosen, doch ihr Gesicht passte nicht dazu. „Die Wunden sind nicht so tief, deswegen werde ich mich um deinen Arm kümmern, um die Schnitte auf deinem Oberkörper werde ich mich dann danach kümmern.“ Sagt sie zu ihm und sieht den Arm mit den Senbon darin an. Vorsichtig beginnt sie einen nach dem anderen rauszuziehen und auf die Seite zu legen. Während der Prozedur tritt der Panther an ihre Seite und schnüffelt kurz an den Senbon’s, da ihm ein komischer Geruch in der Nase liegt, der von Mika kommt. „Ähmm…Ju? Du weißt doch das die Senbon vergiftet sind…oder?“ fragt er Ju während sie den nächsten Senbon heraus zieht. „Ich dacht mir schon so was….aber ich hab keine Ahnung was ich dagegen machen soll…in dem Gebiet kenn ich mich nicht aus.“ Gibt sie ungern zu und nimmt die nächste Nadel um sie heraus zu ziehen. Der Panther legt sich hinter das konzentrierte Mädchen und beobachtet sie und Mika ein wenig. Ju lässt sich von ihm weiter nicht stören und macht weiter.


Zuletzt von Ju am Di Sep 15, 2009 8:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 13, 2009 9:38 pm

"Ja." gab sie knapp zurück und begann sofort nach der Aufforderung des Panthers in ihrem Rucksack zu kramen. Bei seinem "Bitte" hatte sie das Seil auch schon zu fassen bekommen, und begann so gut sie konnte die Kunoichi zu fesseln. Diese könnte sich jetzt so gut wie gar nicht bewegen wenn sie aufwachen würde, doch entfesslungen gehörten sicher zu einer ihrer leichtesten Übungen. Zumindest vermutete Amaya das.
Als Ju und Mika ankamen, wirbelte sie herum, merkte aber dass sie es waren und sie schon nicht angreifen würden. Als würde sie das Geschehen vollkommen kalt lassen, sprang sie auf den nächsten Ast und wurschtelte ein weiteres Mal in ihrem Rucksack herum. Sie zog einen kleinen Block heraus, der gut in die Handfläche eines Mädchens von 12 oder 13 gepasst hätte, doch für ihre kleinen ziehrlichen Hände war er fast zu groß. Dazu einen Stift und augenblicklich begann die Schwarzhaarige seelenruhig damit alle erhaltenen Informationen über den Kopfgeldjäger nieder zu schreiben die sie hatte. Unter anderem dass er mit Draht kämpfte und Senbon die er aus seinem Schirm abschoß, dass er Kopfgeldjäger war und außerdem Suiton einsetze. Des weiterem schreib sie über das Öl und das darauf folgende entflammen besagter Substanz. "Es würde mich wundern wenn sie NICHT vergiftet wäre." sagte sie so ruhig als sei alles in bester Ordnung, auch wenn sie es besser wussten. Das Mädchen schrieb weiter, es wusste leider auch nicht viel über Gift und konnte keinerlei Medic-Jutsu. "Vermeide wenn möglich jede unnötige Bewegung und bleib am besten immer ganz ruhig." wandte sie sich an Mika. "Ansonsten verteilt sich das Gift noch schneller als sowieso schon und die Zeit die wir haben, um ein Gegengift zu finden, verkürtzt sich vielleicht um einiges. Sind bereits Vergiftungserscheinungen aufgetraten?" wollte die Gaeshi noch wissen während sie sich ihres kompletten Wissens besann dass sie sich über ihre kurzen neun Jahre zusammengekratzt hat.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Sep 14, 2009 5:19 am

