StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  ImpressumImpressum  

Austausch | 
 

 Mikanaisho Kaizen [Nuke-Nin]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Micky

El dios pequeño


Männlich
Alter : 27
Ort : Amberg
Laune : göttlich
Anzahl der Beiträge : 5895


http://fallout.forumieren.com/

BeitragThema: Mikanaisho Kaizen [Nuke-Nin]   Di Aug 25, 2009 6:18 pm

Name: Mikanaisho Kaizen (Spitzname - Mika)

Alter: 15

Geburtsdatum: 78 n. Chi.

Größe: 1,72 m

Gewicht: 60 kg

Rasse: Mensch

Geschlecht: männlich

Augenfarbe: weinrot

Haarfarbe: silber-schwarz

Blutgruppe: AB

Aussehen:

Mikanaisho als Nuke-Nin


Das Zaidou


Rang: Nuke-Nin (ehemals Genin)

Clan: Kaizen-Clan

Geburtsort: Hanagakure

Aufenthaltsort: Konohagakure

Anzahl der Missionen:

S-Rang: 0
A-Rang: 0
B-Rang: 1
C-Rang: 6
D-Rang: 8

Team: Team 8 (Ay, Jimei - ehemals), Team Hanako (Amaya, Ju)

Sensei: Okami Kaizen (ehemals), Charos Drake (ehemals), Ebisu (geistlich)

Elementzuneigung: Fuuton

Beherrschte Elemente: -

Chakrafarbe: blutrot

Inventar:

Waffen:
- 5 Rauchbomben
- 20 Makibishi
- 50 m Drahtseil
- 5 Kibakufuda
- 4 Suruchin
- 2 Toami
- 10 Kaizen-Kunais
- 25 Shuriken

Reiseausrüstung:
- Kompass
- Karte
- 3 Leuchtstäbe
- Seil
- Fernrohr
- Geldbeutel (leer)
- Decke
- Rucksack

Medzin:
- Mörser
- Stößel
- Salbe
- Verband
- Blutpille

Sonstiges:
- Feile
- Funkgerät
- Hanagakure Stirnband (Symbol durchgestrichen)
- Notizblock
- Schreibfeder
- Hygienezeug
- Narbencreme
- Gelbes Stirnband (ohne Symbol)
- Blaues Stirnband (ohne Symbol)
- 2 Rote Stirnbänder (ohne Symbol)
- Handvoll bunter Bonbons
- Alte Klamotten
- Kleine blaue Kornblume

Wichtige Gegenstände:
- Das Zaidou
- Jimei's Maske
- Takeshi's Notizbuch
- Chinatsu’s Oi-Nin Maske
- Chinatsu’s Tagebuch
- Ninjutsu no Hana Buch
- Kaizen Clanschriftrolle
- 2 Schriftrollen von Naoko

Jutsu:

S-Rang:
-

A-Rang:
-

B-Rang:
Hyakkasaihou (One Hundred Blossoming Flowers)

C-Rang:
Fuuin Jutsu (Sealing Technique)
Kuro Tatsumaki (Black Tornado)
Hikarakuyou (Falling Blossoms and Scattering Leaves)
Chi Nabara (Starch Syrup Capture Field)
Kaimon Kai (Opening Gate Release)
Hanagakure no Jutsu (Hidden Flower Technique)

D-Rang:
Hana Senpu (Flower Wind)
Kage Shuriken no Jutsu (Shadow Shuriken Technique)
Kinobori no Waza (Act of Tree Climbing)
Ayatsuito no Jutsu (String Reeling Technique)
Shikoku Fuuin (Finger Engraving Seal)

E-Rang:
Kakuremino no Jutsu (Magic Cloak of Invisibility Technique)
Henge no Jutsu (Transformation Technique)
Bunshin no Jutsu (Clone Technique)
Kawarimi no Jutsu (Change of Body Stance Technique)
Nawanuke no Jutsu (Escaping Technique)

Kampfstil: Wenn Mika kämpft verlässt er sich hauptsächlich auf sein Zaidou. Mit diesem hat er die meiste Zeit trainiert und kennt deshalb das eine oder andere Manöver mit dieser Waffe. Andere Waffen nutzt er dafür eher selten oder nur wenn es die Situation erfordert. Er versucht eigentlich immer den Gegner in einen Nahkampf zu verwickeln, weil er dort am besten agieren kann. Seine Blut-Jutsu ergänzen den Kampfstil des Kaizen und sollen meist bewirken den Gegner festzuhalten oder abzulenken. Mit der Zeit hat Mika sich außerdem angeeignet Gegenstände jeglicher Art zu kombinieren. Allerdings zeigt er erst wenn ein Kampf richtig ernst wird was er wirklich drauf hat und entwickelt verschiedene Strategien die ihn zum Sieg führen sollen. Nach Kämpfen legt er den Gefallenen meist Ryou auf die Augen, damit diese ihr Ticket ins Jenseits lösen können.

Spezialgebiete: Tai-Jutsu, Nin-Jutsu

Chakrafähigkeiten: Mit der Zeit hat sich Mika eine für seine Techniken angemessen hohe Chakrakontrolle angeeignet, somit fallen ihm die Blut-Jutsu nicht mehr so schwer wie früher, dennoch versucht er sie immer noch zu steigern. Denn noch kann er die wirklich starken Techniken nicht anwenden. Was das Chakravolumen angeht so ist er dort im gleichen Maße versiert, was vor allen Dingen an seinem harten Training liegt, dass er in der Vergangenheit absolviert hat.

Stärken: Ohne Zweifel, Mika’s größte Stärke besteht darin das er nie aufgibt wenn es darum geht eine Person zu schützen die ihm etwas bedeutet. Wenn es jemand erst einmal geschafft hat tiefer in die Gefühlswelt des Kaizen einzudringen, wird er alles daran setzen diesen jemand zu beschützen, sogar mit Einsatz seines Lebens. Im Gegensatz dazu verfolgt er auch alle Menschen bis aufs Blut die sich negativ in ihm verirrt haben. Es ist also ein zweischneidiges Schwert sich mit ihm abzugeben, entweder er liebt jemanden, oder er hasst jemanden, dazwischen gibt es nicht viel. Obgleich sein Ehrgeiz im Hinblick auf einen Status früher ausgeprägter war, heute gilt dies ausschließlich für seine Ziele die er erreichen möchte und dafür tut er auch alles. In der Vergangenheit hat er außerdem bereits bewiesen, dass er ein ehrenvoller Shinobi ist. Des Weiteren verfügt er offenbar über ein gewisses Maß an Führungskraft, denn auch seine Teamkameraden hören auf ihn und vertrauen ihm meistens. Alles in allem könnte man auch sagen das er ein guter Stratege ist was das Kämpfen angeht, denn durch seine herausragenden Ideen hat er schon einige Male das Blatt in aussichtslosen Kämpfen wenden können. Vom körperlichen Aspekt her verfügt Mika über große Kraft, was auch die Muskeln widerspiegeln die er sich antrainiert hat.

Schwächen: Mika hat Probleme wenn ein Kampf sich sprichwörtlich in die Länge zieht. Das heißt, je mehr er vom Gegner auf Distanz gehalten wird, desto mehr schrumpfen seine Möglichkeiten diesen zu besiegen. In Sachen Gen-Jutsu hat er ebenso ein Defizit. Zum einen weil er wenig Erfahrung damit hat und sich auch selten damit befasst hat. Und zum anderen weil er wohl in diesem Punkt eine natürlich Anfälligkeit besitzt. Eine weitere Schwäche ist kurioserweise die Schwäche, sich seine eigenen Schwächen in den richtigen Momenten einzugestehen. Vor allem wenn es darum geht Teamarbeit zu betreiben, hindert ihn das die Fähigkeiten der Teammitglieder zu nutzen, wenn seine gänzlich ausgeschöpft sind. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass der Kaizen sich grundsätzlich in essentiellen Dingen sehr unter Druck setzt. Dies beeinflusst seine Entscheidungsfähigkeit manchmal zum negativen. Die mit Abstand größte Schwäche besteht jedoch darin sich von seinem Gegnern oder anderen Leuten zu leicht provozieren zu lassen. Seine Hitzköpfigkeit schränkt des Öfteren seine Vernunft beträchtlich ein. Diplomatie ist für ihn meistens ein Fremdwort, denn wenn ein schlechtes Wort über ihn oder einem Menschen fällt der ihm etwas bedeutet schlägt er sprichwörtlich sofort zu.