Der Himmel verdunkelt sich langsam aber sicher immer mehr und die hohen Bäume tragen ihr übriges dazu bei. Als Mika von Ju an den Baum gelehnt wird, verliert er teilweise das Bewusstsein. Es ist offensichtlich für ihn das die Senbons mit einem Gift präperiert waren und dieses nagt natürlich an seinem Körper. Jedoch kann der Kaizen darauf hoffen das sein Kekkei Genkai dieses Gift früher oder später aus ihm herausfiltern wird. Bevor er die Augen schließt um sich ein wenig auszuruhen, schweift sein Blick über alle Anwesenden. Ju ist nichts passiert, Amaya geht es offenbar blendend, ja sogar Adjucha dessen Anwesenheit er noch nicht gänzlich akzeptiert hat ist wohlauf. Das alles beruhigt den Nuke-Nin durchaus, irgendwie fühlt er sich für sein Team verantwortlich. Team... in Gedanken hat er das Wort seit seiner Genin-Zeit in Hanagakure nicht mehr verwendet. Nicht nur er selber, jeder hat etwas dazu beigetragen das sie noch alle leben, auch Amaya von dessen Fähigkeiten er seit ihrer ersten Begegnung bereits vollends überzeugt war. "Wenn sie nur halb so gut wie dieser Shima ist... dann wird sie irgendwann eine großartige Kunoichi werden. Und ich hoffe... ich hoffe im Dienste Hanas. Amaya Selina Gaeshi... ich weiß noch ganz genau wie ich sie das erste Mal getroffen hab. Sie hat einen unglaublichen Ehrgeiz, immer mit dem Kopf durch die Wand, nur das Beste vom Besten aus sich herausholen, nie aufgeben. Ja kleine Gaeshi, selbst ich kann von dir noch so einiges lernen, auch wenn du viel jünger bist als ich. Keine Sekunde würde ich zögern sie bei einer Mission als Rückendeckung dabei zu haben. Mich würde brennend interessieren ob sie wie Shima ebenfalls das Gaeshigan beherrscht." Die weinroten Augen von Mika fallen zu und er schwankt zwischen Ohnmacht und Wachsamkeit. Im Unterbewusstsein nimmt er seine Umgebung nur zum Teil wahr. Bei Ju's Behandlung wird er wieder ein bisschen wacher. Das Mädchen kann an seinem Bauch immer noch die spiralförmige Narbe erkennen die Jirato ihm einst zugefügt hat. "Ich... glaube nicht das er gebrochen ist... und wenn schon... mein Schwert kann ich auch mit einer Hand sehr gut führen..." erwidert der Kaizen halb benommen zu seiner Freundin, wobei er eine Prise Stolz keineswegs ausspart. Dadurch das er seine Muskeln kaum spürt, schmerzt das Herausziehen der Senbons nicht sonderlich. Bei Amaya's Ratschlag muss er sogar lächeln, wobei seine haifischähnlichen Zähne für einen Augenblick aufblitzen. "Weißt du Amaya..." Kurz hustet der Junge bevor er den Satz fortsetzt. "...durch das verbotene Jutsu kann ich mich gar nicht mehr bewegen... und ich weiß nicht wie lange dieser Zustand noch anhält." Für einen Moment versucht er sich aufzustützen, scheitert jedoch an seiner Kraftlosigkeit. "Macht euch nur keine Sorgen wegen dem Gift... mein Blut ist nicht normal... viele Krankheiten und Gifte wehrt mein Kekkei Genkai einfach ab... es ist alles nur eine Frage der Zeit... Chinatsu sei dank... oder auch Ebisu..." Es ist offensichtlich das dass Gift dennoch die Sinne des Nuke teilweise verwirrt. Eines seiner weinroten Augen fällt zu, während das andere die Uchiha eingehend mustert. "Unter ihrer Maske ist sie eigentlich ganz hübsch..." denkt Mika schmunzelnd, wird anschließend aber wieder ernster und blickt mit beiden Augen zur Türkishaarigen. "Ju... tu der ANBU nichts... ich weiß du hast einen Hass auf sie... aber sie ist nicht unser Feind..." Der Kaizen hat keinen Grund einen Groll gegen die feindliche Ninja zu hegen, denn auch sie erfüllt letztendlich nur ihre Pflicht. Dadurch das er den Kampf im Geiste nochmal Revue passieren lässt, kommt er zu dem Schluss das sie die Konoha-Nin ohne Glück nie hätten besiegen können. Obwohl sie scheinbar nicht auf Tai-Jutsu spezialsiert ist, konnte sie nahezu jeden Angriff von ihm ausweichen oder zumindest parieren. Waren seine Angriffsmuster so vorhersehbar? Eine Frage die er auf jedenfall mit der ANBU gerne klären möchte.
Die Uchiha öffnet ihre Augen, doch sie tappt weiter im Dunkeln. "Verdammt wo bin ich? Ich weiß nur noch eins... da war Wasser und dann Feuer... aber ich hab das Bewusstsein verloren, trotzdem lebe ich. Oh nein... ich bin dem Gegner in die Hände gefallen... ich könnte mich selber töten... aber nein... noch ist nichts verloren, dennoch mir sind scheinbar die Hände gebunden." Insgeheim spielt sie noch mit dem Gedanken sich mithilfe von Chakra zu entfesseln. Das dunkelhaarige Mädchen atmet einmal tief durch. "Wo bin ich? Ist hier jemand?" Eine Frage die sie tief im Inneren bereits länger beschäftigt, weswegen ihre Stimme auch gerade unsicher und ein wenig verletzlich klingt. "Hallo?"


Zuletzt von Micky am Di Dez 22, 2009 4:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Sep 14, 2009 5:53 am

Ju legt eine Hand auf seine Brust als er sich aufrichten wollte. „Bleibt liegen!“ befiehlt sie ihm und holt eine weitere Nadel heraus. Sie hört ihm zu als er mit Amaya redet konzentriert sich aber mehr auf seine Hand. Als Mika meinte sie soll ihr nichts tun, beißt sie die Zähne zusammen und blickt ihn mit einem wütenden Blick an. „Dir ist wohl durch das Gift das Gehirn vernebelt worden. Spinnst du? Sie ist ein ANBU, Verdammt! Sie ist der Feind, oder willst du mir etwa weiß machen das sie uns nichts antun wenn wir sie frei lassen….“ Während des Redens zieht sie den letzten Senbon raus. „Glaubst du warum ich ihr die Augen verbunden hab, es weiß wirklich jeder über die Uchiha bescheid, ich bin nicht gerade scharf drauf in einem Gen-Jutsu fest zu sitzen.“ Ju war sichtlich wütend über seine aussage.
Adjucha hört sich das ganze eher an als er ein Kommentar dazu abgibt, er wusste zu gut wie Ju war wenn sie wütend war. Deswegen hält er sich auch raus. Kurz bevor er die Augen schließen will hört er wie die Gefangene sich bewegt und wie sie tief durch atmet. „Ähmm…Ju?...“ Der Panther wurde von Ju unterbrochen. „Amaya?! Kannst du bitte die Wunden an Mika’s Oberkörper versorgen, sie müssen nur gereinigt werden, danach kann er schlafen…“ Ohne Mika weiter anzusehen steht sie auf und wendet ihm den Rücken zu, um zu der Uchiha zu gehen. Adjucha springt sofort auf und geht ihr hinterher. „Was hast du vor? Du willst sie doch nicht töten oder?“ fragt Adjucha sie leise ohne das es die andere hörten. Als Antwort schüttelt sie nur den Kopf. Ju will eigentlich nur ihre Waffe und ihr Bingo-Book, das Mädchen wollte sie eher am Baum angebunden lassen und sich selbst überlassen. Ihr Blick war auf das Mädchen gerichtet. „Sie mal an wer die Äuglein auf gemacht hat und nun wach ist, das Uchiha Mädchen. Ich sagte dir doch das du es bereuen wirst uns zu unterschätzen… vor allem da DU ja in der unterzahl warst. Also…du wirst mir verraten wie man am besten und unbemerkt nach Konoha kommt…keine Angst, wir werden es nicht zerstören oder Unruhe stiften, wir suchen nur jemanden…. Wer weiß vielleicht lass ich dich dann sogar frei…wenn du ganz brav redest….und lass dich nicht von meinem guten Freund hier neben mir auffressen…“ Aus Ju’s Mund hört sich das ziemlich ernst an, aber eigentlich lügt sie ein wenig im letzten Teil. Adjucha sieht sie nur angewidert an und lässt kurz vor Ekel seine Zunge heraus hängen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 18, 2009 6:19 pm