Besonderheiten: Im Laufe der Jahre hat sich Mika angeeignet mit beiden Händen faktisch gleich gut zu kämpfen, dass macht ihn für den Gegner schwer ausrechenbar. Das Stirnband trägt der Kaizen ausschließlich am linken Oberarm, der bekanntlicherweise zum Herzen hinführt. Dies soll seine Verbundenheit mit Hanagakure symbolisieren. Außerdem ist er der er ein Nachfahre von Chitori und Chimushi, somit ist er auch der einzige Clanerbe der Kaizen in der 7. Generation. Seinem Dorf und Clan hat er allerdings verraten, weswegen auch auf ihn ein Kopfgeld von 2.500.000 Ryo (tot) und 5.000.000 Ryo (lebend) ausgesetzt ist. Mika’s Vater hat den Kopfgeldjäger Yachiru Kakuremichi auf ihn angesetzt. Vom Äußeren her sind seine Haifischzähne am markantesten. Diese. genau wie die roten Augen, besitzt jeder ‚reine’ Kaizen, also jeder Erst- und Zweitgeborene der direkt von Ebisu abstammt. Das er solche Zähne hat ist nicht verwunderlich, wenn man seine Wurzeln betrachtet, die in ferner Vergangenheit im Wasserreich lagen. Ironischerweise wird er nie der beste Schwimmer werden können, aber dieses Problem haben die meisten Kaizen die nach Chinatsu geboren wurden. Des Weiteren befindet sich an seinem Bauch, direkt um den Bauchnabel herum eine große, kreisförmige Narbe die er von einem Rasengan davontrug und bei der er auch beinahe sein Leben lassen musste. Seit dieser Verletzuung ist es sein Ziel diese Technik zu lernen. Wie es im Clan üblich ist hat er als Erstgeborener das Zaidou vererbt bekommen, dass seit jeher sein treuer Begleiter auf all seinen Wegen ist. Das Zaidou ernährt sich von der Substanz Blut, deshalb wird es auch als Blutschwert bezeichnet. Da eigenständiges Chakra durch das Schwert fließt, kann es sich das Blut selbst holen, ohne das der Benutzer etwas dafür tun muss. Nur Mitglieder des Kaizen-Clans können das Schwert heben, da es für andere schlichtweg zu schwer ist und das Schwert Nicht-Kaizens schlichtweg nicht anerkennt. Durch die damalige, äußerst besondere Schmiedung wurde es härter als Stahl und schneidet auch Shuriken ohne größere Probleme entzwei. Gerüchten zufolge soll das Zaidou seinen Besitzer auch geistlich beeinflussen, was dazu führt das dieser mit der Zeit häufig rücksichtsloser und böser wird. Es soll also zugleich Fluch und Segen für den Führer sein.