Mika hat erwartet das Ju seine Beweggründe nicht verstehen würde, es war manchmal so seit sie sich kennen. "Scheinbar versteht sie noch nicht wer der wahre Feind ist und warum wir das alles tun. Irgendwann wird sie es verstehen. Wenn ich aber dran denke wie alles mit einem Stein angefangen hat... und jetzt stehen wir hier und eine ANBU aus Konoha ist gefesselt an einem Baum." denkt der Junge mit einem verschmitzten Lächeln auf den Lippen, bevor seine Augen wieder zufallen. Lediglich seine Ohren können die Ereignisse nun mitverfolgen. "Hm... das Mädchen ist wach."
Die Uchiha geht nicht weiter auf Ju's Überheblichkeit ein. Letztenendes ist sie hier gefangen und kann es nicht mehr rückgängig machen. "Hm... ich wiederhole mich nur ungern. Konoha arbeitet nicht mit Verbrechern zusammen." Von der Konoha-Nin kommt kein weiteres Wort.
Während Mika sich immer noch zwischen Bewusstsein und Ohnmacht aufhält und seine Wunden von der kleinen Gaeshi behandelt werden, öffnet er schließlich mit ein wenig Selbstdisziplin die Augen. "Wir sind keine Verbrecher...wir sind auf einer geheimen Mission im Namen unseres Dorfes unterwegs..." Das stimmt zwar nicht so ganz, aber der Nuke weiß sich gerade nicht anders zu helfen und im Grunde ist es ja die Wahrheit. "Ich muss mit eurem Hokage sprechen... bitte... wenn wir für euch dann immer noch eine Gefahr darstellen... dann sperrt uns ein..."
Plötzlich blickt die blinde ANBU nach ihrer Schweigeminute wieder auf. So recht kann sie das nicht glauben was sie hört, aber in ihrem Hinterkopf hat sie die Gewissheit das sie sich nicht noch einmal so einfach besiegen lassen würde. "Gut... aber dafür müsst ihr mich freilassen. Und ich will meine Sachen wieder haben." Sie fühlt sich ein wenig leicht, weswegen sie darauf geschlossen hat das ihre Waffen und das andere Zeug wohl nicht mehr bei ihr sind.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 18, 2009 7:10 pm

Ju hätte dieses Mädchen vor sich am liebsten erwürg, doch als sie hörte was Ju ihr vorschlägt, steht sie auf und dreht sich zu ihm um. Selbst Adjucha dreht sich um und knurrt ihn an. „Sag mal, Mika?! Spinnst du jetzt komplett? Bist du irgendwo dagegen gelaufen oder was? Was ist los mit dir! Vertraust du ihr so sehr das wir sie freilassen und sie uns einfach nach Konoha bringt, ohne uns ins Gefängnis zu bringen. Ich lass mich lieber auffressen oder sowas als eingesperrt zu werden…Du hast doch n‘ Rad ab!“ Ihr Blick beobachtet ihn wütend, sie dachte nach, Ju hat kein Vertrau zu der Uchiha, sie kann sich nicht erklären wie er es konnte, früher hätte er das nie getan, glaubte sie zu mindestens, ihr kommt es so vor als wäre er nicht mehr der Alte, innerlich verfluchte sie alle die grade da waren, selbst Mika, aber sie wollte viel lieber mit ihm alleine sein. Ihre Gedanken schwirren durch ihren Kopf, sie spielt mit einem Gedanken der ihr sagt dass sie Mika einfach den Rücken zu kehren soll und selbst nach Konoha vorgehen, doch das verwirft sie gleich wieder. Immerhin hat sie ihn erst wieder gefunden, und da kommt ihr ein anderer Gedanke, eher eine Feststellung, seit sie ihn wieder gefunden hat, haben sie sich kein einzige mal geküsst und in dem Moment wurde ihr klar das ihre Beziehung im schwanken war. „Wir….Wir reden morgen weiter… Wir sollten uns lieber ausruhen…“ meint sie mit einer monotonen Stimmer, die nichts von ihren Gefühlen verrät, genau so wenig wie ihr Gesicht, das Gefühlslos auf Mika gerichtet war. Sie dreht ihm wieder dem Rücken zu, springt sie auf einen Baum, der etwas weiter von der Gruppe entfernt war und legt sich in auf einen Ast in der Baumkrone.
Die Raubkatze die Ju mit seinem knurren unterstützen will, hört auf als die Stimme von Ju für einige Zeit verklungen war. Er sieht ihr an das sie innerlich kämpfte und genau die Situation abwiegt. Anscheinend entscheidet sie sich weiter hin drüber nach zu denken, aber alleine, ohne die anderen, wahrscheinlich war er der einzige den sie in ihrer Nähe duldet. Als sich Ju von den anderen Abwendet sieht sie ihr hinter her. Aber dann sieht er wütend zu Mika. „Ich versteh nicht was sie an dir findet.“ Mit einem Sprung war er bei Ju am Baum und leistet ihr Gesellschaft. Diese sitzt mit angezogenen Beinen am Baum und hat die Arme um ihre Füße geschlungen und das Kinn auf die Knie gelegt. Adjucha legt sie hinter sie und Ju sitzt genau in den Halbkreis den der Panther um sie bildet. Seinen Kopf legt er seine großen Pfoten und Ju legt ihre Hand auf seinen riesigen Kopf.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Fr Sep 18, 2009 11:40 pm

Amaya reinigte brav seine Wunden und schien der Kunoichi keine Beachtung zu schenken. Man konnte ihr nicht ansehen was sie dachte, sie hätte auch genauso gut nicht da sein können (<- hint hint). Denn auch auf Mikas Vorschlag hin schwieg sie und verriet in keinster Weise was sie davon hielt. 'Entweder er hat einen Plan, oder mein IQ ist auf einmal bist auf 50 Punkte runter gefallen, ODER es liegt am Einfluss des Gifts da es noch nich vollständig aus seinem Blut gefiltert wurde.' überlegte das Mädchen.

Sie ging einfach weg da sie ja soweiso ignoriert wurde.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Sa Sep 19, 2009 1:07 am

Sowohl Adjucha's wie auch Ju's Reaktion lassen den Kaizen komplett kalt. In ruhigem Tonfall beginnt er zu sprechen. "Es geht nicht darum ob ich ihr vertraue oder nicht, es geht einfach darum meine Ziele zu erreichen. Man kann nunmal nicht immer mit dem Kopf durch die Wand, glaub mir das funktioniert nicht." Gerade er weiß nur zu gut das dies keine Lösung für alle Probleme ist. "Auch wenn Ju das nicht versteht, wir haben keine andere Chance mit dem Hokage zu sprechen." Als die Türkishaarige vorschlägt das alle sich besser ausruhen sollen, nickt er ihr nur bestätigend zu. Mit weinroten Augen blickt der Nuke seiner Freundin noch hinterher, bevor er plötzlich noch vom Panther ein Kommentar serviert bekommt. Der Junge ist immer noch zu schwach um darauf eine nennenswerte Reaktion liefern zu können, deswegen beschließt er es dabei zu belassen. "Was weiß diese dumme Katze denn schon."
Das Wortgefecht zwischen dem Pärchen verfolgt die Uchiha mit ihren Ohren, weil sie weiterhin nichts sieht. "Umso besser wenn zwischen meinen Feinden Streit herrscht, dass macht es mir leichter." Jedoch kommen dem Mädchen einige Bedenken. "Was ist aber wenn er wirklich die Wahrheit sagt? Ich glaube nicht das sie mich nur alleine deswegen gerettet haben..." Da sie sonst nichts zu tun hat, denkt sie noch ein wenig darüber nach, bevor auch sie unter ihrer Augenbinde in einen unbequemen Schlaf fällt.
Indess werden Mika's Wunden netterweise von Amaya gut behandelt, sodass er fast keine Schmerzen mehr hat, dennoch ist er noch halbwegs bewegungsunfähig. "Arme Amaya, sie gehört nicht hierher, sie ist schließlich erst 9. Wäre die Kleine doch lieber in Hana geblieben, sicher vor ANBUs, Kopfgeldjägern und anderen Gefahren. Wieso nur hat sie keine Angst? Sie hat mir immer noch nicht den wahren Grund gesagt warum sie mir nun gefolgt ist." Es bleibt ihm sowieso nichts anderes übrig als zu warten, deswegen beobachtet er das kleine Mädchen geduldig bis es fertig ist. "Danke Amaya." Als sie sich plötzlich aus heiterem Himmel vom Nuke-Nin entfernen will, hält er sie auf und sagt: "Warte Amaya! Was ist los mit dir, du wirkst so ruhig. Laufen denn jetzt plötzlich alle von mir weg? Gefällt dir meine Entscheidung etwa auch nicht?" hakt der Kaizen bei ihr nach. Aus seiner Stimme kann man deutlich Sorge und Unsicherheit heraushören. Mika fragt sich gerade ob sich nun doch nicht alles gegen ihn gewendet hat. Als vermeintlicher Anführer sticht er natürlich aus dem Team heraus und muss Entscheidungen treffen, er kann also nur auf das Vertrauen seiner Kameraden hoffen.


Zuletzt von Micky am Sa Nov 21, 2009 4:53 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Sa Sep 19, 2009 10:27 pm

"Nichts zu danken." erwiedert die junge Kunoichi ruhig wie gewohnt. Sie blieb auf dem nächsten Ast stehen und drehte sich zu Mika um. "Um ehrlich zu sein: Nein. Ich glaube du stehst noch immer ein wenig unter dem Einfluss des Gifts. Meinst du sie lässt uns so einfach mit dem Hokage sprechen? Wenn sie uns ins Gefängnis sperren, stehen unsere Chancen mehr als schlecht. Mal im Ernst, wie leicht stellst du es dir vor aus dem Knast ab zu hauen wenn wir erstmal drin sind. Geschweige denn dass der Hokage immer die Möglichkeit hat die Hanakage zu fragen falls er uns diese Lüge nicht glaubt." Letzeres war vielleicht ansatzweise aus der Luft gegriffen, sie erwähnte es aber trotzdem. "Außerdem haben wir wenigsten etwas bessere Chancen wenn nicht wir alle verhaftet werden. Auch wenn es unter diesen Umständen auch noch schwer genug wäre denjenigen aus dem Gefängnis raus zu kriegen." Die Schwarzhaarige endete ihren Monolog den sie runtergelabert hatte wie eine Liste von Fakten die sie sich bereits vor einigen Stunden zurecht gelegt hatte.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Sa Sep 19, 2009 10:55 pm

Ju hörte von dem was die kleine Amaya nur ein paar Gesprächsfetzen. Aber das was sie hörte war das was sie ein wenig erheiterte, im prenzip sagte Amaya das was Ju sagt nur das sie es etwas anderes formuliert. Anscheinend nimmt er die Kleine ernster als sie. ‚Was er sich dabei bloß denkt! ‘ Ju ballte eine Faust und sieht kurz zu der Gruppe hinunter. Sie war so wütend auf Mika, aber dennoch, sie wollte seine Reaktion abwarten, sie wartet auf seine Antwort.
Adjucha sieht sie kurz an und merkt wie sauer sie war, er war froh dass diese Wut nicht ihm galt sondern ihrem Freund, dem Kaizen, den er am liebsten zwischen seinen Zähnen hätte. Aber selbst er wusste, dass ihn Ju für alle Zeiten verachten würde und genau das war was er vermeiden wollte.
Ju beachtet ihren Schutzgeist kaum, sie hat ihre Rechte Hand auf seinen Kopf gelegt, und mehr nicht, sie konzentrierte sich eher auf Mika und Amaya. „Willst du wissen was sie sagen? Oder hörst du es selber?“ fragt Adjucha Ju. Ein kurzer Blick geht zu dem Panther, doch sie schüttelt den Kopf und sieht wieder zu den anderen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mi Sep 23, 2009 8:35 pm

Mika mustert aufmerksam das Gesicht der jungen Kunoichi und hört ihr dabei zu. Als sie mit ihrem Monolog fertig ist, muss der Kaizen mal wieder schmunzeln. "Ich stehe keineswegs noch unter Einfluss des Giftes. Es mag sein das ich angeschlagen bin, aber das trübt noch lange nicht mein Urteilsvermögen." Kurz lässt er seine Worte wirken um anschließend sogleich fortzufahren. "Du vergisst das Hana und Konoha keine Beziehung miteinander führen. Deswegen glaube ich auch nicht das sie solche Dinge nachprüfen würden. Du hast allerdings Recht, ich kann nicht zu hundert Prozent garantieren das mein Plan aufgeht. Aber denkst du im Ernst das ich zulassen würde das euch etwas geschieht?" Der Nuke-Nin lässt die Frage einfach im Raum stehen, so als würde er wollen das die kleine Gaeshi sich selbst Gedanken darüber macht. Sein Blick fällt auf das blutbespritzte Stirnband am Oberarm. Sorgfältig nimmt er es ab und legt es in seine Hand. "Hm... wenn ich weiter mit durchgestrichenem Symbol rumrenne, werden wir immer so schnell Ärger bekommen. Als ich allein war brachte es mir Vorteile... aber jetzt als Team..." Im Geiste beschließt Mika sich ein neues Stirnband zu beschaffen. Für den Moment steckt er es jedenfalls in seine Tasche. "Amaya? Warum bist du mir wirklich gefolgt?" fragt er plötzlich und sieht sie dabei mit etwas sorgenvollen Augen an.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Sa Sep 26, 2009 4:20 pm