Persönlichkeit: Mikanaisho ist ein ehrgeiziger und hitzköpfiger Junge. Wenngleich er zu seinen Freunden sehr liebenswert sein kann, so ist er für jeden Feind der Nemesis wenn es sein muss. Außerdem fühlt er sich eher zum weiblichen Geschlecht hingezogen, wenngleich nicht nur sexueller Hinsicht. Er ist Mädchen oder auch Frauen einfach grundsätzlich freundlicher gesonnen. Männer hingegen hasst der Kaizen von Anfang an, diese müssen seinen Respekt erst einmal erkämpfen, sonst haben sie bei ihm keine Chance. Im Grunde genommen sind sie für ihn Konkurrenten, mit denen er sich beweisen kann. Außerdem wurde eine schwere Bürde auferlegt, er ist der Erbe des Kaizen-Clans. Um dieser gerecht zu werden, versuchte er der mächtigste Ninja im ganzen Dorf zu werden. Das Auftreten des Jungen lies ihn auf viele Menschen im Dorf geheimnisvoll wirken. So clever Mika auch sein mag, er hat im Laufe der Zeit eine gewisse Arroganz entwickelt. Der Erbe der Kaizen polarisiert in vielerlei Hinsicht, die einen respektierten ihn, andere hassten ihn. Mittlerweile werden ihn viele hassen, weil er den Clan und sein Dorf verraten hat. Dennoch sieht er sich immer noch seinem Dorf und dem Clan verpflichtet. Ein weiterer wichtiger Aspekt seiner Persönlichkeit stellt die Religion des Ebisu dar. Diesen verehrt er wie jeder Kaizen es tut. Von Zeit zu Zeit spricht er sogar mit diesem, zumindest denkt er dies, denn der rundliche Gott und sein Fisch suchen ihn oftmals in Träumen oder auch Visionen heim. Dies führt Mika mittlerweile darauf zurück das er wohl direkt von ihm abstammt. Er scheut sich auch nicht manchmal, wenn seine Gegner ehrenvoll genug sind, ein Gebet für die Besiegten zu sprechen, damit diese vielleicht doch Ebisu’s Gnade erwiesen bekommen. Seit er Team Hanako anführt entwickelt Mika eine Art Verantwortungsbewusstsein, was bei ihm nicht immer so ausgeprägt war. Nun sorgt er sich immer mehr um das Wohlergehen von Ju und Amaya. Nach dem Motto: „Mein Leben für das Eure.“ setzt er alles aufs Spiel um sie zu beschützen. Sein größtes Ziel besteht darin seinen Vater endlich zu entmachten, denn dieser stellt seiner Meinung nach eine große Gefahr für den Clan, aber auch für das Dorf dar. In letzter Zeit veränderte sich seine Persönlichkeit an sich auch zunehmend, ob gut oder schlecht lässt sich noch nicht sagen. Mika selbst merkt es zuweilen und führt dies abergläubisch auf das Zaidou zurück. Manchmal hat er sogar Angst er könnte irgendwann die Kontrolle über sich verlieren, ohne das er es überhaupt merkt. Bisher verschweigt er diese Tatsache allerdings vor jedem, es würde nur Probleme mit sich bringen das preiszugeben. Im übrigen isst er nicht so gerne süße Sachen, jedenfalls nicht sehr oft und er hat schnell genug davon.

Beziehungen:
Liebe/Freundschaft/Sympathie/Neutral/Antipathie/Hass

-Ju Kaito: Der Mensch den Mika am meisten liebt und für den er sich sogar das Zaidou in die eigene Brust rammen würde um ihr Leben zu retten. Als er sie das erste Mal sah hatte er sich schon in die verliebt. Bis zu dem einen schrecklichen Tag an dem er nach Hause kam und einen Scherbenhaufen vorfand, hat der Junge viel Schönes mit ihr erlebt. Sie war der eigentliche Grund weswegen er Verrat begehen musste.

-Yamicho Kaizen: Früher einmal war er in die süße Kunoichi verliebt, bis beide irgendwann merkten das sie nicht zusammenpassen. Heute sind sie nur noch beste Freunde, auch wenn diese Freundschaft über das hinausgeht was man darunter eigentlich versteht. Für Yami würde Mika vermutlich alles tun, sie bedeutet ihm sehr viel.

-Momoringo Kaizen: Yami's kleiner Bruder und wahrscheinlich größter Schatz. Blut ist eben doch dicker wie Wasser. Manchmal ist Mika sogar auf ihn eifersüchtig und seine von Zeit zu Zeit nervende Art geht ihn gehörig auf den Senkel, aber irgendwie hat er den kleinen Einstein doch gern. Zumindest würde Mika nicht tatenlos zusehen wenn er in Gefahr wäre und einiges tun um ihn zu beschützen.

-Amaya Selina Gaeshi: Das kleine Mädchen beeindruckte Mika mit ihrem Ehrgeiz und ihrer Art von Anfang an. Wenn er mit ihr spricht fühlt er sich oft mit ihr verbunden, weil sie ihn manchmal an sich selbst erinnert. Vielleicht sieht er in ihr auch einfach die kleine Schwester die er nie hatte. Außerdem hegt er großes Interesse für sie, weil sie in seinen Augen eher rätselhaft wirkt. Genau das macht Amaya für Mika so interessant.