Das Mädchen hatte irgendwie das Gefühl dass ihre Worte nicht richtig bei Mika ankamen, dass sie irgendwie aneinander vorbei redeten. Sie antwortete nicht laut auf seine Frage, dennoch stellte sie sich selbst in Gedanken die Gegenfrage:"Was willst du schon machen wenn dein Plan nicht aufgeht, oder wie willst du uns beschützen? Auch du bist nur ein Mensch." Amaya wirkte weiterhin ziehmlich skeptisch und schwieg sich aus.
Die Kunoichi zuckte zusammen als er sie das fragte. Nur wiederwillig sah sie ihn an und erwiederte leise:"Weil ich dich bewundere." Trotz der banalität dieses Satzes, viel es ihr allein schon durch ihren viel zu großen Stolz schwer ihn aus zu sprechen. Es gab nicht viele Leute die sie bewunderte. Eigentlich nur zwei: Mika und ihre Schwester Tihana.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Sep 27, 2009 2:07 pm

Ju hört versucht sich das Gespräch zu Ende an zu hören, dennoch sie versteht nicht alles. Sie seufzt kurz und springt dann hinunter auf den Boden, der zum schlafen wahrscheinlich besser war als ein Baum. Mit einer Hand kramt sie in ihrer Tasche herum und holt Streichhölzer und einen Stofffetzten. Ohne mit den anderen einen Blick oder ein Wort zu wechseln, setzt sie sich kurz vor das Holz, was Adjucha geholt hat, legt den Stofffetzten auf das Holz und lässt ein angezündetes Streichholz hinein fallen. Kurze Zeit später entstand dadurch ein prasselndes Lagerfeuer, was Licht und Wärme spendet. Ju geht einige Schritte zurück, setzt sich zu Boden, zieht aus ihrer großen Tasche eine Decke heraus und legt sich zu Adjucha, der ihr gefolgt ist. Ohne Gute Nacht oder sonst was zusagen, dreht sie Mika und den Anderen den Rücken zu und sieht in den dunklen Wald, der vor ihr liegt.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Sep 28, 2009 12:03 am

Mika kann nicht glauben was er da von der kleinen Gaeshi hört. "Sie bewundert mich!? Einen Kriminellen der noch dazu bis jetzt nichts in seinem Leben zustande gebracht hat? Wie beim Ebisu nochmal kann sie gerade mich bewundern?" Es will einfach nicht in seinem Kopf gehen. Der Nuke-Nin antwortet nicht sofort etwas auf diese beeindruckende Aussage, denn Ju macht sich offenbar bereit schlafen zu gehen. "Ist sie immer noch sauer? Die soll sich mal wieder einkriegen. Ich will doch auch nur das Beste für uns." Wortlos beobachtet er das türkishaarige Mädchen beim feuermachen und nimmt seinen Blick dabei nicht von ihr bis sie sich schlafen legt.
Anschließend wendet der Kaizen sich abermals der Gaeshi zu. "Amaya... wieso bewunderst du mich? Ich hab absolut noch nichts in meinem Leben zustande gebracht... ich bin von Zuhause weggelaufen... habe Verbrechen begangen... werde von Kopfgeldjägern gejagt die mir mein eigener Vater höchstpersönlich auf den Hals gehetzt hat... und bin seit jeher nur am kämpfen..." Mika pausiert einen Augenblick um dann sogleich fortzufahren. "Alles was ich anfasse geht schief und nun kann ich nicht mal mehr Nachhause zurück... und Ju... ich hab nicht geschafft das sie in Hana bleibt... das ist alles einfach... es ist nicht so wie es sein sollte... es gibt Momente da weiß ich gar nicht wie es weitergehen soll..." Plötzlich fällt ihm auch Yami wieder ein, was sie wohl macht, wie es ihr geht. Natürlich vermisst der ehemalige Hana-Nin seine beste Freundin sehr. Er hätte auch Ju und Amaya vermisst, die jetzt aber auch bei ihm sind. Für ihn ist es das Wichtigste sie jetzt zu beschützen. Der Kopf des jungen Shinobi neigt sich langsam nach unten und seine Hand gräbt sich in die immer noch nasse Erde des Waldbodens. Ein Schatten über sein vom Kampf gezeichnetes Gesicht. "An mir gab und gibt es nichts zu bewundern..." meint er mit unsicherer Stimme.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Sep 28, 2009 9:13 pm

Die Türkishaarige hört Mika und Amaya natürlich, diesmal sogar laut und deutlich. Sie beginnt an ihrer Unterlippe herum zu kauen. Erst jetzt wird ihr bewusst wie sie eigentlich mit den anderen umgegangen ist, was überhaupt nicht zu ihr passt. Was Mika da von sich selber sag, war totaler Unsinn, wie immer denkt er an die anderen und erst ganz zum Schluss an sich selbst. Er hat diese Führerqualitäten und diesen Sinn allerstes an die Anderen zu denken bis er sich um sich selbst kümmert. Das war schon immer so, und Ju ist es auch schon Aufgefallen als sie in kennen gelernt hat. Er ist auch schon immer zu hart mit sich in Gericht gegangen, immer wenn er denkt dass er was falsch gemacht hat, redet er sich Sachen ein die einfach nicht stimmen. Sie hat immer versucht ihm gut zu zureden, meistens hört er zwar dann auf damit, aber wenn dann wieder etwas passiert ist, dann hat er weiter damit gemacht. Und genau jetzt tut er es wieder. Ju wollte seinen Gesichtsausdruck sehen, deswegen setzt sie sich auf und sieht durch die flackernden Flammen des Feuers zu Mika hinüber. Sie wollte etwas zu ihm sagen, doch es kommt ihr in dem Moment so vor als wäre ihre Kehle zu geschnürt. Mit ihren traurig aussehenden Augen sieht sie ihn an und schüttelt kurz den Kopf. Als sie hört wie er von sich aus sagt, es gibt oder gab nie etwas zu bewundern, war sie etwas entsetzt. Ihr Blick verändert sich kaum, genau so wenig wir ihre Körperhaltung, aber ihr Stimme war zu hören. „Was du sagst ist Unsinn! Jeder deiner Freunde hat dich bewundert, und auch jetzt tun das deine Freunde…“ Kurz zögert sie und sieht zu Boden, doch als sie fort fuhr sieht sie ihn wieder an. „Jeder Mensch macht Fehler, aber durch diese wächst ein jeder von uns, auf diesen Fehlern lernt man. Mika! Nicht nur Amaya bewundert dich, ich bewundere dich genau so! Nicht nur weil ich dich Liebe, nein, auch weil du stark bist, selbstbewusst bist, um deinen Kampfgeist und noch viel mehr. Du gehst bist mit dir schon immer zu hart ins Gericht gegangen, du weißt hoffentlich was ich noch damit meine, ich hab dir immer gesagt, das du dich wegen solchen Sachen nicht selber fertig machen sollst.“
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Di Sep 29, 2009 11:13 pm

Das Mädchen schwieg sich aus während es auf den nassen Waldboden starrte. Sollte sie nicht erneut um eine Antwort gebeten werden, würde sie auch weiterhin nichts von sich geben. Zögernd nahm sie ihren Rucksack vom Rücken und stellte ihn vor sich ab. An dem dunpfen Geräusch dass zu hören war, konnte man erkennen dass dieser sicher nicht leicht war. Dennoch hatte ihn die ziehrliche Gaeshi die ganze Zeit getragen ohne sich etwas anmerken zu lassen, obgleich sie nicht gerade die Stärkste war. Gedankenverloren strich sie über den Träger nachdem sie sich neben das Gepäck gekniet hatte. Schließlich öffnete sie den Reißverschluß und holte die Flasche Wasser raus und die Box. Das Stück Brot darin hatte zwar seine breiige Konsistez behalten und war wie durch ein Wunder noch in einem schwammigen Stück geblieben, aber das hinderte die Kunoichi nicht darin es wie bereits zuvor mit Wiederwillen zu mustern. Sie setzte sich hin als würde an einer Teezeremonie teilnehmen und machte den Eindruck als wöllte sie einen Wettbewerb im Artig-sein gewinnen. So wie es sich bei eben erwähnten Anlass gehörte, saß sie auf ihren Unterschenkeln wobei jedoch die Knie unangenehm überstreckt wurden. Amaya schien das nicht zu spüren denn sie fischte das schwammige Etwas aus der Box und wrang es mit größter vorsicht aus. Ohne eine weitere Miene zu verziehen aß sie es und nahm einen großen Schluck ihren übrigen Wassers.
Nachdem sie somit ihr Mahl beendet hatte, erhob sie sich erneut um ihren Schlafsack raus zu kramen. Sie breitete ihn neben sich aus und ignorierte die Tasache dass der elendig lange Regen auch an ihrem Gepäck nicht spurlos vorbeigegangen war. Der Schlafsack war nämlich ziehmlich nass, aber sie hatte nunmal keinen trockenen dabei. Sie packte alles was sie gerade nicht brauchte wieder ein, schlüpfte aus ihren Schuhen und kroch ohne zu murren in den Schlafsack. So daliegend betrachtete das Mädchen den Sternenhimmel über den momentan einzelne Wolken ziehen sah, die seltsam milchig auf dem duklen Hintergrund aussahen.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Okt 04, 2009 5:05 pm

Mika findet trotzdem das es immer noch besser geht und er noch nicht sein ganzes Leistungsvermögen abgerufen hat. Alles was er bis jetzt in seinem Leben angefasst hat brachte nur noch mehr Probleme, wieso sollte sich also irgendwann etwas daran ändern. Warum ihn Amaya bewundert ist ihm nachwievor schleierhaft. Zwar hat Ju bereits Andeutungen dies bezüglich gemacht, dass bedeutet allerdings nicht das die kleine Gaeshi die gleichen Gedanken hat. Der Nuke-Nin möchte es am liebsten aus ihrem eigenen Mund hören, aber er glaubt auch das sie dafür noch nicht bereit ist und der heutige Tag war anstrengend genug, deshalb drängt er sie auch zu nichts. "Ja vielleicht..." antwortet er seiner Freundin schlicht, sein Gesichtsausdruck verändert sich dabei jedoch kein Stück. Still beobachtet er aufmerksam wie Amaya ins Bett geht. Eigentlich bewundert er das kleine Mädchen. Für ihr Alter ist sie sehr stark, intelligent und ihr Ehrgeiz liegt sogar weit über dem seinen. Auch wenn sie es sich selber nicht zugestehen möchte, Mika sieht ihre Fähigkeiten und weiß das sie noch sehr jung ist. Und so lange die Gaeshi noch so klein ist, wird er sie beschützen und wer weiß, vielleicht beschützt sie ihn eines Tages. Mit diesen und anderen Gedanken lehnt der Junge sich am Baum zurück. Auch er blickt in den Nachthimmel und fragt sich was die Zukunft für sie bereithält. Mittlerweile zweifelt er selber an seinem Plan, haben sie doch nicht soviel Vertrauen in ihn oder ist er einfach dumm zu glauben das sich alles zum Guten wenden wird? Insgeheim überdenkt der Kaizen das Ganze noch einmal um ganz sichergehen zu können das der Plan doch funktioniert, oder zumindest keiner seiner Kameraden Schaden dabei nimmt. Alsbald schläft Mika dann auch mit neuen Erkenntnissen ein.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Okt 05, 2009 7:58 pm

Ju beobachtet ihn ganz genau, aber viel verändert sich an ihrem Freund nicht, gerade Mal das er Amaya zu sieht wie sie sich bettfertig macht und das er dann nach wenigen Minuten selber ein pennt. Zwar ärgert sie sich darüber aber erst jetzt merkt sie das sie selber auch ziemlich müde. Die Decke wickelt sie wieder um ihren Körper und sie legt sich wieder neben Adjucha. Selbst wenn sie müde ist, um ein schlafen braucht Ju einige Zeit. Erst nach ca. 1 Stunde betretet sie das Traumland, mehr oder weniger.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Mo Okt 12, 2009 11:48 pm