-Katachi Rainchan: Er hat seiner besten Freundin Yami geholfen und so ziemlich viele Punkte bei Mika gesammelt. Außerdem hat er vielleicht Ju mit seiner geistreichen Tat auch noch das Leben gerettet. Zwar haben beide nicht viel miteinander gesprochen, aber die schweigsamen Freundschaften sind doch immer die Besten.

-Dreamfight Ijoken: Mika hält ihn für verrückt und tollpatschig. Schon allein deswegen da er mit einem wahnwitzigen, selbstmörderischen Angriff versucht hat den Kaizen zu besiegen. Allerdings scheint Yami ihn zu lieben. Des Weiteren machen ihn all diese Tatsachen doch wieder einigermaßen sympathisch für den Jungen.

-Ai Yushiko: Seine Kollegin aus Team 8. Eine knallharte Kunoichi die auch nicht davor zurückgeschreckt hat Mika einen Kinnhaken zu verpassen der ihn niedergestreckt hat. Dennoch hat ihm dies imponiert und auch sonst haben sich die Probleme mit ihr in Grenzen gehalten.

-Charos Drake: Sein ehemaliger Sensei und für Mika die Blechbüchse vom Dienst. Der Junge respektierte seine Stärke und hat sich zwischenzeitlich sogar wohl in seiner Nähe gefühlt. Dennoch ist er ihm mit der seltsamen Rüstung nachwievor suspekt.

-Jimei Katsuragi: Der maskierte Ninja war mit dem Kaizen in Team 8. Anfangs ist er ihm ein großer Dorn im Auge gewesen. Mit der Zeit hatte er jedoch gelernt ihn zu akzeptieren. Nicht zuletzt weil Jimei ihn bei der schriftlichen Chunin-Prüfung das Weiterkommen ermöglichte.

-Adjucha: Der vertraute Geist von Ju nervt Mika schon seit er aufgetaucht ist. Wenigstens macht er das was man ihm sagt, aber der Kaizen kann ihn einfach nicht leiden, was offenbar auch auf Gegenseitigkeit beruht. Dennoch versucht er mit ihm so gut es geht zurecht zu kommen, schließlich gehört er auch zum Team.

-Shigeru Makoto Gaeshi: Mit seinem lebensgefährlichen, wenn auch unabsichtlichen Angriff auf Ju, hat sich der Gaeshi bei Mika selber ins Aus geschossen. Nun bewegt sich Shima auf einer Schwelle bei der es für Mika nur noch um Leben und Tod geht.

-Okami Kaizen: Das Wort Hass reicht bei Mika wohl nicht mehr aus, denn er empfindet weit mehr für seinen Vater als nur das. Seit er die wahren Absichten des Clanoberhauptes entlarvt hat, ist sein vorrangiges Ziel Hana von ihm zu befreien. Außerdem hat sein Vater auch noch seine geliebte Ju als Druckmittel genommen um ihn aus dem Dorf zu vertreiben. Ihn dürstet es weniger nach Rache, eher um einige Dinge wieder richtig zu stellen die in der Vergangenheit falsch gelaufen sind.

Charakterstory:
Mikanaisho wurde in Hanagakure geboren und ist der erste und einzige Sohn Okami Kaizens. Seine Mutter starb bei der Geburt, woraufhin sich Okami in seiner Trauer nicht um einen weiteren Nachfahren gekümmert hatte. Vielleicht, oder gerade deswegen verlangte das Oberhaupt der Kaizen, Mika soviel ab. Er hatte wohl das Gefühl, dass dieser etwas gut zu machen hat. Seit jeher kämpfte der Junge um die Gunst seines Vaters. Er konnte ihn auch nie ausreichend zufrieden stellen. Mika sah das allerdings auch als einen gewissen Antrieb an. Unbewusst pushte ihn die Missgunst seines Vaters in seiner Motivation hoch. Die Akademie hatte der Erbe mit Bestnoten bestanden. Als er sein Stirnband erhielt, war Mikanaisho stolz, dennoch trug er das Band nie. In seiner Ansicht kämpfte er für den Kaizen-Clan, den er Ehre erweisen wollte und natürlich für sich selber.
Kurz darauf traf er auch Yamicho. Was anfangs eine Freundschaft war, entwickelte sich stetig immer mehr zu einer Liebe. Jedoch merkten beide alsbald, dass sie nicht füreinander geschaffen waren. Die Liebe blieb jedoch bestehen, wenngleich es heute mehr eine Freundschaft ist.
In seinem Team kam der Junge auch nicht immer zurecht. Seine Teamkameraden akzeptierten ihn zwar, dennoch waren die Methoden mit denen er an Missionen und Kämpfen rangegangen ist in ihren Augen meist überstürzt. Abseits des Ninja Daseins ging es ihm recht ähnlich, wenngleich er dort den einen oder anderen Freund fand. Dreamfight zum Beispiel, den er anfangs noch als Konkurrent zu seiner großen Liebe Ju sah, oder auch Katachi, der Yami aber auch Ju das Leben rettete. Jedoch gab es auch Leute wie Shima, denen er Rache schwor, denn noch heut glaubt er das dieser versuchte Ju etwas böses zu tun. Insgesamt änderte die Liebe zu Ju allerdings vieles in Mika, er wurde offener zu seiner Umwelt und fühlte sich einfach glücklicher. Eine besondere Person in seinem Leben stellt auch Amaya dar, die ihn trotz ihres Alters von Anfang an faszinierte, er fühlte sich einfach verbunden mit ihr, obgleich seine Bewunderung zu ihrem Ehrgeiz sogar noch überwiegt.
Heutzutage hat Mika andere Ziele, er kämpft zwar immer noch für seinen Clan, aber nun auch für sein Dorf und vor allem seine Freunde. Auch wenn dieses Vorhaben als Nuke-Nin nicht so leicht zu erreichen scheint. Dennoch hat ihn die Begegnung mit dem Nuke-Nin Takeshi soweit geprägt, dass er beschloss, dass dies die einzige Möglichkeit sei mit seinem Vater abzurechnen. Seltsamerweise fühlt er sich wie noch nie zuvor mehr zu seinem Dorf verbunden. Das Stirnband hat der Junge mittlerweile herausgekramt und trägt es stolz und loyal. Mit dem Team Hanako versucht er einen Weg zu finden den Clan und das Dorf von Okami zu befreien. Deshalb reist Mika zwangsweise auch als Nuke-Nin durch die Welt um dies zu bewerkstelligen. Zurzeit führt sie ihr Weg nach Konohagakure. Ob das Team den Hokage dort treffen wird steht allerdings noch in den Sternen...

Wichtige Ereignisse:

78 n. Chi.
Mikanaisho wird geboren.
Kumiko stirbt bei der Geburt.

88 n. Chi.
Okami beginnt Mikanaisho zu trainieren.
Mikanaisho begegnet Yamicho.
Eintritt in die Akademie.

91 n. Chi.
Abschluss der Akademie mit Auszeichnung.

92 n. Chi.
Ernennung zum Genin.
Übergabe des Zaidou von Okami.
Mikanaisho verliebt sich in Yamicho.
Gründung von Team 8.
Mikanaisho verliebt sich in Ju.

93 n. Chi.
Begegnung mit Takeshi.
Angriff auf Okami nach dem Chuninauswahlkampf gegen Ju.
Mikanaisho wird Nuke-Nin.
Diebstahl der Clangeheimnisse der Kaizen.
Mikanaisho erhält eine schwere Verletzung durch das Rasengan.
Mikanaisho verlässt das Blumenreich.
Okami setzt ein Kopfgeld auf Mikanaisho aus.
Zwischenfall mit Yachiru Kakuremichi in Sunagakure.
Gründung von Team Hanako.
Begegnung mit ANBU Naoko Uchiha.
Begegnung mit der Hokage Shika Nanfu.


Zuletzt von Micky am So Aug 30, 2009 2:42 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 

Mikanaisho Kaizen [Nuke-Nin]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Albion RPG :: Sonstiges :: Archiv :: Altes Forum :: Klein-RPG-Ecke :: Chinatsu's Legacy :: Shinobis-