Auch Amaya schlief irgendwann ein da sich ihr Körper nun den Schlaf holte den sie ihm in den letzten Tagen versagt hatte. Das Mädchen war wirklich arg erschöpft, die tagelange fast pausenlose Reise hatte sie weit mehr erschöpft als sie zugeben wollte. Doch davor hatte sie aufgehört zu versuchen die Zeit zu schätzen die verging bevor sie einschlief. Während sie so Löcher in die Luft starrte und grübelte, könnten wenige Minuten oder auch einige Stunden vergangen sein ohn dass sie den Unterschied merken würde.
Selbst nach der dunkelsten Nacht bricht irgendwann der morgen herein. Die ersten Sonnenstrahlen fielen bereits durch das Blätterdach und tauchten die Umgebung in ein rötlich orangenes Licht dass den Wald in ein durchaus romantisches Licht rückte. So als wäre man in einer kleinen, hübschen Bilderbuchwelt gelandet. Doch die Gaeshi bekam von all dem noch Nichts mit. Alpträume hatten sie diese Nacht geplagt und noch immer lag sie zusammengekauert auf dem Boden, darauf wartend dass der Nachtmahr zu seinem Ende fand un sie zurück in die Realität lies.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Di Okt 13, 2009 5:48 pm

Mika erwacht aus einem unbequemen, aber erholsamen Schlaf. "Uff... der Baum ist härter als ich dachte." Mit leichter schmerzverzerrter Miene greift der Junge sich an seinen Rücken. Kurz darauf steht er auf und geht ein paar Schritte, es geht ihm ein wenig besser, obwohl er immer noch Schmerzen spürt. "Argh... aber besser wie nichts, immerhin kann ich gehen." Hungrig holt er sich etwas zu essen und setzt sich im Schneidersitz vor die gefesselte Uchiha. Die weinroten Auge des Nuke-Nin beobachten das Mädchen mit äußerster Aufmerksamkeit, wobei er auch ihren Körper eingehend mustert.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Di Okt 13, 2009 7:10 pm

Die Nacht von Ju war eher Traumlos, vielleicht hat sie im Schlaf mal kurz an die Ereignisse des letzten Tages nach gedacht, sie wusste es auf jeden Fall nicht mehr. Als sie die Sonnenstrahlen auf der Nase kitzelten öffnet sie vorsichtig die Augen, als erstes musste sie kurz nach denken wo sie war, aber nach einem kurzen Moment wurde es ihr wieder klar. Sie setzt sich streckend auf und lässt ihren Blick kurz über das Team schweifen, Mika war schon auf und hat sich vor das Uchiha Mädchen gesetzt und beäugt sie genauestens. Ju seufzt verächtlich und steht auf. Ohne auch nur weiter auf Mika zu achten steht sie auf, nimmt ihre Sachen und verschwindet in Richtung des plätschernden Flusses zwischen den Bäumen.
Adjucha liegt noch immer auf der Stelle wo er am Vorabend eingeschlafen ist, doch er hat die Augen bereits geöffnet und sie fixieren den für ihn Feindlich gesahnten Kaizen Jungen. Er hat seit dem er in diese Gruppe gekommen ist, nie etwas gesehen das Ju’s Erzählungen, in der Hinsicht auf Mika, bestätigt bekommen. Dass er angeblich so liebevoll zu ihr ist hat er nur kurz bei der Begrüßung gesehen. Adjucha hebt seinen großen Kopf, aber sein Blick bleibt immer noch bei Mika, der dieses komische Mädchen noch immer ansieht. „Was tust du da, Kaizen-Junge?“ fragte er ihn eher abwertend und verächtlich.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Okt 15, 2009 2:21 pm

Gierig beißt der Kaizen in sein Fladenbrot. Er kaut ein wenig darauf herum und wird dann plötzlich von Adjucha angesprochen. "Oh man, ist der auch schon wach? Dämmlicher Bettvorleger..." Mika dreht sich zur Raubkatze um. "Ich esse und bewache unsere Gefangene. Und was machst du?" fragt er und verleiht seiner Stimme einen gewissen Nachdruck aus dem man hören kann das er vom Panther genervt zu sein scheint.
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Do Okt 15, 2009 10:28 pm

Das Mädchen lag noch immer zusammengekauert in ihrem Schlafsack, träumte noch immer den Alptraum. Wenn man sie so schlafen sah, könnte man meinen sie habe Angst. Ein einzelner Blutstrofen rann aus ihren Mundwinkel bis er schließlich am Stoff des Schlafsacks angekommen war und aufgesogen wurde.
Einige Sekunden vergingen, man konnte circe in Gedanken langsam bis 3 Zählen als Amaya plötzlich mit einem heftigen Hustenanfall erwachte. Sie hielt sich die Hand vor den Mund, doch war nicht zu übersehen dass ihr das Blut zwischen den Finger durchrann. Und das nicht gerade in verhältnismäßig kleinen Mengen.
Als der Anfall langsam nachlies wurde es schlagartig offensichtlich wie sehr sie zitterte während sie wie in Trance geradeaus schaute ohne etwas zu sehen, als sie sich langsam mit dem Handrücken den Mund abwischte. Die Kunoichi hustete noch ein Paar Mal und hatte sich dann wieder gefasst worauf sie (noch immer zitternd) versuchte sich aus dem Schlafsack zu schälen und auf zu stehen. Schon nach 1 Meter nachdem sie bei ihren Rucksack angekommen war, lies sie sich wieder auf den Boden sinken. Die blutigen Hände wurden routiniert am Umhang sauber gewischt während sie ihre Wasserflasche rauskramte und sie leerte.
Nach oben Nach unten
Ju
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Wien
Laune : aufgekratzt
Anzahl der Beiträge : 542




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Sa Okt 17, 2009 6:21 pm

Adjucha verdreht sie Augen und beginnt langsam sein Fell zu putzen, natürlich so wie es eine Katze tut. Mit seiner rauen Zunge fährt er sich über seine Pfoten und lässt dabei keine stelle aus, er arbeitet sich von oben nach unten. So geht es weiter, doch als er den Eisigen Geruch von Blut in der Nase hat dreht er seinen Kopf zu der kleinen Amaya. Anscheinend blutet sie irgendwo, als sie sich aufrichtet und zum Husten beginnt steht er blitzschnell auf und beendet somit das Putzen seines Fells und eilt zu ihr. „Hi? Alles okay? Hast du schmerzen?“ Adjucha sieht das kleine Mädchen besorgt an und sieht ihr dann hinter her als sie auf einmal aufsteht.
Ju hat sich am Seeufer niedergelassen und denkt noch mal an den Kampf der am Vortag stattgefunden hat. Sie ist einerseits etwas stolz auf sich selber, da sie ihr Stärkstes Jutsu eingesetzt hat ohne irgendeinen Fehler bei den Fingerzeichen, dabei überspielt ein kleines Lächeln ihre Mundwinkel. Aber dieser Kopfgeldjäger, der geht ihr irgendwie nicht aus dem Kopf. Was würde passieren wenn er ihnen das nächste Mal über den Weg läuft? Wahrscheinlich die Gruppe wieder angreifen, doch, diesmal wird Ju sich nicht zurück ziehen, das schwört sie sich in diesem Moment. Dann schwirrt Mika in ihren Gedanken herum, wie er nicht auf sie gehört hat, sondern Stur das gemacht hat was er wollte. Aber ihr wird sofort klar dass er ihr in so einer Situation auch nicht gehorchen würde, denn sie tut es eigentlich auch nicht. Ein Seufzen ist zu hören, Ju gesteht sich ihre Fehler ungern ein, das war schon immer so, aber sie muss lernen ihre Sturheit und ihren Stolz in solchen Situation beiseite zu schieben und an die anderen zu denken. Das tut eigentlich auch, aber sie hat dann doch wieder Angst, Mika alleine zu lassen, genauso wie es bei ihm ist. Ihre Finger wandern ihren Hals entlang, wo die Kette von Mika ruht und berühren diese mit dem Zeigefinger und dem Daumen. Ihre Füße baumeln im kühlen angenehmen Wasser. Als sie sich das Wasser ins Gesicht spritz und sich damit ein wenig zu erfrischen sind ihre Gedanken wieder frisch geordnet und sie macht sie nun fertig für die weitere Reise. Ihr Haar bindet sie zu einem langen Pferdeschwanz zusammen, ein frisches Shirt zieht sich über ihren gut durchtrainierten Oberkörper. Ihre langen Beine werden durch die kurze Hose ganz gut betont, doch der wahre Grund warum sie sich diese anzieht ist, weil sie eigentlich nichts anderes mehr hat. Sie seufzt noch mal kurz, packt ihre Sachen alle zusammen, bindet sich das Schwert an den Rücken und bringt ihre anderen Waffen an ihren Körper an. Dann dreht sie sich auch schon um und kommt durch die Bäume und Büsche wieder zu dem Team.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Okt 18, 2009 5:41 pm

Mika hat seinen Kopf schon lange von Adjucha weggedreht, weil er ihn schlichtweg nicht besonders interessiert. Während er so die Uchiha anstarrt und isst, hört er plötzlich jemanden husten. Sofort identifiziert der Kaizen die Geräusche, sie müssen von Amaya ausgehen. Alsgleich springt er auch auf und rennt zu ihr hin, die Schmerzen dabei ignorierend. "Was ist los Amaya? Geht es dir nicht gut?" meint er mit sehr sorgenvoller Stimme und legt ihr dabei eine Hand auf die Schulter. Das Blut erblickt der Junge erst jetzt. "Du blutest ja! Bist du krank? Warte ich hol dir noch mehr Wasser." Panisch entfernt er sich von der kleinen Gaeshi um einen Augenblick später mit einer vollen Wasserflasche zurückzukehren und sie ihr gleich zu überreichen. "Hier..."
Nach oben Nach unten
Schneefrau
avatar



Weiblich
Alter : 23
Ort : Reykjavik
Laune : schwankend
Anzahl der Beiträge : 1198




BeitragThema: Re: Das Feuerreich   Sa Okt 24, 2009 4:23 pm

Die zierliche Kunoich wiedersprach nicht als Mika ihr die Wasserflasche abnahm, stattdessen saß sie noch einen weiteren Augenblick schwer atmend und benommen da. Sie hatte in der ganzen Zeit nicht aufgehört noch immer so heftig zu zittern. "Danke." erwiedert sie leise, fast flüstern während sie noch einen Schluck nimmt. "Keine Sorge, mir gehts gut. Das geht gleich wieder vorbei." fügt Amaya heiser hinzu, worauf sie noch ein paar Mal hustet. Nach einem letzten Schluch schließt sie die Flasche und wischt nochmal über ihre Lippen um das letzte bisschen Blut zu beseitigen.
Die Gaeshie war immer blaß, gar ein wenig kränklich aus. Genau aus diesem Grunde errinerte sie oft an eine lebende, atmende Porzellanpuppe. Doch jetzt sah sie weit bläßer und kränklicher aus . . . fast als würde sie dem Tod gleich 'Hallo' sagen. Zwar war dass übertrieben wenn man ihre normale Hautfarbe bedachte, dennoch war dies durchaus ein Grund zur Sorge.
Vorallem wollte das Mädchen nicht dass man sich Sorgen um sie machte. Auch weil man sie dann vielleicht für schwach halten könnte und das ertrug sie nicht.
Nach oben Nach unten
Micky
avatar
El dios pequeño


Männlich
Alter : 28
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5898


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Re: Das Feuerreich   So Okt 25, 2009 11:35 am

Mika packt die Wasserflasche wieder weg und sieht immer noch deutlich besorgt aus. "Die Anstrengungen der letzten Tage müssen sie wohl ziemlich mitgenommen haben. Kein Wunder, sie ist noch sehr jung, außerdem sieht sie doch sowieso immer so blass aus." sind seine ersten Gedanken. Jedoch beschließt der Nuke-Nin dennoch nachzuhaken. "Hast du sowas öfters Amaya?"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte








BeitragThema: Re: Das Feuerreich   

Nach oben Nach unten
 

Das Feuerreich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Klein-RPG-Ecke :: Chinatsu's Legacy :: Ausland-